Kundenrezensionen


37 Rezensionen
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


55 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Elvis On Tour 1972
Ein durchweg guter und interessanter Dokumentar- und Konzertfilm, allein durch die spezielle Kameraführung. Wird nun langsam Zeit, dass dieser auch auf DVD erscheint. Seltsamerweise wird ständig der Termin verschoben. Kann doch nicht so schwer sein, diese DVD nun endlich der Produktion zuzuführen, denn die Rechte sind meines Wissens doch schon lange...
Veröffentlicht am 16. Januar 2007 von M. John

versus
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mickey-Mouse-Stimme in der deutschen DVD-Fassung
Wie schon bei der "Elvis - That's the Way it is"-PAL-DVD hat der Ton-Ingenieur auch hier bei der deutschen DVD-Fassung vergessen, bei der Umwandlung von Film auf das deutsche PAL-Fernsehformat die Tonhöhe anzupassen.

Da Film mit 24 Bildern und PAL mit 25 Bildern pro Sekunde läuft, wird der Film bei dieser Konvertierung in der Regel um 4% schneller...
Veröffentlicht am 10. November 2010 von JPRINT


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

55 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Elvis On Tour 1972, 16. Januar 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Elvis on Tour (DVD)
Ein durchweg guter und interessanter Dokumentar- und Konzertfilm, allein durch die spezielle Kameraführung. Wird nun langsam Zeit, dass dieser auch auf DVD erscheint. Seltsamerweise wird ständig der Termin verschoben. Kann doch nicht so schwer sein, diese DVD nun endlich der Produktion zuzuführen, denn die Rechte sind meines Wissens doch schon lange verhandelt worden. Schade, dass noch keine Special Edition, ähnlich wie bei "THAT S THE WAY IT IS" 1970 in Aussicht ist. Denn Material soll doch auch für "ELVIS ON TOUR" 1972 noch genug vorhanden sein. Wäre doch nun zum 30. Todestag langsam einmal fällig. Ähnlich wie die noch fehlenden DVDs zu "Charro", "Change of Habit", etc. in deutscher Veröffentlichung!!!

ELVIS FOREVER
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Im Rahmen des Möglichen..., 13. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Elvis on Tour (DVD)
Endlich ist sie da...

...schmuckes Design, u.a. in Deutschland im Pappschuber incl. 36-seitigem Booklet.

Wenn man bedenkt, dass "Elvis on Tour" nur in 16 mm und somit bei Weitem nicht auf so gutem Material gefilmt wurde wie "That's the way it is" (35 mm), ist das Ergebnis doch schon sehr ansehnlich. Das Bild ist laufruhig, die Farben satt und der Klang sehr sehr ausgewogen und klar. (Anspieltipp: Never been to spain / Kapitel 8 / Bläser, Kastagnetten,...)

Gerüchte sagen, man hätte wohl sogar mehrmals versucht die Rechtsfrage bez. dem Titelsong "Johnny B. Good" zu klären, aber keine Antwort bekommen. Also hat das Studio entschieden das Projekt nicht aufzugeben, sondern eben notgedrungen den ersten Song zu ersetzen.

Ich als Fan bin froh, dass auch dieser Konzertfilm endlich in angemessener Qualität zu haben ist. Für diesen Preis ist das Gebotene einfach klasse.

cK
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nur wegen Vorspann weniger Sterne???, 15. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Elvis on Tour (DVD)
Von mir bekommt der Film 5 Sterne
1. weil er endlich auf DVD und Blu Ray erscheint
2. weil die Bildqualität wirklich gut ist
3. weil es toll ist, dass auch nach 38 Jahren!!!! Elvis noch so beliebt ist, dass es sich lohnt, den Film zu restaurieren
4. weil ich den Film unheimlich gerne sehe und
5. weil ich hoffe, dass vielleicht im Jahre 2012 40 Jahre Elvis on Tour und 35. Todestag doch noch eine Box mit unveröffentlichtem Material kommt

Sicher es ist schade, dass diesmal nichts unveröffentlichtes dabei ist. Ich hätte mir das auch mehr als gewünscht. Und sicher es ist auch schade, dass der Vorspann geändert wurde, aber erstens ist der neue Vorspann nicht so schlecht und hey .......... der Film geht nach dem Vorspann auch noch weiter........ Das sollte man nicht vergessen!!!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mickey-Mouse-Stimme in der deutschen DVD-Fassung, 10. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Elvis on Tour (DVD)
Wie schon bei der "Elvis - That's the Way it is"-PAL-DVD hat der Ton-Ingenieur auch hier bei der deutschen DVD-Fassung vergessen, bei der Umwandlung von Film auf das deutsche PAL-Fernsehformat die Tonhöhe anzupassen.

Da Film mit 24 Bildern und PAL mit 25 Bildern pro Sekunde läuft, wird der Film bei dieser Konvertierung in der Regel um 4% schneller abgespielt, was neben einer kürzeren Länge (die deutsche Fassung ist ca.3 Minuten kürzer als das amerikanische Original) auch eine Erhöhung der Tonhöhe zur Folge hat. Bei Spielfilmen fällt das kaum auf, bei Konzertfilmen aber schon.
Nun ist es aber heutzutage technisch überhaupt kein Problem dies nachträglich am Computer wieder zu korrigieren... Macht man das nicht, hört man wie hier eine deutliche Verzerrung (Micky Mouse-Effekt). Mir ist das vor allem bei den hohen Gesangsstellen aufgefallen, z.B. bei Burning Love.

Der gesamte Soundtrack läuft also etwa einen Halbton höher als im Original. Wie schlecht ist das ?!
Daher unbedingt die Blue-Ray oder die amerikanische DVD-NTSC-Fassung kaufen. Dort ist der Sound normal geblieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen großartige Musik, 6. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Elvis on Tour [VHS] (Videokassette)
Dieses Video vermittelt einen ausgezeichneten Eindruck der Konzerte von Elvis Presley in den siebziger Jahren. Seine einzigartige Stimme ist ein echter Hörgenuß, seine Bühnenshow phantastisch. Musikalisch ist Elvis in dieser Zeit (1972) auf dem Höhepunkt, im Januar 1973 wird sein weltberühmtes Hawai-Konzert stattfinden, das sicherlich den Höhepunkt seiner Kariere bilden wird. Von seinen späteren gesundheitlichen Problemen, die zu seinem Tod im JAhr 1977 führen werden, merkt man im Jahr 1972 kaum etwas.
Allen gegenwärtigen und künftigen Elvisfans und Musikliebhabern kann dieses Video empfohlen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen echt interessant, 6. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elvis on Tour (DVD)
Ich bin zwar kein Elvis Fan aber er war einfach toll und seine Musik überdauert bestimmt noch Jahrzente lang! Wollte einfach mal etwas über ihn sehen und bin total von der Tour und den Auftritten begeistert! Tolle Unterhaltung. Tolle Show!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Legendärer Film auf liebloser DVD, 25. Februar 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Elvis on Tour (DVD)
Keine Frage - dieser Konzertfilm ist eine Klasse für sich. Nach jahrelangem warten auf eine adäquate DVD zu "Elvis on tour", bin ich doch recht ernüchtert. Wer die DVD "That's the way it is" gesehen hat, der weiss wie liebevoll man Bild und Ton restaurieren kann. Ein exzellentes Bild und ein kraftvoller Stereoton, der glauben lassen könnte, das Elvis den Gig erst letzte Woche gespielt hat. Anders bei dieser DVD...
Ich finde es eine Frechheit, einen solch wichtigen Film ungemastert und in Mono auf den Markt zu bringen. Die Orginalbänder sind alle in Stereo aufgenommen. Aber wer Elvisfan ist, der weiss seit Jahren, wie schlampig teilweise mit seinem musikalischen Vermächtnis umgegangen wird...
Ich persönlich hoffe, das es in absehbarer Zeit eine DVD geben wird, die "Elvis on tour" wirklich gerecht wird. Oder wir dieses Feld wieder mal den Bootleggern überlassen?!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Grausam vergewaltigtes Originalwerk in magerster Aufmachung, 13. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Elvis on Tour (DVD)
"Elvis on Tour", die Golden Globe prämierte Rockumentary aus dem Jahre 1972, die einen unmittelbaren und erheblichen Einfluss auf Martin Scorseses (der an "On Tour" beteiligt war) Filme "The Last Waltz" und "No Direction Home" hatte, war bisher der letzte von Presleys 33 Filmen (31 Spielfilme, zwei Dokus), der nicht auf DVD oder anderweitig digital verfügbar war. Spätestens seit 2001 eine neu geschnittene und überarbeite "Special Edition" von "That's The Way it Is" (1970) erschienen ist, warteten die Fans sehnsüchtigst darauf, dass auch "On Tour" endlich erscheinen möge. 2002 zum Dreißigjährigen des Originals vielleicht? Fehlanzeige. 2007 zu Presleys 30. Todestag? Nichts. So sah man sich bereits auf 2012 und später vertröstet...

Groß war Anfang des Jahres daher die Freude, als bekannt wurde, dass "Elvis on Tour" relativ bald auf DVD, Blu-ray und als HD-Download erscheinen würde. Doch dann hagelte es nach und nach schlechte Nachrichten: Kein Bonus, keine Audiokommentare, noch nicht einmal ein Kinotrailer. Ein zwar ordentliches, aber nicht weiter bearbeitetes/verbessertes, sondern vielmehr und auf die Größe einer (billigeren) DVD-5 runter komprimiertes Bild. Kein echtes DD 5.1, für das man hätte re-mixen müssen, sondern nur aufgeblasener Originalton, kein DTS, kein PCM...

Der eigentliche Hammer kam allerdings wenige Tage vor Veröffentlichung - und nicht umsonst hat man sich damit seitens Warner Bros. und Elvis Presley Enterprises viel Zeit damit gelassen: Angeblich weil man den Rechteinhaber Chuck Berry "nicht erreichen konnte", um sein Einverständnis für die Verwendung seines Songs "Johnny B. Goode" einzuholen (wie unfähig und desinteressiert kann man sein, jemanden im Kommunikationszeitalter nicht zu erreichen??), wurde das legendäre Intro des Films verändert und durch eine fragwürdige Live-Version von "Don't Be Cruel" ersetzt. Dieser Song war seinerzeit bereits Teil eines Medley, musste also entsprechend dort heraus geschnitten werden. Weil der Song außerdem zu kurz ist für den Vorspann, musste er künstlich verlängert werden, was schlicht durch die idiotische Wiederholung einer Strophe geschehen ist. Der Song passt weder inhaltlich an diese Stelle, noch folgt er dem "Beat" und Rhythmus der Bilder, so wie von den Regisseuren beabsichtigt.

Man muss die Szene kennen, um zu verstehen, welchen Affront das bedeutet, Hand an sie zu legen. Es ist der Einstieg in den Film, von den beiden Filmemachern so gewollt und umgesetzt: Während ein Familienfoto, das den zweijährigen Elvis mit seinen Eltern zeigt, aus dem Schwarz auftaucht, erzählt Elvis aus dem Off die Geschichte, wie ihm sein eigener Vater die Karriere als Musiker nicht zutraute, sondern ihm stattdessen dazu riet, Elektriker zu werden, weil er noch nie einen Gitarrenspieler gesehen habe, der einen Deut wert gewesen sei. In Elvis' fast hysterisches Lachen hinein erklingt dann das charakteristische Intro von "Johnny B. Goode", und es ist klar, wohin die Reise gehen wird. Das zu verändern und durch (kontextuellen) Schwachsinn wie "Don't Be Cruel" zu ersetzen, ist ein solcher Affront, dass es lange jenseits meiner Vorstellungskraft lag. Für so dumm konnte und wollte ich niemanden der Beteiligten bei Warner Bros. halten. Ich wurde eines Besseren belehrt...

Eine großartige Rockumentary. Auf den Film, der mich seit 25 Jahren begeistert, habe ich jahrelang geduldig und gespannt gewartet. Nun das. Es fällt mir schwer und es tut mir in der Seele weh, dieser Veröffentlichung auch nur einen weniger als fünf Sterne zu geben. Weil's wirklich ein großartiger Film ist, gibt es noch einen Bonuspunkt. Warner Bros. jedoch kann man nur ein weiteres Mal attestieren: Mission verfehlt.

The Last Waltz
No Direction Home: Bob Dylan (2 DVDs)
Elvis - That's the Way It Is (Special Edition, 2 DVDs)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen ENDLICH!, 7. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Elvis on Tour (DVD)
Endlich können die alten "Import" DVD`s mit schwachem Bild/Ton und die abgenudelten VHS Kasstetten eingemottet werden.

Das es kein Bonusmaterial geben wird hat wohl rechtliche Gründe, ist für den Fan natürlich dennoch extrem ärgerlich.

Aber was solls. Der, 1972 entstandende, Film selbst ist sehr gelungen, enthält tolle Konzert und Backstageaufnahmen und ist auf jeden Fall interessanter gemacht als die Originale Kinofassung von TTWII, Elvis Konzertfilm von 1970. (Obwohl Elvis selbst 1970 noch etwas besser in Form war als 72)

Wer den Film noch nicht kennt sollte das nachholen, wer ihn kennt kauft die DVD sowieso!

Nachtrag.

Leider hat Turner den Vorspann des Films geändert, da die Rechte am Chuck Berry Klassiker "Johnny B. .." wohl zu teuer waren.

Das ist doppelt bedauerlich da der neue Vorspann leider weder musikalisch noch inhaltlich zum Film passt der sich nun einmal um die, auch im übertragenden Sinne, Reise eines Sängers dreht.

In meinen Augen wertet das diese Veröffentlichung dann doch erheblich ab, so das man den Kauf nur noch sehr eingeschränkt empfehlen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Möglichkeiten nicht ausgeschöpft, 26. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elvis on Tour (DVD)
Gleich vorweg. Hätten die Produzenten die Möglichkeiten ausgeschöpft, dann bekäme die DVD-/Blueray von mir 5 Sterne.

Leider wurde der On Tour Film durch den geänderten Vorspannt, der meiner Meinung einen wesentlich Teil des Films darstellt, teilweise "kastriert". Aufgrund von Rechteproblemen hat man das flotte und einpeitschende "Johnny be Good" durch das vollkommen deplazierte "Don`t Be Cruel" ersetzt. Ein Fauxpas für jeden Elvis-Fan. Anscheinend konnte man sich mit dem Rechte-Inhaber Chuck Berry nicht einigen bzw. dieser habe auf die Angebote nicht reagiert. Ich behaupte, wenn man wirklich gewollt hätte, hätte man sich auch einigen können.

Was auch ärgerlich ist, dass das Produkt ganz ohne Bonus-Material daher kommt, wenn man bedenkt dass damals eine Unmenge an Film-Material entstanden ist. Auch hier dürfte das ganze wieder an den Rechten und Lizenzen gescheitert sein. Ähnlich verhielt es sich übergens vor ein paar Jahren bei der TWII DVD Veröffentlichung.
Schade! Man kann nur hoffen, dass es über kurz oder lang eine erweiterte Second Edition geben wird. Macht es dann bitte so wie beim 68er bzw. Aloha Special (dort durfte der King übrigens Johnny Be Good noch trällern), wo ein Großteil des gefilmten Materials auf Bonus-DVDs veröffentlicht wurde.

Nichtsdestotrotz sollte man sich die DVD zulegen, da sie letztendlich den 70er Jahre Elvis "at his best" zeigt und das auch noch in verbesserter Bild- und Ton-Qualität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Elvis on Tour
Elvis on Tour von Elvis Presley (DVD - 2008)
Vergriffen
Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen