Kundenrezensionen


199 Rezensionen
5 Sterne:
 (131)
4 Sterne:
 (28)
3 Sterne:
 (13)
2 Sterne:
 (11)
1 Sterne:
 (16)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterschätzter Film auf toller Disc!
Zum Film: Der (aus meiner Sicht) deutlich unterschätzte Film hatte das Pech, im Schatten des großartigen Braveheart produziert und rezipiert zu werden. Auch wenn Der Patriot hier natürlich keinem Vergleich standhält, ist er dennoch ein wichtiger, epischer Beitrag zu einer entscheidenden Phase der amerikanischen Geschichte, dem...
Veröffentlicht am 28. November 2009 von Chris

versus
2.0 von 5 Sternen Der Patriot, Blu-Ray Limited Steelbook Edition
Der Film ansich ist natürlich sehr gut, womit ich die Handlung des Filmes meine, weswegen ich "nur" 2 Sterne gebe, denn die Qualität für einen Blu-Ray Film ist unter aller S..! Deutlich grobkörniges Bild, nur wenn man 5m oder mehr vom TV entfernt sitzt, sieht man es nicht mehr so deutlich! Deshalb nur 2 Sterne, denn dür diesen Preis kann...
Vor 8 Monaten von hjk-hl veröffentlicht


‹ Zurück | 1 220 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterschätzter Film auf toller Disc!, 28. November 2009
Zum Film: Der (aus meiner Sicht) deutlich unterschätzte Film hatte das Pech, im Schatten des großartigen Braveheart produziert und rezipiert zu werden. Auch wenn Der Patriot hier natürlich keinem Vergleich standhält, ist er dennoch ein wichtiger, epischer Beitrag zu einer entscheidenden Phase der amerikanischen Geschichte, dem Unabhängigkeitskrieg gegen England zum Ende des 18. Jahrhunderts. Das überaus passend gewählte Starensemble und die tollen Sets vermitteln einen Einblick in die sozialpolitischen Umstände der Zeit und lassen den amerikanischen Süden lebendig werden. Auch das Drehbuch ist durchaus klug konzipiert: der breit angelegte Plot spricht entscheidende Themen wie Patriotismus, Familienleben, Religion, Reue, Ehre, Verrat sowie die Folgen der Kolonialisierung an. Hierbei wird stets versucht, gängige Klischees zu umgehen, was größtenteils gelingt (etwa die unterschiedlichen Ansichten zur Kriegsführung unter den englischen Militärs oder auch die zwischen Gibsons Charakter und seinen Söhnen) und nur vereinzelt misslingt (der teilweise sehr pathetisch-militärische Soundtrack, zu welchem dann die Flagge geschwungen wird). Ebenfalls ist die Charakterzeichnung hervorzuheben (Gibsons Wandlung vom Kriegsveteranen über den pazifistischen und reuevollen Vater zum Rebellenführer), deren liebevolle Details an einige Stellen zu loben sind (Gibsons Versuche des Schreinerns; die Sprachverweigerung der Tochter) und obwohl Jason Isaacs Bösewicht eher zu den Klischeerollen gehört, schafft er es durch sein Spiel in kurzer Zeit, den geballten Hass der Zuschauer auf sich zu ziehen. Insgesamt ist das Werk ein sehr unterhaltsames, dramatisches historisches Epos, das sich nicht hinter anderen Filmen seiner Art verstecken muss.

Zur Disc: Diese Extended Version wirkt tiefgründiger, trägt zusätzlich zur Epik der Materials bei und ist dementsprechend der Kinofassung vorzuziehen. Es ist wunderbar, zu sehen, welche Mühe sich Sony bei dem Transfer dieses fast zehn Jahre alten Films gegeben hat. 90% sehen aus wie eine aktuelle Produktion: Sehr plastisch, natürliche Farben und sehr scharf. Auch der Ton ist einfach bombastisch und durchgehend räumlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


49 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Transfer, 19. Juli 2007
Das Bild ist für einen "etwas älteren" Film herrvoragend transferiert worden und es gibt durchaus auch WOW-Effekte auf der Blu-Ray. Die Schärfe ist sehr hoch und obwohl es ein ganz leicht körniges Bild ist, stört dies den Gesamteindruck nicht.

Der Ton ist sehr gut, der Film insgesamt sowieso.

Halt typisch Mel Gibson: Blutüberströmt die Feinde zerstückelt und den Kopf gen Himmel zum Herren strecken ;-)

Die Blu-Ray erhält meine volle Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


95 von 108 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was ist anders? (zum zweiten), 9. April 2006
Rezension bezieht sich auf: Der Patriot - Extended Version (DVD)
In dieser Extended Version wurde nun fast alle Szenen eingefügt, die als Special auf der Kinofassung-DVD auch schon zu sehen sind. Sie geben dem Film am Anfang eine etwas bedrohlichere Stimmung (Dies wird ein Krieg, der unter uns ausgetragen wird, später sehen die Kinder Soldaten-Leichen den Fluss runter treiben), erklären einige Szenen mehr (man sieht den Soldaten in seiner Blutlache liegen, der später im Lazarett vom Geist berichtet / Benjamin Martin sammelt des nachts die Verwundeten auf seinem Feld ein) oder das Verhältnis zwischen Col. Tavington und Lord Cornwallis ein wenig mehr hervorarbeiten. Leider wurde die interessanteste deleted scene aus der Special-Sammlung nicht eingearbeitet. Nämlich Tavington, der die Schönheit der Flora und Fauna bewundert, was später sein Interesse an Ohio erklärt, und danach sofort zu einer Folterung eilt. Hebt man sich diese für einen späteren D-Cut auf? 10 Minuten ist dieser Film nun länger, und in der Kernaussage oder der Stimmung hat sich nicht viel verändert. Das Ende ist das Gleiche, keine zusätzliche Handlungsstränge, wie bei 'Gladiator', 'Daredevil' oder 'Königreich der Himmel'.

Muss man nicht in der Länge gesehen haben. Falsch macht man mit dem Kauf auch nichts, wenn man die Kinofassung noch nicht besitzt.

Bild und Ton sind in Ordnung (kann zwecks Mangel an Anlage nicht für die Surround-Fraktion sprechen). Als zusätzliche Untertitel gibt's jetzt noch Türkisch. Ansonsten habe ich mich mit den Specials nicht weiterbefasst. Aber ich vermute mal, das nicht mehr so viele geschnittene Szenen als Special enthalten sein werden.

PS.: Zum Patriotismus-Vorwurf, der bei uns Deutschen immer so hervorgehoben und nervig gefunden wird, muss ich noch mal einwerfen, das ein Fehlen desselbigen diesen Film den Sinn genommen hätte. Er wäre zum blanken Rache-Drama verkommen. Wenn überhaupt ein Krieg aus Patriotismus geführt wurde, dann der amerikanische Unabhängigkeitskrieg.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


54 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der beeindruckendsten Filme mit einem grandiosen Mel Gibson!, 2. Februar 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Patriot ist ein absolutes Fest für die Sinne!

Film:

1776: Benjamin Martin (Mel Gibson) ist der Besitzer einer kleinen Plantage in South Carolina, und statt, wie in all den Jahren zuvor, sein Leben mit zahllosen Kämpfen gegen Franzosen und Indianer zuzubringen, hat er sich nun ganz dem Wohl seiner siebenköpfigen Kinderschar verschrieben, die der Witwer alleine durchbringen muss. Da die Zeit des Kämpfens für ihn endgültig vorbei sein soll, verzichtet er auch darauf, an dem bewaffneten Aufstand gegen den britischen König George teilzunehmen, der sein Überseebesitztum mit Steuern überzieht, ohne das dessen Einwohner die Geschicke des Landes in angemessener Art und Weise mitbestimmen können. Gegen seinen Willen schließt sich jedoch sein Sohn Gabriel (Heath Ledger) den Truppen an.

Einige Monate später, der Krieg ist noch immer im vollen Gange und die Sache der Amerikaner steht nicht allzu gut, kehrt Gabriel schwer verwundet nach Hause zurück. Verfolgt wird er jedoch von dem britischen Colonel Tavington (Jason Isaacs), der den Rebellen am liebsten gleich an Ort und Stelle hinrichten lassen möchte. Als Gabriels Bruder Thomas versucht, ihm zur Flucht zu verhelfen, hat das für die Familie schreckliche Folgen. Es gibt einen Toten, und die heimische Farm wird angezündet. Jetzt will sich auch Benjamin nicht mehr aus dem Krieg heraushalten, er lässt die Kinder bei seiner Schwägerin Charlotte (Joely Richardson) und meldet sich zum Dienst. Durch seine Kampferfahrung wird er bald zum gefürchteten Gegner der britischen Truppen, denn statt seine Männer in den offenen Kampf zu führen, wo sie den besser ausgestatteten Briten noch hoffnungslos unterlegen sind, greift er den Gegner in Guerillamanier an und eilt von Erfolg zu Erfolg, wodurch er langsam zu einer Legende wird, und das, obwohl es ihm doch die ganze Zeit nur darum geht, endlich wieder ein sicheres und gedeihliches Leben für seine Familie zu erreichen.

Bild:

Selten wurde blutiger Krieg so farbenfroh inszeniert wie von Roland Emmerich in "Der Patriot". Während "Der Soldat James Ryan" und andere Exemplare des Genres wie zuletzt "Flags of our Fathers" überwiegend dunkel und farblos sind, zeigt Emmerich, dass auch die Sonne scheinen kann, selbst wenn die blutigsten Schlachten stattfinden. "Der Patriot" ist ein sehr farbenfroher Film in sehr warmen Tönen. Die meist kräftige Farbgebung wechselt, passend zur Szene, zwischen wärmeren Farben mit einem rotbraunen Stich und kalten Farben mit bläulich-gräulichem Eindruck, wo dann auch die Farbintensität nachlässt, was gerade den Szenen in der Dämmerung auffällt. Der Kontrast ist perfekt und frei von künstlichen Verfremdungen. Zwar bietet der Film viele Szenen mit extrem hellem Licht. Aber dennoch überstrahlt das Bild nicht und auch in dunklen Szenen treten keine harten Schatten auf, die Details verschwinden lassen. Das Master zeigt recht gut sichtbar ein körniges Rauschen, welches fast immer präsent ist, aber dabei nie störend wirkt, sondern eher für den richtigen "Film"-Look sorgt. Die Bildschärfe ist sehr hoch. Heutige Produktionen mögen diese Bildschärfe zwar zum Teil übertreffen, aber positiv fällt insbesondere auf, dass das hohe Schärfe-Niveau sehr konstant ist und sowohl Nahaufnahmen als auch Panorama-Szenen fast immer sehr viel Detail zeigen. Unschärfen lassen sich nur selten entdecken. Digitale Effekte, die man vielleicht auf der DVD noch nicht entdeckt hat, werden auf der Blu-ray Disc stellenweise recht deutlich sichtbar. Nichtsdestotrotz bietet "Der Patriot" aber ein extrem plastisches Bild, welches mit dem MPEG4-AVC-Codec sauber komprimiert wurde und keine Artefakte entdecken lässt.

Ton:

Der Patriot war schon damals auf DVD eine exzellente Surround-Demo-Disc und auch die Blu-ray Disc bietet hier keine Enttäuschung. Der Music Score ist wirkungsvoll eingearbeitet und erklingt mit außerordentlich guter Raumwirkung auch über die Surroundkanäle. Häufig, vor allem in den Kampfszenen, fällt die exakte Positionierung der kraftvoll abgemischten Effekte positiv auf, die mit viel Dynamik aus den Surround-Kanälen erklingen und bei Verwendung von voluminösen Surround-Lautsprechern auch ab und zu einen kräftigen Bass von hinten erklingen lassen. Durch die ausgewogene Lautstärkebalance zwischen vorne und hinten ergibt sich ein sehr räumlicher und harmonischer Klangeindruck. Sehr real wirken vor allem die Schießereien (beispielsweise in den Szenen, in denen Martin britische Truppen aus dem Hinterhalt angreift). Doch auch kleinere Umgebungsgeräusche sind sehr gut eingebaut und lassen sich präzise orten. Der Bass gefällt durch die genau richtige Dosierung: Kräftig genug, um richtig zuzupacken, aber nicht so dominant, dass andere Klanganteile nur eine untergeordnete Rolle spielen. Die Stimmen sind ebenfalls gekonnt abgemischt: Sehr natürlich und verzerrungsfrei ergänzen sie den sehr guten Gesamteindruck. Gerade im englischen Original ist das Timbre von Mel Gibsons Stimme immer wieder sehr voluminös aus dem Center zu hören. Im Direktvergleich aller drei Tonspuren hat allerdings die deutsche Synchro im Dolby Digital-Format die Nase vorn. Sie ist immer etwas voluminöser abgemischt als die englische Originalfassung und lässt auch Umgebungsgeräusche noch effektvoller erklingen als das Original.

Fazit:

Sound und Bild der Blu-ray Disc sind in tadelloser Qualität - Ich kann diesen Film nur weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitloses Epos zeigt sich auf Blu-ray Disc in absoluter Top-Form, 1. Oktober 2007
Der Patriot ist ein fantastischer Film, der geschichtliche Ereignisse mit persönlichen Schicksalen so eindrucksvoll verbindet wie kaum ein anderer Film. In High Definition überzeugt das Ganze mit sehr plastischen Bildern, die durchweg eine wirklich bemerkenswerte Schärfe bieten. Der Soundtrack ist ebenfalls klasse und liegt zudem auch unkomprimiert vor. Special Features sind 2 ca. 10 Minuten lange Berichte zum Film. Der Patriot ist ein Klassiker und sollte in keiner Film-Sammlung fehlen. Sie werden begeistert von dieser Blu-ray Disc sein!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Berauschendes, bildgewaltiges, historisches Action-Drama, 23. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Der Patriot (DVD)
South Carolina, 1776. Der Witwer Benjamin Martin (Mel Gibson), lebt mit seinen sieben Kindern (wie im richtigen Leben) zurückgezogen auf seiner Plantage. Mit dem drohenden Krieg gegen die Engländer will er nichts zu tun haben. Sein Sohn Gabriel (Heath Ledger) schließt sich gegen den Willen seines Vaters der kontinentalen Armee an. Als dann noch sein jüngerer Sohn Thomas (Gregory Smith) von einem englischen Colonel (Jason Isaacs) mit brutaler Willkür erschossen wird, kann selbst Benjamin den Krieg nicht länger ignorieren.
Gemeinsam mit seinem Sohn führt er eine tapfere Rebellen-Miliz in den Kampf gegen die übermächtigen Engländer. Dabei entdeckt Benjamin, dass er seine Familie am Besten schützen kann, indem auch er sich am Kampf für die Freiheit seiner jungen Nation beteiligt...
Ganz neidlos kann ich anerkennen, dass es Emmerich mit diesem Film gelungen ist, ein weiteres historisches Epos zu schaffen. Der wandlungsfähige Mel Gibson (mal als beliebter Polizist, mal als Frauenversteher, mal als General) hat ihm allerdings sehr dabei geholfen. Er ist ja nun schon etwas in die Jahre gekommen, aber gerade das verleiht ihm die notwendige historische Würde.
Die nicht immer ganz unblutigen Szenen verpassen dem Film eine gute Portion Realismus. Als hartgesottener DVD-Gucker weiß man damit bestimmt umzugehen.
Mit viel Pathos im immer wiederkehrenden Kampf nach Freiheit (wir erinnern uns noch lebhaft an "Braveheart") befriedigt der Film letztendlich unsere Begierde nach dem Außergewöhnlichen auf der einen Seite und das Harmoniebedürfnis, welches irgendwo in uns allen steckt auf der anderen Seite. Und das ist doch auch mit der Grund, warum wir uns so gerne Filme ansehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastische BluRay, 4. Februar 2010
Für den Film lohnt sich BluRay wirklich: Hervorragendes Bild und toller Sound. Vor allem die unkomprimierte Tonfassung (dt.) bringt nochmal einen echten Qualitätsvorteil auf (zumindest einigermaßen) hochwertigen Anlagen. Die Surround-Effekte sind spitze und vor allem reichlich - nicht so spärlich wie bei vielen anderen Filmen.

Die BD hole ich immer dann aus dem Regal, wenn ich jemanden von den Vorteilen der "neuen" Technik überzeugen will...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kampf um die Unabhängikeit, 5. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Patriot - Extended Version (DVD)
In diesem Film, wird gezeigt, was Menschen aus Menschen machen können, wenn man sie quält, ungerecht behandelt und nicht als gleichwertig erachtet.

ACHTUNG SPOILER !!!

Ein ehemaliger Captain, lebt mit seinen Kindern und Dunkelhäutigen, aber freien Menschen zufrieden auf seiner Farm. Er selbst ist Witwer. Seine Schwägerin, lebt in der Stadt.
Eines Tages kommt der Postreiter und alle warten gespannt, weil die Post normalerweise immer vom Vater geöffnet wird. Der möchte gerne einen Schaukelstuhl haben, aber mehrere Versuche, einen zu bauen, enden damit, das sie zusammenbrechen, wenn der Vater darauf Platz genommen hat.
Abends, wird dann endlich die Post geöffnet und die Familie erfährt, dass in der Stadt eine Versammlung abgehalten werden soll, um über eine etwaige Unabhängigkeit zu sprechen. Die Familie fährt also am nächsten Tag in die Stadt. Sie freuen sich, die Tante, bzw. die Schwägerin wieder zu sehen.
Als die Versammlung beginnt, sind alle gespannt, wie abgestimmt wird. Der Vater der 7 Kinder, stimmt zwar nicht ab, erklärt aber, dass er nicht kämpfen will.
Der älteste Sohn, meldet sich dann freiwillig zur Armee, obwohl sein Vater dagegen ist.
Die Abstimmung, ergibt eine Mehrheit für die Mobilmachung und so beginnt der Unabhängigkeitskrieg. Eines Abends, findet in der Nähe der Farm eine Schlacht statt.
Am nächsten Morgen, sieht man überall bei der Farm, verwundete Soldaten beider Armeen. Egal ob Briten oder Amerikaner alle werden so gut es geht versorgt. Da erscheinen Reiter. Britische Kavallerie. Der Colonel, der die Truppen anführt, erhält die Nachricht eines Soldaten, dass man Post der Rebellen ( Amerikaner) gefunden hat. Diese hatte der älteste Sohn des Captain bei sich, der in der amerikanischen Armee als Kurier eingesetzt wurde. Der britische Colonel, lässt den Sohn verhaften, um ihn zu hängen. Dann ordnet er auch an, alle amerikanischen Soldaten zu erschießen und die Farm in Brand zu setzen. Der zweitälteste Sohn, will nun seinen Bruder helfen, aber der Colonel erschießt ihn. Der Vater ist so geschockt, dass er zuerst nichts tut. Dann rücken die Briten ab. Der Captain, holt Waffen und nimmt nun mit zwei seiner weiteren Söhne, die noch sehr jung sind eine Abkürzung durch den Wald, um seinen ältesten Sohn zu befreien.

SPOILER ENDE !!!

Wird es gelingen den Sohn zu befreien? Wird der Vater jetzt für die Unabhängigkeit kämpfen?
Wer den Film schaut, wird es erfahren. Es lohnt sich meiner Meinung nach.

Bild: 16:9 Widescreen 2.35:1 Laufzeit: 168 Minuten.
Sprachen: Deutsch, Englisch 5.1 Dolby Digital.
Untertitel: Deutsch, Englisch,Türkisch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiger Historienfilm und Roland Emmerichs reifstes Werk, 7. März 2011
Von 
S. Simon "WhiteNightFalcon" (Kastell) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der Patriot - Extended Version (DVD)
"Der Patriot" ist der bisher wohl ungewöhnlichste Film von Roland Emmerich. Kein Mainstream-Horror wie "Joey", keine Effektespektakel wie "ID4","The Day after tomorrow" oder "2012", sondern ein perfekter Historienfilm über den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg.
Mit Mel Gibson ("Lethal Weapon"), Heath Ledger ("The Dark Knight"), Chris Cooper ("Die Bourne-Identität"), Jason Isaacs ("Harry Potter"), Tcheky Karyo ("Bad Boys") und Rene Auberjones ("Star Trek: Deep Space Nine") ist der Film hochkarätig besetzt. Dazu ein Score von John Williams ("Indiana Jones"), tolle Kameraführung an tollen Locations, herrliche Kostüme und Kulissen und der Film hat dazu noch alles, was man von einem Historienfilm erwartet. Epische Ausmaße, tolle Schlachtszenen, eine dramatische Geschichte, kleinere Scharmützel mit englischen Einheiten, wo Mel Gibson schonmal mit dem Tomahawk wütet, wie bei "Braveheart" mit dem Breitschwert. Zum Beispiel hackt er hier mit dem Beil gut 1 Minute auf einen am Boden liegenden britischen Soldaten ein und taucht mit blutverschmiertem Hemd wieder auf.
Harmlos gehts hier also nicht zur Sache und auch die Schlachtszenen haben es in sich, wenn eine Kanonenkugel einem Soldaten den Kopf abreißt, Gliedmaßen abgerissen werden, wird hier voll auf Realismus gesetzt.
Doch bei aller Realität besitzt "Der Patriot" zwischendurch auch einen feinen, charmanten Sinn für Humor. Und wie bei den meisten guten Historienfilmen gibt es auch hier packende emotionale Szenen, meist dann, wenn Colonel Taddington (Jason Isaacs - ihn MUSS man in dieser Rolle wirklich hassen, so genial bringt er den Bösen hier rüber) seine Schandtaten verübt.
Und wie bei jedem guten Historenfilm gibts auch hier die große Schlußschlacht, die einen Film krönt, der für mich das reifste Werk von Roland Emmerich ist und in dem Mel Gibson ebenso glänzt, wie in "Braveheart".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Grandiose Inszenierung!, 15. Oktober 2008
Von 
Amigo Del Sol "ADS" (Fürstentum Lippe) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Patriot - Extended Version (DVD)
South California, Sommer 1776. Der Witwer Benjamin Martin (Mel Gibson), ein Veteran des blutigen Feldzugs gegen die Franzosen und die Indianer, lebt mit seinen sieben Kindern auf seiner Plantage. Mit dem drohenden Unabhängigkeitskrieg gegen die Engländer will er als Familienvater nichts zu tun haben. Doch als Benjamins Sohn Gabriel (Heath Ledger) seinem Vater zum Trotz sich der kontinentalen Armee anschließt und der englische Colonel Tavington Gabriels jüngeren Bruder Thomas in einem Akt von Willkür erschießt, kann sich auch Benjamin Martin dem Krieg nicht mehr entziehen...

Roland Emmerichs Blockbuster spalten ja gerne mal die Gemeinde. Sein letztes Werk "10.000 B.C." war schon ein ziemlicher Tiefpunkt des Regisseurs und eine Zumutung an den Zuschauer (selbst für diejenigen, die im Kinosaal auf das Denken verzichten).
Allerdings "Der Patriot" ist wirklich einer der besten Filme des Regisseurs. Vor dem Hintergrund der amerikanischen Revolution hat er eine fiktive, aber doch glaubwürdige und interessante Geschichte inszeniert. Der mit Braveheart-Star Mel Gibson und dem damals noch talentierten und eher unbekannten Heath Ledger perfekt besetzt ist. Den Film halte ich persönlich für Ledgers Beginn einer wunderbaren Filmkarriere - die leider jäh tragisch endete.
Der ganze Film ist aufwendig inszeniert, mit vielen faszinierenden und authentischen Bildern und Schlachtszenen, die für die teils vorhersehbare Handlung und Gibsons Stars-and-Stripes-Auftritt am Ende (aufgrund des Filmtitels plausibel) doch gut entschädigen können - 4 Sterne für die beste Produktion über die amerikanischen Unabhängigkeitskriege seit dem Film "Der letzte Mohikaner".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 220 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Patriot - Extended Version
Der Patriot - Extended Version von Mel Gibson (DVD - 2006)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen