Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rollenspiel Nr. 1
Also man muss schon sagen, ich habe dieses Spiel zwar schon länger durch und habe auch Oblivion, Neverwinter Nights, Titan Quest und andere Rollenspiele durchgespielt, aber dieses Rollenspiel ist nicht zu Übertreffen. Wer meint sich mit Rollenspielen auszukennen, muss dieses gespielt haben. Es überzeugt in allen Punkten. Die Story ist einzigartig und einem...
Veröffentlicht am 26. Juli 2006 von herrmann

versus
0 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wer es mag !
Bestimmt nicht schlecht aber diese Grafik geht heute gar nicht mehr.
Habe es mir gekauft wegen der doch überwiegend Positiven Bewertungen.
Leider doch nichts für mich ziemlich langwierig !
Vor 11 Monaten von Udo Josef Hörholz veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rollenspiel Nr. 1, 26. Juli 2006
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Baldur's Gate II: Schatten von Amn [Software Pyramide], Jewel Case (Computerspiel)
Also man muss schon sagen, ich habe dieses Spiel zwar schon länger durch und habe auch Oblivion, Neverwinter Nights, Titan Quest und andere Rollenspiele durchgespielt, aber dieses Rollenspiel ist nicht zu Übertreffen. Wer meint sich mit Rollenspielen auszukennen, muss dieses gespielt haben. Es überzeugt in allen Punkten. Die Story ist einzigartig und einem wird nie langweilig weil man immer wissen will wie es weitergeht. Es gibt unzählige Nebenaufträge die oft mit neuen Partnern fürs eigene Team zu tun haben. Dank der Leertaste kann man im Kampf auch mal Pausieren, um die Übersicht nicht zu verlieren. Der ausgepfeilte Dialogmodus ist Klasse und macht Spass.Die Waffenvielfalt ist ebenfalls sehr groß. Die einzige Kritik wäre, dass die Grafik nicht mehr aktuell ist und dass Anfänger sich bei diesem Spiel ersteinmal einfuchsen müssen. Schade, dass bei dem Besten Rollenspiel aller Zeiten nicht über einen 3. Teil nachgedacht wurde. :-(

Also Leute wenn ihr es noch nicht gespielt hab kauft euch BG 2 ... bei diesem Preis sowieso.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Sie müssen das Spiel erst durchspielen, bevor Sie es verlassen können!", 7. Februar 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Baldur's Gate II: Schatten von Amn [Software Pyramide], Jewel Case (Computerspiel)
Oder besser gesagt, man möchte es einfach erst verlassen, wenn man es durch hat. Das Spiel fesselt einen von der ersten Minute an. Durch das gut erklärte Tutorial und die einsteigerfreundliche Bedienung, wird der Einstieg auch sehr leicht gemacht. Sicherlich ist das Spiel im Ganzen sehr komplex, doch mit zunehmender Spielzeit sollten auch die letzten Handgriffe kein Hindernis mehr darstellen. Nicht zuletzt gibt es auch noch das hervorragende Handbuch, in welchem alles genau beschrieben wird. Doch nun zu den Details.
Die Grafik erfüllt sicherlich nicht mehr den heutigen Standard, was unter anderem daran liegt, dass das Spiel schon 6 1/2 Jahre auf dem Buckel hat. Doch sie bietet zumindest das Beste, was man von einer 2D-Grafik erwarten kann. Wer seine Ansprüche also nicht zu hoch setzt, kommt auch hier voll auf seine Kosten. Nicht-Highend-Rechner-Besitzer wird es freuen.^^
Die Bedienung gehört meiner Meinung nach zum Besten, was es gibt. Durch das Drücken der Leertaste wird das Spiel jederzeit pausiert - sehr nützlich und auch notwendig!! Und auch sonst gibt es nichts zu bemängeln, durch einen einfachen Rechtsklick auf das Charakterporträt gelangt man in das gut strukturierte und übersichtliche Inventar. Auch das Questbuch ist noch herauszuheben. Aktuelle Aufträge kann man wahlweise nach Datum oder nach Namen sortieren, so dass man sich jederzeit schnell zurechtfindet und den Überblick behält. Dieser wird vor allem auch dadurch bewahrt, dass erledigte Quests in einen extra dafür vorgesehenen Abschnitt kommen, somit gibt es eine Trennung zwischen aktuellen und erledigten Aufgaben.
Nächster Punkt ist die Atmosphäre und die weiß voll zu überzeugen. Die Gruppenmitglieder interagieren untereinander und auch mit dem Hauptcharakter, es entstehen sowohl Konflikte als auch Romanzen. Ebenfalls wissen die Umgebungen zu überzeugen, allen voran die riesige Stadt Atkatla mit ihren unzähligen NPCs.
Auch der Sound ist größtenteils sehr gut gelungen. Allerdings gibt es wenige Stellen die auch in der deutschen Fassung in Englisch sind. Darüber hinaus sind nur die wichtigsten Texte gesprochen, was soviel heißt wie, man muss den Rest selber lesen. Aber einen richtigen Rollenspielfan wird das nicht abschrecken.
Der Umfang des Spiels ist wirklich außergewöhnlich und bietet stundenlangen Spaß. Zwar vornehmlich im Einzelspieler, da der Mehrspieler nicht so gelungen ist, aber dort umso intensiver. 200 Stunden werden locker benötigt, wenn man das Spiel das erste Mal mit möglichst vielen Nebenquests durchspielt.
Jetzt noch ein paar Worte zur Story: Sie ist sehr spannend und zwar von Anfang an. Auch die Tatsache, dass man dem Endgegner schon zu Beginn begegnet, bringt der Spannung keinen Abbruch. Es fängt an, dass man in dem Kerker eines mächtigen Magiers gefangen ist. Man befreit sich und seine Kollegen und gelangt in die Stadt Atkatla, wo ein Gruppenmitglied sowie der Magier gefangen genommen werden. Auf der Suche nach den Beiden, streift man durch Städte und Landschaften und verdient sich nebenbei das nötige Kleingeld, um die Verfolgung aufnehmen zu können. Man stellt auch nach und nach seine Gruppe zusammen, welche aus dem Hauptcharakter und 5 weiteren Begleitern bestehen kann. Die Story führt einen im späteren Verlauf in immer mysteriösere Gegenden und hat zusätzlich auch noch einige Überraschungen in Petto.
Der Wiederspielwert des Spiels ist extrem hoch, da man sehr viele Möglichkeiten hat, seinen Charakter zu gestalten. Man kann aus unzähligen Rassen und Klassen seinen Charakter formen. Auch die Möglichkeit seine Gesinnung zu wählen trägt stark zur Wiederspielbarkeit bei. Vor allem da man sich im Spiel wirklich entsprechend verhalten kann. Allerdings hat das für den Ausgang des Spiels keine Auswirkungen, aber es gibt dadurch teilweise unterschiedliche Quests bzw. unterschiedliche Optionen einen Quest zu lösen.
Das Preis/Leistung Verhältnis könnte besser nicht sein. Durch den großen Umfang, die hohe Wiederspielbarkeit und allgemein sehr wenig Schwächen lohnt sich das Spiel allemal.

Zur nötigen Hardware braucht man denke ich nichts weiter zu sagen, da das Spiel auch auf sehr alten Rechnern problemlos laufen sollte ;)

Ich hoffe ich konnte hiermit die Entscheidung zum Kauf erleichtern bzw. einen kleinen Einblick in das Spiel geben. Von meiner Seite aus eine klare Kaufempfehlung.

by(e) cky
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spielspaß + 3, 6. Juli 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Baldur's Gate II: Schatten von Amn [Software Pyramide], Jewel Case (Computerspiel)
Ich habe Baldurs Gate 2 erst 2010 durchgespielt.
Jedem der klassische Rollenspiele, DSA (oder einfach gut erzählte Fantasy) mag kann ich das Spiel nur empfehlen.

Goßartige Geschichten - ein interessantes Kampfsystem - riesige Handlungsfreiheit.

Selbstverständlich sind Erzählweise und (2D)Grafik mitlerweile völlig veraltert (allerdings: äußerst liebevoll), aber bietet BG2 auch nach 11 Jahren noch "Alleinstellungsmerkmale": Schon die schiere Menge an Dialogen/Text bleibt (entsprechend der Tendenz zur Vollvertonung vermutlich noch sehr lange) unerreicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Spiel mit Charakter, 20. Januar 2007
Von 
A. Krier (Untergeiersnest) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Baldur's Gate II: Schatten von Amn [Software Pyramide], Jewel Case (Computerspiel)
Ich möchte in meiner Rezension einen besonderen Punkt herausheben: Das dieses Spiel bisher unerreicht ist.

Es gibt Gothic, es gibt Morrowind (oblivion ist hier keines Vergleichs wert), es gibt Neverwinter Nights und Icewind Dale sowie deren Nachfolger. Irgendwie komisch wenn man bedenkt wieviele neue Rollenspiele schon entwickelt wurden und das heute überhaupt mehr spiele entwickelt werden - keines kommt an BG2 heran. Und da kann sich sonstwer auf den Kopf stellen, ich glaub es wird noch lange dauern bis irgendwann einer mal nahe an die Messlatte herankommt, die BG2 gesetzt hat und heute noch gilt.

Die Story ist interessant und vielseitig. Es gibt tonnenweise nebenquests und sie machen alle Spaß, nicht nur weil sie einfach so nett sind, sondern weil sie sich in die Welt integrieren und ein Feeling dafür geben. Man kann gut und böse spielen (dieser Aspekt ist *nicht* perfekt, aber wenig Spiele haben bisher ähnliches angeboten und gut durchgesetzt). Böse zu sein bringt gewisse Vorteile und gut ebenfalls.

Nun zum wichtigsten: Das Spiel hat Charakter. Und das ist genau der Punkt der im heutigen Einheitsbrei nicht mehr existiert. Es ist nicht die Summe von guter Story, tollem Kampfsystem, Sammeltrieb und super Grafik die ein Spiel ausmacht (denn das gleiche hätt ich auch in Morrowind, oder Neverwinter Nights oder was auch immer) - da ist einfach mehr dabei, die Entwickler haben sich einfach was getraut, ihr eigenes Ding zu machen. Heraus kam ein Spiel das echt ein bisschen mehr ist als das, es hat Charakter, man identifiziert sich damit und kann in ne riesen Welt eintauchen die so einmalig ist.

Fakt ist, das es heute sowas praktisch nicht mehr gibt da aus kommerziellen Gründen auf Standards gesetzt wird.

BG2 hat Mut zur Eigenständigkeit. Man mag es entweder oder nicht. Leute die keine Rollenspiele mögen werden hier nichts finden.

An der Grafik ist nichts zu meckern. Dank 2D und schönen Renderbildern kann man das auch in 5 Jahren noch sagen. Ob man das gleiche von 3D Rollenspielen in 5 Jahren sagen kann? Natürlich gibt es schönere Spiele, aber hier greift der Spruch mit den inneren Werten ;) Ich glaub selbst der kritischste Spieler kann sagen dass die Grafik halbwegs ansehnlich ist. Und das ist das wichtigste - sie ist zumindest nicht häßlich und schränkt den Spielspaß daher auch nicht ein. Da gibt es schlimmeres; z.B. richtig grottiges 3D Zeug aus dem Jahr 99 das selbst anspruchslosen Augen weh tut.

Ich habe das Spiel seit erscheinungsdatum 6 mal durchgespielt. Vielen anderen geht es ähnlich - man kramt's halt ab und zu doch noch aus und spielt. Das allein sagt schon viel und sollte unschlüssige Überzeugen - besonders beim heutigen Preis - es mal auszuprobieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das "Rollenspiel-Meisterwerk", 13. Juli 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Baldur's Gate II: Schatten von Amn [Software Pyramide], Jewel Case (Computerspiel)
Nachdem das grossartige Baldurs Gate 1 im Jahre 1998 für Furore gesorgt hatte und eine riesige Fangemeinde eroberte, folgte 1999 das dazugehörige Addon "Baldurs Gate - Legenden der Schwertküste". Der Erfolg war enorm. Der erste Teil der Saga wurde über 2 Millionen mal verkauft und zählt demnach gegenwärtig zu den erfolgreichsten Computerspielen der Gegenwart. Dabei sollte es aber nicht bleiben. Nur ein knappes Jahr nach dem Schwertküsten-Abenteuer folgte das von Anhängern sehnsüchtigst erwartete "Baldurs Gate 2: Schatten von Amn".

Geschaffen wurde das Spiel überwiegend vom kanadischen Entwicklerstudio"Bioware", das durch Baldurs Gate 1 seinen Ruhm als Spielemacher begründete. Sie waren es auch, welche die"Infinity Engine" konzipierten, um eine optimale Entwicklung von Computer-Rollenspielen auf dem Grundsatz des Dungeons and Dragons-Regelwerkes zu gewährleisten.

Baldurs Gate 2 besticht in nahezu jeglichem Bereich durch eine ausserordentlich hohe schöpferische Qualität. Als Spieler wird man schon nach wenig Anspielzeit bemerken können, dass hier ein Spiel geschaffen wurde, das nicht nur sämtliche Grenzen des bisher Dagewesenen in den Schatten stellt, auch die Rollenspielergeneration wohl noch lange massgebend prägen wird.

Storytechnisch wird eine ungemein komplexe und abwechslungsreiche Geschichte erzählt, die sich dem Spieler Schritt für Schritt offenbart. Interessant sind dabei die eingesetzten Zeitsprünge in Form von Rückblenden und Visionen, welche die Storyline immer wieder vorantreiben und beleben. Sie zeigen dem Spieler wichtige, historische Ereignisse auf, die in der Vergangenheit des Hauptprotagonisten liegen und einen bestimmten Zusammenhang mit dem zukünftigen Geschichtsverlauf haben. Oder sie machen den Spieler auf das aufmerksam, was passieren könnte, wenn man als Protagonist nicht die richtigen Entscheidungen zu gegebener Zeit trifft. Diese Technik trägt wesentlich zur Lebendigkeit und Atmosphäre der Geschichte bei und sorgt für Spannung. Sie vermittelt dem Spieler auch ein besseres Vorstellungsvermögen im ganzen Gestrick der gewobenen Handlung.
Es existiert ein Haupthandlungsstrang, sowie unzählige Nebenhandlungsstränge. Die Nebenhandlungsstränge behandeln meist das Schicksal einzelner NSC-Gruppenmitglieder oder sind Aufgaben, um an besondere Gegenstände zu kommen, wovon man eine kaum zu erfassende Vielfalt im Spiel auffinden kann.

Der Haupthandlungsstrang setzt dort an, wo der Vorgänger aufgehört hat. Sarevok, der Halbbruder unseres Hauptprotagonisten und Sohn des Gottes des Todes, musste im ersten Teil durch ein episches Endgefecht bezwungen werden. Dabei wurde unserem Held eröffnet, dass auch er eines der Kinder der Sorgen ist: ein Erzeugnis des Bhaal. Um sich von den überraschenden Neuigkeiten und den Strapazen zu erholen, rastet die Gruppe vor Baldurs Tor. Doch ein Kind des Bhaal kann keine Ruhe finden, wie es scheint. In der Nacht werden die Schatten seltsam lang, schemenhafte Gestalten wandern durch den Nebel. Benebelt erwachen unsere Freunde in einem dunklen Verlies und fangen sich langsam an alles zu erinnern. An diesem Punk beginnt die eigene Geschichte von Baldurs Gate 2. Alles ist ungemein vielschichtig, weitschweifig und komplex erzählt. Die Vorgeschichte ist gewaltig, darauf einzugehen wirkt rahmensprengend.

Das Gameplay ist sinnvoll und intuitiv. Durch einen einzelnen Button wählt man beispielsweise das Zauberinventar. Hier befinden sich alle Zauber, die sich unser Held eingeprägt hat. Durch einen weiteren Klick wählt man den gewünschten Zauber aus. Einen Klick später über dem gegnerischen Ziel wird der Zauber gesprochen. Erleichtert wird der Kampfablauf etwas dadurch, dass das Spiel jederzeit durch die Leertaste pausierbar ist. So werden die Kämpfe besser planbar und studierbar. Verschiedene Kampfkonstellationen sowie Scripts, die man den einzelnen Kämpfern zuweisen kann, sind natürlich Pflicht. Ein paar sehr überlegte Neuerungen gehören nun auch zum Programm. Beispielsweise ist es ist nun möglich, während einer Kampfpausierung ins Inventar zu wechseln und etwa Tränke oder anderes an einen Bedürftigen weiter zu geben. Neu sind auch integrierte Waffenskills, die man jetzt erlernen kann. Dies macht es möglich, als Zauberkundiger mit Waffe und Schild zu kämpfen. Es existieren in Baldurs Gate 2 rund 300 verschiedene Zaubersprüche, was ein viel grösseres taktisches Potential erlaubt, wie in Baldurs Gate 1. Auch hier kann man noch viel mehr erwähnenswertes aufzeigen, aber das wäre zuviel des Guten.

Die Charaktere von Baldurs Gate 2 sind ausserordentlich. Nie zuvor hat man solche, individuelle, glaubwürdige und faszinierende Persönlichkeiten in einem Spiel erlebt. Sie pulsieren geradezu voller Leben.
Je nachdem, welche Entscheidungen man im Laufe des Spiels trifft, legen die Nicht-Spieler-Charaktere sogar ihre eigenen Meinungen offen dar und geben hier und dort nicht selten einen Ratschlag ab. Auch die Gesinnung der jeweiligen Gruppenangehörigen kann sich ändern. Reist man beispielsweise mit einer Kombination von guten und bösen Gesellen durch die Gegend, entstehen innere Konflikte in der Gruppe, was dazu führen kann, dass ein Mitglied sich abwendet, auch die Umwelt reagiert darauf ungleich und manchmal unvorhersehbar. Es ist auch möglich, dass man plötzlich einem ehemaligen Freund als Feind gegenübersteht, wenn man seine Handlungen nicht sorgfältig abwägt. Dazu besitzt jeder Charakter seine persönliche Geschichte, die man im Spielverlauf aufarbeiten und weiterspinnen kann. Auch Liebesromanzen mit einzelnen Protagonisten sind hier realistisch. Befindet sich ein NSC lange genug in der Gruppe, wird er dem Hauptprotagonisten immer persönlichere Fragen stellen. Sobald diese Fragen richtig beantwortet werden, entwickelt sich möglicherweise durch das ganze Spiel hindurch eine ausgeklügelte, romantische Dialogreihe. Diese ungeheuerlichen Möglichkeiten in Bezug von Interaktionen mit NSC-Charakteren und der Umwelt sind ein grosser Teil der unglaublichen Dichte, die das Spiel gross macht.

Musikalisch wird auch etwas geboten. Ausdrucksstark, wird sie in den passenden Situationen eingespielt und unterstreicht die dichte Atmosphäre noch um ein Stück. Es sind vorwiegend orchestrale, klassische Klänge, die das Klangbild wunderbar stimmig gestalten. Im Kampf gewinnen die Melodien und Rhytmen an Fahrt und schwellen schliesslich zu atemberaubenden Crescendos an.

Fazit: Auch nach 7 Jahren nehme ich das Spiel wieder in die Hand. Komplexes Rollenspielmeisterwerk, das sich durch eine enorme Wiederspielbarkeitswertung auszeichnet, mit phantastischer Storyline und Atmosphäre. Somit ein Must-Have für jeden Rollenspieler.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leider immer noch unerreicht, 2. Februar 2007
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Baldur's Gate II: Schatten von Amn [Software Pyramide], Jewel Case (Computerspiel)
Nachdem ich Oblivion durchgespielt hatte und irgendwie ein schales Gefühl blieb, erinnerte ich mich an Baldurs Gate und habe es nochmal angefangen zu spielen. (was vielleicht ein Fehler war, da meine Freundin mit Auszug gedroht hat) Oblivion hat eindeutig die schönere Grafik. Aber was mich an Baldurs Gate mit großem Abstand fasziniert hat sind die Spieltiefe und die Story. Die vom Computer gespielten Personen sind wunderschön und stimmig in Szene gesetzt, sie interagieren untereinander und mit der Hauptspielerperson. Es gibt unzählige Quests, Nebenquests und Möglichkeiten. In Oblivion sind die Nebenquests oftmals irgendwie angefügt und man fragt sich was soll das. In Baldurs Gate wirken sie alle sehr gut in die Story eingepasst. Und das Beste. Die Story ist einfach sehr gut erzählt, stimmig und hat ein sinnvolles Ende (was ich von den meisten anderen nicht sagen kann). Man kann sowohl als männlicher Charakter, als auch als weiblicher spielen, es gibt unterschiedliche Abläufe je nachdem ob man gut oder Böse spielt, es macht einen wirklichen Unterschied ob man als Waldläufer Kämpfer Barde ... spielt. Und es gibt so unerreichte Dinge wie ein Schwert das reden kann, ein kleiner Drache der Gegenstände schmiedet, Liebesgeschichten mit unterschiedlichen Charakteren .....

Es macht einfach unglaublich viel Spass in diese Welt einzutauchen.

Und das ist vielleicht auch das einzige "Problem" für Gelegenheitsspieler. Das Spiel ist unglaublich groß und die Story dicht. Wenn man länger nicht spielt geht das verloren. Und wenn man sich von der Story anstecken lässt geht sehr viel Zeit "verloren". Ich brauchte fast 160 Stunden weil ich alle Quests und die Erweiterung versucht habe durchzuspielen.

Aber es ist einfach ein geniales Gefühl dieses Spiel zu spielen. Ganz anders als in Oblivion (was auch spass gemacht hat keine Frage). Aber in dieses Spiel bin ich völlig eingetaucht und hatte echt Probleme mal ne Pause zu machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Oldie but goldie, 1. Februar 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Baldur's Gate II: Schatten von Amn [Software Pyramide], Jewel Case (Computerspiel)
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: es ist ein richtig gutes (Gruppen-)Rollenspiel!

Es erinnert einen alten rgp-Hasen an die schönen Zeiten, als man sich noch am C-64 Curse of the Azure Bonds und ähnliches reingezogen hat...man kramst sich seine eigene Gruppe zurecht(NPC's will da natürlich keiner) und auf gehts ins Abenteuer. Die Grafik ist nach wie vor nett- aber ein gutes Spiel brauch keine phänomenale Grafik, um über diverse Fehler und Ärgernisse hinwegzutäuschen: ich würde mir jederzeit Wasteland wiederbeschaffen, und bei diesem uralten Zock gab es genaus viel graphische Highlights wie bei den Ultima-Teilen: es hat einen einfach gefesselt und aus!

BG bietet einem völlige rollenspielerische Freiheit, gerade so, als säße man mit ein paar Kumpels beisammen und hätte ein Tabletop vor sich: man rüstet sich peut a peut aus, heimst magische Items ein und prügelt sich durch eine abwechslungsreiche Welt- wie in alter AD&D Manier. Ich selbst hab das Spiel laaange unangetastet im Schrank liegenlassen, bevor durch vorherige Rezensionen das Interesse geweckt wurde. Habs bis heut nicht bereut....

Für Fans ein Muß!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes RPG aller Zeiten, 3. Januar 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Baldur's Gate II: Schatten von Amn [Software Pyramide], Jewel Case (Computerspiel)
Das einzige was bisher mithalten kann ist Gothic II (Gothic 3 ist ja bekanntlich vermurkst),auch wenns wieder ne andere Art RPG ist.

Ich hätte mir gewünscht das es mal ein Baldurs Gate III gegeben hätte,im selben Stil wie die Vorgänger(also nicht wie Neverwinter Nights 2 heute 3D Grafik etc.),leider wurde und wird da wohl nichts mehr draus,schade.

Habe selbst NWN 2 bis in die Hälfte gespielt und werde nun lieber Baldurs Gate II nach..hmm wann kam BGII eigentlich raus?,egal nach ein Jahren wieder spielen.Ist defenitiv besser als permanent mit Kameraeinstellungen beschäftigt zu sein wie bei NWN 2 .

Fazit: DAS defenitiv beste Rpg was ich kenne und ich spiele seit knapp 15 Jahren Rpgs aller Art(seit C64,Amiga ect. )
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaufen! Kaufen!, 4. Februar 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Baldur's Gate II: Schatten von Amn [Software Pyramide], Jewel Case (Computerspiel)
Wer diesen Klassiker noch nicht gekauft hat, ist selber schuld: Baldurs Gate 2 ist (mit ausnahme des ebenfalls brillianten Planescape Torment) das bisher überzeugenste Computerrollenspiel. Die Story, die Charaktere, die Quests, Musik und (angestaubte aber stilvolle) Grafik, und vor allem die Atmosphäre und Spielfreiheit sind bislang unerreicht. Auch wer sich erst seit kurzem für Computerrollenspiele interessiert, kommt an diesem zeitlosen Klassiker nicht vorbei. Aber Warnung: Man sollte sich dazu einige Wochen Urlaub nehmen, wenn man sich erstmal in die Abenteuer an der Schwertküste stürzt - das Spiel macht süchtig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein MUSS für jeden, der ein richtiges "rpg" spielen möchte!, 28. Oktober 2006
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Baldur's Gate II: Schatten von Amn [Software Pyramide], Jewel Case (Computerspiel)
Es gibt viele gute Rollenspiele aber eins ist klar: Baldur's Gate 2 - Schatten von Amn muss in jede Sammlung!

Bei diesem Spiel begeistert nicht die Grafik, die ja in BG2 schon recht veraltet ist, sondern alles andere. Die Story ist von Anfang bis zum Ende atemberaubend und lasst einen immer wieder selbst Entscheidungen treffen, was dem Spiel den Reiz gibt, es noch ein zweites mal zu spielen.

Mit einer Gruppe aus verschiedenen Charakteren machen sie Aufträge und kämpfen sich bis zum Schluss durch viele verschiedenen Gegner.

Was mir am meisten gefällt, ist dass man immer wieder auf neue Quest's und Rätsel stößt, auch wenn man das Spiel schon zum fünften Mal beginnt!

Für alle die gerne Rollenspiele spielen ist BG2 ein muss, für Neueinsteider würde ich das Spiel jedoch nicht empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Baldur's Gate II: Schatten von Amn [Software Pyramide], Jewel Case
Baldur's Gate II: Schatten von Amn [Software Pyramide], Jewel Case von ak tronic (Windows 2000 / 98 / Me / XP)
EUR 23,45
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen