Kundenrezensionen


30 Rezensionen
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sepultura is back!!!!
Ich kenne alle Sepultura Alben und ich teile die Meinung von vielen die sagen, nachdem Max die Band verlassen hat, waren sie nicht mehr die selben.
Against, Nation und Roorback waren alle mehr oder weniger schwach - umso überraschter war ich dann, als ich Dante XXI zum erstenmal durchgehört hab (auf Sepulturas Homepage kann man sich Convicted in Life...
Veröffentlicht am 14. März 2006 von Commander Flo

versus
7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sepultura back???
Back wohin...???

Meiner Meinung nach back zu dem gleichen Geleier wie Against, Roorback ...also allem nach Max.(Man muß es erwähnen..nein es hat nichts mit Max selbst zu tun, sondern halt einer geschmacklichen Beurteilung die man teilen oder es aber auch lassen kann).Kaum Widererkennungswert in den Songs,ebenso ist der "Gesang" Dereks einfach nur...
Veröffentlicht am 21. April 2006 von mushroomgoahead


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sepultura is back!!!!, 14. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Dante Xxi (Audio CD)
Ich kenne alle Sepultura Alben und ich teile die Meinung von vielen die sagen, nachdem Max die Band verlassen hat, waren sie nicht mehr die selben.
Against, Nation und Roorback waren alle mehr oder weniger schwach - umso überraschter war ich dann, als ich Dante XXI zum erstenmal durchgehört hab (auf Sepulturas Homepage kann man sich Convicted in Life runterladen). Ich war richtig begeistert und hätte den Jungs so ein Album in den nächsten 10 Jahren nicht zugetraut, doch es scheint, als ob sie die Zeit gebraucht haben, um wieder das Niveau von Arise, Chaos A.D. und Roots zu erreichen.
Dante XXI is eine Mischung (wenn man es vergleichen darf) aus Roots und Chaos A.D.
Die Riffs sind wirklich gut (vlt. sogar besser als auf Roots), haben Power und gehen ins Ohr - kein Vergleich zu den letzten Alben.
Die Songs sind gut produziert und es gibt eigentlich keinen Totalausfall (die Schwächsten sind Burried Words und Crown And Miter).
Ein Novum in 23 Jahren Sepultura ist das Einsetzten von diversen klassischen Instrumenten (vor allem Cello und Trompeten), das Lied Ostia hat sogar ein Cellosolo (!).
Das Einzige, was ich kritisieren könnte, ist die Länge. 40 Minuten ist doch etwas kurz für ein Album und ich finde es jedes Mal schade, wenn dieses geniale Stück Musik schon wieder zu Ende ist.
Für alle Sepulfans ist Dante XXI ein absolutes Muss; jene, die sich vor 10 Jahren von der Band abgewandt haben (oder mit den letzten Alben nichts anfangen konnten): hört euch Dante an, ihr werdet positiv überrascht sein.
In diesem Sinne: Sepultura is back!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein MEISTERWERK!!!, 14. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Dante Xxi (Audio CD)
Also ich bin sehr glücklich über dieses Album, denn es gibt keinen einzigen mittelmäßigen Song auf "DANTE XXI", was man über "ROORBACK" nicht sagen konnte. Die Songs sind sehr kompakt, kommen sehr schnell auf den Punkt und haben einen enormen Aggressions-Level. Darüber hinaus klingen die Songs sehr abwechslungsreich und die Jungs lockern die Songs immer wieder mit für das Metal-Genre ungewöhnlichen Instrumenten wie Hörnern und Cellos auf. Was ich an SEPULTURA schon immer geliebt habe sind die intelligenten und gesellschaftskritischen Songtexte.
Das Artwork ist auf den ersten Blick sehr ungewöhnlich aber wenn man sich intensiver mit der Thematik des Albums beschäftigt, merkt man, dass die Jungs sehr viel Herzblut in "DANTE XXI" gesteckt haben!
"DANTE XXI" ist ein hervorragendes Album mit enormer Langzeitwirkung, das einen sehr schnell in den Bann zieht und nicht mehr so schnell los läßt und man sollte einfach endlich mal die in der Metal-Szene leider üblichen Scheuklappen ablegen, die 80er sind längst vorbei!!!
SEPULTURA sind definitiv wieder in TOPFORM!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich!, 25. Februar 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Dante Xxi (Audio CD)
Ich hatte die Hoffnung nie ganz aufgegeben. Nach den drei letzen mittelmäßigen Alben "Against", "Nation" und "Roorback" hatte ich zwar nicht mehr so richtig daran geglaubt, dass Sepultura noch einmal so ein geiles Album auf die Beine stellen können (vorallem ohne Ex-Frontman Max Cavalera).
Doch sie sind wieder da und zeigen, dass sie es doch noch können: "DANTE XXI" ist der Hammer!!!
Es ist endlich ein würdige Nachfolger der glorreichen Kultalben "Arise", Chaos A.D." und "Roots" entstanden.
Das neue Material weiß wieder zu begeistern und plätchert nicht nur so an einem vorbei. Geile Riffs, Mörder-Nackenbrecher und experimentelle Stücke mit Bläsereinsätzen, die keineswegs aufgesetzt oder deplaziert klingen. SEPULTURA are back! Endlich!
Anspieltipps: "Convicted In Life", "Ostia", "Nuclear Seven", "Repeating The Horror"...ach, eigentlich alle!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Amazing., 28. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Dante Xxi (Audio CD)
Did you like Roorback? Did you hate Nation? Did you care for Against? Was Roots an abomination?
Regardless of what you answer on these questions, a new Sepultura album always deserves a chance. Sepultura have the strong tendency to evolve within the areas of heavy music. From their death metal beginnings, soon adopting a thrash sound, on to experiencing with more hardcore and some groove, on the edge of nu-metal with Roots, swaying away from that to an underground fusion of metal and hardcore on Against to more experiments with Nation. Shorter, more simple and heavier on Roorback. So what's the next step taken?
I don't like to compare Sepultura's albums to each other because it's virtually impossible due to the difference in genres throughout their career. But if I have to describe Dante XXI in terms of previous Sepultura albums I say this: Take a basis of Chaos AD, add some of the best elements of Nation and Roorback to that, then add some thrash that falls somewhere in between 1991 and 1993: thrashier than Chaos AD, but not really like Arise. When you're thinking that we have a nice mixture here... also add some total fresh new elements - horns and strings on less than half of the songs.
After the intro, Sepultura kick into Dark Wood of Error, and one thing becomes clear: No compromise. In a Meshuggah-ish intro of palm-muted riffs and double-bass kicks it becomes clear that Sepultura are not going to hold back this time. The clear and raw production is a true danger to your ears and the whole album sounds way heavier than Roorback or Nation. After almost two third of the song Dark Wood of Error kicks into some pure thrash. Raging vocals by Derrick Green, who once again expanded his versatilty, sounding different on almost every song, adapting his aggressive (and sometime more or less melodic) roar to the atmosphere of every song. No clean vocals on this disc except for some background vocals to enhance the atmoshpere of darkness.
Next up is Convicted in Life wich is an ideal song to be played live, reminding me of Slave New World when I hear the main riff accompanied by the typical Igor drum pattern. But it doesn't stay there, it goes way faster than anything on Chaos AD (except Biotech, but hey, that's hardcore, not thrash) and after the first two songs we can conclude that Andreas rediscovered the palm-muting technique again.
City of Dis feautures this palm-muted riff with the enormous double-bass under it that reminds of Propaganda. False has this kind of punk-thrash vibe before kicking in to an omnious slow, palm-muted riff accompanied by some dissonant strings. Awesome.
Fighting On begins with a soft intro.. of a few seconds, then a huge and heavy (doomy perhaps) riff enters, and it is clear that Sepultura mean business. No time to rest - we keep fighting on. Literally.
A second intro, this time of classic instuments starts as we enter Purgatory (Yes, we just travelled through Hell, ask your ears), and once Ostia kicks in, you will know that this will be an epic song of unsurpassed magnitude. A great riff by Andreas, while Derrick roars "The Skies Are Open Before Me! The Crowd Of Souls In Sudden Flight!" What an epic. What a heavyness, what a lyrics, what a song. After a middle part of now and then an chord strummed by Andreas, some cellos and a piano (?), the volumes rise again, the main riffs kicks in while Derrick screams "Heeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeell!". You know that this is how it's supossed to be done.
Buried Words doesn't let down, especially the chorus, with Derricks rasping (is that a word?) vocals. Another highlight on the album of highlights is Nuclear Seven. A great atmosphere is created by Andreas' riffing and Derricks melodic roars doubled by some very low vocals.
repeating the Horror sees Derrick in the end peforming alone with the drums, he screams at the top of his lungs, higher than we're used to, wich creates an eerie atmposphere that perfectly transmits the title 'Repeating the Horror', not intended to be liked by your ears.
Crown and Miter is a fast song, with Derrick showing his versatality by perfectly adapting his voice to the type of song.
As the last song we have Still Flame, wich is an experiment. Probably not liked by everybody, but hey, it's the last song, let them. Imagine a crossing between Sepultura and Massive Attack, and you got it. Some beats accompanied by the guitar, and in the end also some strings, building it up to an epic end where Derrick roars the song title along before the track suddenly ends at its high point. A perfect show intro as far as I'm concerned. I imagine this as the intro tape, and as it ends Sepultura kick into Dark Wood of Error/Convicted in Life.
Andreas does some kickass leads, rediscoveres palm-muting and churns loads of kickass riffs. Igor holds back on the flashy drumming a bit and gives us some more straight-forward thrash drumming with a lot of double bass throughout the album. Paulo as always puts some accents here and there. And Derrick really shines here. Staying within the boundaries of screaming/roaring he uses a great variety of different types of roars wich absolutely degrades the next metalcore Phil Anslemo or Max Cavalera wannabe to a pile of dust.
All in all..
A great album. Those who don't like Sepultura anymore since Arise or Chaos AD or Roots or Against or Nation or Roorback should all defenitaly try this one, because its once again fresh. More metal, more thrash, better solos, and a bit less simple than Roorback.
An amazing album by Sepultura - featuring some classics that are easily on par with any of the earlier classic songs.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So machen Sepultura wieder Spaß!, 13. April 2006
Von 
Stefan Schröder "Libraraptor" (Ostentrop, Sauerland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Dante Xxi (Audio CD)
Ich liebe "Roots". "Against" habe ich direkt wieder verkauft und auch "Nations" erfuhr leider dieses Schicksal. Die Lieder waren nicht ausgereift, nicht homogen und zu viel Stückwerk. Für "Roorback" interessierte ich mich dann schließlich auch gar nicht mehr.
"Dante XXI" ist nun endlich mal wieder ein Knaller geworden. Das liegt erstens daran, dass Derricks Gebelle schön klar und transparent abgemischt worden ist. Zweitens wird das sowieso schon ausgefeilte Songwriting durch klassische Einsprengsel gewürzt, was dem Gesamtklang manchmal Soundtrack- Charakter verleiht. Und schließlich sind die einzelnen Songs sowie das Gesamtwerk mal wieder wirklich heavy, ohne dabei hektisch zu sein. Die Jungs schalten gerne mal einen Gang zurück und lassen es grooven, ein paar Sekunden weiter wartet die Doublebasswalze auf Dich, bis Dir schließlich die Riffsäge die Rübe vom Hals schraubt. Das alles eingebettet in ein an "Die göttliche Komödie" angelehntes Gesamtkonzept. Würde ich Derrick nochmal persönlich treffen, klopfte ich ihm diesmal auf die Schulter. Damals im Hofbräuhaus hatte ich ihm gesagt, er solle verdammt nochmal endlich anfangen, sich als Teil der Band zu geben. Endlich klingt er auch mal entsprechend. Ich jedenfalls brauche keinen Max mehr. Immerhin hat das drei Alben gebraucht,
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Sepultura-Album seit über 10 Jahren, 19. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Dante Xxi (Audio CD)
Mit "Dante XXI" beweisen Sepultura endgültig, dass sie auch mit Frontman Derrick Green göttliches schaffen können. Nach dem etwas enttäuschendem Vorgänger-Album "Roorback" trumpfen Sepultura hier wieder mit abwechslungsreichen Songs (ähnlich "Nation", jedoch um einiges besser) auf.
So dürfen wir uns seit langer Zeit wieder an einigen, verdammt guten Intros erfreuen, wobei vor allem Igors Drum-Parts ("Convicted in Life", "Dark Wood of Error") besonders hervorzuheben sind. Und auch sonst entpuppt sich das Album als Traum eines jeden Drummers. Gitarrist Andreas überzeugt seinerseits mit gewohnt traumhaften Soli ("Nuclear Seven", "False") und Derrick mit seiner wandlungsreichen Stimme ("Fighting On").
Und natürlich wird die experimentelle Seite Sepulturas keinesfalls vernachlässigt: So bieten "Ostria" und "Still Flame" mit Cellos und Hörnern eine willkommene Abwechslung. Letzterer erinnert dabei an "Valtio" vom Album "Nation". Ein entspannender und imho auch sehr gelungener Abschluss eines durchweg soliden Albums, welches durch viele kleine Höhepunkte zu überzeugen weiß.
Einzige Kritik bleibt dem Booklet vorbehalten: Nachdem es bereits bei "Roorback" nicht so gut um die Rechtschreibung der Songtexte stand, hatte ich mir hier Besserung erhofft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen aber dieses Album ist das Paradies!, 18. März 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Dante Xxi (Audio CD)
Dieses Album wird verdientermaßen weltweit hoch gelobt, aber ich fühle mich gezwungen ein weiteres 5-Sterne-Review zu der wachsenden Anzahl der bereits vorhandenen positiven Reviews hinzuzufügen. Ich kann überhaupt nicht genug Positives über „DANTE XXI“ sagen. Ich denke, es ist SEPULTURA´s beste Arbeit seit Arise (ich traue mir sogar zu sagen, es ist ihre beste Arbeit seit 1984!).
Die Band musste ständig herbe Kritik einstecken seit Max die Band verlassen hat; viele Leute fingen sofort an Derrick nicht zu mögen, nachdem sie Against gehört hatten und folglich gaben sie auch den folgenden Alben keine Chance. Falls du zu diesen Leuten gehörst, rate ich dir sehr stark „DANTE XXI“ zu kaufen. Wenn du aber zu jenen Leuten gehörst, die SEPULTURA immer die Stange gehalten haben, dann erntest du mit „DANTE XXI“ deine Belohnung.
So sehr ich auch die Derrick-Ära Album vor „DANTE XXI“ mag, so denke ich dennoch, dass dieses Album die Verschmelzung der besten Elemente der Vorgänger ist. Es ist thrashy, heavy and es gibt einen gesunden Mix verschiedener alternativer Instrumente, wie der Gebrauch von Hörnern und Cellos. Das Album ist sehr kreativ.
„DANTE XXI“ ist ein Konzeptalbum und nimmt seine Inspiration von der „Göttlichen Komödie“ (das Album ist in 3 Teile aufgeteilt - HÖLLE, FEGEFEUER und PARADIES) vom Inhalt der Songtexte her und vom künstlerischen, dem Artwork. Auf dem Album findet man einige sehr intensive Songs wie „Burried Words“, in denen man den Einfluss des Buches sehr gut erkennen kann, vorrausgesetzt man hat das Buch gelesen, was allerdings nicht zwingend notwendig ist.
Das Artwork des Albums passt ebenfalls hervorragend zum Konzept des Albums. Die Zeichnungen sind nicht alltäglich, was einen besonderen Reiz ausübt.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass „DANTE XXI“ all die Missgönner scharenweise verdrängen wird (falls du einer von ihnen bist, ist es auch keine Schande!) und es wird SEPULTURA wieder zurück auf die Landkarte der Metal-Schwergewichte bringen, wo die Jungs hingehören.
„DANTE XXI“ ist einfach ein großartiges Album. KAUFEN!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen was ein schöner tag, 17. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Dante Xxi (Audio CD)
Habe mir das Album gekauft und muss sagen, Sepultura leisten ganze Arbeit. Das Album ist sehr vielseitig und ein wahrer Genuss für die Metal Ohren. Wer Sepultura seit dem Ausstieg von Max Cavalera keine Chance mehr gegeben hat, sollte mal in dieses Album reinhöhren. Es gehört meiner Meinung nach zu besten Sepultura Alben die sie je produziert haben.
Also kauft euch dieses Album, ich kann es euch nur wärmstens Empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen VOLLGAS, 9. März 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dante Xxi (Audio CD)
Also ein langes Geschreibsel kann man sich hier sparen!
Einlegen - und von Anfang bis Ende durchrocken.
Kann das Album immer und immer wieder von hinten bis vorne durchhören!
Mächtige Produktion, typischer Sepultura Gitarrensound, extrem prügelnde Drums - und den neuen "Shouter" find ich aus Prinzip genial - auch wenn viele das bis heute anders sehen.

Das Songwriting ist genauso 1A, wie auch die zündenden Gitarrenparts an sich - egal ob Rhytmus oder Lead.
In den letzten Jahren generell selten eine solch innovative Gitarrenarbeit gehört - vor allem nicht bei neueren Bands.
So gesehen vollen Respekt vor Kisser, der hier echt nen tollen Spaghat aus Old School und Innovation schafft.

Abschließend möchte ich nur noch eines sagen:
Sämtliche Leute die hier ähnlich positiv über dieses Album schreiben, sollten sich nochmal NATION genauer anhören - dieses finde ich nämlich mindestens genauso gut.
Warum es nach wie vor kritisiert wird ist mir ein Rätsel, zumal es sogar um einiges mehr Stoff bietet als dieser Longplayer hier.

Tja... volle Kaufempfehlung eigentlich für jedermann (außer den verklemmten "ich will die alten Sepultura hören Die-Hard Fans";-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein großartiges Album, 1. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Dante Xxi (Audio CD)
Sepulturas neues Album ist ein schnelles, trashiges Album, wenngleich es kein episches Werk ist. Mit "Dante XXI" hat das legendäre brasilianische (plus amerikanische) Quartett ihren Sound bestialisch weiterentwickelt und trotzdem den Grundton ihrer klassischen Werke erhalten. Als Derrick Green 1998 zu Sepultura kam, brachte er ein wenig Hardcore Feeling mit in die Musik von Sepultura. Mittlerweile hat sich Derrick zu einem hervorragenden Sänger entwickelt. Seine rauen, Hardcore beeinflussten Schreie und gelegentlichen rauen Ausbrüche passen perfekt zum Sound von Sepultura. Die anderen Mitglieder der Band haben sich musikalisch auch weiterentwickelt und zusammen haben sie den perfekten Mix aus Hardcore und Sepultura gefunden.

Nach dem Intro startet das Album mit coolem, dominantem Drumming in "Dark Wood Of Error" und "Convicted in Life" schnell und heavy. Der Gesang ist typisch für Sepultura. Eines ist jetzt schon klar: Keine Kompromisse!

Mit "City of Dis" wird das Album ein klein wenig langsamer und die Titel beginnen eine komplexere, einzigartige und interessante Struktur an zu nehmen. Es ist immer noch schnell und trashig, aber es ist technischer und experimenteller als die vorhergehenden beiden Stücke. Ich mag die Bass Drum bei diesem Titel. "False" ist ein weiteres Lied, das nach langsamem Intro in guten Halbtrash übergeht. "Fighting On" ist sehr viel langsamer als die anderen Titel und klingt deshalb auch heavier.

Das zweite Into und "Ostia" sind zwei tolle Titel. Das Intro ist gespenstig wie aus der Hölle und "Ostia" schlägt direkt danach in die gleiche Kerbe. Meiner Meinung nach hätte das Intro noch etwas länger sein können, bevor Greens Brüllen beginnt. Der beste Teil von "Ostia" ist der mittlere instrumentelle Teil, der von dem Gebrüll von Green beendet wird.

"Burried Words" klingt ein wenig nach Nu-Metal, ein schwächerer Titel, aber nicht wirklich schlecht. Nach "Burried Words" folgt "Nuclear Seven" wo mir vor allem der Bass gefällt. Es ist auch gleichzeitig der beste Titel des Albums nach "Ostia". "Repeating the Horror" haut für mich am stärksten rein, ein super Trash Song.

Dann ein weiteres Intro und "Crown and Miter" - guter, schneller Titel - das Intro passt wirklich gut zu dem Stück.

Der letzte Titel "Still Flame" ist ein Experiment. Sicherlich nicht von jedem geliebt, aber was soll's, es ist der letzte Titel des Albums.

Zusammenfassend kann man über das Album sagen, es ist einfach, schnell und trashig. Wenn man etwas Komplexes sucht, dann ist es nicht das richtige, aber wer eine fast 40-minütige Attacke sucht, könnte hier genau richtig liegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dante Xxi
Dante Xxi von Sepultura (Audio CD - 2006)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen