Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für Fans.....
...wurde diese DVD auf den Markt gebracht, denn sonst wird es wohl keinen
Durchschnittsverbraucher geben der sich diese DVD zulegen wird.

Zum Sound:
Selbstverständlich ist der Ton Stereo, war er damals auf der HIFI-Stereo Videocasette auch. Er wurde klanglich verbessert und daran ist auch nichts auszusetzen. Der 5.1 Sound ist mäßig und...
Veröffentlicht am 1. August 2007 von Hesitator

versus
9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Legaler Betrug
Der Produzent : Ihr könnt wieder einmal die Mischpult-Stereo-Tonspuren -wie damals beim VHS- immer noch nicht finden ? Macht nichts-dann nehmen wir wieder den Mono-Mix, legen vorproduziertes Klatschen auf die
Surround-Speaker und dürfen das ganze nun als 5:1 und 2:0-Sound bezeichnen;
das es eigentlich Mono ist, merken die alten "Yes-Kunden" doch gar...
Veröffentlicht am 28. Mai 2007 von Polter, Rainer


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für Fans....., 1. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Yes - 9012 Live (DVD)
...wurde diese DVD auf den Markt gebracht, denn sonst wird es wohl keinen
Durchschnittsverbraucher geben der sich diese DVD zulegen wird.

Zum Sound:
Selbstverständlich ist der Ton Stereo, war er damals auf der HIFI-Stereo Videocasette auch. Er wurde klanglich verbessert und daran ist auch nichts auszusetzen. Der 5.1 Sound ist mäßig und bietet eher ein weiteres Stereo Klangbild als echten Suroundklang. Aber damit kann ich leben, ist eben alt das Ganze.

Zum Bild:
Die Aufnahme ist ein Vierteljahrhundert alt, dafür ist das Bild in Ordnung, viel geschraubt wurde hier jedoch nicht.

Zum Gesamtprodukt:
Das "Konzert" ist nur 68 Minuten lang und in zweifacher Version vorhanden. Einmal mit und einmal ohne die wohl damals revolutionären optischen Gimmicks. Ich fand sie damals schon störend, zu MTV-mäßig, man sieht zu wenig von den Musikern, es kommt überhaupt keine Atmosphäre auf und wirkten eigentlich schon damals peinlich. Also lieber die gimmickfreie Version anschauen. Hier kann man erleben, daß zumindest Rabin und Squire Spaß auf der Bühne hatten, was vor allem bei der nicht enden wollenden Version von Starship Trooper zu sehen ist. Zudem ist bei diesem Mitschnitt zu sehen, daß diese Line-UP wesentlich besser war als sein Ruf. Beängstigend gute Umsetzung des größtenteils aus dem 90125 Album bestehenden Materials.

Ein großer Gewinn ist die Behind the scenes Dokumentation, die wenn auch nicht technisch perfekt, doch sehr informativ ist. Selten hat man die Bandmitglieder so offenherzig über YES sprechen sehen.
Keine Lobhudelei, sondern recht persönliche Einblicke in das Bandleben und auch einige Schattenseiten des Business werden gezeigt, wenn die Security einen Fan zusammenschlägt und von besorgten Bandmitgliedern aufgehalten wird. Lohnt sich auf jeden Fall. Der Bonus-Song Roundabout fällt im Vergleich zum Hauptprogramm qualitativ deutlich ab, ist aber dennoch eine nette Zugabe.

Ich weiß nicht, ob man diese DVD wirklich braucht, aber für alle die das 90125 Line-Up mögen ist dies ein nettes Souvenir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Yes, 18. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yes - 9012 Live (DVD)
Wer die CD kennt, wird von der DVD begeistert sein. Schöne Scheibe zur Erinnerung an alte Zeiten mit gutem Bonusmaterial.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es kommt auf das Gesamtbild an !, 19. Dezember 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yes - 9012 Live (DVD)
So wie fast immer im Leben ist es auch bei dieser Live DVD. Nach den mega-ambitionierten Platten Relayer und Going for the one hatten auch Yes den Zeitgeist erkannt und auf einfachere Strukturen in ihrer Musik gesetzt. Das ging mit Tormato ziemlich daneben und wäre mit den Stücken der legendären Paris-Sessions wohl mega-übel geworden. Diese wurden dann glücklicherweise nicht veröffentlicht, nur zig Jahre später hier und da als Bonustitel. Nach dem Ausstieg von Anderson und Wakeman nahmen Howe, Squire und White mit den Buggles-Musikern Trevor Horn und Geoffrey Downes das Album Drama auf. Was im Studio noch erstklassig funktionierte, ging live ziemlich in die Hose. Horns Stimme war für die Yes-Klassiker ungeeignet und Downes kommt auf der Bühne nur klar, wenn ein Teil seiner Parts aus der Konserve eingespielt wird. Frustriert löste die Band sich sang und klanglos auf und im Zeitalter von Punk und New Wave schien das auch das einzig sinnvolle. Bald darauf gründeten White und Squire mit dem Wakeman Vorgänger Tony Kaye die Gruppe Cinema, zu der als Gitarrist und Sänger noch der Südafrikaner Trevor Rabin gehörte. Der hatte einiges an modernen Sondideen im Gepäck und beherrschte seine Sixstring im gerade angesagten Melodic-Rocksound ziemlich perfekt. Gemeinsam mit Trevor Horn, der jetzt nicht mehr das Micro quälte, sondern die Produzentenrolle einnahm, kreierte man zeitgemässe AOR-Mucke mit effektvollen Sampling-Einsätzen. Genau sowas war Anfang der achtziger voll angesagt. Was der Band fehlte war nur noch der richtige Lead-Sänger und auch den hatte man bald gefunden. Es handelte sich um Jon Anderson, der allerdings darauf bestand, das die Band sich wieder Yes nannte. So kam es dann auch und der Rest ist Geschichte. 90125 wurde das erfolgreichste Yes-Album und beinhaltete mit Owner of the lonely heart den größten Hit der Band. Die daraus resultierende Tour wurde zum Triumphzug und bot natürlich genau diese runderneuerte Yes-Version. Die war zwar anders, als das was man bisher von der Gruppe kannte, aber nicht minder gut. Aus dem abgeschlafften Prog-Schlachtschiff war eine windschnittige Melodic-Rock Fregatte geworden. Die DVD gibt genau das perfekt wieder !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Legaler Betrug, 28. Mai 2007
Von 
Polter, Rainer - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Yes - 9012 Live (DVD)
Der Produzent : Ihr könnt wieder einmal die Mischpult-Stereo-Tonspuren -wie damals beim VHS- immer noch nicht finden ? Macht nichts-dann nehmen wir wieder den Mono-Mix, legen vorproduziertes Klatschen auf die
Surround-Speaker und dürfen das ganze nun als 5:1 und 2:0-Sound bezeichnen;
das es eigentlich Mono ist, merken die alten "Yes-Kunden" doch gar nicht. (Leider eine weit verbreitete Verfahrensweise, die mit Gefängnis bestraft werden müsste).
Und ein Großteil der Rezensenten bemerkte es ja offenbar wirklich nicht.
Also weiter so, Abzocker. Aber : besser so, als niemal erschienen. Schade, wenigstens bei der DVD habe ich mir einen Fortschritt zum Video versprochen, aber wie bei "Philadelphia" kassiert man uns einfach nur zweimal ab...Positiv ist, dass ich die Wahl habe, die Video-Animationen (die ja damals prämiert wurden), weglassen zu können und das Konzert pur zu erleben. Das es so wenig Titel sind, liegt daran, dass diese neue Yes-Line-Up eben nur so ein kurzes Set
spielte (erinnert Euch an "Live In Dortmund" (damals, 87 oder 88 im ZDF)-weil die Herren Rabin und Kaye wohl nicht in der Lage waren, ambitionierte Yes-Titel zu lernen (Kaye spielt ja sowieso nur die Hammond-Orgel; alle Synthesizer werden im Studio ja auch von Rabin eingespielt. Auch wenn ich finde,
das "Tormato", "Drama" und die Titel der genialen, leider nie zu Ende
produzierten Paris-Sessions tausendmal besser waren (das sie schlecht wären, ist ja stets einfacher nachzuplappern, statt die eigenen Ohren zu benutzen) bzw. wären als diese
teilweise mit Collins vergleichbare Anbiederung an den Kommerz : Yes haben dadurch überlebt; Rabin ist (auch) ein guter Gitarrist; schneller als Howe, aber wohl nicht so
allround-versiert, eben ein Rocker mit Al Di Meola-Ambitionen...
Die Interviews sind höchst aufschlußreich und besonders Anderson spricht ehrlich über all die Querelen und Bedenken im Vorfeld und über den breakdown in Paris...Es ist eben ein Zeitdokument, dass der Yes-Fan braucht, auch wenn ich lieber "Live In Glasgow" 1977 hätte....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 3. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Yes - 9012 Live (DVD)
Leider ist die DVD nur etwas für Fans und auch diese werden enttäuscht sein. Lediglich 68 Minuten für eine Konzert-DVD sind einfach zu mager. Mager ist auch der Ton, der kaum 5.1-Feeling aufkommen lässt. Zu allem Unglück wurde die Konzert-DVD nicht in der optimalsten Besetzung eingespielt. Die "Ersatzmänner" Trevor Rabin und Tony Kaye haben lange nicht das Format Ihrer Vor- und Nachgänger Steve Howe und Rick Wakeman. 2 Sterne gibt es für die Gelegenheit Yes in einem Qutfit (Chris Squire im Billy Idol-Look) zu sehen, in dem sie sich heute nicht mehr auf die Bühne wagen würden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut Spitze!, 10. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Yes - 9012 Live (DVD)
Wer so wie ich YES mit dem Album 90125 kennengelernt hat, der kommt an dieser DVD nicht vorbei. Denn mit der Neubesetzung durch Trevor Rabin und Tony Kaye wurde YES endlich musikalisch hörbarer und kam weg vom "Gefuddel".

Auch wenn Steve Howe und Rick Wakeman Topmusiker sind, konnte YES in dieser Besetzung längst nicht den Durchbruch in die Charts erreichen wie sie es mit dem Album 90125 schaften. Dieser tolle Sound von YES setzte sich auch im Album 'Big Generator' fort.

Die DVD 9012 enthält viele Stücke aus dem Album 90125. Bild und Ton entsprechen der damaligen Aufnahmetechnik und sind OK. Lobenswert ist das Bonusmaterial und die netten Filmsequenzen wärend des Livekonzerts. Auch die Director's Cut-Version ist ein zusätzliches nettes BonBon.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Yes - 9012 Live
Yes - 9012 Live von Steven Soderbergh (DVD - 2006)
EUR 15,51
Nicht auf Lager. Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen