Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Praise Paul!
Paul Oakenfold ist für seine stimmungsvollen, tiefgehenden Songs bekannt - Dabei trifft er verschiedene Stilrichtungen verdammt sicher und gut, bleibt seinem persönöichen Stil aber immer treu -

Wer Paul Oakenfold kennt weiß, er arbeitet mit namhaften Künstlern aller Styles zusammen.

Am 2.6.2006 erscheint seine neue LP mit...
Veröffentlicht am 31. Mai 2006 von NoShineNoBliss

versus
6 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Was soll das ?
Nach dem ersten hören der CD hat sich bei mir erst einmal grosse Enttäuschung breit gemacht. Man findet eine Aneinenderreihung von unterschiedlichsten Musikstilen (und viel zu wenig Trance!!). Die Stücke sind weder gemixed noch aufeinander abgestimmt! Jeder Track kommt einzeln. Einige davon mögen vielleicht richtungsweisend sein, dennoch machen sie...
Veröffentlicht am 7. Juni 2006 von Mike


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Praise Paul!, 31. Mai 2006
Von 
NoShineNoBliss - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: A Lively Mind (Audio CD)
Paul Oakenfold ist für seine stimmungsvollen, tiefgehenden Songs bekannt - Dabei trifft er verschiedene Stilrichtungen verdammt sicher und gut, bleibt seinem persönöichen Stil aber immer treu -

Wer Paul Oakenfold kennt weiß, er arbeitet mit namhaften Künstlern aller Styles zusammen.

Am 2.6.2006 erscheint seine neue LP mit den Titel "A Lively Mind" in Deutschland. Das gute Stück konnte ich heute intensiv propehören, deshalb poste ich zu dem besonderen Trance Electro Leckerbissen hier mal meinen Eindruck.

Als erstes die Trackliste :

01 - Faster Kill Pussycat (Featuring Brittany Murphy)

02 - No Compromise (Featuring Spitfire)

03 - Sex N Money (Featuring Pharrell Williams)

04 - Switch On (Featuring Ryan Tedder Of OneRepublic Amsterdam)

05 - Set It Off (Featuring Grandmaster Flash)

06 - The Way I Feel (Featuring Ryan Tedder Of OneRepublic Amsterdam)

07 - Praise The Lord

08 - Save The Last Trance For Me

09 - Not Over (Featuring Ryan Tedder Of OneRepublic)

10 - Vulnerable (Featuring Bad Apples)

11 - Feed Your Mind (Featuring Spitfire)

Mit dem Song "Faster Kill Pussycat" beginnt die Scheibe recht progressiv,die Gewalt einer Stimme welche Brittany Murphy beisteuert macht gleich Laune auf mehr.

Mit dem zweiten Titel "No Compromise" pumpt Paul zusammen mit Spitfire gute Dancefloor Atmosphäre aus den Speakern - gute Laune garantiert! Auch hier erkennt man, daß es ein Original Oakenfold Song ist!

Pharrell Williams - Eher berkannt für Hip Hop und R&R mischt bei "Sex N Money" ordentlich mit, dabei wird auch klar : Paul Oakenfold ist bei den besten Produzenten der Welt dabei!

"Switch On" leutet dann die Industrial/Trance Glocke auf dem neuen Album - Wobei der Teil beginnt, der mir am besten gefällt!

"Set It Off" ist typisch Paul - richtig geile Mischung aus verschiedenen Styles - eben geiler "Underground Deep Trance"

Dagegen ist der nächste Titel "The Way I Feel" eher etwas zum träumen. Die Progressive Vocal Trance Nummer (featuring Ryan Tedder of OneRepublic Amsterdam) ist sehr gut für einen ruhigen Abend..

Das Genre Electronic preist "Praise The Lord" - Hier ist der Lounge Style auch sehr stark vertreten!

Titel # 8 : "Save The Last Trance For Me" - Nicht weniger als geiler Progressive Trance - einfach genießen!

"Not Over" ist noch so eine Nummer - Paul Oakenfold (featuring Ryan Tedder of OneRepublic) at its best!

Der vorletzte Track "Vulnerable" gibt einem die gewisse Weite, das Gefühl der Freiheit - Den Track könnte ich z.B. bei einer langen Fahrt empfehlen..

Die Freiheit der Weite bestätigt der letzte Titel mit dem Namen : "Feed Your Mind" - Hört diesen Song - Fahrt der Sonne entgegen, und lasst den Bleißuß schwer werden

Leute die echten Trance und einen Stylemix wollen, sind mit Paul Oakenfold mal wieder bestens beraten - von mir eine Schulnote : 1,5
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Anders, aber gut!, 10. März 2007
Von 
S. Pietzonka (Bayreuth) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: A Lively Mind (Audio CD)
Persönlich habe ich Oakenfold seit seinem "Tranceport-Debüt" mitverfolgt. Umso überraschter war ich gleich nach dem ersten Track, der für Oakenfold relativ "unelektronisch" ist. Für maximal 30 Sekunden des Tracks fragt man sich, was denn mit dem erwarteten Trance-Sound passiert ist. Spätestens danach gefällt der Track und geht angenehm nach vorne. Das zweite Stück wird noch einen Tick „rockiger“, nimmt aber keinesfalls das genau richtige Tempo raus. Man hört gerne weiter! Nummer Drei auf der CD lässt ein wenig mehr den „typischen Paul“ erkennen; die elektronischen Elemente überwiegen. Dennoch wird der Titel ein wenig fad zur Mitte hin; ein netter, schon fast House-artiger Track, mit dem ich die Tanzfläche am frühen Abend eröffnen würde, nicht mehr nicht weniger. So, das Display zeigt Track vier und ich kann nicht anders als mit Kopf und Fuß im Takt mitzuwippen; in meinen Augen einer der CD-Höhepunkte. Man erkennt Oakenfolds Stil, merkt aber auch, dass er hier experimentiert. An einigen Stellen (zum Beispiel 00' 29“) könnte man fast glauben, der Song stammte aus dem nächsten Bond-film oder einem „futuristischen Endzeit-Western-Showdown“. Am Ende fand ich nur eines schade: das ich mich so weit hin zum „back“ Button strecke musste um mir das Vergnügen noch mal zu gönnen. Nummer fünf? Kurz und bündig: er könnte problemlos auf dem Password Swordfish Soundtrack sein; solides Stück, das klingt! Weiter geht es mit vermindertem Drive aber in gewohnter Qualität. Sehr soft und mit verständlicher Lyrik-Story wäre Track sechs die Idealbeschallung, würde ich kurz vor Sonnenuntergang die Route 66 ein Stück zu Fuß gehen (wollen). Wo der typische Oakenfold abgeblieben ist? In Songs sieben (vergleichbar mit „The Word“ oder „Password“ auf dem Swordfish OST), noch mehr in Song acht, der fast schon an seine Ibiza-Mixes erinnert, und Track neun, der wieder Ryan Tedder featured, aber überraschen stilecht bleibt. Der vorletzte Titel der CD lässt ein wenig nach; oder alles davor war so gut, dass meine Erwartungen einfach schon zu hoch waren. Geschlossen wird dieses Album mit einem Track, der ziemlich durchwachsen ist. Zwar will man keinen rechten Oakenfold raushören, aber nichts desto kann man „Free you mind“ doch als Albumschlusslicht stehen lassen. Das Gefühl am Ende der CD? Ab damit ins Auto, wenn man mal wieder länger unterwegs ist!

Mein Fazit: Wer Oakenfold mag/kennt und Experimenten nicht abgeneigt ist könnte theoretisch für diese Preis beherzt blind zugreifen. Wenn man jedoch Sound in der Richtung seines 2002er Club Ibiza Mixes oder „Tranceport“ sucht, dem sei geraten, doch erst einmal probeweise reinzuhören. Fast fünf Sterne von mir; zum ultimativen Kinnlade-runterklappen fehlt ein kleines bischen was.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Knappe 5 Punkte aufgrund 6 sehr guter Songs, 1. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: A Lively Mind (Audio CD)
Eines muss man sagen: Paul Oakenfold ist immer für eine Überraschung gut. Ganz leicht macht es einem die CD nicht: erst nach dem 5 Durchgang auf dem CD-Player erschließen sich von den insgesamt 12 Songs sechs, die einen aber dann lange nicht mehr loslassen: die ersten vier und die letzten beiden Songs, die jeweils absolut gelungene Mischungen zwischen Trance, Rock und dem typischen Oakenfold-Vibe darstellen und auch den zwangsläufig aufkommenden Vergleich zu „Bunkka“ keineswegs scheuen müssen. „Switch on“, „Vulnerable“ und „Feed your mind“ sind Songs, in die man auf jeden Fall mal reinhören sollte. Die Songs 5 und 6 gefallen mir am wenigsten („Amsterdam“, „sex it off“) und der restliche Mittelteil (Songs 7-10) ist zwar nett, aber irgendwie sticht keiner wirklich heraus und klingt doch etwas monoton für meinen Geschmack.

Warum ich doch 5 Punkte gebe? Zugegeben, die 5 Punkte sind wahrlich knapp. Aber die 6 genannten guten Songs sind wirklich so toll, dass sie helfen, über die restlichen nicht so starken Songs hinwegzusehen. Und mal ehrlich: welches Album hat keine Schächen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen TOP, 11. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Lively Mind (Audio CD)
Schneller und guter Service. Tolle Ware zum günstigen Preis / Leistung - Verhältnis. Werde bestimmt wieder kommen. Gefällt mir wohl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen "Neues vom Hexer", 14. Mai 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: A Lively Mind (Audio CD)
Das neue Album Ihrer Majestät des Trance ist für mich das beste nach dem "Swordfish"-Album, dass zum größten Teil aus der Feder Oakenfolds und unter dessen Regie entstand. Die Mixes gehen bei "A Lively Mind" in eine neue Richtung. Wesentlich mehr Vokals, wesentlich mehr Real Life and Voice als bisher. Das hat zur Folge, dass das Album extrem eingängig ist, bei erneutem Hören immer besser wird. Die Titel sind auch für Musikfreude außerhalb des Trance besser zugänglich, da sie weniger artificial wirken als vorhergegangene Stücke. Ob dies Absicht ist, um Verkaufszahlen mit einem breiteren angesprochenen Publikum zu pushen, ist hier wohl kaum zu beantworten...

Das Album wirkt in seiner Gesamtkomposition sehr gut aufgestellt, Langeweile ist während des Hörens ein Fremdwort. Endlich merkt man dem Sound wieder ein herrlichen Strahlen und die Sonne Ibizas an, der Ort der Oakenfold inspirierte, seinen typischen Stil in Kalifornien erstmals einem amerikanischen Publikum zu präsentieren. Jedes Stück für ich bietet großartigem, eingägigen und vor allem einprägsamen Sound, der aber immer noch die Handschrift des Meisters trägt - Oakenfold-Sound - Musik für den Floor als auch für zu Haus.

Für soviel guten Sound, Abwechslung und neue Stilfiguren 5 PUNKTE von mir!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen oakenfold @ his best!, 2. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: A Lively Mind (Audio CD)
als ich durch zufall von dieser cd erfahren habe (eigentlich eine schande!) musste ich mir diese sofort erstmal anhoeren!

und sofort war mir klar: mister oakenfold himself hat mal wieder einen kracher auf den markt gebracht.

12 lieder (fuer mich ein bisschen wenig) - davon 10 kracher - je mehr man diese cd hoert, umso mehr verliebt man sich in sie. insgesamt wirkt fuer mich diese cd viel haerter als z.b. bunkka oder die password-swordfish-cd - das ist hier aber eben nicht schlecht, einfach nur irgendwie anders, und irgendwie doch typisch oakenfold. schwer zu beschreiben, wenn man ihn nicht kennt.

ich finde, wer die aelteren cd's hat, sollte reinhoeren - eine universalgeschmacksgarantie fuer alle oakenfold-hoerer gibt es nicht, mir sagt sie aber sehr zu - ganz klare kaufempfehlung mit 5 sternen.

was ich mich beim hoeren dieser cd allerdings frage ist: ist der gute paul vielleicht ein verkappter rocker? insgesamt ziemlich viele gitarrenparts in den tracks - entweder bin ich bis jetzt mit geschlossenen ohren durch seine cds regelrecht in trance verfallen, oder er ist insgesamt tatsaechlich haerter geworden ... !

meine drei absoluten kracher auf dieser cd:

1) faster kill pussycat

3) sex n money

10) not over
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Sommer kann kommen !!, 16. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: A Lively Mind (Audio CD)
Paul Oakenfold ist und bleibt mein Lieblings DJ - nachdem Bunkka teils ein wenig poppig ausgefallen war, dominiert hier wieder der Trance - und die Gitarre!! "Save the Last Trance" ist für mich jetzt schon der Sommersong 2006, und auch "Not over yet", "Amsterdam", "No Compromise", "Feed your Mind" haben es in sich - eine CD zum tanzen und draussen hören, am besten bei aufgehende Sonne... :o)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitze "Electro "Rock"" Album!!!, 8. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: A Lively Mind (Audio CD)
Das neue Album "A Lively Mind" von Paul Oakenfold ist ein Genuss. Diesmal geht es nicht "ganz" in die Richtung "Progressive Trance", eher in die Richtung "Electro Rock" mit einen Tatsch Dance/Melodic. Dies ist aber nicht Negativ zu bewerten, weil dies eine super Mischung ergibt. Alle Tracks sind super gehalten und auf einander abgestimmt, bis auf eins zwei Tracks (die mehr zum Relexen einladen), aber alle Tracks sind voll und ganz Club tauglich.

Private Anspiel Tips:

Faster Kill Pussycat

No Compromise

Set It Off

Sex 'N' Money

Switch
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Was soll das ?, 7. Juni 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Lively Mind (Audio CD)
Nach dem ersten hören der CD hat sich bei mir erst einmal grosse Enttäuschung breit gemacht. Man findet eine Aneinenderreihung von unterschiedlichsten Musikstilen (und viel zu wenig Trance!!). Die Stücke sind weder gemixed noch aufeinander abgestimmt! Jeder Track kommt einzeln. Einige davon mögen vielleicht richtungsweisend sein, dennoch machen sie einen Oakenfold Fan erstmal etwas sprachlos. Die Frage drängt sich auf, was soll das... Wer wie ich eine weitere geniale Mix-CD erwartet hat, ist auf dem Holzweg. Am ehesten Vergleichbar mit der "Back to Mine" CD Reihe, wo unterschiedlichste grosse Künstler ihre Lieblingslieder zusammen stellen dürfen. Da es aber ausnahmlos neue Tracks bzw Remixe sind, kann das auch nicht sein. Was also will Paul hier der Welt zeigen? Ich weiss es nicht. Sicher gibt es zwei drei gute Stücke (subjektiv), aber das reicht mir nicht. Entspricht in keinster Weise meiner Erwartung. Wann gibt es endlich mal wieder eine gute Mix CD a la "The Great Wall" von einem der (ehemals??) besten DJZs auf diesem Planeten? Schade... Ungenügend..setzen..Herr Oakenfold

Käufer, unbedingt erst anhören, keinesfalls blind kaufen! Wer eine schön gemischte CD sucht, dem sei Above&Beyond "Tristar" oder aber Tiestos neue Search Of Sunrise ( L.A.) empfohlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

A Lively Mind
A Lively Mind von Paul Oakenfold (Audio CD - 2006)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen