Kundenrezensionen


34 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein weiterer Leckerbissen aus Asien
Jane und ihr Freund Tan fahren nachts nach Hause - und überfahren prompt auf einer einsamen Straße eine Frau - und begehen Fahrerflucht. Seitdem ist auf allen Fotos, die Tan als Fotograf schießt, ein eigenartiger Schatten zu sehen. Die mysteriösen Vorkommnisse häufen sich, Menschen sterben... Wer war diese Frau auf der Straße...
Veröffentlicht am 21. Februar 2007 von housecatjuli

versus
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wenn alte Liebe schwer auf einem lastet...
Endlich einmal wieder ein Asia-Grusler der nicht einfach Zutaten früherer Filme in den Wok wirft und daraus ein eher fades Süppchen wieder und wieder aufwärmt. Shutter schafft es tatsächlich - und zwar richtig gut - dem Genre einige neue und überraschende Aspekte hinzuzufügen. So ist die Geschichte nicht schon früh von A bis Z...
Veröffentlicht am 15. November 2008 von Sub_Rosa


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein weiterer Leckerbissen aus Asien, 21. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Shutter - Sie sind unter uns (DVD)
Jane und ihr Freund Tan fahren nachts nach Hause - und überfahren prompt auf einer einsamen Straße eine Frau - und begehen Fahrerflucht. Seitdem ist auf allen Fotos, die Tan als Fotograf schießt, ein eigenartiger Schatten zu sehen. Die mysteriösen Vorkommnisse häufen sich, Menschen sterben... Wer war diese Frau auf der Straße?

Was man in "Shutter" geboten bekommt, hat man so oder in der Art schon in artverwandten Filmen gesehen. Die Idee mit den Schatten auf den Fotos bsp. kennen wir aus "The Ring". Die Person, die des nächstens überfahren wird und wiederkehrt, ist uns bekannt aus der Reihe "Ich weiß was Du letzten Sommer getan hast".

Doch ungeachtet der Tatsache, dass uns vieles bekannt vorkommt, so ist "Shutter" doch ein weiterer Leckerbissen aus der asiatischen Horrorfilm-Schmiede.

Was die Asiaten einfach können, sind die Gruseleffekte, hervorragendes Spielen mit der Angst des Zuschauers, gekonnte Schocker, gut geschminkte Darsteller, überzeugende Rollen, nachvollziehbare Handlungsströme - und ein versöhnliches Ende.

Spannend vom Anfang bis zum Schluss.

Was bei "Shutter" positiv auffällt: die handlungsfreien Szenen, die gerne in japanischen Filmen verwandt werden, um die ganze Handlung unnötig in die Länge zu ziehen, wurden hier komplett rausgelassen. Ein dickes Plus also!

Fazit: nicht nur für Asia-Horror-Fans geeignet, sondern durchaus massentauglich, da einfach spannend und gruselig zugleich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend und tragisch. Erneut gelungener asiatischer Horrorfilm !, 28. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Shutter - Sie sind unter uns (DVD)
Dieser Film lebt vorallem durch die hervorragenden schauspielerischen Leistungen der Protagonisten, als durch triefende, blutige Schockeffekte. Erneut beweist das asiatische Kino, das ein Horrorfilm seine Wirkung vielmehr durch die tragische Geschichte, als durch literweise Kunstblut entfaltet. Und wieder einmal unterstreicht damit der asiatische Film seine Vormachtstellung und verweist Hollywood klar auf den zweiten Platz. "Shutter", diesmal ein thailändischer Beitrag, arbeitet gekonnt und spannend das Thema der Geisterfotografie auf. Diese steht aber, wie bereits bei einigen anderen asiatischen Horrorfilmen (z.B.: "The Phone"), im direkten Zusammenhang mit einer tragischen Liebesgeschichte. Hierdurch gelingt es dem Film, den Zuschauer ohne Umschweife an dem seelischen Schmerz der einen Darstellerin, sowie des schwerlastenen Schuldgefühles des Hauptdarstellers (super dargestellt), teilhaben zulassen, der vergeblich jahrelang versucht hatte, dieses zu ignorieren. Und nicht ohne Grund sagt man, dass das schlechte Gewissen tonnenschwer auf den Schultern desjenigen lastet, der sich seiner Schuld bewusst wird. Wieder einmal höchste Punktzahl für einen asiatischen Horrorfilm. Meine Empfehlung, leihen oder besser kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ich weiß was du letzten Sommer geknipst hast., 15. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Shutter - Sie sind unter uns (DVD)
Shutter mag auf den ersten Blick aussehen wie ein 0815-Horrorfilm, ala The Ring und The Grudge, doch der Film hat mich wirklich überrascht. Es gibt ein paar unerwartete Twists, ein paar wirklich coole Szenen mit dem Geist, der hier herum spukt und eine etwas andere Story als sonst in asiatischen Filmen. Gut, es geht hier auch wieder um ein dunkelhaariges Geistermädchen, aber Leute, die noch nicht so viele Filme dieser Art gesehen haben, könnten sich wirklich dabei gruseln. Wie gesagt sind die Auftritte vom Geist nicht von schlechten Eltern und auch wenn der Film etwas langatmig anfängt, kann er gegen Ende mit den Wendungen ordentlich punkten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wenn alte Liebe schwer auf einem lastet..., 15. November 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Shutter - Sie sind unter uns (DVD)
Endlich einmal wieder ein Asia-Grusler der nicht einfach Zutaten früherer Filme in den Wok wirft und daraus ein eher fades Süppchen wieder und wieder aufwärmt. Shutter schafft es tatsächlich - und zwar richtig gut - dem Genre einige neue und überraschende Aspekte hinzuzufügen. So ist die Geschichte nicht schon früh von A bis Z vorhersehbar sondern überrascht durch manche Wendung - und der Schluss ist mal richtig gut gelungen. Fast schon genial finde ich Kameraeinstellung und Schnitt der letzten ein, zwei Filmsekunden - das hat fast schon das Format des legendären "Knochenwurf-Schnitts" aus Stanley Kubrick's 2001 und lohnt allein schon das Anschauen. Gut auch die interessante Grund-Idee mit den Geistern auf Fotos - laut DVD-Extras wurden für den Film überwiegend "echte" Geisteraufnahmen aus Privatbesitz verwendet. Sehr originell bei den Extras der DVD sind zudem die outtakes mit witzigen Szenen vom Dreh; wenn z.B. das Gespenst zu Mittag isst, der Geist eine spontane Breakdance-Einlage gibt oder am Set mit den Mitwirkenden herumalbert.

Auf jeden Fall baut Shutter den Grusel sehr gekonnt und recht subtil auf, verzichtet gänzlich auf ins Bild springende Katzen, plötzliche laute Toneffekte und anderes billiges Brimborium. Dafür hat er eine geschickt konstruierte Story mit klasse Ende, gute Darsteller und er beweist zum Schluss dass mancher eine alte Liebe wie ein schlechtes Gewissen mit sich herumträgt. Mit The Ring und The Grudge zählt Shutter für mich zu den Top Drei der Asia-Horror-Filme.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Braucht etwas, um in Fahrt zu kommen, 6. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Shutter - Sie sind unter uns (DVD)
In diesem thailändischen Horrorfilm werden ein junger Photograph und seine Freundin von einem rachsüchtigen Geist verfolgt. Dabei sind sie ständig Visionen ausgesetzt, welche nach und nach auch Bekannte in ihrem Umfeld in den Selbstmord treiben. Mittels seiner Kamera ist er in der Lage, den Geist aufzuspüren, da sich dieser auf den Fotos als Geisterbild manifestiert.

In den ersten 2/3 des Films kommt keine großartige Spannung auf. Man kann nur schwer nachvollziehen, warum die beiden beim Betrachten einiger Fotos mit unscharfen Flecken in Panik verfallen. Selbst nach Szenen, in denen kurzzeitig Nervenkitzel erzeugt wird, verfällt der Film wieder in seinen gemächlichen Trott. Etwas hinderlich ist auch die Tatsache, dass oft nach Schema F vorgegangen wird: Ich kontrolliere irgendein Eck - nichts. Ich schaue aus Zufall nochmal dorthin - hui, da ist er, der böse Geist... Erst nachdem die Hintergründe klar werden, gewinnt der Film an Fahrt. Dann sitzt man aber auch wirklich gespannt davor.

Was Optik und Schockeffekte angeht, so hat sich der Regisseur einige Anleihen bei Filmen wie "The Ring" oder "The Grudge" geholt. An sich wirkt die gesamte Produktion recht solide, sticht jetzt aber auch nicht besonders hervor. Die Bildqualität wirkt an einigen wenigen Stellen etwas mau, nach dem nächsten Schnitt ist aber wieder alles ok.

Die Extras auf der DVD sind ordentlich, wenn auch etwas kurz. Trotzdem interessanter als das, was auf die meisten DVDs mit drauf gepackt wird.

Fazit: Kein Welthit, da er einfach zu lange vor sich hin dümpelt. Hat man das überstanden, geht es aber auch wie erwartet zur Sache. Wäre der ganze Film so, könnte man 4-5 Sterne vergeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Grüße aus der Schattenwelt, 3. November 2010
Von 
Ray "rayw260" (Rheinfelden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Shutter - Sie sind unter uns (DVD)
Nach der Hochzeitsfeier seines Freundes Tonn (Unnop Chanpaibool) fahren der Fotograf Tun (Anada Everingham) und seine Freundin Jane (Natthaweeranuch Thongmee) nach Hause, es ist Nacht - Jane sitzt am Steuer. In einem unachtsamen Moment überfährt sie eine junge Frau, die regungslos auf der Straße liegenbleibt. Sie muß wohl schwer verletzt oder auch tot sein, Jane will sich um die Frau kümmern, doch Tun will sich aus dem Staub machen, was Jane dann auch widerwillig und überhaupt nicht überzeugt auch tut.
In den nächsten Tagen plagen sie extreme Gewissensbisse, sie hat auch das Gefühl, dass Tun weit weniger emotional betroffen ist. Oder bildet sie sich das nur ein ?
Es geschehen aber in der nächsten Zeit merkürdige Dinge. Bei der Entwicklung seiner Fotos ist immer wieder ein unheimlicher Schatten auf den Bildern zu erkennen, der irgendwie an die überfahrene junge Frau erinnert. Ist dies pure Einbildung aufgrund posttraumatischer Zustände und diese merkwürdigen Schatten und Umrisse, die auf den Fotos zu sehen sind einfach nur technische Defekte ?
Doch der Geist des jungen Mädchens (Achita Sikamana) erscheint den beiden manchmal auch in Tagträumen. Dann begeht Tuns Freund Tonn Selbstmord. Von Tonns Frau (Chachchaya Chalemphol) erfahren sie, dass sich auch die beiden anderen Freunde, mit denen sie in der Hochzeitsnacht gemeinsam an einem Tisch gesessen haben, ebenfalls suizidiert haben...
"Shutter", ein thailändischer Grusler und typischer Asia-Horror ist ein Film der Regisseure Banjong Pisanthanakun und Parkpoom Wongpoom. Der Film kann schon ein erfolgreiches Remake verzeichnen.
Thematisch beschäftigt sich der Film mit dem Phänomen der sogenannten Geisterfotografie. Dabei handelt es sich um die angebliche Ablichtung von den Geistern Verstorbener, die in irgendwelchen Fotos schemenhaft im Hintergrund zu sehen sind. Dies ist die Grundlage für die Geschehnisse im Film. Es beginnt eine Suche nach der Ursache, warum dieser ruhelose Geist auf den Fotos auftaucht, was will er ?
Eigentlich eine eher bekannte Horrorvariante aus Asien: Der Geist, in Gestalt eines weiss angemalten Mädchens, drangsaliert die Lebenden. Dennoch bietet der Film gute Unterhaltung, ist recht spannend und interessant, nie überfrachtet und bleibt bei seinem Thema, dass er stufenweise und langsam auflöst. Eine starke Atmosphäre wird aufgebaut, auch wenn die Macher lediglich eine Zitatensammlung anderer Horrorwerke abliefern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gänsehaut-Feeling pur!, 19. Juli 2010
Von 
Amigo Del Sol "ADS" (Fürstentum Lippe) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Shutter - Sie sind unter uns (DVD)
Nach dem Ende einer Feier fahren Jane und ihr angetrunkener Freund Tun nach Hause, als plötzlich eine Frau vor das Auto läuft. Jane kann nicht mehr ausweichen überrollt die Person. Voller Panik verleitet Tun seine Freundin die Frau liegen zu lassen und Fahrerflucht zu begehen. Unbehelligt von den Vorkommnissen jener Nacht, geht ihr Leben schnell wieder in geordneten Bahnen weiter. Jane schließt die Uni ab und Tun verrichtet weiter seinen Job als Fotograf. Doch mit der Zeit werden beide immer häufiger von Albträumen und Visionen geplagt in der sie ein gespenstisches Mädchen verfolgt. Als Tun auf einigen Fotos, die er gemacht hat, plötzlich bizarre Verzerrungen entdeckt und das Gesicht eines Mädchens, verdichten sich die Hinweise, dass die beiden von einem Geist verfolgt werden...

"Shutter - Sie sind unter uns" verkörpert alle gelungenen Elemente, die ein guter Horrorfilm haben muss. Die Story ist intelligent gestrickt, die Charaktere sind glaubwürdig und die Atmosphäre von der ersten Sekunde nach dem Unfall bis zum Ende hin, düster und bedrückend, so dass dies ein perfekter Nährboden für die Gänsehaut ist. Die Story liefert dabei zwar immer wieder kurze Momente der Erholung, aber dies wirkt nur wie ein kurzes Luft-holen vor dem nächsten Schockmoment und von denen gibt es viele richtig gute im Film. Auch wenn ich generell asiatische Filme etwas skeptisch sehe, ist "Shutter - Sie sind unter uns" doch vorbehaltlos zu empfehlen. Der Film ist schnörkellos, sehr spannend, wendungsreich und lässt einen von der ersten bis zur letzten Minute nicht mehr los, vor allem das Finale wird dann noch einmal richtig schön gruselig - 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unglaublich..., 11. April 2009
Von 
P. Krohn "AnimeFreak" (Schleswig-Holstein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Shutter - Sie sind unter uns (DVD)
Sehr guter gelungener Grusel Schocker aus Thailand.
Die Thais können es auch ^^
Der Film hält einen wach ,wenn es zu kleinen nickerchen kommen sollte,
wird dieser Film einen ziemlich schnell wieder wach rütteln.
Die Musik passt wunderbar zum Film ,dadurch kommt er einem gleich doppelt
so spannend vor.
Muss man mal gesehen haben ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Shutter - ein Muss!, 22. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Shutter - Sie sind unter uns (DVD)
Auch wenn einem die Handlung aus vielen der aufkommenden Asia-Horror-Movies bekannt vorkommen mag, erweist sich Shutter als echte Ausnahmeerscheinung. Nicht umsonst wurde der Film schon mehrfach neuverfilmt und das trotz seines jungen Alters.

Besonders erwähnenswert:

Tun: Der Hauptcharakter Tun ist, ungewöhnlich für den klassischen Grusel, ein Mann. Und nicht nur das. Es wird ein feines Charakterbild gezeichnet, dass einem der Hauptfigur näher bringt. Aber man ist sich bin zum Schluss nicht ganz sicher wie man den jungen Mann einschätzen soll. Es bleibt ein ungutes Gefühl was da noch kommen mag.

Filmische Umsetzung: Gerade in den leisen Szenen zeichnet sich der Film durch stimmige und technisch gute Umsetzung aus. Schnitt und Musik sind sehr gut getimt, oft verdeutlichen die handwerklich perfekt gemachten Momentaufnahmen die mangelnde Kommunikation zwischen Tun und Jane.

Das Ende: Ohne das Ende vorwegzunehmen lässt sich hierzu doch einiges sagen. Neben dem "Ach, stimmt, da war was!"-Effekt durch einige geschickte Hinweise, die sich erst im nachhinein als solche erweisen, bietet einem Shutter" ein bewegendes, trauriges und rührendes Ende, das einem lange in Erinnerung bleiben wird!

Alles in allem ein Top-Film, für alle Asia-Movie-Fans ein Muss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Dies ist das Original!, 12. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Shutter - Sie sind unter uns (DVD)
Das ist das Original, nicht das nicht verstehende Remake aus den U.S.A.. Ungeschnitten auf Deutsch. Ein paar packende Szenen drin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Shutter - Sie sind unter uns
Shutter - Sie sind unter uns von Ananda Everingham (DVD - 2006)
Gebraucht & neu ab: EUR 16,90
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen