Kundenrezensionen


130 Rezensionen
5 Sterne:
 (97)
4 Sterne:
 (13)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Finnenrock
The Rasmus gehört zweifellos zu den Bands, die im sich im Windschatten von Bands wie "HIM" in Deutschland etablieren werden. Diesen geschützten Platz im Schatten werden sie aber sehr schnell verlassen und die deutschen Fans der melodiösen, leicht melancholischen Rockmusik im Sturm erobern!
Nicht umsonst heißt die aktuelle Single...
Veröffentlicht am 8. Juli 2003 von Reni

versus
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ausgepowert?
Nachdem ich "In The Shadows" richtig cool fand (was mir nicht gerade oft passiert, bei Songs in den Charts), hab ich mir 'Dead Letters' gekauft. Mir gefällt das Album eigentlich ganz gut, aber nach "First Day Of My Life" und "In The Shadows" wird's etwas langweilig. Da ist dann nur noch "Back In The Picture, das richtig gut ist,...
Veröffentlicht am 21. Juni 2004 von Andreas


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dead Letters, 7. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Dead Letters (Audio CD)
Wiedermal ist den Jungs um Sänger Lauri Ylönen ein kleines Meisterwerk gelungen. Die Songs kommen kompakt rüber und man muß einfach mitsingen. Der wesentlichste Unterschied zum letzten Album "Into" ist, dass die Songs teilweise doch sehr melancholisch und dadurch auch erwachsener klingen. Lauri's Stimme ist wie gewohnt wunderschön - Gänsehaut garantiert. Und auch die Vielseitigkeit ist wieder garantiert. Von schnellen Uptempo-Nummern bis hin zu langsamen Schmusesongs ist alles vorhanden.
Alles in allem, kann ich den Kauf nur empfehlen. Bei The Rasmus kann man einfach nichts falsch machen - egal bei welchem Album. Und wer die Single "In the Shadows" schon kennt, dem kann ich sagen: der Rest des Albums steht dem Song in keinster Weise nach.
Und mit etwas Glück werden The Rasmus der Newcomer des Jahres (auch wenn sie ja eigentlich gar nicht mehr so "neu" sind ...)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Suchtstoff, 5. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Dead Letters (Audio CD)
Hallo, Freunde der Sonne!
Ich mach's kurz, da die Einzelheiten ja schon lang und breit besprochen wurden:
Dead Letters wirkt genauso wie ihr Megahit "In the shadows".
Beim ersten Mal Hören denkt man: Cool.
Irgendwann am Tag hängt schwirrt einem plötzlich diese irre Melodie im Kopf und man muss es sich einfach nochmal anhören, um nicht wahnsinnig zu werden. Und man denkt: Das ist nicht nur cool, das ist richtig klasse!
Beim dritten Mal Hören ist es dann passiert: Man ist süchtig ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen von titel zu titel besser!, 31. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Dead Letters (Audio CD)
wie fast jeder wurde ich durch "In the Shadows" auf The Rasmus aufmerksam. Nachdem ich die CD das 1. Mal anhörte, war mir sofort klar, das "In the Shadows" eigentlich das schlechteste Lied der CD ist, obwohl dieser Song schon genial ist. "Guildy" zum Bsp reißt einen mit, mitwippen, mitklatschen, summen...
"Still standing" ein etwas sanfterer Song sorgt auch nach dem 20. Mal hören bei mir immer noch für eine Gänsehaut...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Klasse, 22. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Dead Letters (Audio CD)
Ich war echt überrascht als ich zum ersten mal "in the shadows"bei mtv-select sah und hörte!!Nachdem ich seit ungefähr 1 1/2 jahren begeisterter fan von Placebo bin,fand ich The Rasmus einfach nur Klasse!!Erst kaufte ich mir die Single(ein grundlegendes Prinzip)und es überzeugten mich "in the shadows" sowie "First day of my life".Da stand es fest :ich kaufe mir das album!!Und ich wurde nicht enttäuscht!!Es ist durch und durch gelungen und ich kann es nur empfehlen!!Am besten gefällt mir Lauri Ylönen's fantastische Livestimme und Aki Hakala's starken sound an den Sticks!!Und ich stimme Lauri's Kommentar vollends zu:Finnen gewinnen Immer!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisch!, 30. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Dead Letters (Audio CD)
Ein absolut geniales Album einer genialen Band. Die finnischen Rocker sind keineswegs Newcomer, die Band besteht schon seit einigen Jahren - und da ist es eigentlich erstaunlich, dass sie erst mit diesem Album den Durchbruch geschafft haben! Ich fange einfach mal mit der Bewertung der einzelnen Songs an:
"First day of my life" ist ein energiegeladener Rocksong - meine Empfehlung: laut spielen!
"In the shadows" ist ziemlich düster aber nicht minder rockig als der erste Track. Genial!
"Still standing" ist etwas melancholisch mit einem wunderschönen Text - und die Melodie geht sofort ins Ohr!
"In my life" ist ein richtiger Rockkracher, vielleicht der rockigste Song auf dem ganzen Album! Vor allem der Anfang ist einfach herausragend...
"Time to burn" ist ebenfalls sehr düster und auch etwas nachdenklich, auch hier sollte man ganz besonders auf den Text achten.
"Guilty" finde ich persönlich etwas schwach, aber der Song passt wunderbar auf das Album, er dürfte auf gar keinen Fall fehlen. Am Anfang ist er etwas flach, bekommt aber spätestens nach dem zweiten Refrain etwas mehr Schwung.
"Not like the other girls" ist mein absoluter Favorit. Auch zeimlich dunkel, melancholisch, aber zum Träumen - ein schönes Liebeslied.
"The one I love" ist wieder härter, aber auch faszinierend. Einfach genial!
"Back in the picture" ist ein Song, auf dem The Rasmus nochmal richtig aufdreht, bevor es zu dem wunderschönen ruhigen Song "Funeral Song" kommt - ein gelungener Abschluss eines gelungenen Albums.
Ein tolles Album, darf bei keinem Rock-Fan im Regal fehlen!
Und zum Schluss noch die Definition eines "Dead letter":
"A dead letter is a
letter that has
never been
delivered because
the person to whom
it was written
cannot be found
and it also cannot be
returned to the
person who wrote it"
Ich wünsche angenehmes Hören!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach genial!!!, 22. Februar 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Dead Letters (Audio CD)
Ich hab die CD jetzt schon seit fast einem halben Jahr und bin noch immer total begeistert und hör sie täglich mindestens drei Mal!!!
Nach Into klingt Dead Letters sehr viel erwachsener und reifer, auch durch Lauris rauer gewordene Stimme.
Hört man sich jetzt alte Alben wie PEEP oder Playboys an, so hat das neuste Werk der 4 überhaupt keine Ähnlichkeit mehr zu den Liedern, die sich im Gegensatz zu dem neuen Album anhören wie Kinderlieder (was ja auch kein Wunder ist, da sie bei der Veröffentlichung von Peep ja auch erst 16 waren!)!
Während bei Into Last Waltz und Bullet zwar erwachsener klangen, sind die vier jetzt melancholischer, düsterer und noch erwachsener geworden!
Ein Mix aus HIM und Killer!
Einerseits nicht ganz so düster wie Ville & Co, andererseits nicht so viel Pop wie bei der Band von Siiri Nordin.
Wer dieses Wunderbare Werk noch immer nicht sein Eigen nennen kann, sollte das schläunigst ändern - es lohnt sich!
Sehr toll finde ich auch diese Vielfalt an Verschieden Songs, wie sie The Rasmus schon immer hatten. Während schon bei Peep Postman, Funky Yam und Peep sehr nach Kleinkinder-Pop klingt sind Fool, Myself und Life 7O5 damals schon sehr ernste und melodiöse Lieder! Solche Unterschiede gab es bei ALLEN Alben! Auch auf Dead Letters: In MyLife, Guilty, The One I Love und Back In The Picture, welche sehr ausgelassen und wild klingen, während Still Standing, Time To Burn, Not Like The Other Girls und Funeral Song doch eher düstere Songs sind!
Anspieltipps: Still Standing, Time To Burn, Not Like The Other Girls, Back In The Picture und Funeral Song!!!!!
Erstaunlich ist auch, dass In The Shadows auf dieser Sammlung genialer Songs doch eher untergeht und einer der schwächsten Songs ist!
Die ersten Dead Letters, an denen garantiert niemand vorbeikommt und welche noch lange in Errinnerung bleiben werden!!!!
Getoppt werden kann diese CD nur durch eins: The Rasmus live!!!!
Da beweisen sie, dass sie noch viel mehr draufhaben, als sie auf den Alben beweisen können!
Und: The Rasmus sind nicht nur was für Rock-/Pop-Fans!
Auch ich als eingeschweißter Linkin Park, Evenescence und HIM Fan kann meine Finger nicht von der CD lassen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es ist einfach der wahnsinn, 1. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Dead Letters (Audio CD)
Für sind The Rasmus ein Geschenk des Himmels. Diese Musik ist voller Leben. Sie ist ehrlich. Und sie haben 10 Jahre hart für ihren Efolg geackert. Und das hat sich gehörig gelohnt. Die 4 Jungs haben ein wunderbares Musikgefühl und wissen die Leute zu überraschen. Das Album Into kann ich ebenso nur empfehlen. Natürlich habe The Rasmus auch ein paar lieder die ehr zum schmunzeln (wie "RAKKAUSLAUL") dageboten sind. Aber im großen und ganzen sind The Rasmus ein super tole Band die wirklich, ich kann es nicht oft genug sagen, richtig klasse Musik machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unsichtbare Chartbreaker, 15. September 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Dead Letters (Audio CD)
Schade, dass The Rasmus bei uns so lange unbekannt blieb, wo sie doch mit ihrem neuesten Album einen Chartbreaker gesetzt haben.
Die CD "Dead Letters" von The Rasmus besitzt mit ihren Texten eindeutig eine große Aussagekraft, die von den Melodien umso mehr unterstrichen wird! Man kann sich in viele der Texte wieder finden, Mut schöpfen, etc.
"Dead Letters" ist eine dieser CDs, in die man sich schon beim 1sten Mal Hören verliebt! Was zu mindest bei mir sehr selten vorkommt! Thumbs up for THE RASMUS!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich war erstaunt, 13. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Dead Letters (Audio CD)
Ich kenne "The Rasmus" eigentlich erst durch das Lied "In the shadows" und habe mir deswegen das Album gekauft. Ich muss sagen, dass es mir sehr gut gefällt. Für alle die mehr auf härtere Musik stehen ist diese CD ein gefundendes Leckerli ;-) Mir persönlich gefallen am Besten die Lieder "Guilty" und "Funeral Song", der richtig schön zum Entspannen ist. Ich kann die CD also auf jedenfall nur weiterempfehlen !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neues aus Finnland..., 31. August 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Dead Letters (Audio CD)
Mal wieder eine neue (für den deutschen Markt jedenfalls) Band aus Finnland - doch nicht vergleichbar mit den anderen, wie z.B. HIM, Nightwish oder Apocalyptica. Zwar sind die Texte auf 'Dead Letters' schon ein wenig düsterer als auf den Vorgänger-Scheiben, aber eher in die Richtung, wie sich die Musiker im alltäglichen Leben fühlen, wie z.B. im Bezug auf die doch allzu aufdringlichen Fans oder sonstige Erlebnisse, und nicht unbedingt überwiegend auf Tod und Liebe bezogen. Die Musik ist doch recht abwechslungsreich (Vergleich z.B. 'First day in my life' & 'Funeral song')und mit der markanten Stimme entwickeln sich doch etliche Songs rasch zu einem Ohrwurm.
Selbst höre ich eigentlich alles rockige, was so in Finnland produziert wird, und The Rasmus sind dann doch noch anders und doch ist der tragende, etwas düstere Einschlag, der bei den meisten finnischen Bands zu hören ist, bemerkbar.
Zu empfehlen ist diese Platte mit Sicherheit allen, die noch handgemachte Rockmusik gerne hören, ohne diese brachiale Gitarrengewalt oder kreischen Stimmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen