summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale

Kundenrezensionen

24
4,2 von 5 Sternen
Der Dämon in mir - The Woodsman
Format: DVDÄndern
Preis:5,97 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. August 2011
Die Story überrascht nicht gerade, das Drehbuch selbst ist akzeptabel. Für die Glaubwürdigkeit wären unbekannte Schauspieler in den Rollen von Eve und Mos Def wohl angebrachter gewesen.
Ja, Kevin Bacon spielt gut, allerdings hat dieser Film nicht viel zu sagen. Er schleppt sich über seine neunzig Minuten, zeigt zwar eine Entwicklung des Hauptdarstellers, kommt aber am Ende zu keinem verständlichen Schluss. Mit diesem brisanten Thema und Kevin Bacon als tragende Stütze hätte ich persönlich viel mehr erwartet!
So ist es leider leider nur ein durchschnittlicher Streifen geworden, den man sich ein einziges Mal ansieht, und am nächsten Tag auch schon wieder vergessen hat.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Dezember 2007
80 kurze Minuten, die in der einzigen Aussage zusammengefasst werden können, dass für entlassene Sexualstraftäter kein Platz in unserer Gesellschaft ist. Dabei lässt der Film kein Klischee aus: Da ist der zwischen seinen inneren Ängsten vor einer Wiederholungstat und dem äußerem Druck einer verständnislosen Gesellschaft trostlos dahinlebende Protagonist, zweifelsfrei überzeugend gespielt von Kevin Bacon; da ist der kühle, das Gesetz repräsentierende Sergeant, der immer wieder seinen symbolischen Zeigefinger erhebt, damit der "böse Bube" schön sauber bleibt; da ist das harsch und aggressiv reagierende Arbeitsumfeld des Protagonisten, das eine Gesellschaft repräsentieren soll, die solche Straftäter am liebsten für immer wegsperren will; da ist die Familie, die sich des Täters schämt und gar nicht erst in Erscheinung tritt; da sind die sexuellen Schlüsselreize in Form von kleinen Schulkindern gegenüber der Straße; da ist das Mädchen im Park, das in ihrer kindlichen Naivität dem Hauptdarsteller bedrohlich nahe kommt; da ist das gleiche Mädchen, das sich zu Hause unsittlich auf des Vaters Schoß setzen muss. Nicht zu vergessen den Schokoladenonkel, der ahnungslose Kinder in sein Auto lotst.
Nein, nein und nochmals nein. Der ganze Film ist eine platte Aneinanderreihung von Stereotypen, die vordergründig das Aufbrechen eines filmischen Tabus vorgaukeln, aber Hintergründe genauso wenig beleuchten wie mögliche Auswege für den Protagonisten oder die Gesellschaft. Dem Film gelingt es leider nicht, zur Diskussion anzuregen, noch Partei zu ergreifen. So bleibt das Thema seltsam fern vom Zuseher und es bleibt die Frage: Was will uns dieser Film eigentlich sagen? Dennoch drei Sterne für die überzeugende Darstellung von Kevin Bacon und die Tatsache, dass uns der Film immerhin vor pseudo-moralischer Tümelei verschont.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Dezember 2005
Ein großes Problem, was ich so noch nicht kannte wird auf interessante A+W gespielt. Die tolle Besetzung tut das übrige. Kevin Bacon wieder mal sehr mystisch und Mos Def hat auch ne angenehme Rolle abbekommen. Wer einige Szenen nicht versteht, sollte aufs Bonusmaterial zurüchgreifen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. September 2013
Kevin Bacon spielt zwar wie in allen seinen Rollen ausgezeichnet,aber die Handlung ist sehr grodesk.
Der Film handelt über einen Kinder Sexualstraftäter der vergeblich versucht ein neues Leben nach seiner Haftstrafe zu beginnen und sich beschwert weil ihm keiner eine Chance gibt obwohl seine Gelüste noch immer vorhanden sind.
Meiner Meinung nach hat so ein Monster kein recht auf ein normales Leben .......................
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Echoes - Stimmen aus der Zwischenwelt
Echoes - Stimmen aus der Zwischenwelt von Kevin Bacon (DVD - 2003)
EUR 6,99

Murder in the First
Murder in the First von Christian Slater (DVD - 2004)

Following [UK Import]
Following [UK Import] von John Nolan (DVD - 2003)