Kundenrezensionen

137
4,7 von 5 Sternen
Long Way Round [Special Edition] [3 DVDs]
Format: DVDÄndern
Preis:16,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

66 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. März 2007
gleich vorweg, wer motorrad fährt kann ohne bedenken auf den "in den einkaufswagen" button drücken.

der inhalt wurde bereits ausreichend diskutiert, ich möchte jedoch trotzdem noch kurz meine eigenen 2c dazu abgeben.

"long way round" ist die geschichte einer reise, eines abenteuers und einer freundschaft. beim kauf standen für mich natürlich die faszination für die bmw gs und das thema motorrad-fernreisen im vordergrund, was ich jedoch bekommen habe, dass waren ca. zehn unglaublich packende, spannende und massivst fernweh erzeugende stunden. die sinuskurve an emotionen, die vielen rückschläge und erfolge, die vielzahl an menschen und orten und nicht zuletzt das verhältnis zwischen charley und ewan haben mich stets mitgerissen und bis zur letzten minute gefesselt.

ein unbesungener held ist für mich auf jeden fall claudio von planta, welcher die zwei den ganzen weg (naja, ab prag zumindest - böse englische fahrprüfer ;) ) begleitet und nicht nur alle strapazen der reise mitmacht sondern zusätzlich alles noch filmt. das faktum, dass ihm seine gs dabei mehrfach eingeht und er z.t. mit einer russischen blechschleuder die vielen kilometer bestreitet verdient meinen größten respekt! natürlich ist es charley und ewan's abenteuer, aber er war jeden meter mit dabei.

was ich sehr schade finde, ist dass die amerikanische etappe sehr schnell abgewickelt wird. nach all den aufregungen und abenteuern in asien zieht amerika (fast) ohne nennenswerte höhepunkte vorbei wobei es natürlich unmöglich ist, in amerika den "abenteuergehalt" der reise von prag nach magadan zu toppen.

von planta hat mit dieser dokumentation noch etwas geschafft, was mir allerdings erst auf den zweiten blick bewusst wurde. die reise gliedert sich für mich klar in zwei teile. vor magadan und nach magadan. amerika ist schillernd bunt, reich und high-tech, die ländlichen gegenden in den asiatischen ländern dagegen eher naturfarben, ärmer und low-tech. trotzdem lächeln die leute dort so viel mehr...

meine frau und ich haben damals den fehler gemacht, uns die serie an einem winterwochenende anzusehen. die wochen bis zum saisonstart waren die hölle (zumindest für mich). kleiner tip also: ansehen wenns das moped schon ausgewintert ist :)

ich freue mich schon riesig auf das neue abenteuer "long way down" - die reise von schottland nach kapstadt - welches gerade im gange ist und im september 2007 erscheinen wird.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
41 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Mai 2006
Eigentlich unverständlich, dass diese über 8stündige Dokumentation noch nicht in Deutschland zu sehen war, obwohl sie schon fast weltweit mit unglaublichem Erfolg lief und sicher dazu führen wird, dass der eine oder andere ernsthaft darüber nachdenkt für 3 Monate auszusteigen und mit seinem Bike die Welt zu erkunden.

Ewan McGregor (genau! DER "Obi Wan Kenobi" aus Star Wars!) und sein Freund Charley Boormann machen ihren Traum war umrunden mit ihren Bikes die Welt. Was die beiden sympathischen Biker dabei erleben ist so unglaublich spannend und wunderbar dokumentiert, dass man förmlich glaubt, selbst ein Mitreisender zu sein. "Long Way Round" ist die faszinierendste, witzigste und spannendste Reisedokumentation, die ich je gesehen habe!!!

Einreiseprobleme, die nur durch Bestechung gelöst werden können, ein plötzliches Treffen auf die Mafia in der Ukraine, Ringkämpfe in der Mongolei, reissende Flüsse in Russland, riesige Waldbrände in Alaska. Würde ein Drehbuchautor so eine Story vorlegen, man würde ihm sagen er hätte ein bißchen übertrieben, aber das hier war die Realität, eben ein ECHTES Abenteuer.

Wie sagte Ewan McGregor so schön, als er den Marketing Manager der Firma KTM am Telefon hatte (der teilte ihm mit, das KTM die Bikes doch nicht sponsoren wird, da ihnen das Unternehmen zu riskant sei): "Come on, it�s just an adventure!"

Und das ist es auch "ein Abenteuer" und was für eins!!!

Mein Tipp: Kaufen, kaufen, kaufen. Mehr bekommt man einfach nicht für sein Geld. Über 100 Tage pures Abenteuer zusammengefasst auf 8 Stunden Filmmaterial.

Kein Witz: ein Freund von mir hat diese Doku gesehen. 1 Woche später hat er sich angemeldet: in der Fahrschule. Er macht jetzt mit 36 seinen Motorradführerschein :-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. November 2004
Als ich das erste mal über die Fixe Idee von Ewan McGregor hörte, mit seinem Kumpel Charlie einmal um die Welt zu reisen, dachte ich das kann ja nix werden. Nach sichtung der ersten Folge auf Skyone wurde ich sofort eines besseren belehrt. Die beiden haben wirklich sehr viel Enthusiasmus gezeigt den Trip komplett durchzuziehen. Wenn man die Serie guckt, bekommt man gleihc Lust so einen Trip selbst zu unternehmen. Aber mal ehrlich: Wer hat soviel Zeit, Geld und Ausdauer um das durhczuhalten? Da guckt man sich das doch lieber nochmal zuhause auf DVD an und genießt die fantastischen Landschaftsaufnahmen und die verschiedenen Kulturen die den beiden (und ihrem Kameramann Claudio) auf ihrer Reise begegnen.
Ein absoluter Geheimtipp für alle die gerne Reisen und Motoräder mögen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. April 2007
Das Motorrad-Abenteuer der beiden Weltumrunder brachte mich zum Träumen. Schon die Vorbereitungen von witzig bis Chaos machten Spaß.
Die Asien-Etappe ist unglaublich: packend-erregend-ergreifend bis hin zum Nägelkauen und Mitfiebern angesichts der physischen und psych. Strapazen, technischen Schwierigkeiten. Das ist Grenzerfahrung in wirklich noch unberührter Natur mit all ihrer Gewalt und Überlegenheit.
Der letzte Abschnitt durch Nordamerika ist ernüchternd und kann nach den vorherigen Erlebnissen nicht mehr so ganz mithalten; die Unterschiede sind einfach zu gewaltig. Die Stimmung ist weg, auch weil Ewan und Charlie nur noch weiter - nach hause - wollten.
Egal ob es nun sein musste, die Tour zu vermarkten oder nicht.
Danke BBC: ich bin froh darüber, denn so konnte ich ein bisschen "dabei sein".
Danke für die Berichte-Bilder-Menschen in Ländern, die ich nie sehen werde
Danke für die gefühlvollen Momente und die Menschlichkeiten
Danke für Einblicke in Technik und Touring und Planung (war toll in dieser Ausführlichkeit)
Danke, dass nach allen Strapazen ein positives Gefühl bleibt
Danke für die Ehrlichkeit (hier wurde nichts schön geredet - es sollte ja auch keine Reise verkauft werden)
Danke für die Art der Doku (sehr gelungen die Kombination mit den Video-Diaries - tolle Musik!)
Obwohl ich keine Beziehung zu Motorrädern habe (besser hatte): ein bisschen kann ich die Liebe eines Bikers zu seiner Maschine nun verstehen. Und eigentlich möchte ich nur noch los...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Oktober 2006
Ich habe die erste Folge zufällig im Fernsehen gesehen, und fand dort schon die Vorbereitung der Reise interessant und die beiden Schauspieler echt witzig(mit ihren englischen Akzenten noch besser). Als ich mir die DVD gekauft hab, war ich hin und weg: Die ganze Reise war total spannend (musste die Folgen nach und nach verschlingen), die Szenen waren echt und die Jungs sind an ihre Grenzen gekommen...im nächsten Moment machen sie wieder ihre Scherze. Ich kann sie auch den Nichtmotoradinteressierten weiterempfehlen. Man lernt auch ein wenig die Leute und die verschiedenen Länder kennen...und leidet bei jedem Tief und Hoch der Jungs mit.

Echt super!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. August 2006
Es gibt ja zwischenzeitlich viele Reisefilme, aber dieser hier spielt in einer anderen Liga.

Man wird förmlich mitgerissen und kann sich richtig in die sympathischen und witzigen "Helden" einfühlen. Man lacht mit ihnen über manch ihrer komischen Erfahrungen, kann aber auch mitempfinden, welche Strapazen sie teilweise durchmachen.

Da die Beiden auch noch einen professionellen Kameramann mitnehmen, kommen tolle Aufnahmen von Land und Leuten ebenfalls nicht zu kurz

Für Leute, die noch Abenteuerlust in sich tragen, weckt dieser Film neue Sehnsüchte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Mai 2006
Filmstars tun manchmal merkwürdige Dinge. Zum Beispiel mit dem Motorrad um die halbe Welt zu fahren. Ewan McGregor - seit der zweiten „Star Wars-Trilogie als Obi Wan Kenobi weltberümt - und sein Freund und Kollege Charley Boorman - vielleicht noch bekannt als entführter Junge in „Der Smaragdwald" (1985), inszeniert von seinem Vater John Boorman - brachen im April 2004 auf zwei BMWs zu einer Tour auf, von der andere nur träumen: von London über Europa bis zur Ukraine, von Kasachstan über die Mongolei nach Sibirien, Kanada und die USA bis nach New York. Natürlich hat man es als Star ein wenig einfacher, so einen Trip auf die Beine zu stellen und zu vermarkten. Und doch kommt man nicht umhin, Mut, Energie und Enthusiasmus der beiden Schauspieler zu bewundern. Eine mehrköpfige Crew half bei den Vorbereitungen, ein Kameramann war mit von der Partie. Der reich bebilderte Buchband „Long Way Round. Chasing Shadows Across the World" lieferte bereits erste Eindrücke, nun folgt auf drei DVDs die zehnteilige TV-Serie, die in der BBC lief. Und so wird der Zuschauer Zeuge der logistischen Alpträume, die so ein Trip mit sich bringt. Unterwegs: bestechliche Grenzbeamte, hilfreiche Lastwagenfahrer, Lagerfeuer, schlammige Abwege, reißende Flüsse und Waldbrände in Alaska. Atemberaubende Landschaftsaufnahmen, prekäre Situationen, humorvolle Dialoge - McGregor und Boorman haben das Unmögliche gewagt und sind mit einem Reisevideo zurück-gekommen. Damit nicht genug: Im Bonusmaterial gibt es zusätzliche Szenen, eine Photogalerie und rückblickende Interviews mit den Schauspielern, die leider ein wenig kurz geraten sind.
[]
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Dezember 2006
Hach, was soll ich sagen? Die Frauen in meinem Bekanntenkreis finden's furchtbar, mit meinem besten Kumpel (wir fahren regelmäßig zusammen Motorrad) haben wir das Ding mit seinen knapp neun Stunden fast nonstop angeschaut... Ein echtes Männer-Package halt.

Die Story wurde ja schon schön beschrieben. Die Vorbereitungsphase in UK ist etwas lang geraten, ebenso die Schwierigkeiten in Kasachstan und der Mongolei. Mitteleuropa wurde dafür in fünf Minuten erledigt. Am Anfang wundert man sich darüber, weil man eine Reise-Reportage erwartet. Das ist es aber nicht!!! Es wird nicht auf Sehenswürdigkeiten oder besondere landschaftliche Reize eingegangen. Es ist ein Film, in dem man die persönlichen Höhen und Tiefen einer echten Unternehmung kennen lernt. Auch wenn es vermutlich rausgeschnitten wurde, man kann auch die Spannungen zwischen den drei Motorradfahrern spüren, die zwangsläufig irgendwann auftreten. Nicht zuletzt das Video-Tagebuch macht das ganze Ding sehr authentisch.

Die Kritik, dass "ja sowieso ein Serviceteam immer in der Nähe war", ist zwar berechtigt, aber schmälert doch den Eindruck nicht, oder?

Kurzum das Fazit:

Wer einen Motorradfahrer kennt, der ab und zu in Urlaub will, der sollte diese DVDs schenken.

Wer selbst gerne größere Motorradtouren fährt und noch nicht durch die Mongolei gekommen ist, sollte sie sich anschauen.

Alle anderen: Finger weg! Ihr werdet Euch langweilen oder zuviel über die (gewollte) sporadische Unprofessionalität aufregen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Dezember 2011
Achtung Leute,
dies ist die rein englische Fassung und nicht die wie in der Produktbeschreibung beschriebene englische Fassung mit deutschen Untertiteln!!! Hier gibt's gar keine Untertitel und keine Sprachauswahl!!!
Laut Amazon ist diese DVD identisch mit der € 3,- teureren - das stimmt nicht...hier wird man nicht absichtlich getäuscht, man sollte nur genauer auf das Produktbild schauen und man erkennt den deutschen Text a.d. DVD-Cover!
Ich war zu schnell und zu sparsam :-)
Nichts desto trotz: diese DVD ist der Hammer und ein Muß für alle Abenteurer!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. September 2006
Diese Dokumentation ist sensationell. Ich war fuer einige Abende nicht mehr vom Fernseher zu bekommen und tagsueber uebermuedet, habe die DVD schon etliche Male verschenkt und mir nach langjaehriger Abstinenz wieder ein Motorrad gekauft !! Die beiden kommen extrem sympatisch und lustig rueber, Reisefieber ist durchgehend hoch und die Reiseroute extrem interessant und nicht das was man sonst so kennt.

Leider gibt's nur 5 Sterne...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Long Way Down (OmU) [2 DVDs]
Long Way Down (OmU) [2 DVDs] von Ewan McGregor (DVD - 2008)


Long Way Round: Der wilde Ritt um die Welt
Long Way Round: Der wilde Ritt um die Welt von Ewan McGregor (Taschenbuch - 2011)
EUR 14,99