Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen10
4,6 von 5 Sternen
Stil: für Sigma|Ändern
Preis:667,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Mai 2011
Ich verwende dieses Fischauge auf meiner 5D MKII und bin recht zufrieden damit.
Im Vergleich zum vielfach so teuren Canon Original ist die Abbildungsqualität nahezu identisch.
Wenig chromatische Verzerrung an den Rändern, keine Vignettierung.

Wo man den Preisunterschied deutlich merkt ist beim langsamen Motor.
Das USM von Canon ist hier sicherlich 4-5 Mal schneller.

Da man solche Objektive aber ohendies eher selten als Actionobjektive einsetzt,
ist die Scharfstellungszeit kein Hauptkaufkriterium.

Ich würde mir dieses Objektiv wieder kaufen.

PS.: Noch ein Tipp an Canon: Bei dem Objektiv ist serienmäßig auch ein stabiler Köcher dabei!
22 Kommentare|32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2013
Bereits bei offener Blende erreicht das Objektiv verhältnismäßig eine außerordentliche Qualität, mit f 5.6 ist es schon absolut top! Richtig eingesetzt ist es auch für außergewöhnliche Potraits eine tolle Linse. Es ist das einzige Sigma unter meinen Canon-Objektiven (17 - 600mm). Es ist absolut stabil gebaut und macht keinen billigen Eindruck. Da Canon nur noch das doppelt so teure Fisheye-zoom anbietet, was ich überhaupt nicht brauche, habe ich mich für das Sigma entschieden und bin sehr zufrieden. Einzig die Belichtung muss -1 korrigiert werden, da es an allen Kameras überbelichtet, aber trotzdem 5 Sterne.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2014
Ich habe mir das Sigma 15mm bestellt, da ich in Kombination mit einem Manfrotto Panoramakopf (http://www.amazon.de/gp/product/B006TVNEQG/ref=oh_details_o00_s00_i00?ie=UTF8&psc=1) Panoramaaufnahmen und sog. "Little Planets" erstellen will. Ich bin rundum zufrieden - für diesen Preis bietet der Markt z.Z. keine vergleichbaren Vollformat tauglichen WW Objektive für Nikon an.

Die AF Geschwindigkeit ist absolut ausreichend und eventuelle Randverzeichnungen und Vignettierungen spielen bei dem von mir beabsichtigten Einsatzgebiet sowieso keine Rolle. Toll ist, dass auch im LIeferumfang ein stabieler Köcher zur Aufbewahrung des Objektives dabei ist, sowie die Möglichkeit bei Regestrierung die Garantie kostenfrei auf drei Jahre zu verlängern.

Nach anfänglicher Skepsis gegenüber "Drittanbietern" muss ich eingestehen, die Damen und Herren bei Sigma haben Ihre Hausaufgaben gemacht und eine tolle Optik dem ambitionierten Fotografen an die Hand gegeben.
review image
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2009
Ansonsten eingefleischter Fan der Canon L-Serie bin ich in Sachen Fisheye "fremd gegangen" und habe mich für das Sigma 15mm EX DG entschieden, was ich nicht bereue.

Die Linse ist ordentlich verarbeitet und hinterlässt einen sehr soliden Gesamteindruck.
Zu fünf Sternen fehlt im direkten Vergleich mit meinen anderen Objektiven das letzte Finish in Sachen Bajonett (das Ansetzen geht etwas hakeliger und es fehlt der professionelle Staubschutz in Form einer Gummilippe an der Bajonettfassung) sowie der meiner Meinung nach relativ langsame Autofokus (hier kann ich der ersten hinterlegten Rezension nicht folgen).

Die Abbildungsleistung ist genial, es werden auch nur geringe Farbverzerrungen produziert.

Am Vollformat Sensor ein sehr schönes Spielzeug, das Objektiv macht einfach Spaß!
11 Kommentar|32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 5. Januar 2016
Ich habe mich für das SIGMA entschieden.

Lange hatte ich überlegt, ob ich mir ein Fisheye Objektiv zulegen soll. Das war aber ziemlich das einzige Objektiv, welches mir noch gefehlt hat.

Ich gebe zu, für mich kam anfangs nur das 16mm f/2.8 Nikkor Fisheye in Frage, und so habe ich mir dieses hier bei Amazon gekauft. Eine ganze Woche lang habe ich mit ihm alles mögliche fotografiert, von lustigen Portraits, über Raumaufnahmen bis hin zu außergewöhnlichen Architekturaufnahmen, und war so schon auf ein Fisheye eingeschossen.
Ich kann es nicht erklären, aber das Nikkor hat mich nicht hundertprozentig überzeugt. Die Schärfe und Auflösung waren nicht wirklich gut, und der AF war etwas zu laut und zu träge. Also habe ich mich entschlossen das Objektiv zurückzuschicken.

Ich wollte es ganz ehrlich komplett lassen, habe aber dann hier bei Amazon ein sehr günstiges Angebot für SIGMA 15mm f/2.8 Fisheye gesehen und habe kurzerhand zugeschlagen.
Was soll ich sagen? Der Autofokus ist beim SIGMA Objektiv auf jeden Fall etwas schneller und leiser als bei meinem Nikon Exemplar, und die Schärfe und Auflösung gefallen mir etwas besser. Der um über 200€ günstigere Preis ggü. Nikkor und die dreijährige Garantie waren 2 Sachen, die ich gerne mitgenommen habe.

Von mir also eine klare Kaufempfehlung für dieses SIGMA Fisheye!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2014
wollte immer schon ein fishauge in meinem objektivfuhrpark haben. habe mich letztlich für das sigma entschieden, weil das fishauge eben doch ein sehr spezielles objektiv bleibt, was man im normal nun nicht dauernd nutzt. dafür bei canon 1300 euro für das 8-15mm zoomfisheye zu berappen, fand ich etwas teuer, selbst wenn dieses objektiv - wie es zu dem zeitpunkt, als ich das sigma gekauft habe - mit 200 € teil des aktuellen cashbackprogramms von canon war.
bleiben immer noch über 1000 € für ein spezialobjektiv. canon bietet derzeit meines wissens auch keine andere fisheye-alternative mehr an. das gute alte 15mm wird nicht mehr produziert und leistet meiner meinung nach auch nicht mehr als das sigma. die schärfe vom sigma ist für meinen anspruch absolut top. mit der 2,8 offenblende ist das sigma lichtstärker als das canon 8-15mm-zoom, welches maximalblende 4,0 besitzt.
ich kann das objektiv also ruhigen gewissens weiter empfehlen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2013
Ich verwende das Objektiv an einer APS-C DSLR / Pentax K5. (Entsprechend KB Brennweite dann ca. 22mm).
Das Fisheye vermittelt insgesamt einen sehr wertigen Eindruck und ist außerdem vollformattauglich.
Erste Tests lassen im APS-C Gebrauch eine gute Schärfe bis in den äußersten Randbereich erkennen.
Eine gute Alternative also zu den wesentlich teureren Pentaxäquivalenten.
Einziger Kritikpunkt: die Artikelbeschreibung ist fehlerhaft. An diesem Objektiv befindet sich (entgegen o.g. Beschreibung) KEIN Filtergewinde. Hier muss Amazon umgehend korrigieren.
Aber das hat mit der Artikelbewertung ja nichts zu tun.
Auf jeden Fall werde ich das Objektiv bei SIGMA registrieren, um die 3-jährige Garantiezeit auszuschöpfen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2011
Lange habe ich mit der Anschaffung dieses Onjektivs gewartet, nachdem ich mich doch zum Kauf durchgerungen hatte. Mit dem Objektiv bin ich eigentlich zufrieden, weil es eine wirklich extreme Darstellung der Perspektive zeigt und auch an der Canon 7D (Cropfaktor 1,6) noch eine gute Weitwinkelfunktion bietet. Die Verarbeitung ist, wie man es aus der Ex Serie von Sigma erwarten kann, gut und professionel. Ebenso super finde ich die 3-jährige Garantie von Sigma. Doch die Überraschung kommt noch. Als ich das Objektiv bei Sigma für die erweiterte Garantie registrieren wollte, nahm die online-Routine meine Angaben nicht an. Die Seriennummer des Objektives war nicht bekannt. Eine Nachfrage bei Amazon, was das wohl zu bedeuten habe, ergab keine Klärung. Man verwies mich an Sigma den Hersteller. Der wiederum reagierte auf meine Email nur mit einer lapidaren Eingangsbestätigung. Ein paar Tage später benachrichtigte man mich, dass man die Angelegenheit prüfe, dies könne aber 7-8 Tage dauern. Danach teilte man mir auf erneute Nachfrage mit, das die Seriennummer nicht bei Sigma Deutschland registriert sei und der Artikel nicht über die üblichen Handelswege nach Deutschland gelangt ist. Mit anderen Worten, Amazon hat Artikel aus Grauimporten angeboten und verkauft. Der Hersteller weigert sich die 3-jährige Garantie zu gewähren, obwohl der Artikel von Sigma hergestellt ist.
Ich konnte die Angelegenheit leider nicht rechtzeitig weiterverfolgen, da ich mich im Ausland befinde und meine Unterlagen in Deutschland sind. Ich bin bei diesem Kauf leider reingefallen, das ist teures Pech. da Ich überzeugt bin den Artikel nun zu teuer bezahlt zu haben. Das liegt auch unter anderem daran, dass die Verkäufer in Amazon leider immer zu wenig aussagekräftige Angaben zum Artikel liefern

Aus dem Ausland zurück gekehrt hat mir Amazon den Artikel anstandslos gegen ein in Deutschland registriertes Objektiv ausgetauscht. Bei allem Frust den ich vorher hatte, ist es erforderlich meiner vorherigen Rezension diese anzuhängen. Ich hatte immerhin das Objektiv ein halbes Jahr im Gebrauch. Das war ein ausgesprochen gutes Signal von Amazon.

Mit Recht wurde bemängelt, dass ich bisher keine Angaben zum Objektiv direkt gemacht habe. Der Grund liegt darin, dass ich erst jetzt ausreichend Gelegenheit hatte das Objektiv kennenzulernen. Hier also meine Eindrücke.

Das Objektiv kommt im gewohnten Sigma Objektiv-Köcher, indem das Teil gut geschützt ist. Es ist exakt verarbeitet und hinterlässt den gewohnten soliden Gesamteindruck.
Ich verwende die Linse an einer Canon D5 und D7. An beiden Bodys ist es ohne Probleme im Bajonett angebracht und sitzt perfekt.
Die tulpenförmige Gegenlichtblende ist sehr kurz und fest verbaut, der Linsenschutz mit einem Extraring/ Objektivdeckel versehen.
Die Verzeichnungen sind erfreulicherweise sehr gering, Vignettierung habe ich bis jetzt keine feststellen können, der Autofokus ist allerdings ungewohnt langsam, aber die Abbildungsleistung dagegen ist ausgezeichnet.

Es taugt für ungewöhnliche, dynamische Abbildungen und ist in engen Innenräumen beste Wahl, wenn man die typischen Verzeichnungen korrigieren kann. Excellent ist es in der Landschafts und Panoramafotografie. Die Schärfe und eine gleichmäßige Lichtverteilung bis in die Ecken habe ich so nicht erwartet. Die Schärfe fällt zu den Rändern zwar minimal ab, aber dies ist bei Objektiven dieser Bauart wohl normal.
Zusammenfassend bin ich von diesem Objektiv sehr überzeugt, mich begeistert die Schärfe und die gleichmäßige Lichtverteilung der Bilder. Der langsame Autofokus stört mich nicht, die Naheinstellgrenze von 15 cm und der diagonale Bildwinkel von 180° sind phänomenal. Seine volle Leistung spielt das Fisheye übrigens erst an einer Vollformatkamera aus.
Wer viel mit diesem Objektiv arbeitet, sollte immer auf den Schutz der Linsenfront achten. Ich rate den mitgelieferten Schutzring und Deckel unbedingt oft zu verwenden. Die Linsenfront ist durch die kurze tulpenfötmige Gegenlichtblende und die vorgewölbte Linse extrem gefährdet. Ich empfehle den Kauf, ohne einen Vergleich mit anderen Fabrikaten zu haben.
66 Kommentare|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2012
Das Objektiv macht von der Haptik einen ordentlichen Eindruck. Leider konnte mich die Bildqualität besonders offenblendig am Rand nicht überzeugen, zudem war es ein bisschen dezentriert. Ich habe es zurückgesendet und das Nikon 16mm fisheye bestellt. Es ist etwas teurer, aber optisch auch eine andere Liga an meiner Nikon D600. Das werde ich behalten.
33 Kommentare|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2012
Gleich zu Beginn die Info: es geht hier um das Objektiv mit Canon-Anschluss. Hatte das zunächst in meinem Kaufrausch übersehen und prompt das Objektiv mit PentaxAnschluss bestellt... ;-)
Ich dachte zwar, dass der Fisheye-Effekt an meiner Cropkamera (EOS 500D) nicht so sehr auftritt, aber dann muss man halt sehen, dass man damit versucht Linien nicht so sehr in den Vordergrund des Bildes zu setzen. ;-)
Bin gespannt wie es dann an meiner Traumkamera (5D Mark III) mal irgendwann wirkt...
Der AF ist selbst an meiner 500er jetzt schon sehr schnell. Ganz im Gegenteil zum 17-55 KitObjektiv. Damit macht das recht wenig Spaß in dunkleren Umgebungen zu fotografieren. Das ist wirklich mehr ein Flaschenboden und kein Vergleich zu sowas. Ist ja preislich auch ne ganz andere Liga. Aber eh man gar nix hat...
Kann auch nur empfehlen erstmal vor allem Geld in Objektive zu investieren statt in die Kamera. Die Objektive sind quasi eine Anschaffung fürs Leben! Eine Kamera ist entweder nach 100.000 Aufnahmen "fertig" oder auch durch neue Technik ziemlich überholt. Habs damals falsch herum gemacht - EOS 40D und Sigma 18-200 - die Kamera hat jetzt 130.000 Aufnahmen und da nehm ich sie nur noch mal bei Gelegenheit wenns nicht so drauf ankommt. Die 500er ist in der Bildqualität inzwischen fast besser! Und das Objektiv war nach relativ kurzer Zeit defekt (s.u.) Das war nix!
Mein Canon 70-200/4.0 L IS läuft immer noch wie am ersten Tag! Mein Canon 17-55/2,8 IS braucht jetzt ne neue Blende und neue Kontakte obwohl es gleich alt ist und damals auch so 1000,- Euro gekostet hat. Das war jetzt ein harter Brocken zu schlucken! Reparaturkosten: über 300 Euro! und mechanisch ist das Teil auch nicht der Brüller... optisch allerdings schon! Außerdem ist das Objektiv für eine VollformatKamera auch nicht zu verwenden. War also irgendwie auch wieder rausgeschmissenes Geld. Aber wenigstens habe ich so an die 80.000 Aufnahmen damit gemacht. Tja, aber eben keine L-Serie. Die sind eben doch noch stabiler gebaut.
Da ich ja so sehr gern eine Vollformatkamera haben möchte, habe ich mir geschworen: nur noch die L-Serie oder hochwertige bzw. teure Objektive der Mitbewerber! Man darf sich natürlich nicht nur blind auf die L-Serie verlassen. So habe ich mich ja jetzt auch lieber für das 15er Sigma entschieden. Bei Traumflieger.de kann man sicher sehr gut über alles zum Thema Canon informieren. Und auch sonst konnte ich nur gute Infos zum Sigma 15mm finden. So bin ich jetzt sehr glücklich über meinen Kauf - aber arm. :-( Das neue 24-70/2,8 L II habe ich mir nämlich auch zugelegt. Und beides Zusammen hat dann mal locker über 2500,- Euro gekostet. Aber die Freude an den tollen Bildern und die deutlich bessere Qualität dieser Objektive lenkt mich immer wieder von meinem Loch im Portemonnaie ab. Kann ja jetzt auch nix anderes mehr machen ohne Geld. ;-)
Muss mich aber noch ein wenig an diesen etwas ungewöhnlichen Fotostil gewöhnen. Die 2,8er Blende macht mir auch noch zu schaffen - Das Objektiv ist einfach toll von der Lichtempfindlichkeit! Da muss ich erstmal mit klar kommen wie wenig Licht ich jetzt nur noch brauche!
Hatte schon mal ein 18-200 von Sigma, aber das war mechanisch und optisch nicht besonders empfehlenswert. Nach ca. zwei Jahren waren die Linsen im Tubus heraus gebrochen (nein, ich bin schon recht ordentlich mit dem Teil umgegangen) und die Linsengruppe flog im Objektiv hin und her - Schrott! Von der Bildqualität ganz zu schweigen... Aber das 15er jetzt ist sehr hochwertig verarbeitet und wird mir noch lange Freude machen! ...kostet ja auch mehr als das 18-200 und das als Festbrennweite. Bei Objektiven gibt es aber leider keine niedrigpreisige Qualität. Damit muss man sich einfach abfinden. Aber wenn man dass verstanden hat gelingen gute Bilder quasi wie von selbst! ;-) Wenn man sich billige Gläser kauft, dann würde ich empfehlen auch wirklich ganz billiges Zeug zu kaufen um überhaupt ein Gefühl für den Umgang mit der Kamera zu bekommen und im Hintergrund aber für "richtige" Gläser zu sparen. Und bloss nicht diese 10-5000/4,0-8,0er Blende habenden oder ähnliche wolleiermilchsaulegenden Megamonsterpowersuperduperzoomobjektive! Das ist rausgeschmissenes Geld! Sonst kann man sich ja auch gleich ne "Gürteltierimmerdabeikamera" mit 20 Megapixel auf einem 5x5mm großen CCD-Chip und 18-300 Zoom kaufen. Da hat man dann hinterher schöne Suchbilder. Vor allem in dunkeln muss man dann sehen, dass man die Rauschpixel vom eigentlichen Inhalt des Bildes unterschieden kann... da kommts auf die Optik ja dann auch nicht mehr an. ;-)
So das wars jetzt aber zum Thema: Wie kauf ich mir ein Objektiv und im Besonderen: wieso denn nun eigentlich das 15er Fisheye von Sigma. Möge sich diese Rezension in den unendlichen Weiten der Fotografen als nützlich erweisen damit sich die Mühe der recht mühseligen Tipperei auf dem iPad auch etwas gelohnt hat! ;-)
22 Kommentare|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)