Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Durchaus gelungener Einstand
Wie die Band hier auf ihrem Debut mit ,Take Me With You' loslegt ist schon beeindruckend. Klingt fast so, als wollten Sie den damals aktuellen Punk im Handstreich wegfegen.

Auch ,Love To Keep You Warm' und der Proto (und Prolo-siehe lyrics) Rock'n'Roll ,Lie Down' wissen zu überzeugen. Im Gegensatz zu vielen andere Whitesnake Kennern, finde ich auch ihre...
Veröffentlicht am 14. Januar 2010 von V-Lee

versus
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nö, sehe ich anders
Die "Trouble" von 1978 ist das erste `vollständige` Album der Gruppe um David Coverdale (Deep Purple-Shouter von `73 bis `76). Vorher gab es das Mini-Album "Snakebite", welches hier als Zugabe dabei ist.

Die Besetzung der "Trouble" war: Jon Lord (Keyboards), Dave Dowle (Drums), Mickey Moody und Bernie Marsden (Guitars) und Neil Murray (Bass) und...
Veröffentlicht am 28. Januar 2007 von Child in time


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Durchaus gelungener Einstand, 14. Januar 2010
Von 
V-Lee (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Trouble-Remaster (Audio CD)
Wie die Band hier auf ihrem Debut mit ,Take Me With You' loslegt ist schon beeindruckend. Klingt fast so, als wollten Sie den damals aktuellen Punk im Handstreich wegfegen.

Auch ,Love To Keep You Warm' und der Proto (und Prolo-siehe lyrics) Rock'n'Roll ,Lie Down' wissen zu überzeugen. Im Gegensatz zu vielen andere Whitesnake Kennern, finde ich auch ihre Version von ,Day Tripper' gelungen, denn Sie machen hier aus einer Rock'n'Roll Nummer einen akzentuiert groovenden Hardrock Stampfer und gewinnen diesem song eine ganz neue, aber reizvolle Seite ab.

,Nighthawk' ist dann zwar schnell, aber nicht wirklich gut komponiert. Das poppige ,The Time Is Right For Love' mag für die frühen Whitesnake ein wenig ungewöhnlich klingen, ist aber eigentlich ein toller song.

,Trouble' klingt für mich auch heute noch wie ein Derivat von ,Mistreated', aber ein sehr gutes. Die übrigen 3 songs haben leider keine große Nachhaltigkeit.

Die angehängte ,Snakebite' EP, die vor dem Debut mit einem anderen Keyboarder veröffentlicht wurde, ist sowieso ein Leckerbissen, denn hier findet sich die Studio Version des späteren Live Klassikers ,Ain't No Love In the Heart Of The City' genauso wie ,Come On' - und auch ,Steal Away' gehört zu den stärkeren songs der Band.

Im direkten match der Deep Purple Nachfolge-Bands, geht sich hier gegen Rainbow's ,Long Live Rock'n'Roll' auf jeden Fall ein unentschieden aus und allemal 4 Sterne für einen gelungenen Einstand.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nö, sehe ich anders, 28. Januar 2007
Von 
Child in time - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Trouble-Remaster (Audio CD)
Die "Trouble" von 1978 ist das erste `vollständige` Album der Gruppe um David Coverdale (Deep Purple-Shouter von `73 bis `76). Vorher gab es das Mini-Album "Snakebite", welches hier als Zugabe dabei ist.

Die Besetzung der "Trouble" war: Jon Lord (Keyboards), Dave Dowle (Drums), Mickey Moody und Bernie Marsden (Guitars) und Neil Murray (Bass) und natürlich David (Vocals). Auf der "Snakebite" war Jon noch nicht dabei. Ich finde die "Trouble" eher mittelmäßig. Irgendwie springt der Funke (noch) nicht über. `Lie down`, `Trouble` und `Take me with you` sind spitze. `Don`t mess with me` und `Nighthawk` doch eher mittelmäßig. Und die Coverversion von `Day tripper` geht nach hinten los. Das hätte nicht sein müssen. Mickey Moody, Bernie Marsden und Jon können ihre Qualitäten noch nicht richtig in Scene setzen. 3 Sterne für "Trouble". Nicht schlecht, eigendlich sogar ganz gut, aber nicht mehr.

Da gefällt mir das Mini-Album "Snakebite" sogar besser. Hier sind mit `Come on` und `Ain`t no love in the heart of the city` zwei Klassiker der Gruppe vorhanden. Auch ohne Jon kann man den Start der Gruppe als sehr gelungen bezeichnen.

3 Sterne für "Trouble". Mit den 4 "Snakebite"-Songs gibt es aber dann insgesamt 4 Sterne. Die Nachfolger "Lovehunter" und "Ready An` Willing" sind homogener und besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Whitesnake Best - Rythm'n Blues, 1. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Trouble-Remaster (Audio CD)
Die Songs die hier geboten werden sind wirklich klasse und völlig authentisch. Whitesnake spielt in der legendären "original Besetzung" ohne den glatten Heavy-Sound der späteren 90`ziger Jahre! Die Grundlage ist Rythm'n Blues und die die Band Rockt gut. David Coverdale überzeugt als Sänger und Zentrale Figur mit viel Sexappeal in der Stimme (wir kennen ihn schon von Deep Purple z.B. von der CD: "Last Concert in Japan", oder "Come Taste The Band" .. grandios). Gerne nehmen wir die früheren Songs ohne John Lord mit die eindrücklich Zeigen welches potenzial in dem Songwritign von Coverdale und Co wirklich steckt. J. Lord hat den Sound mit seiner "Orgel" noch im Welten verfeinert, wie auch auf späteren CD`s (CD: Come An' Get) eindrucksvoll zu hören ist.
Ein Glanzstück der Rythm'n Blues Musik ist dieses Album. Entscheidend verantwortlich für den Sound sind hier für mich Mickey Moody und Bernie Marsden (Guitars) und Neil Murray (Bass), die ende der 80`ziger ausgestiegen sind. Schade, denn diese Jungs waren auch Whitesnake. Übriggebliebenn ist eine Band die gut klingt und auch immer noch rockt aber keine R&B Seele mehr hat. Darum sind die alten Scheiben so klasse!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Debüt, 30. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Trouble-Remaster (Audio CD)
Habe mir kürzlich die "Little Box of Snakes" gekauft. Schön, die alten LP-Sachen jetzt alle auch auf CD zu haben. Die Live-Alben sind wirklich geil, dachte ich, und - "Trouble", das hatte ich fast vergessen oder noch nie bemerkt, ist eine unglaublich tolle Scheibe. Hier ist der Stil noch etwas offener, man hat noch nicht ganz die Formel gefunden, es gibt neben Rock, Blues, Pop und Soul auch einige jazzrockige Ausflüge zu bewundern - den Song "Nighthawk" mögen viele vermutlich nicht besonders, ich fand ihn'schon immer großartig. Das etwas poppige "the Time is right for love" ist auch eine tolle Nummer, ganz groß: "Love To Keep You Warm", der Titelsong... die ganz alten Whitesnake waren superspannend, und ich finde die Platte um Längen besser als die "Snakebite"-EP.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Everywhere i look, there is Trouble, 8. Oktober 2013
Von 
M. Pauli "mpauli26" (Liederbach, Hessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Trouble-Remaster (Audio CD)
Trouble always coming my way, so Coverdale beim Erscheinen der Scheibe (gefühlt 1978). Lie down, Take me with you, Trouble, time is right for love, Belgian tom's hat trick - alles sehr guter Stoff der damals noch jungen Whitesnake um David Coverdale. Ich habe mir damals gewünscht, daß es in der richtung dieser Scheibe weitergeht, so war es leider nicht. Lediglich Lovehunte rund Ready and Willin's sind noch Whitesnake-Alben, mit denen ich mich anfreunden konnte. Trouble ist für mich nach wie vor deren Meisterwerk und ich werde mir jede neue remasterd Version holen, ist ein Klassiker wie die ersten 3 Rainbow-Studio-Scheiben mit RJD.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Meisterstück seiner Zeit, 24. August 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Trouble-Remaster (Audio CD)
das typische Whitesnake Feeling kommt auf, als Weiterentwicklung aus Deep Purple mit Anleihen bei Led Zeppelin mit dem Superstar David Coverdale als Mastermind. Auch der Sound bzw. das Remastering überzeigen vollkommen.

Mir gefallen vor allem die Bonus-Lieder, die die "Snakebite" EP sind, sind volle Kracher und werten das Gesamtpaket ungemein auf, so das man "two for one" bekommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen amuse geule, 9. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Trouble-Remaster (Audio CD)
das debüt von whitesnake zeigt sozusagen alles, was sie bald können werden, aber hier noch nicht können. es vermittelt eine ahnung, eine geschmacksnote, ein amuse geule.

gespielt wird bluesrock mit hartem schlagzeug und bohrendem bass. david coverdale heult sehr schön, die gitarren suchen noch ihr format, micky moody neigt dazu, mit seinen slides alles niederzujaulen.

es gibt hier einen herausragenden song ("love to keep you warm"), einige recht gute (zb "the time is right for love"), einige ziemlich schlechte (zb "nighhawk"), ein fades instrumental und einen unfassbar dummen, aber dennoch charmanten prolo-rocksong ("lie down" - der text ist einfach aberwitzig blöd).

die coverversion von "day tripper" hätte toll werden können, geht aber baden, weil sie in ihrem krampfhaften anspruch, die nummer "anders", "schwärzer", "funkiger" zu spielen, dem groove den nicht vorhandenen hals umdrehen. wenn man die beatles dazu im vergleich hört - die klingen nicht nur besser (die beatles klingen immer besser!), sondern auch gleichzeitig härter und grooviger.

die neuauflage bringt auch die songs der verschollenen ersten ep, eine feine sache für fans.

fazit: im vergleich zu anderen bands gar keine schlechte platte, nur im vergleich zu späteren arbeiten von eher geringem wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Here's Whitesnake !, 4. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Trouble-Remaster (Audio CD)
Diese CD ist sozusagen die Geburtsstunde von WHITESNAKE! Schön früh sieht man (1978) zu welchen Techniken die Band fähig war. Man hat zum einen die Whitesnake typischen Songs und auf der anderen Seite Songs wie "Take Me With You", die einfach alles übertreffen. Die EP "Trouble" war lange Zeit überhaupt nicht erhältlich! Endlich gibt es diese Remastered Edition zusammen mit der Vorläufer EP "Snakebite". So hat man 2 Minialben zu einem super guten Album zusammengeschlossen. Dieses Album ist auf jeden Fall ausgezeichnet und super aufgenommen!

Eine absolute Empfehlung für Whitesnake-, Deep Purple- und co Fans, da hier Parallelen auftauchen! Coverdale sang schleißlich euch bei Deep Purple. Alben, auf denen Coverdale sang waren "Stormbringer" und "Burn". Es existiert ebenfalls ein Live Album (EP) "Made In Europe"! Alles in Allem ein perfektes Werk.

Das Cover allein macht schon neugierig! Die gierige und listige Schlange, die aus ihrem Ei platzt und zum Angriff über setzt! Das ist der Anfang und die Geburt von WHITESNAKE!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Trouble-Remaster
Trouble-Remaster von Whitesnake (Audio CD - 2006)
Klicken Sie hier für weitere Informationen
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Wochen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen