Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen20
4,3 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. April 2006
Seit gestern läuft die Scheibe bei mir rauf und runter. Im Gegensatz zur "Revancha del Tango" lasse ich sie sogar komplett durchlaufen. Bei der Revancha stören mich die teilweise übermäßig harten, krachigen und mitunter disharmonischen Titel. Dass genau diese Titel auf der Lunatico Überhand gewinnen würden, war meine größte Befürchtung, als ich in der Rezension gelesen habe, dass die Tangorhythmen durch elektronische Beats ersetzt worden seien.

Gestern beim Einkaufen wurde ich dann eines Besseren belehrt. Mein erster Gedanke beim Betreten des Ladens war: WOW, ausnahmsweise mal gute Musik hier. Nichtmal 10 Sekunden später kam die Erkenntnis: Gotan Project! Und WIE GENIAL! Weitere 20 Sekunden später fingen meine Beine von selbst an, sich zu bewegen, denn die Musik geht ohne Umweg direkt ins Blut.

Tatsächlich wirkt das erste Stück wie eine gelungene Mischung aus Tango, Blues und Groove. Andere Stücke klingen glücklicherweise noch sehr nach Tango und nur Nr. 6 "Mi Confesion" ist am ehesten in Richtung Rap zu deuten, bleibt dabei aber hörbar, weil die Hintergrundmusik angenehm ist. Im 7. Stück, "La Vigüela" schockiert ein Sprach-Synthesizer, den man an dieser Stelle wohl nicht erwartet hätte, aber auch darüber kann das geneigte Ohr hinweghören, denke ich. Leider wird weniger Gitarre verwendet als im ersten Album, dafür ist aber eine Menge Klavier zu hören, was mindestens genauso gut passt. Die Instrumentierung ist auf jeden Fall äußerst gelungen.

Warum also bei so viel Lob nur 4 Sterne?

Da ich 5 Sterne wirklich nur vergebe, wenn ich zu 100% vom Hocker gerissen und das Produkt für nicht steigerungsfähig befinde, kann ich hier guten Gewissens satte 4 Sterne vergeben.

Wer die schmusigeren Stücke auf der Revancha del Tango mochte, wird Lunatico lieben. Wer aber auf der Revancha eher die härteren Songs mochte, wird wohl mit der Lunatico weniger glücklich sein.
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2006
Mit ihrem Debut "La Revancha Del Tango" katalputierten sie den Tango aus der Vergessenheit auf die Tanzböden der Welt. Fünf Jahre später veröffentlicht das Gotan Project sein neues Album "Lunático". Die Liebe zum Tango ist darauf in jeder Note zu hören. Der lauten Kritik zum Trotz. Auf "Lunàtico" geht die Band auch mal neue Wege, ohne sich von ihrem Hauptbezugspunkt Argentinien zu entfernen. So sind bei "Amor Porteño" die Wüstensöhne Calexico mit ihren Gitarren zu hören. Klavier, Streicher und Bandoneon paaren sich mit Breakbeats und Melancholie-Gesang. Sinnlich, emotional und dramatisch - wie der Tango selbst.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 5. Mai 2006
Vor sechs Jahren erschien das Debütalbum "La Revancha Del Tango" des Gotan Projects. Damit wurde die Blaupause der Verbindung von Clubsounds mit Tango geschaffen und bislang nicht übertroffen. Das können nur sie selbst machen. Denn auf "Lunatico" perfektionieren sie ihren Stil.

Begleitet von einigen Gastmusikern (die aber kaum ins Gewicht fallen) und den Vokalisten (insbesondere die Sängerin Cristina Villalonga, sowie die für den Spoken Word Part verantwortlichen Jimi Santos und Juan Cacères) kreieren die Franzosen einen perfekten Sound, welcher die verhaltene Leidenschaft des Tango mit Einflüssen aus allen möglichen Bereichen wie Blues, Downbeat, Country oder House vermengt. Einzelne Tracks sind nicht hervorzuheben, denn das Album ist ein in sich geschlossenes Meisterwerk.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2006
Lunático ist eine herausragende neue Platte, die man haben sollte. Wohltuend auch, dass keine blasse Kopie des ersten Albums La Revancha Del Tango entstanden ist. Im Gegenteil: Lunático besticht durch neue musikalische Ideen, die sich oftmals am klassischen Tango und traditionelle Muster orientieren, jedoch durch charakterstarke moderne Klänge aus bestechenden Percussion-Grooves, Afro-Rap und deepe Dub-Beats eine aufregend neue Basis erhalten.

Zudem standen Gotan Project bei dem neuen Album Kollegen zur Seite, die Könner ihres Fachs sind: die aus Barcelona stammende Sängerin Cristina Vilallonga und der Bandoneónist Nini Flores, der sein Instrument einfühlsam und akzentuiert spielt.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2006
Gotan Project übertrifft sich mit dieser CD wieder einmal selbst.
In tiefer inniger Leidenschaft dem Tango verschrieben, zeigen Gotan Project Facetten eines Tangos des 21. Jahrhunderts ohne sich zu weit von den Wurzeln dieser so sehr leidenschaftlichen Musik zu entfernen. Man kann den Franzosen nur raten: weiter so!
-Ein Meisterwerk-
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2006
Schon das erste Stück "Amor Porteno" mit dem Gesang von Cristina Vilallonga und dem Einsatz des Calexico-Gitarristen Joey Burns macht Appetit auf mehr und die ganze CD entäuscht nach sechs Jahren des Wartens nicht. Alle zwölf Titel bieten wieder die einzigartige Mischung aus Tango und elektronischen Beats. Man wähnt sich beim Hören der Pariser Band in den Clubs in Argentinien. "Lunático" ist über alle 12 Tracks ein Ohrwurm, immer wieder neu und doch vertraut.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2007
Wer selbst Tango tanzt und auch Neuem gegenüber aufgeschlossen ist , liebt diese CD. Die Musiker haben das Wesen des Tangos genau erfasst und gehen ihre eigenen Wege ihre Liebe zu dieser Musik umzusetzen. Modern und traditionell mit einem herrlich einfühlsamen Bandoneon, einer wunderbaren Sängerin kann man sich auf der Tanzfläche mit geschlossenen Augen ganz dem Tanz und der Führung des Mannes überlassen. Der Alltag rückt weit weg. Was gibt es Schöneres?
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2006
Kurz nachdem man die CD in den Player wirft, fühlt man sich in eine andere Zeit versetzt: verrruchte Bars, leidenschaftliche Frauen und Männer getrieben von verzehrender Sehnsucht nach dem gewissen Etwas erscheinen vor dem inneren Auge und lassen alles andere vergessen. Der Soundtrack zu einem anderen Leben, Gotan Project liefern ihn!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2006
Wir haben darauf gewartet das Gotan Project wieder etwas neues herausbringt, es ist gelungen. Die neue Scheibe bietet wieder Überraschendes zum zuhören und tanzen. Die Musik hat etwas von Barmusik, und der Tango spielt fleißig mit.
Die Tracks sind kürzer, zum tanzen prima.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2006
wie es leider zu befürchten war.
So gut die erste CD war, so wenig spricht mich der nachfolger an. waren auf der ersten die verschmelzung von downbeat, electronik und klassischem tango ein mitreißender, fesslnder hörgenuß, so wenig ist diese hier fähig, irgendetwas zu entwickeln. sei es, daß der grundrhythmus selten langweilig ist, sich nicht ändert, die ganzen nummern sich einfach zu sehr zusammengestoppelt anhören (so a la bissi von dem da, von jenem hier, läuft NICHT zusammen!!).
und es bleibt nix hängen, nach dem anhören.
nichts von dem feuer ist geblieben. und ich habe die erste CD geliebt, tue es immer noch, aber das hier ist weniger als ein lauwarmer aufguß, langweilig.
und wie gesagt: ich bin ein fan der ersten CD, also sei jedem, auch dem fan, dringend geraten, sie vor dem kauf anzuhören.
warum dann doch 2 sterne? fürn fahrstuhl doch geeignet....
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
9,99 €