Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


95 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Bausatz, der Spielen und Lernen prima verbindet!
Mit dem Mindstorms ist Lego ein guter Wurf gelungen:

Erstens werden viele Kinder angesprochen, die gerade aus dem Lego-Alter herauskommen und dann und wann noch damit spielen. Sie haben gelernt, dass es sich bei Lego um etwas zum SPIELEN handelt.

Zweitens wird die eher abstrakte Ebene des Programmierens angesprochen.

Der Clou ist, dass das...
Veröffentlicht am 19. August 2007 von Dr. rer. imp.

versus
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Passend für die Großfamilie... wenn jemand Aufgaben stellt!
Das Gerät macht Spaß... der Tochter, dem Sohn, der ganzen Familie, keine Frage. Aber es lebt von den Aufgaben, die man sich selber stellen kann oder die einem gestellt werden; sonst ist nach ein paar Wochen der Spaß auch schon vorbei. In einer Gruppe (Familie, Jugendgruppe,...) lassen sich durch "Wettbewerbsaufgaben" Anreize erzeugen um im Team oder auch...
Veröffentlicht am 19. April 2009 von U. Neffgen


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

95 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Bausatz, der Spielen und Lernen prima verbindet!, 19. August 2007
Von 
Dr. rer. imp. (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
= Haltbarkeit:4.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: LEGO Mindstorms 8527 - Mindstorms Nxt (Spielzeug)
Mit dem Mindstorms ist Lego ein guter Wurf gelungen:

Erstens werden viele Kinder angesprochen, die gerade aus dem Lego-Alter herauskommen und dann und wann noch damit spielen. Sie haben gelernt, dass es sich bei Lego um etwas zum SPIELEN handelt.

Zweitens wird die eher abstrakte Ebene des Programmierens angesprochen.

Der Clou ist, dass das Progammieren nicht trocken daherkommt, sondern eben im Umfeld des Spielens mit Lego. Dies überwindet viele Motivationsbarrieren und hilft den Kindern, hartnäckig an den Programmen zu arbeiten bis sie funktionieren.

Vom theoretischen Ansatz ist es also eine tolle Sache, dass allseits beliebte SPIELEN mit dem eher ungeliebten LERNEN zu verbinden. Es wäre schön, wenn es auch in der Schule eine solche Kombination von Lernumfeld und Lernhinhalt des öfteren gäbe.

Die Werbung auf der Packung, dass schon nach 30 Minuten ein funkionierender Roboter auf dem Tisch steht, ist natürlich etwas übertrieben. Doch es ist durchaus möglich, dass nach einem halben Tag schon die ersten Töne zu hören sind und sich etwas zu bewegen beginnt.

Die Installation der Software klappte problemlos, wenngleich wir auf bluetooth bewusst verzichtet haben - man muss sich das Leben nicht komplizierter machen als es schon ist.

Der Zusammenbau orientiert sich an den Lego-Regeln und bedarf keiner größeren Erläuterung.

Oft wird der etwas kleine Speicher bemängelt. Bei Profi-Anwendungen wäre dies auch ein echtes Manko. Hier sollte man es eher als Chance sehen, dass man sich selbst überleben muss, was man haben möchte und nicht alles gleichzeitig zu haben ist.

Die Motoren hören sich zuweilen so an, als ob die Batterien schon am Ende sind. Doch die sehr praktische Akku-Anzeige über die Software hilft, hier genau zu erkennen, wieviel Kapazität die Batterien noch haben. Dies hilft, wahlloses Batteriewechseln zu vermeiden.

Im Grund genommen sollte beim Mindstorms ein Akkupack schon obligatorisch mit dazugehören - ein Handy kaufen wir ja auch nicht ohne Akku.

Zum Preis: Mit knapp 300 Euro ist das System sicherlich nicht billig. Zu vergleichen ist es aber mit Lego-Burgen und anderen Lego-Kästen, die auch mal gerne 150 Euro verschlingen und nicht mehr beiinhalten als die plumpen Legosteine und eine Bauanleitung.

Insgesamt erscheint das System als ein sehr gelungener Einstieg in die Programmierwelt und es ermöglicht einen schönen Übergang von der Welt des Spielens in die Welt des logischen Denkens.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Teuer aber günstig, 15. März 2008
Von 
Krystian Majewski (Köln Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: LEGO Mindstorms 8527 - Mindstorms Nxt (Spielzeug)
Rund 250eur ist nicht wenig für einen Lego Bausatz. Man muss aber schon sagen, dass jeder einzelne Cent hier bestens investiert ist. Man kriegt für das Geld ein rundum-sorglos Paket an mit extrem vielen Lego Bauteilen und Robotermodulen. So ausgerüstet lassen sich die abenteuerlichsten Roboter zusammenbauen. Für Kinder auf jedem Fall ein Spaß aber auch für Erwachsene (wie mich) ein spannendes Hobby. Die Roboter werden per PC mit einer einfachen Software programmiert, diese läuft auch auf älteren Rechnern (unbedingt auf Version 1.1 bestehen!).

Besonders gefallen hat mir die im Paket enthaltene Schnellstart-Box. Mit den Teilen in der Box lässt sich binnen weniger Minuten der erste Roboter zusammenbauen. Es dauert max. 30 Minuten nach dem öffnen der Packung und schon düst der erste Roboter über den Tisch.

Bei so viel Lob muss man sich auch Kritik gefallen lassen: Es gibt zwar Anleitungen für 4 Modelle, nur eine davon ist aber gedruckt. Die restlichen werden auf den PC geschaut. Das ist aber unbequem. 2 der 4 Modelle sind auch nicht gut gelungen: der Roboterarm ist trotz 3 Motoren sehr unflexibel, da war man schon vor 10 Jahren mit nur zwei Motoren (Technic Control Center) schon mindestens genau so weit. Besonders übel ist der "Humanoide" Roboter aus der Packungsillustration. Offenbar auch nur für Werbezwecke dabei weil hübsch aber absolut sinnlos, kaum Funktionen und schwer zum laufen zu bringen. Einfach eine Katastrophe!

Ansonsten liegt der Spaß im Set eher beim erfinden eigener Roboter und dafür ist alles dabei. Deswegen riesen Bonus an Lego weil sie endlich wieder ein Set haben, wo es ums kreativ werden und nicht stupides nachbauen geht! Im Internet können auf der Lego Seite Kindergerecht dann die eigenen Kreationen einem breiteren Publikum vorgeführt werden. Zusätzlich findet man im Netz zahlreiche Baunanleitung für weitere Roboter, die mit dem Set gemacht worden sind. Alleine mit diesen Bausatz kann man also schon jahrelang basteln. Also: kostet viel, bringt aber auch ordentlich was!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


155 von 169 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Vater/Sohn-Spielzeug mit Schwächen, 29. Dezember 2006
= Haltbarkeit:4.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: LEGO Mindstorms 8527 - Mindstorms Nxt (Spielzeug)
Man kann mit viel Kreativität seine Roboter bauen. Der Anfang fällt allerdings etwas schwer, weil es nur 4 Beispiele in der Doku (und zwei weitere online) gibt.

Die Doku an sich ist sehr gut, aber es fehlen Beispiele für Grundprinzipien (z.B. Beispiel für Hebel am Drucksensor, Beispiele für Getriebe mit korrektem Zahnradabstand, wie kann man gut Translation in Rotation mit den Bauteilen umsetzen u.Ä.).

Wer Fischertechnik kennt und gewohnt ist, daß an einem Bauteil an allen Seiten etwas angefügt werden kann und diese Verbindungen viele Kräfte (Zug, Druck, Torsion, Verschiebung, Biegung) aufnehmen können, wird enttäuscht sein, daß es hier für jede Kleinigkeit ein Spezialteil gibt, weil das ganze Konzept -vorsichtig ausgedrückt- dümmer ist. So vergeht auch viel Zeit mit der Suche nach dem richtigen Bauteil.

Nicht vorhanden sind Zahnstangen und Kegelzahnräder, auch keine Möglichkeit, eine saubere Längsführung zu bauen.

Aber Lego ist bunter und damit Marktführer. Damit finden wir uns einfach mal ab.

Die Sensoren funktionieren perfekt und sehr genau. Die Schrittmotoren sind sehr kräftig. Leider sind die alle sehr klobig und schwer. Einer dürfte ruhig kleiner/leichter/schwächer sein, um mehr Optionen beim Bauen zu haben.

Der Controller hat keine Reserve-Eingänge. Wer einen weiteren Sensor dazukauft, muß in einem Projekt einen der anderen weglassen.

Größter Schwachpunkt:

Der 80er Jahre Controller mit -auch für die 80er Jahre- verschwindend minimalem Speicher von 64kB (entspricht ca. 4 Sekunden Musik hören mit iPod).

Da geht also nur ein Programm gleichzeitig drauf und das darf auch nicht mehr als 3 Sounds (von der "Hello"-Kategorie) haben.

Bluetooth geht tadellos. Handy-Fernsteuerung habe ich nicht getestet. Wem die Fernsteuerung per Handy wichtig ist: Nur wenige Handytypen werden unterstützt => Vorher checken.

Die Software sieht cool aus und ist auf den ersten Blick nicht intuitiv, aber nach ein wenig Gewöhnung OK. Aber warum muß alles so winzig sein? Die normalen Windows-controls waren den Designern zu uncool. Und für Menschen mit Behinderung ist diese Software purer Zynismus.

Funktioniert aber gut, aber ein bißchen träge und ressourcenfressend und ist gut dokumentiert.

Für Kinder ab 10 ist das mit Unterstützung der Eltern super geeignet. Würde es aber nicht empfehlen, wenn das Kind eh' schon Stubenhocker ist, weil _sehr_ viel Zeit drauf geht, wenn man etwas Schönes bauen will. Daß es nicht so einfach ist, zeigt allein schon, daß es von Lego nur 6 Beispielmodelle gibt.

Für die Programmierer gibt es einige Möglichkeiten von Drittanbietern, auch scriptbasiert zu entwickeln, seit 16.12. auch Microsoft robotics, mit dem man per VB.NET oder C# entwickeln kann.

Gesamt "nur" 4 Sterne, weil es zu wenig Erweiterungs-Optionen läßt, der Speicher viiel zu klein ist und das Lego-Technik-Konzept nicht intelligenter ist als der Märklin-Metallbaukasten vor 40 Jahren, nur eben aus Plastik.

Haltbarkeit: Die Teile selbst sind sehr stabil. Aber es ist schwierig, das Set mit diesen vielen unterschiedlichen, winzigen Teilen komplett zu halten. Fehlt ein Teil, kann man den Roboter halt nicht mehr bauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eigene Kreationen mit Grips und Fantasie, 8. August 2008
Von 
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: LEGO Mindstorms 8527 - Mindstorms Nxt (Spielzeug)
Eine Spielkonsole kostet das gleiche, wenn man bedenkt. Hier werden aber im Spiel wirklich gefragte Kulturfähigkeiten erworben:
Fantasie, Kreativität, technisches Geschick und Denken in Prozessen und über Systemgrenzen hinaus.

Meinem Sohn (10) habe ich das Set geschenkt, nachdem ich mir sicher war, dass er nicht einfach mal wieder ein neues angesagtes Spielzeug haben will, sondern mir sein ernsthaftes Interesse an Mechanik und Programmierung gezeigt hat. Er kommt damit gut zurecht.

Für die Entscheidung für Lego bin ich auch froh. Die Anleitung ist für Kinder und Jugendliche in Ordnung, die ersten Erfolgserlebnisse, die weiteren "Appetit" machen, hat man nach kurzer Zeit.

Die folgenden technischen Eigenschaften, die der NXT bietet sind m.E. in Summe kaum zu überbieten:
+ Schrittmotoren mit Rotationsmessung
+ Ultraschall-Distanzsensor
+ Display und Lautsprecher zur Ausgabe von Klang und Grafik
+ Fernsteuerbar über Bluetooth

Dann gibt es unzählige nützliche Beiträge im Internet und eine Fülle von Tools. Selbst wenn die mechanischen Eigenschaften begrenzt sind (nur drei Motoren, Legotechnik-Formfaktor), ist das mehr als genug, um wirklich Robotik kennenzulernen.

Die mitgelieferte Software lies sich problemlos installieren und über Internet aktualisieren. Die Programmierung halte ich ohnehin für den schwierigeren Part der Robotik. Hierfür unterstützt die mitgelieferte Oberfläche die Fähigkeiten des NXT hervorragend. Blöcke, Schleifen, Entscheidungen, Sensorereignisse werden visuell konfiguriert. Abläufe können parallel ablaufen, es kann Kommunikation zwischen verschiedenen Programmteilen aufgebaut werden. Es werden mehrere unterschiedliche Datentypen unterstützt. Und man kann Daten dauerhaft auf dem Dateisystem des NXT speichern und später wieder auslesen. Gute Voraussetzungen, um seinem Roboter Gedächtnis und Erinnerung beizubringen.

Am Ende eines Spielnachmittags hat mein Sohn Freude, seine Errungenschaften vorzuführen und hat gleich eine weitere Idee, die er angehen will. Was sonst muss ein gutes Spiel leisten?

NACHTRAG von Januar 2009:
Nach gut einem halben Jahr Einsatz möchte ich eine ergänzende Stellungnahme machen:
- wenn der NXT mehr machen soll, als einfache Abläufe abzuspulen, was Kinder erst einmal toll finden mögen, dann muss man Konzepte entwerfen und wirklich programmieren; für Kinder geeignete Literatur dazu habe ich nirgends im Internet finden können. Deshalb glaube ich heute, dass der Einstieg mit 10 Jahren etwas zu früh ist. Dafür kann das Spielzeug natürlich nichts, es bleibt meines Erachtens genial. Aber der Hersteller LEGO könnte sich der jungen Mädchen und Jungen annehmen und ein ordentliches Handbuch beilegen oder wenigstens separat herausgeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen back to the roots, 10. April 2008
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: LEGO Mindstorms 8527 - Mindstorms Nxt (Spielzeug)
Ich habe den NXT Mindstorms Roboter zum 40. ! Geburtstag bekommen :-) Ich bin damit sicherlich einer der ältesten Anwender, oder?

Nun, vielleicht auch aufgrund meiner technischen Ausbildung als Ingenieur war es machbar, innerhalb von knapp 30 Minuten den ersten "kleinen" Roboter aufzustellen. Die Programmierung am NXT-Modul selbst ging dann auch recht leicht, leider bestehen dort Grenzen bezüglich der möglichen Programm-Schritte.

Die Installation der Software auf unserem WinXP SP2 PC verlief gut - wenngleich mir aufgefallen ist, dass die Software viele Ressourcen benötigt und den PC "in die Knie" zwingen kann :-(

Die Anwendung an sich ist intuitiv und erstaunt trotz der "kindgerechten" Ausrichtung über ihre Funktionen und Aktionen (Schleifenbildung, Bearbeitung, Korrekturen, Übertragung auf den Roboter, Einzelausführung der Programmschritte).

Insgesamt bin ich zufrieden mit dem NXT, denn es ist ein sinnvoller und lehrreicher Zeitvertreib auch für mich als "erwachsenen" Menschen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Teures Vergnügen für etwas reifere Kinder, 9. Januar 2008
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: LEGO Mindstorms 8527 - Mindstorms Nxt (Spielzeug)
Dieses Set ist echt super!
Wer kennt schon kein Lego?
Ich denke jeder kennt es. Lego Technik mit seinen komplizierten Strukturen gibt es auch schon seit langer Zeit. Es bietet so viele Möglichkeiten seiner Fantasie freien Lauf zu lassen.
Es sind viele Teile enthalten, mit denen man schonmal den ein oder anderen Baumarkt-Schraubensortier-Kasten vollbekommen kann.
Diese sind durchaus mehr als nur standartteile. So enthält es sogar ein paar Teile die ich vorher noch garnicht kannte, welche neue technische konstruktionsmöglichkeiten bringen.
Leider wird die ganze Sache aber ziemlich schnell unüberschaubar.
Ein großes Manko sind z.b. die Motoren. Sie benötigen durch ihre Bauform ziemliches Geschick sie stabil und formschön in seinen Roboter einzubauen.
Desweiteren sind die Befestigungen der Motoren nicht allzu sehr geschickt am Motor angebracht. Hier hätte man durchaus noch das ein oder andere Loch mehr zur Befestigung, in den Motor bohren können. So ist man oft gezwungen den Motor in einer komplizierten Position anzubringen und dann Zahnräder zu benutzen um die Kraft an die gewünschte Stelle umzulenken.
Dies fällt nicht sehr leicht wenn man erst Anfänger ist.
Desweiteren gibt es nur 3 Motoren und einen weiteren kann man nur mit Anleitung, Zubehör und etwas Bastelei an den Computer-Legobaustein anschließen.
2 Motoren gehen oft schon für die Bewegung drauf und somit bleibt nur ein einziger Motor zur ausführung von Tätigkeiten wie z.b. etwas aufzunehmen per Greifer.
Somit ist man entweder angewiesen auf Pneumatik oder aber einem zusätzlichen Lego-Batteriekasten zurückzugreifen.
(Das bedeutet zusätzliche Kosten und umständlichkeit)

Der Preis des Sets ist sowieso nicht sehr billig. Aber wenn man bedenkt was man dafür bekommt...manche Legosets wo genau nicht mehr Teile drinn sind, die aber keinen programmierbaren Baustein drinn haben und deswegen viel weniger Möglichkeiten bieten, kosten schon um die 100 Euro. Deswegen geht der Preis noch in Ordnung.

Das Programmieren fällt bei komplexeren Aufgaben auch nicht so sehr leicht.

Man sollte meinen, dass man mit 16 Jahren und als Beleger des Schulinformatikkurses ganz leicht etwas mit dem mitgelieferten Programm zusammenprogrammieren kann. Die Grundbedienung ist eigentlich ganz einfach, aber um schwerere Aufgaben zu programmieren, muss man doch gewaltig nachdenken und darüber grübeln. Allerdings kann es auch sein dass man teilweise zu umständlich an ein Projekt rangeht. Oft kann ein total komplexes Programm zu einem super simplen umgewandelt werden, wenn man ersteinmal begriffen hat wie man bestimmte Sachen am besten macht.
Es erfordert deswegen ziemliche Einarbeitungszeit, wenn man nicht nur die einfachen Beispiele des Handbuchs nachbaut.
Bei diesen wird man aber verständlich und einfach geleitet.
Pluspunkt.
Es gibt auch viel Informationsmaterial und Bücher für dieses Lego-Produkt.
So kann man haufenweise Bücher zur Programmierung mit echten Programmiersprachen finden. Der NXT kann deswegen zur richtigen Lernhilfe werden wenn man später einmal Informatiker werden will. Allein das beigefügte Grundprogramm erfordert später schon Wissen über Computer-Schaltungen, da es mit Variablen arbeitet.
Aber es geht auch einfacher.
Aufgrund des enormen Lernpotenzials zum Programmieren, gebe ich hier volle Punktzahl beim Pädagogischen Wert.
Dennoch sollte man schon etwas älter für dieses Produkt sein, ich denke mindestens 13.
Und wenn doch jünger, sollte man wenigstens als Elternteil Ahnung darüber haben und sich damit beschäftigen und es seinem Kind erklären, wie man gut programmiert.
Auch aufgrund der komplizierten Befestigung der Motoren, sollte man etwas älter sein, Geduld mitbringen und ausserdem vieleicht das ein oder andere Buch für den NXT kaufen. (Die leider auch größtenteils englisch geschrieben sind)
Ich habe hier ein gutes Buch über Amzon gekauft. Es heißt "Building Robots with Lego Mindstorms NXT" Es erklärt gut wie man z.b. die Motoren befestigen kann oder Zahnräder am besten benutzt.

Abzüge (und deswegen nur 4 Sterne) wegen den erwähnten Motoren, der komplexität, und der immernoch etwas komplizierten Programmiersoftware(zumindest wenn man mehr als Standartrobots bauen will die einfach simpel gerade aus fahren und auf Kontakt mit einem Ball diesen Greifen).
Dennoch ein echt gutes Set welches einfach Spaß macht damit zu experimentieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mehr als nur Spielzeug, 3. Februar 2009
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: LEGO Mindstorms 8527 - Mindstorms Nxt (Spielzeug)
Ich halte den Lego Mindstorms Nxt Bausatz für mehr als "nur" Spielzeug.

Den Bausatz besitze ich bereits seit Weihnachten 08 und habe bis jetzt eigentlich nichts zu mekern gefunden. ( Außer das mein altes Lego, vor jahren weggestellt, nun wieder die halbe Wohnung belagert ^_^ )

Klar wer einfach nur seinen Spaß haben will, der hält sich an die vorgegebenen Anleitungen und Programmierungsvorschläge.
Damit kommt man schnell zu Erfolgen und vor allem zu voll funtionstüchtigen Robotern. Zudem bieten die Vorgaben von Lego ein super Einstieg in die Materie.

Wer allerdings mehr sucht, dem sind praktisch keine Grenzen gesetzt.
Lego selbst bietet weitere Sensoren und Erweiterungen an und das Internet Quillt über von Tipps, Tricks und Erweiterungsvorschlägen.

Selbst die Programmiersprache des Nxt kann mittlerweile praktisch frei gewählt werden. Sei es die mitgelieferte LabView Programmierumgebung, C++ oder Java (um nur die gängigsten zu nennen)

Aber das ist nicht alles, was den Nxt zu "mehr" macht.
Denn auch Fachhochschulen und Universitäten benutzen diesen Bausatz um Robotik zu unterrichten, Embedded Systems zu veranschaulichen oder schlicht um Wettkämpfe Auszutragen.

Ich selbst mache gerade die Ausbildung an der Fachschule für Informationstechnik zum IT-Techniker und habe mich entschlossen mit dem Lego Nxt mein Abschlussprojekt zu verwirklichen.

Die Ansprüche sind also von klein bis Groß Stufenlos. Grenzen werden einem praktisch nur von der eigenen Phantasie gesetzt und ich denke selbst wenn der Nxt von einem Kind jetzt noch nicht voll ausereitst wird. Kann man ihn Jahre Später noch genau so begeistert einsetzen, wie am ersten Tag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Passend für die Großfamilie... wenn jemand Aufgaben stellt!, 19. April 2009
= Haltbarkeit:4.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:3.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: LEGO Mindstorms 8527 - Mindstorms Nxt (Spielzeug)
Das Gerät macht Spaß... der Tochter, dem Sohn, der ganzen Familie, keine Frage. Aber es lebt von den Aufgaben, die man sich selber stellen kann oder die einem gestellt werden; sonst ist nach ein paar Wochen der Spaß auch schon vorbei. In einer Gruppe (Familie, Jugendgruppe,...) lassen sich durch "Wettbewerbsaufgaben" Anreize erzeugen um im Team oder auch in der Konkurrenz die Tricks der guten Programmierung zu erlernen. Das Internet bietet im Bereich der textbasierten Programmierung kostenfreie Ergänzungen (suche nach Not Exactly C, kurz: NXC; oder Not Quiet C, kurz NQC).
Ein Wermutstropfen: Die Artikelbeschreibung suggeriert eine aktuelle Version. Seit Anfang 2009 gibt es eine neue Software (NXT 2.0), aber auch ein Viertel Jahr nach Veröffentlichung wird seitens Lego ausschließlich die alte (NXT 1.1) ausgeliefert und man kann die neue Version nur für ca. 60 Euro nachkaufen. Lego liefert trotz Nachfrage kein kosteloses Update!
Blamabel für Lego, oder?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lego NXT ist ein Hammer, 12. Juni 2009
Von 
= Haltbarkeit:4.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: LEGO Mindstorms 8527 - Mindstorms Nxt (Spielzeug)
Hallo,

ich bin nun fast 30 Jahre alt, stehe voll im leben habe eine Frau eine tolle Arbeit und zwei Hunde.
Ich schreibe das um die Eckpunkte meiner begeisterung noch höher zu setzen.

Ich habe das Paket bekommen und in mir ist das gefühl von früher aufgekommen. Das Gefühl das ich NICHT habe wenn ich mir eine neue Videocamera einen PC etc. kaufe.

Es ist das ich kann was selber machen, was erstellen und anschliessend auch noch dem gebauten leben einhauchen.
Die Software ist total super ich habe eine Fachschule für E-Technik besucht und muss sagen das der (Einfache) modus super zum rumprobieren ist.
Allerding der Erweiterete modus Optionen, Schaltungen etc. zur verfügung stellt die ich noch nicht verstehe aber dadurch bekomme ich ganz klar das gefühl da geht noch mehr.

Gruß an alle
Lee Braun

Ganz klar TOP !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniales Spielzeug und Lern-Werkzeug, 2. April 2009
Von 
= Haltbarkeit:4.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: LEGO Mindstorms 8527 - Mindstorms Nxt (Spielzeug)
Hallo,

wir haben den LEGO-Minstorm unserem 12jährigen Sohn zum Geburtstag geschenkt.
Zum einen faszinieren die unendlichen Möglichkeiten Roboter, Autos und anderes zu bauen. Auf der anderen Seite finde ich es genial, wie Kinder an Programmieraufgaben herangeführt werden, ohne sich um irgendwelche Programmiersprachen und Syntax-Probleme kümmern zu müssen.

Sehr empfehelnswertes Spielzeug. Ich würde es jedoch noch jüngeren Kindern nicht empfehlen, da man schon eine gewisse Ausdauer mitbringen muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

LEGO Mindstorms 8527 - Mindstorms Nxt
Gebraucht & neu ab: EUR 200,00
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen