summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More blogger Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

195
4,6 von 5 Sternen
Indian Love Story - Lebe und denke nicht an morgen
Format: DVDÄndern
Preis:5,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Oktober 2010
...und achte nicht auf die schlechten Rezensionen ;o)
Diesen Satz sollte man natürlich nicht so ernst nehmen aber das gleiche
gilt auch für den Film.
Ist der Film in manchen Passagen kitschig? : Ja sicherlich!
Ist der Film zeitweise übertrieben gespielt? : Aber klar doch!
Aber Leute...das ist doch etwas, dass Bollywoodfilme zum Teil ausmacht.

Dieser Film gehört eindeutig zu einem meiner Lieblingsfilme.
Vielleicht erfülle ich ja wirklich das Klischee der typischen Frau
aber ich habe beim Schauen einige Taschentücher gebraucht...und das
jedes Mal, wenn ich ihn mir ansah.
Die Darsteller harmonieren super zusammen, es gibt viele Szenen, in denen
ich herzlich lachen konnte und noch mehr Szenen, in denen ich geheult habe,
was die Tränenkanäle hergaben.

Sicherlich mag gerade die Sterbeszene nicht auf jedermanns Geschmack treffen
aber ich für meinen Teil fand sie sehr anrührend.

Ich denke schon, dass dieser Film bei vielen Bollywoodliebhabern einen festen
Platz in den oberen Rängen der Beliebtheitsskala hat...und meiner Meinung nach völlig zu Recht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. September 2009
Für mich die beste Bollywoodkomödie überhaupt. Sie hält ein hohes Tempo; mit Split Screens und anderen, stets lässig-unaufdringlichen Effekten drückt Regisseur Nikhil Advani noch weiter auf die Tube. Trotz der tragischen Entwicklung am Schluss wirkt der Film - anders als "Khabi Khushi Khabi Gham"/In guten wie in schweren Tagen - Sometimes Happy, Sometimes Sad (Einzel-DVD) oder Kabhi Alvida Naa Kehna - Bis dass das Glück uns scheidet (Einzel-DVD) - nie schwer und gravitätisch; vielleicht, weil Amitabh Bachchan hier nicht den überpräsenten Donnervater gibt.

Wenn ich einen Bollywoodfilm mehrfach sehe, schalte ich beim zweiten Durchgang meist den Ton auf Hindi und die Untertitel ein; doch wegen des rasanten Dialogfeuerwerks sah ich auch die Wiederholung von "Kal Ho Naa Ho" mit deutschem Ton, um mich mit den Augen ganz auf die Bilder konzentrieren zu können. Kameramann Anil Mehta fand gefällige Einstellungen, freilich zeigt er New York in "Khabi Alvida Na Khena" noch deutlich sahniger; bei "Indian Love Story" ("Kal Ho Naa Ho") fällt der Schnitt fast mehr auf als die Bilder selbst.

Die Hauptdarsteller überziehen etwas, aber die Sicherungen brennen nicht durch. Saif Ali Khan macht bella figura mit Anzug und glänzender Spiellaune; Preity Zinta brilliert als gestresste, langsam aufblühende Studentin; Shah Rukh Khan dackelt zunehmend, nervt aber erst gegen Ende. Die Mütter Bachchan und Lagoo ergeben sich wie immer statisch passiv in ihr Schicksal, die Kinder machen auf niedlich. Die vielseitige Lillete Dubey amüsiert diesmal als lüsterne Tante, während Delnaaz Paul als rundliche Ulknudel Sweetu den Bogen überspannt.

"Kal Ho Naa Ho" spielt komplett in New York und enthält - abgesehen von ein paar albernen Gebeten und Gesängen - weniger typisch Indisches als alle anderen Bollywoodfilme, die ich kenne. "My Big Fat Greek Wedding", "Kick It Like Beckham" oder Italienisch für Anfänger wirken im Vergleich exotischer als "Kal Ho Naa Ho". Möchte ich Skeptiker für Bollywood erwärmen, wähle ich wegen der leichten Zugänglichkeit gern "Kal Ho Naa Ho" (sonst eventuell Chak De! India - Ein unschlagbares Team (Einzel-DVD) oder Taare Zameen Par - Ein Stern auf Erden).

Shankar-Loy-Ehsaan produzierten flüssige und moderne Songs. "Kal Ho Naa Ho" enthält gleich drei meiner Bollywood-Lieblingslieder, neben dem Titelstück das schwungvolle "Kuch To Hua Hai": hier tänzeln Preity Zinta und Saif Ali Khan unabhängig voneinander verliebt durch die Straßen. Mitreißend auch die rhythmische Neueinspielung von Roy Orbisons "Pretty Woman"; bei diesem Tanz im Wohnviertel brilliert zudem Choreografin Farah Khan mit ihrem bunt gemischten Ensemble - noch mehr Feelgood geht gar nicht.

Wegen des sülzigen Endes und gelegentlich zu flacher Witze sinkt die Note der ansonsten mitreißenden Komödie auf 4,7 Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Dezember 2005
Ja, das war nun mein erster Bollywood-Film. Er spielt zwar nicht in Indien, aber was solls. Gibt auch Inder in Amerika ;)
Ich kann nur sagen, dass dieser Film einfach nur wunderschön ist. Ich finde es sowieso eine Meisterleistung, Zuschauer für ganze 3 Stunden zu begeistern. Dieser hat es ohne Probleme geschafft!
Gut, ich habe nicht so wirklich die Ahnung von Bollywood, aber dieser Film hat es mir einfach angetan.
Und die Meinung anderer teile ich vollkommen: Wer bei diesem Film nicht zum Taschentuch greifen muss, kann nur emotionslos sein. Klar ist er äußerst kitschig, aber das macht mir in diesem Fall absolut garnix aus.
Ein klasse Film zum immer wieder anschauen, volle 5 Sterne!
55 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Januar 2006
Das ist ein super Film. Er fängt einfach an, aber er weitet sich zu einer ungeheuren Komplexität aus. Schon nach gut einer Stunde fragt man sich, wie denn der Film ausgehen soll, da man sich denkt ,dass die die Hauptcharaktere praktisch nur verlieren können.
Auch das Herz wird auf eine echte Probe gestellt, ich habe bisher noch nie bei einem Film geheult, hier jedoch konnte ich die Tränen nicht mehr zurückhalten, dazu der Fantastische Titelsong, der das perfeckt unterstreicht.
Insgesamt war die Musik nicht so pralle, wenn ich Bollywood höre, verbind ich das immer mit abwechslungsreicher und ukonventioneller Musik, hier jedoch waren die Songs schlicht und einfach langweilig, nicht wiklich schlecht, aber so gewöhnlich.
Verglichen mit Sternenkind, Ich bin immer für dich da und Sometimes Sad, sametimes happy eine echte Entäuschung
Dies bleibt der einzige Wermutstropfen, insgesamt jedoch absolut sehnswert, nach dem Ende wundert man sich das schon 3 Stunden vergangen sind.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Mai 2010
Der Film "Indian Love Story" ist eines der schönsten Hindimovies überhaupt.
Als Zuschauer fiebert man regelrecht mit,man lacht & man weint.
Zum Inhalt:
Die Protagonistin Naina,eine Auslandsinderin, findet die Liebe ihres Lebens,und ihr freudloses Dasein nimmt eine entscheidende Wendung.
Naina wähnt sich am Ziel ihrer Wünsche,doch dann überschlagen sich die Ereignisse...

"Indian Love Story" ist ein Bollywoodjuwel.
Die Handlung weist keine Längen auf,und immer wenn der plot hart an der Kitschgrenze ist,bannen Slapstick und Ironie die Gefahr.
Erfreulicherweise ist das Ganze nicht zur Liebes-Schmonzette geraten, da diverse Bereiche des Lebens tangiert werden:Soziales,Familie,Identitätssuche,Migrantendasein und vieles mehr.
Den Schauspielern merkt man die Spielfreude förmlich an; insgesamt ist das Gesamtkonzept des Films sehr stimmig.
Jeder Fan des indischen Kinos sollte die DVD in seine Sammlung aufnehmen,denn dieser Film lässt keinen kalt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. August 2005
Ich habe noch nie so viel geweint und mich dennoch so lebendig gefühlt. Keine Ahnung wie oft ich mir die DVD schon angesehen habe, man fühlt immer wieder mit. Da kann selbst Hollywodd sich eine Scheibe abschneiden.
Eine Rezesion auf der Hülle lautet "Wer hier nicht weint, der hat kein Herz" und das stimmt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. März 2005
Diesen Film muß man einfach gesehen haben wenn man auf schöne Liebesfilme steht! Und wer dann immer noch kein Fan von Shahrukh Khan wird, dem ist nicht mehr zu helfen. Ich kannte vorher keiner seiner Filme, aber durch:,, In guten wie in schweren tagen" und ,,Lebe und denke nicht an morgen" hat er mich in seinen Bann gezogen. Alle Darsteller des Films können so guten schauspielen, dass man allein schon durch die Mimiken und Gestiken verstehen kann was der einzelene in diesem Augenblick fühlt! Der Film ist nicht nur sehr romantisch und gefühlvoll sondern zu dem auch noch sehr lustig! Die Musik wird man einfach lieben. Der Film regt wirklich zum Nachdenken an und zeigt dass man sein leben wirklich genießen soll so lange man kann. Obwohl der Film unendlich traurig ist gehts einem nach dem Film viel besser und man bekommt wieder Lust zu leben. Mein Kompliment an den Drehbuchautor, den Schaupspieler sowie Filmmachern! Die Story ist leider sehr traurig. Die traurige Naina verlor sehr früh ihren Vater der sich das Leben nahm. Die Familie lebt in Streit. Obwohl Naina einen sehr guten Freund Rohit hat, hat sie kaum noch Freude an ihrem Leben. Da taucht der lebenslustige und äußerst witzige Chameur Aman auf und lehrt sie wieder das Leben zu lieben. Obwohl Sie ihn erst gar nicht mag verlieben Sie sich in einander! Er hilft auch ihrer Familie und scheint ein wahrer Engel zu sein-ein Engel von Gott gesand. Doch leider hat Aman ein trauriges Geheimnis und ab da sollte man die Taschentücher bereit halten den ich sage euch die Tränen werden fließen! Ein unbeschreiblich schöner Liebesfilm!Der Film hat wie:,,In guten wie in schweren Tagen" nicht nur fünf Sterne verdient sondern den unendlichen Sternenhimmel. Einer schönsten Filme die ich je sah! Absolut empfehlenswert!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. September 2005
Wer sich diesen Film anschaut den erwartet eine wunderschöne Liebesgeschichte die einen so schnell nicht wieder los lässt. Es geht einen ans Herz und lässt kein Auge trocken. Die Geschichte ist packend und rührend erzähl. Die Darsteller, vor allen Shah Rhuk Khan sind spritzig, humorvoll und dramatisch in der Darstellung dieser Dreiecks - Liebesgeschichte. Die bunten Tanzeinlagen und Gesänge sind mal wieder in guter alter Bollywood Tradition dargestellt und gewohnt mitreißend.
Kal Ho Naa Ho zeigt wie schön die Liebe ist und welch tragische Wendung das Schicksal manchmal einschlägt. Trotz allen eine Geschichte die einen nicht mehr so schnell loslässt und einen klar macht, Lebe und denke nicht an morgen. Den das Leben ist zu kurz um es zu vergeuden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Januar 2006
Ich habe den Film zu erst bei meiner Freundin zu Hause entdeckt und gedacht: Bollywood?WAS IST DENN DAS???!!!Ich hab mir dann den Film angesehen (leider nicht daran gedacht,Taschentücher bereitzulegen).Am Anfang dachte ich:na ja,der unterscheidet sich nicht viel von anderen Filmen,doch als ich dann das erste Lied gehört hatte,da wusste ich,dass in diesem Film doch mehr steckt,als Anfangs erwartet.Dies hat sich dann auch bestätigt,als der zweite Teil der Geschichte anfing.Kein Hollywoodfilm kommt an die Tragik und den Humor in dieser Geschichtee ran!Also wenn Ihr ihn sieht,macht es besser als ich und nehmt genügend:
>Taschentücher
>trainierte Lachmuskeln
vor den Fernseher mit,denn der Film war eindeutig einer der Besten, die ich je gesehen habe.Wer danach kein Fan von Shahrukh oder zumindest Bollywood ist, dem ist nicht mehr zu helfen! Dieser Film hat sich seine fünf Sterne definitiv verdient!Also ich hätte ihm am liebsten zehn Sterne gegeben :-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. März 2007
Der Film ist zu meinem Lebensmotto geworden - Lebe und denke nicht an Morgen. Der Film ist einfach super schön und ich schliesse mich an selbst ein Herz aus Stein wird da weich wie Butter. Und Shah Rukh spielt wieder mit der schönen Preity Zinta ein wahres Traumpaar. Selbst Pretty Woman wird zu einem megahit, und kal hoo na ho ist das schönste Lied im ganzen Film. Ein kleiner Wehmutstropfen hatte dieser Film trotzdem für mich als am Ende Aman stirbt und ich nur noch weinen konnte. Ich habe bei keinem anderen Bollywood Film so weinen müssen, 5 Sterne sind eigentlich viel zu wenig für dieses Meisterwerk...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen