Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unschlagbar!!!
Zum Preis:

Zu diesem Preis bekommt man bei Herstellern wie Ha*a noch nicht einmal eine Blitzschiene oder einen optischen Servo, geschweige denn ein Servoblitzgerät, welches auch mit Vorblitzen zurechtkommt und mit einer Blitzschiene ausgeliefert wird.

Zum Gerät:

Er tut das was er soll und das sogar gut bis sehr gut...
Veröffentlicht am 19. Februar 2011 von R. Trappiel

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Klarstellung zu 'Helligkeitseinstellungen'
Ich muss meine Rezension (siehe unten) berichtigen. Der Blitz ist sehr gut, aber nur die ersten Tage und Wochen. Ich habe drei Stück davon, alle drei haben nach kurzer Zeit den Geist aufgegeben. Ein Fall für den Sondermüll.

Alte Rezension:
===============
Hallo, vorab... der Blitz ist wirklich sehr gut, tut genau was er soll, hat sogar...
Veröffentlicht am 10. Oktober 2011 von M. Kirsch


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unschlagbar!!!, 19. Februar 2011
Von 
R. Trappiel (B-Dorf Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unomat B 18 DIGI Slave Blitzgerät (Zubehör)
Zum Preis:

Zu diesem Preis bekommt man bei Herstellern wie Ha*a noch nicht einmal eine Blitzschiene oder einen optischen Servo, geschweige denn ein Servoblitzgerät, welches auch mit Vorblitzen zurechtkommt und mit einer Blitzschiene ausgeliefert wird.

Zum Gerät:

Er tut das was er soll und das sogar gut bis sehr gut.

Zum Betrieb benötigt er zwei AA-Batterien/Akkus. Diese werden von dem schon beschriebenen wackligen Deckel gehalten. Hier kann man sich aber mit Klebestreifen oder einem Gummi behelfen. Zum Verbrauch kann ich bis dato noch keine Angaben machen, da ich bisher noch keinen Batteriewechsel vornehmen musste (bei ~300 Aufnahmen mit 2600mAh-Akkus).

Die Kraft, die der Kleine hat, traut man ihm garnicht zu. Auf kleinster Stufe ist er in etwa so stark wie viele, bereits in den DigiCams verbauten Blitze, auf mittel bis stark kann er definitiv mit externen standart Geräten mithalten. Ein Strobe ist er jedoch nicht. Also man kann nicht 2-3 Blitze in der Sekunde los lassen, sondern je nach Akku-Ladung dauert es seine drei und mehr Sekunden bis die volle Ladung bereit steht. Man kann zwar auch vorher auslösen, bekommt dann jedoch nicht die volle Helligkeit. Eine Statusanzeige informiert über Bereitschaft des Blitzes.

Die Verarbeitung ist für den Preis super, kommt aber natürlich nicht an 200€ Modelle von Ca*on heran.
Und besagtes Problem mit dem Batteriedeckel. Trotzdem haben sich meine auch ohne Hilfsmittel wie Gummi oder Klebeband noch nicht verabschiedet, also all zu schlimm ist es nicht. Die mitgelieferte Schiene macht auch einen ordentlichen Eindruck und ist gleichzeitig die Möglichkeit den Blitz auf einem Stativ zu befestigen, wodurch er auch als Amateurstudiolicht eingesetzt werden kann.

Eben hierfür nutze ich meine beiden. Hierzu befestige ich nur noch zum "soften" (weichmachen) des Lichts eine Lage, eines mehrlagiegen Papiertaschentuchs, oder weißes Backpapier vor dem Blitz. Hierbei muss man jedoch einen gewissen Abstand einhalten, da sonst ein Hitzestau beim Blitzen enstehen kann, welcher zur Beschädigung des Blitzes/der Streuplatte oder sogar zu Bränden führen kann. Jedoch genügt schon ein Abstand von 10cm bei weitem.
Das nun erzeugte Licht erreicht aus meiner subjektiven Sicht sogar Studio-Quallität. (4 Jahre Studioerfahrung)
Natürlich muss man sich im Klaren sein, dass der Blitz nur über 3 Helligkeitsstufen verfügt. Wer also eine feine Abstimmung der Lichtintensität vornehmen möchte, muss mit verschiedenen Entfehrnungen (Blitz - Modell) und "Softing"-Materialien experimentieren, wird jedoch dafür mit tollen Bildern belohnt.

Ich habe mich in die Kleinen Blitze verliebt. Das Design erinnert mich irgendwie an eine 80'er Kamera aus GB, Spricht Mr. Bean. :) Mit 2 Blitzen habe ich nun bereits ein Shooting hinter mir, bei welchen ich ca 200 bis 250 Aufnahmen, innerhalb von 2 Stunden, gemacht habe (Beide Blitze gleichzeitig im Einsatz). Die beiden Süßen waren danach noch wie neu. Ich habe mir jetzt noch zwei weitere bestellt. Einfach weil ich selbst dann immernoch unter dem Preis eines einzigen Servoblitzes von C*non oder Anderen bin, weil mich die Quallität mehr als überzeugt hat und damit ich endlich meine Fotos auch privat in jeder Situation voll ausleuchten kann.

Ich weiß nicht wie der Verkäufer diesen Preis schaft, danke ihm jedoch herzlichst dafür.
Auch die Lieferzeit war fast so schnell wie Amazon selbst.

Und wer mir nicht glaubt oder sonst wie nicht überzeugt ist; einfach bestellen und testen.
Ich glaube die Rückläuferquote dürfte unter 5% sein. ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Günstig, aber der Blitz macht, was er soll und das zählt, 28. November 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unomat B 18 DIGI Slave Blitzgerät (Zubehör)
Ich war ja etwas skeptisch, die Marke ist mir unbekannt, auch im Interet wenig darüber zu lesen. Bei dem Preis hab ich es trotzdem versucht. Und siehe da, das Gerät macht was es soll, es blitzt und das wirklich gut.

Ich benutze den Blitz als externen Aufhellblitz (z.B. von der Seite um Schatten zu vermeiden). Auf der Rückseite kann man drei Leistungsstufen einstellen und noch was noch wichtiger ist, wann der auslöst (z.B. wenn die Kamera Vorblitze auslöst und man dies nicht abstellen kann). Da klemmt es nämlich bei vielen (teureren) Geräten (Metz-Blitze mal ausgenommen). Sicher ist keine hochwertige Elektronik darin verbaut und als Hauptblitz wohl auch etwas leistungsschwach, aber als Zusatzblitz um die eingebauten 'Mini'-Blitze in den Kompaktkameras zu unterstützen, gut geeignet, zumal sich der Blitz mit der mitgelieferten Blitzschiene auch direkt an der Kamera befestigen kann.

Leider war kein Aufstellfuß dabei, aber eine Blitzschiene, an die man ein Ministativ anschrauben kann. Letzteres habe ich in einen Billigladen für einen Euro dazu erworben.

Lange Rede kurzer Sinn, ich würde und werde mir das Teil (als Ergänzung zu meinem Hauptblitz) noch einmal kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen So, wie ich mir das vorgestellt habe., 24. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Unomat B 18 DIGI Slave Blitzgerät (Zubehör)
Nach dem ich die Rezi von Axel N. gelesen habe, weiß ich worauf ich achten muss und reize die Knuffis nicht so sehr. Meiner Meinung nach eignen sie sich auch nicht wirklich für eine "Heim-Studio-Blitzanlage", eher für spontane Shootings zwischendurch und dort, wo man nix mitnehmen kann. Serienphotos (ca. 50-100 in Folge) sind bei mir ohne Vorkommnisse durchgegangen - auch mit einem Reflektor als "Softbox". Positiv fand ich noch das Mitliefern eines Bügels zur Befestigung an ein Stativ oder unter einer kleinen Digitalkamera. Ansonsten kann ich mich meinen Vorrednern anschließen. Zur Technik ist alles gesagt worden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Klarstellung zu 'Helligkeitseinstellungen', 10. Oktober 2011
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unomat B 18 DIGI Slave Blitzgerät (Zubehör)
Ich muss meine Rezension (siehe unten) berichtigen. Der Blitz ist sehr gut, aber nur die ersten Tage und Wochen. Ich habe drei Stück davon, alle drei haben nach kurzer Zeit den Geist aufgegeben. Ein Fall für den Sondermüll.

Alte Rezension:
===============
Hallo, vorab... der Blitz ist wirklich sehr gut, tut genau was er soll, hat sogar 28mm KB-Ausleuchtung und ganz wichtig: er hat einen sehr empfindlichen Servo-Sensor, d.h. er 'sieht' wirklich jeden anderen Blitz... andere Servoblitzauslöser können das nicht so gut. Und 'lernen' wie dieser hier können die anderen auch nicht... und eine Blitzfolgezeit von nur 3 Sekunden mit frischen Eneloops nach manuellem Blitz finded man sonst auch nur schwerlich...

Nun aber meine 'Klarstellung zu Helligkeitseinstellungen':

Im Modus M ist es ein klassischer manueller Blitz mit voller Kraft bei Leitzahl 18... die Entfernung berechnet man bei allen manuellen Blitzen so: Leitzahl durch Blende = Entfernung bei ISO100. Beispiel: Leitzahl 18 / Blende 4 = in ca. 4,5 Meter Entfernung ist alles richtig belichtet. Bei ISO400 verdoppelt sich die Leitzahl und damit auch die Entfernung. Mit einer weiteren ISO Verdopplung (z.B. von 400 auf 800) verdoppelt sich die Leitzahl nicht, sondern steigt mit Faktor 'Wurzel 2'... nur am Rande...

Nun zu den A1 und A2 Modi: das ist ein klassischer 'Computerblitz' mit 2 Computerblenden und keine 'unterschiedliche Helligkeitseinstellung' (und das ist das Geniale an dem Teil). Offiziell wird für A1 die Blende 2.8 und für A2 die Blende 5.6 bei ISO100 angegeben... das stimmt aber in der Praxis nicht... es ist von der Belichtung her ziemlich genau Blende 2 und Blende 4...

Geniales Teil!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Früher sehr günstig, 19. Januar 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unomat B 18 DIGI Slave Blitzgerät (Zubehör)
Bei dem Preis (2013: Ich habe noch unter 20 Euro bezahlt, der Preis war aber wohl nicht haltbar) kann man kaum etwas falsch machen. Ich habe den Eindruck andere Anbieter verlangen für ein baugleiches Gerät fast das Dreifache, da sollte man sich aber doch etwas umsehen, ab 50 ... 60 Euro ist man in einer anderen Klasse.
Die Batteriefachabdeckung ist etwas lose, aber bei eingelegten Batterien sitzt sie ausreichend fest.
Die Angabe der Polung habe ich lange gesucht. Wie bei so vielen Geräten wieder schwarz auf schwarz angegeben. (Dss Gerät ist aber anscheinend verpolungssicher).
Die Leitzahl ist wohl eher 18 (wie im Internet angegeben) als 22 (wie in der Produktbroschüre genannt). Die Automatik funktioniert meiner Meinung nach nicht besonders gut. Die Anleitung läßt da bei mir auch noch Fragen offen. Aber man kann ja im digitalen Zeitalter schnell ein paar Probeaufnahmen machen. Und da zeigt sich, dass der Blitz deutlich stärker ist als der eingebaute Blitz meiner Canon SLR. Als kabelloser Slave oder über den Mittenkontakt, der Blitz funktioniert einwandfrei.
Auch nach 20 Blitzen in schneller Folge (ein paar Sekunden dauert es schon bevor man wieder blitzen kann) war keine wesentliche Erwärmung festzustellen.
Der Hersteller gibt eine für 28 mm - Objektive geeignete Ausleuchtung an, ich empfand auch bei 24 mm (KB-Äquivalent) die Ausleuchtung noch sehr gut.
Eine ordentliche Blitzschine aus Metall liegt auch bei, die allein kostet bei manchen Händlern soviel wie hier alles zusammen.
Ich vermisse nur einen kleinen, billigen Aufstellfuss.
Bei dem Preis darf man keine Wunder erwarten, aber für den Preis (2013: Bei Preise über 50 € sehe ich das nun anders) erhält man hier ein sehr gutes Gerät. Als Zweit- oder Drittgerät für Experimente und zur Unterstützung des eingebauten Blitzgerätes ist es hervorragend geeignet. Bei nicht zu hohen Anforderung und der Bereitschaft ein paar Probeaufnahmen zu machen, sicher auch als kleines, leichtes Einzelgerät gut geeignet.
Tipp: Einige Anwender klagen über verbrannte Streuscheiben. Es ist wichtig, die Scheibe sauber zu halten. Wenn Verunreinigungen auftreten, absorbieren diese eine Teil der Blitzenergie, was zu starker lokaler Erwärmung führen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Teil zum unschlagbaren Preis, 16. März 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unomat B 18 DIGI Slave Blitzgerät (Zubehör)
Ich habe den Blitz für meine Canon S95 gekauft. Was da für den Preis angekommen ist, ist schlichtweg der Hammer! Einfach funktionierende Handhabung und klasse Resultate. Ich hatte auch schon 10 x mal teurere Slave-Blitzs, aber dieser ist genau so gut. Die beiliegende Schiene ist auch sehr gut durchdacht. Damit kann ich den Blitz für Porträtaufnahmen zusätzlich zum Systemblitz auf ein Stativ schrauben und bekomme eine schöne Ausleuchtung. Mir gefällt das: mit wenig viel machen! Ich werde mir noch weitere solche Blitzgeräte kaufen, um bei der Porträtfotografie noch mehr Möglichkeiten zu haben. Uneingeschränkte volle Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kleines cleveres Ding !, 16. September 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unomat B 18 DIGI Slave Blitzgerät (Zubehör)
Bis auf den "stark verlustgefährdeten" Batteriedeckel eine tolle Leistung!
Kann als Standardblitz (über Blitzschuh) und als Slave-Blitz (Auslösung über eingebaute Fotozelle mit variabler Vorblitzunterdrückung) genutzt werden.
Die Blitzfolgen sind ok.
Das soll zu diesem Preis erstmal einer nachmachen!
Ein "immer dabei" Blitz.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Praktisch zum Aufhellen, 19. August 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unomat B 18 DIGI Slave Blitzgerät (Zubehör)
Ich war auf der Suche nach ein paar kleinen Hilfsblitzen für Produktfotographie und das ein oder andere Indoor-Shooting. Ich habe nicht viel erwartet angesichts des Preises, war aber doch erstaunt über das gebotene Preis-Leistungsverhältnis. Der Blitz kommt inkl. Blitzschiene und einem Mini-Stativ. Zum Betrieb reichen 2 Mignonzellen. Die Blitze (ich habe 2 Stück in Verwendung) triggern sauber auf den Hauptblitz, die Belichtungsstärke ist in 3 Stufen einstellbar (A1 und A2 für automatische Belichtung und M für maximale Belichtung). Die automatische Belichtung nutzt eine Photozelle auf der Vorderseite die man unbedingt frei lassen muss, sonst erhöht sich die Blitzleistung.
Ich blitze mit diesen Blitzen entweder seitlich auf die weiße Wand eines kleinen Softboxstudios oder auch einfach als verteilte Hilfsquelle mit maximaler Leistung auf Wände oder Decken. Beides funktioniert ordentlich.
Der Blitz erlaubt auch das einlernen von unbekannten Vorblitzszenarien (z.B. mit Rote-Augen-Vorblitz).
=========================
Aktueller Stand:
Die Verarbeitung ist nicht sonderlich gut, 1 Blitz bedurfte einer Überarbeitung am Schiebeschalter, weil die Kontaktfeder abfiel. Beide Blitze laufen aber sonst immer noch problemlos bei mir - ohne Helligkeitsverlust oder Ausfall.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Verbrennt sich selbst, 17. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Unomat B 18 DIGI Slave Blitzgerät (Zubehör)
Meinem Vorredner kann ich mich nur bedingt anschließen. Das Ding blitzt prima, die Blitzfolge ist gut, allerdings hält der Blitz die von ihm produzierte Energie auf Dauer nicht aus. Nach einem kurzen Abend im heimischen "Studio" und diversen Auslösungen mit voller Leistung hat sich der Blitz ein schwarz umrandetes Loch in die Mitte der Streuscheibe gebrannt. Wer also gelegentlich mal blitzt, der mag ihn kaufen, für Aufnahmeserien ist er nicht geeignet (Feuerlöscher bereit stellen). Oege hat das Gerät anstandslos zurück genommen so dass aus meiner Sicht der eine Punkt wohl Oege zukommen sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Er tut was er soll, 5. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Unomat B 18 DIGI Slave Blitzgerät (Zubehör)
Das kleine Gerät tut was es soll. Für das Geld ist keine Profiqualität zu erwarten, aber als handlicher Slave-Blitz in der Kameratasche ist er hervorragend geeignet und ist so immer griffbereit wenn er benötigt wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa0046828)

Dieses Produkt

Unomat B 18 DIGI Slave Blitzgerät
Gebraucht & neu ab: EUR 89,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen