• Pulse
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

67
4,6 von 5 Sternen
Pulse
Format: Audio CDÄndern
Preis:14,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Februar 2013
Das Doppelalbum "Pulse" wurde während der Welttournee 1994 aufgenommen und erschien 1995. Neben David Gilmour (Guitars & Vocals), Rick Wright (Keyboards & Vocals) und Nick Mason (Drums) hören wir diverse Gastmusiker und Background Sängerinnen. Produziert wurde es von James Guthrie und David Gilmour.

Auf der ersten CD hören wir neben Bandklassikern wie `Shine on you crazy diamond`, `Astronomy domine`, `Hey you` und `Another brick in the wall (Part 2)` hauptsächlich Stücke der Alben "A Momentary Lapse Of Reason" (1987) und "The Division Bell" (1994). Hier können besonders `Sorrow` und `High hopes` begeistern.

Auf der zweiten CD wird das gesamte "Dark Side Of The Moon"-Album dargeboten. Es gelingt der Band das Orginal noch zu toppen. Als Zugabe gibt es dann `Wish you where here` und zwei Stücke der "The Wall" und zwar `Comfortably numb` (mit tollem Solo von Gilmour) und `Run like hell`. Sämtliche Stücke werden in einer Pink Floyd typischen Perfektion `zelebriert` und Roger Waters wird zu keinem Zeitpunkt vermißt.

"Pulse" ist großen Ohrenkino und kann das Live Album von 1988 "Delicate Sound Of Thunder" noch toppen. Somit ist "Pulse" ein must-have und gleichzeitig eine Art Abschiedsgeschenk für die Fans, da offenbar kein weiteres neues Album mehr geplant ist. Daher kann es natürlich nur die Höchstnote mit 5 Sternen geben. Selbstverständlich ist auch die DVD zu empfehlen, werden hier die Songs noch wunderbar optisch unterlegt. Wer damals auf der Tour dabei war, weiß was ich meine.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Juli 2005
In üppiger Verpackung wurde 1995 dieses Live-Album von der englischen Supergruppe veröffentlicht.
Die erste Seite enthält neben dem großartigen "Shine On You Crazy Diamond" und der Überraschung "Astronomy Domine" schwerpunktmäßig Stücke der letzten beiden Alben "A Momentary Lapse Of Reason" und "The Division Bell", wobei insbesondere "High Hopes" und "Sorrow" in bestechenden, brillianten Versionen vorgetragen werden. Der zweite Silberling wird dominiert durch eine atemberaubende Live-Interpretation von "Dark Side Of The Moon". Abgerundet wird das Album schließlich durch die Klassiker "Wish You Were Here", "Comfortably Numb" sowie "Run Like Hell", wobei insbesondere Gilmours verlängertes Fender-Solo am Ende von "Comfortably Numb" ohne Zweifel einen der größten Momente der Geschichte der Rockmusik darstellt.
Das zugehörige Booklet, wobei der Begriff "Buch" passender erscheint, enthält zahlreiche Fotos und gibt eine Impression der visuellen Komponente der Konzerte.
Aus meiner Sicht heraus betrachtet stellen Pink Floyd mit PULSE das beste Live-Album, ja geradezu ein Monument der Musikgeschichte, welches mit 5 Sternen eigentlich noch unterbewertet ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
34 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. April 2007
In üppiger Verpackung wurde 1995 dieses Live-Album von der englischen Supergruppe veröffentlicht.

Die erste Seite enthält neben dem großartigen "Shine On You Crazy Diamond" und der Überraschung "Astronomy Domine" schwerpunktmäßig Stücke der letzten beiden Alben "A Momentary Lapse Of Reason" und "The Division Bell". Und die Tracks entfalten eine Schönheit und Intensität, wie sie wohl nur von Pink Floyd selbst getoppt werden könnte. Sicher treffen die beiden Alben unter Gilmours Ägide nicht den Geschmack jeden Floydfans, doch zählen sie trotz mangelnder Progressivität zum Schönsten, was die Band jemals auf die Beine stellen konnte, und das kommt live besonders zum tragen. Exemplarisch seien hier die Perlen High Hopes" und Sorrow" erwähnt, die wahrscheinlich besten Tracks, die nach dem Abgang von Waters durch Pink Floyd veröffentlicht wurde, beide mit je einem gigantischen Gitarrensolo versehen, durch die Gilmour seinen Ruf als einer weltbesten Gitarristen wieder bestätigt. Ebenfalls auf der ersten CD zu finden sind exzellente Versionen von Hey You" und das unvermeidliche Another Brick In The Wall, pt. II", beide vom Album The Wall".

Der zweite Silberling wird dominiert durch eine atemberaubende Live-Interpretation von "Dark Side Of The Moon", wobei natürlich jeder selbst entscheiden muss, ob er die intimere Studio- oder die bomastische Liveversion präferiert, ich persönlich räume beiden eine gleichrangige Daseinsberechtigung ein. Abgerundet wird das Album schließlich durch die Klassiker "Wish You Were Here", "Comfortably Numb" sowie "Run Like Hell", wobei insbesondere Gilmours verlängertes Fender-Solo am Ende von "Comfortably Numb" ohne Zweifel einen der größten Momente der Geschichte der Rockmusik darstellt.

Das zugehörige Booklet, wobei der Begriff "Buch" passender erscheint, enthält zahlreiche Fotos und gibt eine Impression der visuellen Komponente der Konzerte.

Aus meiner Sicht heraus betrachtet stellen Pink Floyd mit PULSE das beste Live-Album, ja geradezu ein Monument der Musikgeschichte, welches mit 5 Sternen eigentlich noch unterbewertet ist.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Februar 2003
Auch wenn der ambitionierte Sammler und Fan schon alle Floyd-Scheiben im Schrank stehen hat, so sollte er dieses Album nicht links liegen lassen.
Der fast schon zu perfekte Live-Sound lässt auch "Floyd-Neulinge" erahnen, welche Perfektionisten hinter dem Namen Pink Floyd stehen.
Die in die Tage gekommenen Giganten der Musik-Geschichte beweisen auf P.U.L.S.E. dass sie immer noch eine gewichtige Rolle im Musik-Business spielen.
Besonders gut gelungen ist die zweite CD, auf der das komplette "Dark Side Of The Moon" nochmal sehr eindrucksvoll präsentiert wird.
Sam Brown, die hübsche Blondine zeigt, was sie kann! Ihre
Stimme klingt gewaltig und professionell und passt hervoragend in das musikalische Gesamtbild von P.U.L.S.E.
Die dazu erhältliche DVD sollte man auf jeden Fall gleich dazu kaufen, denn die eindrucksvollen Lichteffekte, für die Pink Floyd bekannt sind, geben dem Konzert den letzten Schliff.
Fünf Sterne, weil einfach gigantisch gut.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Juni 2013
Als die Band gegründet wurde, war ich noch gar nicht auf der Welt. Dennoch hat mit das Pink-Floyd-Fieber gepackt. Allerdings "erst" seit 1994 - seit der Veröffentlichung ihres (bislang und wahrscheinlich auch) letzten Albums "Division Bell".

Seinerzeit erhielt ich die Möglichkeit, zur Tournee im August 1994 für sage und schreibe 70 DM (!) im Münchener Olympiastadion dabei zu sein. Damals war ich einer von 70.000 - und 16 Jahre alt / jung und hatte mit Pink Floyd so viel am Hut wie der Winter mit 30 Grad im Schatten...: Nichts!
Allerdings sollte die damals laue Sommernacht ein Erlebnis sein, welches ich nie wieder vergessen werde: Nach dem Konzert kaufte ich mir fast alle PF-Alben und "inhalierte" sie, befasste mich mit der Geschichte der Band, den Mitgliedern, den Texten, den Fans, Foren, kaufte mir Biografien - zuletzt die von Nick Mason: Inside Out (Anm: Tipp! Kaufen!)

Auch heute - fast 20 Jahre später - imponieren mir Sound & Co. Vor allem natürlich die des Live-Albums P.U.L.S.E. - da ich ja quasi "live dabei" war. Auch, wenn das Album eine Art Stückelung vieler Live-Konzerte rund um den Globus ist und sogar kleine, musikalische Live-Fehler korrigiert wurden, um aus dem Meisterwerk eine Perfektion zu machen.

Dass es sich bei der Live-Fassung auf CD 2 um die Live-Version von "Darkside of the Moon" handelt, ist ja mittlerweile hinreichend bekannt. Auch die einzelnen Titel wurden kritisiert, gelobt - sogar gehypt. Deshalb erspare ich mir hier sämliche Lobhudelei und sage nur eins: Dieses Live-Album wird in die Annalen der Rockgeschichte eingehen - falls es dort nicht bereits angekommen ist...

Mit dem Tod von Rick Wright starb leider auch meine lang ersehnte Hoffnung, die 3 (plus / minus Roger Waters) wieder auf der Bühne zu sehen. Ich hätte ganz sicher auch mehr als 70 DM / 35 Euro bezahlt, um meine Favourites und musikalische Inspiration erneut live sehen zu dürfen :-)

Doch: Es hat nicht sollen sein.... :-(
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Februar 2013
Das Doppelalbum "Pulse" wurde während der Welttournee 1994 aufgenommen und erschien 1995. Neben David Gilmour (Guitars & Vocals), Rick Wright (Keyboards & Vocals) und Nick Mason (Drums) hören wir diverse Gastmusiker und Background Sängerinnen. Produziert wurde es von James Guthrie und David Gilmour.

Auf der ersten CD hören wir neben Bandklassikern wie `Shine on you crazy diamond`, `Astronomy domine`, `Hey you` und `Another brick in the wall (Part 2)` hauptsächlich Stücke der Alben "A Momentary Lapse Of Reason" (1987) und "The Division Bell" (1994). Hier können besonders `Sorrow` und `High hopes` begeistern.

Auf der zweiten CD wird das gesamte "Dark Side Of The Moon"-Album dargeboten. Es gelingt der Band das Orginal noch zu toppen. Als Zugabe gibt es dann `Wish you where here` und zwei Stücke der "The Wall" und zwar `Comfortably numb` (mit tollem Solo von Gilmour) und `Run like hell`. Sämtliche Stücke werden in einer Pink Floyd typischen Perfektion `zelebriert` und Roger Waters wird zu keinem Zeitpunkt vermißt.

"Pulse" ist großen Ohrenkino und kann das Live Album von 1988 "Delicate Sound Of Thunder" noch toppen. Somit ist "Pulse" ein must-have und gleichzeitig eine Art Abschiedsgeschenk für die Fans, da offenbar kein weiteres neues Album mehr geplant ist. Daher kann es natürlich nur die Höchstnote mit 5 Sternen geben. Selbstverständlich ist auch die DVD zu empfehlen, werden hier die Songs noch wunderbar optisch unterlegt. Wer damals auf der Tour dabei war, weiß was ich meine.
66 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Dezember 1999
P.U.L.S.E., das Live-Doppelalbum Pink Floyds, ist schon genial zu nennen. Atmosphäre und Klang eines Pink Floyd-Konzertes sind genau eingefangen, die Musik ist jenseits aller Kritik nur phantastisch zu nennen, es ist eine Gesamt-Liveaufnahme der "Dark Side of the Moon"-CD enthalten und dazu viele weitere Hits, die einfach atemberaubend arrangiert und vorgetragen werden. Häufig denkt man ja, daß man Konzerte lieber sehen, Stücke dagegen lieber in der Original-Studioversion hören sollte, aber hier ist das anders: Diese Aufnahme lohnt sich wirklich unbedingt. Auch die Aufmachung ist äußerst schön geworden und besticht durch ein wunderbares Booklet mit vielen Photos der Band und der Umgebung, der Lichtshow während des Konzertes. Alles in allem unbedingt empfehlenswert! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. September 2003
Bei PULSE von Pink Floyd bin ich mir nicht sicher, ob man dieses himmlische Werk überhaupt noch als Musik im eigentlichen Sinne bezeichnen soll.
Etwas so brilliantes habe ich noch nie gehört.
Es ist einfach besser als das was wir unter Musik verstehen.
Beginnend mit Shine on your crazy diamond sind die beiden CDs ausnahmslos der helle Wahnsinn. Bis es plötzlich mit dem knallharten Intro von Comfortably numb dem absoluten Höhepunkt entgegengeht. Das Outro dieses songs ist musikalisch das schönste was ich je gehört habe (es läuft einen eiskalt den Rücken runter). Speziell auf PULSE ist dieses Stück so gigantisch, da kommen die früheren Versionen auf The Wall und The Wall live nicht mit.
Hier lässt eben David Guilmour seinem ganzen Talent und Können freien Lauf.
Diese Musik ist und wird für immer einzigartig bleiben
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Mai 2008
Als "A Momentary Lapse of Reason" rauskam war ich sehr skeptisch, denn Pink Floyd kannte ich aus meiner Kindheit und war untrennbar mit "The Wall" und "Dark Side of the moon" usw verbunden.

Aber nach einigem hören war ich mit der modernen Version der Band einverstanden, und so wurde die später herausgekommende Live-CD "Delicate Sound of Thunder" lange Zeit meine Lieblings-CD.

Auch die "Devision Bell" mit ihrem typisch mysteriösen Cover und ihrer typischen Pink Floyd-Musik war für mich als Pink Floyd-Fan eine Erlösung, sie hatten damit sogar noch Charterfolg!

Aber P.U.L.S.E übertrifft das alles. Die alten und neuen Pink Floyd-Songs live in bestechend schöner Version, das ist so toll dass mich die CD nun seit ihrer Veröffentlichung in meinem Leben begleitet und immer wieder gehört wird.

Wer "Money" mal in der längeren Version live gehört hat weiss was ich meine :-)

Das P.U.L.S.E auch sowas wie ein Abschied an die Fans war, konnte man sich denken, denn P.U.L.S.E steht für mich ohne Frage in einer Reihe mit den TOP-Alben wie "The Wall", "Dark Side of the moon" oder "Ummagumma". Und das zu toppen ist sehr schwierig, und in der heutigen Zeit mit Musik-Acts wie Bushido, Lafee und dem ganzen amerikanischen Hip-Hop-Mist würde sich selbst eine Band wie Pink Floyd schwer tun.

Und in der Tat kamen danach ja nur noch Sammelwerke der Band heraus.

P.U.L.S.E scheint in der Tat das letzte "richtige" Pink Floyd-Album gewesen zu sein, aber das war zu 100 % gelungen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Februar 2015
Pink Floyd haben ein tolles Live - Album herausgebracht ! Wenn hier eine andere Person schreibt das die Songs aus mehreren Konzerten zusammengeschnitten sind, dann stört mich das wenig, denn der Sound ist der hammer ! Ich kann das Album allen empfehlen die auf gute Live Alben stehen. Pink Floyd ist 1000 mal besser als manch anderer Schrott aus dem Musikbereich daher kann ich hier nur eines sagen : Kaufen, Kaufen Kaufen !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
The Divison Bell (remastered)
The Divison Bell (remastered) von Pink Floyd (Audio CD - 2011)

Pink Floyd - Pulse (2 DVDs)
Pink Floyd - Pulse (2 DVDs) von Pink Floyd (DVD - 2006)
EUR 20,99

Delicate Sound of Thunder
Delicate Sound of Thunder von Pink Floyd (Audio CD - 2014)