Kundenrezensionen


62 Rezensionen
5 Sterne:
 (45)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anwärter auf das Album des Jahres
Nach ihrem letzten Studiorelease “Soundtrack to your escape“ wurden die Schweden von vielen Leuten aus der Schreiber- und Hörerschaft zum Roten Tuch erklärt, was man mit dem angeblich miesen Sound, anderen Songwritinggepflogenheiten und der drastischen Reduzierung der für die Göteborger typischen charakteristischen Twingitarrenriffs und...
Veröffentlicht am 20. Januar 2006 von uruz

versus
2 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen schlecht
In Flames war für mich mal was besonderes.. die alben "the jester race" "Whoracle" und "Clayman" waren Göttlich. was aber ab der R2R kam war nur noch gehobener durchschnitt. In Flames haben ihre identität verloren und liefern seit der STYE nur noch belangloses zeug ab. Come Clarity ist für mich nun das schlechteste album was sie je rausgebracht haben...
Veröffentlicht am 4. April 2007 von MaXimus


‹ Zurück | 16 7 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Boah... wie schlecht..., 6. Februar 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Come Clarity (CD + DVD) (Audio CD)
Jedes neue Album der Schweden wird zwar immer wieder gepusht ohne Ende, aber die ehemals als ganz grosses Ding gehandelten und mit Metallica in einem Atemzug genannten sind mit diesem Album einen Riesenschritt zurueck gefallen.
Ich bin ein absoluter Anhänger der härteren Gangart, allerdings gibt es hier eben unterschiede, denn Härte bedeutet nicht zwangsläufig Klasse. Das beweisen In Flames mit "Come Clarity".
Selten habe ich so ein lustlos runtergeknueppeltes Album gehört, was mir als Zuhörer fast den letzten Nerv raubt. Anders Fridens Gesang ist auf Dauer so nervend, da rettet auch ein Duett mit einer erfolgreichen schwedischen Popsängerin nicht mehr viel. Wo sind die Melodien geblieben, wo die eingängigen Refrains die In Flames trotz hohen Death/Trash-Levels so ausgezeichnet haben.
Schade, die Jungs hätten wirklich gross werden können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen grauenhaft, 9. Dezember 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Come Clarity (CD + DVD) (Audio CD)
Ich bin normal großer In Flames Fan, aber das ALbum?

Sein Stiel zu verändern ist ok aber so? ich finds grauenhaft... wer die älteren CDs der Jungs mag sollte sich diese hier genau anhören bevor er kauft.... Lieblose songs etc. In Flames klinisch tot!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 16 7 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen