Kundenrezensionen

51
3,4 von 5 Sternen
Himmel und Huhn (Special Collection)
Format: DVDÄndern
Preis:7,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Februar 2014
Vorweg sei gesagt, dass ich ein absoluter Disney-Fan bin.
Allerdings gehört dieser Film zu den wenigen aus dem Hause Disney, die mir nicht gefallen. Die Qualität der BD ist einwandfrei! Die Handlung des Films ist so mager, dass der "Stoff" eigentlich nur für einen Kurzfilm reicht.

Die Geschichte des kleinen Hühnchens gibt nicht genug Material für 78 Minuten Film her. Die Story wird mit soviel unsinnigen "Füllern" auf die Lauflänge gebracht, so dass man zwischenzeitlich wirklich das Interesse am Zuschauen verliert. Hinzu kommt noch, dass dieser Film an allererster Stelle nur für Kinder geeignet ist. Leider, denn die meisten Disney-Filme sprechen ja auch erwachsene Zuschauer an. Dieser eher nicht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
22 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. März 2006
Zunächst einmal sei gesagt, daß der Film besser ist als sein Ruf. Sein Hauptproblem dürfte allerdings sein, das richtige Publikum zu finden und vor allem die richtige Altersklasse.
Der Film nimmt die Handlung der altbekannten Geschichte von "Chicken Little" (so auch der Originaltitel des Films), dem eine Eichel auf den Kopf fällt und der daraufhin alle Welt in Panik versetzt, als Grundlage. In dieser Fassung ist die Panik allerdings berechtigt, denn es fiel tatsächlich ein Stück „Himmel" (in Wirklichkeit ein Teil eines außerirdischen Raumschiffs) auf die Erde und die „Dummen" sind am Ende die Erwachsenen, die Chicken Little keinen Glauben geschenkt haben - und vor allem der Vater, der sich für seinen Sohn schämte, statt ihm zur Seite zu stehen.
Der Film erteilt also eher den Eltern eine Lektion als den Kindern, an die er sich auf den ersten Blick zu richten scheint. Der Eindruck, daß es sich um einen Kinderfilm handelt, verliert sich aber schon sehr bald, denn der Film steckt bereits in den ersten Minuten voller Anspielungen, die (kleine) Kinder überhaupt nicht verstehen. So wird aus dem „Märchen" sehr schnell eine handfeste Medienkritik, die sich bis in die letzte Szene fortsetzt, in der die „wahre" Geschichte absurd überzeichnet als Hollywoodfilm ins Kino kommt. Erwachsene haben hier sicherlich ihren Spaß - Kindern dürfte dieser Humor entgehen.
Für kleine Kinder dürfte aber auch die zweite Hälfte des Films ein wenig zu brutal sein. Im Dialog heißt es ganz richtig: "It's like 'War of the Worlds' out there!" - und das war nun mal kein Kinderfilm. Es schwächt auch nicht die Brutalität des Films ab, wenn nachher alle zerstörten Gebäude wiederaufgebaut und alle „getöteten" Figuren wiederbelebt werden. Hier liegt also sicherlich ein Problem des Films, zumal man derartige Szenen bei Disney-Filmen mit „süßen" Tieren nicht unbedingt erwartet (Filme wie "Atlantis" und "Treasure Planet" hatten keine niedlichen Tiere als Protagonisten).
Beeindruckend ist das Aufgebot an Stars, die den Figuren ihre Stimmen leihen: Zach Braff ("Scrubs") als Chicken Little, Garry Marshall (Regisseur von Filmen wie "Pretty Woman" und "Beaches", Autor, Produzent und Schauspieler [Stan Lansing in "Murphy Brown"]) als Buck Cluck, der unvergesse Don Knotts ([1926-2006] "The Andy Griffith Show", "Three's Company", "Matlock") als Bürgermeister Turkey Lurkey, Patrick Stewart ("Star Trek: The Next Generation", "X-Men") als Mr. Woolensworth, Steve Zahn ("Sahara", "Stuart Little") als Runt of the Litter, Joan Cusack ("Toy Story 2", "Arlington Road", "Working Girl") als Abby Mallard, Wallace Shawn ("Star Trek: Deep Space Nine", "The Incredibles", "The Princess Bride", "Toy Story", "Murphy Brown") als Principal Fetchit. (Die deutsche Synchronisation kann man im Vergleich dazu nur als peinlich bezeichnen. Warum hier auch noch Personen wie Boris Becker beschäftigt werden müssen, die nicht einmal richtig sprechen können, bleibt ewig ein Rätsel. Wahrscheinlich wird man dem deutschen Publikum demnächst auch noch einen Soundtrack mit Grup Tekkan zumuten.)
Der Film selbst hat einen guten Raumklang und nutzt die 5.1 Kanäle sehr gut und wirksam aus. Beim Soundtrack hat man sich (ähnlich wie die Konkurrenz bei "Shrek") mehr auf bekannte Popsongs zum Mitsingen gestützt als auf Neukompositionen, doch sie sind sinnvoll in den Film integriert.
Die DVD-Ausstattung (dies bezeiht sich auf die bereits seit Mitte März 2006 erhältlichen DVDs der Regionen 1 und 3 sowie die französische DVD der Region 2) ist nicht üppig, aber akzeptabel. Erfreulicherweise gibt es zu den Menüpunkten jetzt auch eine "Play All"-Möglichkeit, so daß man sich nicht durch verwirrende Menübäume arbeiten muß (wie bei anderen Disney-DVDs). Das "Making of" ("Hatching Chicken Little") ist informativ, insbesondere auch die Bilder von den Sprachaufnahmen. Es gibt das übliche Quiz, Musikvideos und ein paar "Deleted Scenes" (mit alternativem Filmbeginn). Die Sprachauswahl erfolgt, wie immer bei Disney, über das allererste Menü. Es ist zu befürchten, daß die deutsche DVD auch Material zur deutschen Version enthält. Man kann nur hoffen, daß es zusätzlich zum Originalmaterial und nicht an dessen Stelle untergebracht wird.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. September 2014
Den Film mag ich nicht wirklich, aber da ich Disneyfan bin möchte ich alle Filme haben. Den Film finde ich sehr schwach. Die Animation ist schlecht und die Story and sich ist auch langweilig. Die Aufmachung finde ich auch ned besser. Die Rückseite ist hässlich. Die Extras sind OK. FSK Logo ist aufgedruckt. Und kein Schuber.

Film 2/5
Aufmachung 1/5
Extras 3,5/5
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 24. April 2013
Zu dem Film selber mag ich eigentlich gar nicht viel sagen, er ist lustig, gefällt unserem Sprössling und hat eine gute Qualität. Kann zwar nicht mit Pixar Produktionen mithalten, aber hat dennoch seine Daseinsberechtigung.

WAS mir aber mal wieder gegen den Strich geht:
Ich kaufe mir eine DVD und muss dann 2 Dinge feststellen:

1. 8min Werbung bevor der Film wirklich losgeht, 3 Trailer zu Susi und Strolchi, Bärenbande, Arielle, dann ein Disney Resort Ferienwerbestück und dann nochmal 2 Film Trailer für Bambi und In the Wild.

Wer kleine Kinder hat weiß was passiert:
Filmtrailer läuft...
Kind: Das will ich sehen
Eltern: Das ist nur Werbung, der richtige Film kommt gleich
Kind: Aber da ist doch der Film, den möcht ich sehn

Und schon hat man "Spass"

2. Die DVD hat einen Kopierschutz. Sieht man natürlich nicht wenn man die DVD hier kauft, steht nur auf der Rückseite. Wunderbar heutzutage wo man sich Filme vielleicht auch gern auf einem Netbook ohne DVD Laufwerk oder einem Tablet PC ansehen wollen würde. Als ob es so schwer wäre entweder ein avi/mp4 File mit auf eine DVD oder BlueRay Disc zu packen oder einen einmalig gültigen Download Code für ein entsprechend portables File bereit zu stellen. (Die Technik dafür ist schon da, in form der Premium Punkte Codes...)

Dafür ziehe ich 2 Punkte ab, weils einfach lästig ist. Gottseidank ist bei der DVD kein Raubkopiermord Trailer mit dabei, das hätte der Sache noch die Krone aufgesetzt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 27. September 2012
Himmel und Huhn macht nicht den Eindruck einer Grossproduktion, sondern sowohl von der Handlung als auch der Technik her eher den einer Direkt-DVD Produktion, und als solche ist es gar nicht schlecht. Die Renderqualität reicht klar nicht an aktuelle Animationsfilme heran und siedelt sich nicht weit vor Toystory und ähnlichen frühen Animationsfilmen. Die Geschichte geht in Ordnung, auch wenn sie von der Thematik her eher die Eltern anspricht als Kinder. Der Film ist teilweise recht düster und sollte nicht von Kleinkindern ohne Aufsicht geschaut werden. Die Story bietet nichts neues, geht aber ganz in Ordnung.

Fazit:
Animation: Durchschnitt
Bildqualität: 9/10
Sound: 7/10

Wer Animationsfilme mag, der kann sich auch diesen Film reinziehen, mit der Voreinstellung, dass es sich um keinen Meilenstein handelt. Wer hingegen noch nicht alle Animationsfilme gesehen hat, der sollte vorerst die Pixarfilme schauen, die sind allesamt besser.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1. Eine österreichische Tonspur ist, obwohl auf der Packung vermerkt, nicht enthalten. Man kann zwar unter "Sprache" zwischen Deutsch und Österreichisch wählen, nur bleibt die deutsche Tonspur immer dieselbe...

2. Mit den absoluten Topproduktionen wie zB Findet Nemo oder Wall-E kann Himmel und Huhn vielleicht nicht mithalten, alles in allem bietet die DVD aber sicher genug für einen gemütlichen Abend mit der Familie. Die Amazon-Produkt-Kurzbeschreibung oben gibt den Inhalt sehr treffend wieder.

3. Ich teile NICHT die Ansicht vieler Rezensenten, dass die Story für Kinder ungeeignet sei. Vielleicht können Kinder nicht alle Anspielungen verstehen, die reichlich gebotene Situationskomik ist aber für jedermann unterhaltsam. Auch wird im Film niemand verletzt, umgebracht oder gequält. Tom und Jerry wären im direkten Vergleich brutaler...

4. Leider ist die DVD 4 Jahre nach Veröffentlichung noch immer ziemlich teuer.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Juli 2006
Was soll man da noch sagen. Disneys erster Alleingang ohne Pixar ist eigentlich recht gelungen. Zwar fehlt den Figuren aus meiner Sicht die Lebendigkeit, aber es sind wirklich witzige Szenen drin und auch als Erwachsener kann man diverse Male lachen. Da ich den Film mit meinen Kindern in Deutsch gucken musste habe ich leider auch die deutsche Synchronfassung "durchstehen" müssen. Was haben sich da die Macher bloss gedacht. Die Synchronisation ist im Vergleich zum Originalton unglaublich schlecht. Der Vater von Chicken Little ist (glaube ich) von Markus Profitich synchronisiert. Dessen Stimmgewalt ist doch sonst viel grösser??? Er wirkt, als habe auf Valium synchronisiert. DAs gleiche gilt für fast alle Sprecher. Verona Pooth ist da noch praktisch die beste Sychronisation von allen; und das sagt doch schon sehr viel aus, nicht?

Ich empfehle die englische Originalfassung. Für diese 4 Sterne, für die deutsche Version 2 Sterne -> 3 Sterne für die DVD
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. September 2007
Ich würde hier gerne mal auf einige Aussagen der Kritiker eingehen:

1. Synchro ist schlecht.
Ich finde es doch sehr auffällig, dass diese Aussage vor allen von Leuten kommt, die genau wissen, wer die Sprecher waren. Wenn ich vorher gewusst hätte, dass Verona eine Rolle spricht, dann wäre ich vielleicht ähnlich kritisch gewesen. Wußte ich aber nicht. Und so fand ich ihre Stimme für ihre Rolle auch sehr passend. So wie alle Stimmen sehr passend ausgewählt wurden. Dass das englische Original besser ist: Geschenkt. Das ist eigentlich immer so. Wer sich Filme regelmäßig im Original anschaut, der wird den Originalton eigentlich immer der Synchro vorziehen.

2. Die Handlung ist zu bruchstückhaft, aus den Aliens wird nicht genug gemacht:
Aha. Allerdings geht es gar nicht um die Aliens. Die sind im Grunde nur dafür da, dass sich das Hühnchen am Ende auch beweisen kann. In Wirklichkeit geht es um die Beziehung zwischen Vater und Sohn, darum wie hilflos sich der Vater fühlt, weil er seinen Sohn nicht versteht, und wie unglücklich das Hühnchen ist, weil es das Gefühl hat, dass sein Vater ihn nur dann liebt, wenn er ein bestimmtes Rollenschema erfüllt. Den Film angesichts solche eines nachdenklichen Themas mit Filmen wie Madagaskar in einen Topf zu werfen ist nun wirklich verfehlt.

3. Der Film ist zu kindisch für Erwachsene, teilweise zu brutal für Kinder:
In dem Punkt muss ich den entsprechenden Rezensenten recht geben. Ein Mini-Krieg-der-Sterne ist eher was für schon etwas ältere Kinder als was für die ganz kleinen. Und viele Bezüge sind auch erst verständlich, wenn man die entsprechenden Filme kennt. Deswegen habe ich den Film ebenfalls einen Punkt abgezogen. (obwohl ich den ein oder anderen Seitenhieb auf die amerkianische Gesellschaft doch sehr nett finde)

Insgesamt läßt sich sagen: Keine typische Disneykost, aber ein witziger, kurzweiliger Film. Einer von der Sorte, den man sich mehrfach anschauen kann, um vielleicht noch das eine oder andere witzige Detail im Hintergrund zu entdecken. Ein Klassiker...wahrscheinlich nicht. Aber durchaus etwas, was man sich ins DVD-Regal stellen kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Nachdem ich den Trailer gesehen habe, wusste ich das ich den Film sehen musste. Dennoch schaue ich mir im Kino ungern Filme mit einer sehr kurzen Laufzeit (ca. 78 Minuten) an. Also musste die DVD her und rein in den Player. Das Menü ist Kindergerecht animiert und schön ist es auch, dass es als Sprachen noch Österreichisch zum auswählen gibt (Bürgermeister und Aliens). Der Ton sowie das Bild sind klar, deutlich und Farbenfroh.
Die Story selber ist diesmal mit einer großen Botschaft versehen, die zumindest mir nach einer Gewissenzeit ziemlich genervt hat, da man nichts anderes mehr gehört hat. Kurz zur Story: Hühnchen Junior sagt vor der ganzen Stadt, das ein Stück vom Himmel auf Ihn gefallen ist. Natürlich glaubt Ihm keiner auch sein Vater nicht. Ein Jahr später reden immer noch alle davon und Junior heckt mit seinen Freunden einen Plan aus, wie sein Leben ändern könnte. Leider ist der Film aus meiner Sicht nicht sehr lustig und daher war dieser für mich schon etwas langweilig.

Die Extras sind dagegen schon etwas besser. Das Making-Of zum Film ist recht nett geworden, die drei alternativen Filmanfänge sind auch nicht schlecht, ein Quiz, Karaoke-Song, Musikvideo und Easter Eggs.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. Juni 2015
warum fehlt die österreichische Tonspur?

Wieso überhaupt eine österreichische Tonspur, mag sich mancher fragen. Ganz einfach, es ändern sich zwei Dinge, nämlich die Stimme des Bürgermeisters und die der Außerirdischen. Letztere werden von recht bekannten Wiener Prominenten gesprochen, was dem Ende das letzte i-Tüpfelchen verleiht.
Auf der DVD ist diese Spur vorhanden, auf der Bluray nicht, warum?
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Triff die Robinsons
Triff die Robinsons von William Joyce (DVD - 2007)
EUR 6,99

Bolt - Ein Hund für alle Fälle
Bolt - Ein Hund für alle Fälle von Clark Spencer (DVD - 2009)
EUR 7,99

Die Kühe sind los (Special Collection)
Die Kühe sind los (Special Collection) von H. Lee Peterson (DVD - 2004)
EUR 11,49