Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blackmore at it's best!
Endlich werden nach und nach die alten Purple Konzerte offiziel auf DVD veröffentlicht, was angesichts der vielen inoffizielen Releases um die Band auch sinn macht. Anno '74 hatten Deep Purple gerade eine stürmische Phase hinter sich, Sänger Ian Gillan verließ im Streit ende '73 die Band, Bassist Roger Glover wurde im selben Jahr regelrecht...
Veröffentlicht am 24. Januar 2006 von Oliver Mueller

versus
10 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen wenn das Bild so wäre, wie der Klang ...
...dieser DVD, würde ich sicherlich 5 Sterne vergeben, aber so sind es leider nur drei geworden. Man merkt bei dieser DVD leider allzusehr, dass es viel leichter ist 30 Jahre altes Audio-Material sauber zu restaurieren, als das entsprechende Videomaterial, denn das ist auf dieser DVD wirklich grottenschlecht. Was solls, es gibt halt offenbar nichts Besseres aus der...
Am 8. Dezember 2005 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blackmore at it's best!, 24. Januar 2006
Von 
Oliver Mueller (Koblenz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Deep Purple - Live in California 74 (DVD)
Endlich werden nach und nach die alten Purple Konzerte offiziel auf DVD veröffentlicht, was angesichts der vielen inoffizielen Releases um die Band auch sinn macht. Anno '74 hatten Deep Purple gerade eine stürmische Phase hinter sich, Sänger Ian Gillan verließ im Streit ende '73 die Band, Bassist Roger Glover wurde im selben Jahr regelrecht herausgemobt.
Band-Diktator Blackmore läßt grüßen... Doch die beiden neuen, Sänger David Coverdale und Basser / Sänger Glenn Hughes schafften es, dem angeschlagenen Flagschiff neues Leben einzuhauchen! Das '74 Album "Burn" , welches einen starken Hang zum Blues/Hardrock/Boogey aufwieß, verkaufte sich Millionenfach und die darauf folgende Tournee wurde zum Triumpfzug durch die Amerikanischen Arenen. Letzte Station der "Burn" Tour war das gigantische California Jam Festival mit einer beeindruckenden Zuschauerkulisse von mehr als 300.000 Menschen. Blackmores berühmtes Ego ließ das ganze Happening wieder zur Zitterpartie werden, weigerte sich der Gitarrist doch glatt vor Sonnenuntergang auf die Bühne gehen. Doch die angeheizte Stimmung Backstage entlud sich in einer bombastischen Show! Gerade Blackmore zeigte sich hier von seiner besten Seite, als Gitarrist, Band-Koordinator (man achte auf seine Handzeichen während der Show) und Berufs-Exzentriker. "Space Truckin'", mal wieder jenseits der 30min. grenze, endet in einer einzigen Zerstörungsorgie in dessen verlauf er 3 Gitarren zerhackt, ein tumult im Publikum provoziert ,seine Verstärker mit Kerosin übergießen lässt und daraufhin die halbe Bühne abfackelt bzw. in die Luft jagt.
Deep Purple MarkIII kann man nicht mit der vorherigen Besetzung vergleichen, David Coverdale hat zwar eine wahnsinns Stimme, allerdings hatter er (noch) nicht die Ausstrahlung und Bühnenpräsenz eines Ian Gillan und Glenn Hughes war auch nocht nicht die "Voice of Rock" die er später mal werden sollte, sondern schreit lieber knapp unterhalb der Schmerzgrenze (Burn ,Space Truckin'). Ansonsten bietet diese DVD knapp 80 min. Rock'n Roll Unterhaltung pur aus einer Zeit, als es Klischees noch nicht gab, sondern gemacht wurden. Musikalisch auf jeden fall erhaben, da stört auch die etwas antiquirte Ton und Bild Qualität nicht weiter. Might just take your life.....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Konzert, mäßige Umsetzung, 14. Dezember 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Deep Purple - Live in California 74 (DVD)
Es ist vielleicht nicht das beste Konzert der Band in dieser Besetzung, aber das spektakulärste. Ritchie Blackmore in Rage. Eine wunderbare Open-Air-Athmosphäre. Insofern ein Muss für alle Rockfans.
Die Bild- und Tonqualität ist nicht wesentlich besser als bei dem vor 20 Jahren erschienen VHS-Video. Der Bildschnitt ist sogar schlechter. Man hat den Eindruck, die Kamera verschläft schon mal wichtige Ereignisse. Als "Wiedergutmachung" werden zwei Tracks im Bonus-Teil mit alternativen Blickwinkeln wiedergegeben.
Daneben gibt es nur ein wenig Text und ein paar Schnipsel Super-8-Material als Zugabe. Und den üblichen Kommentar.
Wenn zumindest eines der Bandmitglieder ausführlich interviewt worden wäre, hätte ich 5 Sterne gegeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einziges MK III Bildmaterial, 30. Juli 2008
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Deep Purple - Live in California 74 (DVD)
Wieder mal angeblich- das einzige von Mark III erhaltene Konzert auf Video/DVD. Und man merkt gleich, daß die Bildqualität nur von einem VHS-Band stammen kann. Unscharf, grieselnd und in den Farben leicht verschwimmend trübt es das Vergnügen etwas. Aber besser ist es wohl nicht zu restaurieren gewesen. Der Ton ist dafür akzeptabel,nur das Schlagzeug von Ian Paice klingt etwas undifferenziert. Aber das hier ist ja auch mehr ein Zeitdokument. Erstmals mit "Doppelgesang" von David Coverdale und Glenn Hughes. 7 Titel reichen für ein Konzert von doch fast 1 1/2 Stunden. Es wird eben viel improvisiert. Solide Darbietung der Band mit einem gut disponierten Richie Blackmore, der sich bei den "bekannten" Riffs und Solis ziemlich an sein Original von der Platte hält, dabei aber auch viel spielerischen Freiraum zur Improvisation nützt. Vor allem Glenn Hughes überzeugt gesanglich- weniger gelungen sind die Chorgesänge zwischen Coverdale und Hughes. 5 Nummern aus Burn(was Deep Purple etwas soulig-funkiger wirken lässt) und zwei (Smoke on The Water und das exzessive Space Truckin) aus Mashine Head stehen auf dem Programm. Ein Highlight der Darbietung ist Richies Zerstörungsaktion von drei Gitarren (eine davon durch Schläge auf die Kamera) und einigen Verstärkern, die einfach über den Bühnenrand geworfen werden was nicht nur bei Publikum und Bühnenpersonal für einige Verwirrung sorgte- denn auf eine Zugabe wurde verzichtet. Als Zeitdokument gehört die DVD auch in eine gut sortierte Deep Purple Sammlung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen wenn das Bild so wäre, wie der Klang ..., 8. Dezember 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Deep Purple - Live in California 74 (DVD)
...dieser DVD, würde ich sicherlich 5 Sterne vergeben, aber so sind es leider nur drei geworden. Man merkt bei dieser DVD leider allzusehr, dass es viel leichter ist 30 Jahre altes Audio-Material sauber zu restaurieren, als das entsprechende Videomaterial, denn das ist auf dieser DVD wirklich grottenschlecht. Was solls, es gibt halt offenbar nichts Besseres aus der damaligen Zeit.
Also für Alle, für die Deep Purple nicht nur aus der Mark II - Besetzung besteht -> kaufen, denn es ist das bisher einzige richtige Konzert mit Coverdale und Hughes auf DVD.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOLLES LIVE-KONZERT VON 1974, 5. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Deep Purple - Live in California 74 (DVD)
Kaum zu glauben,aber dieser Livemitschnitt ist von 1974.
Purple in Höchstform.Für diese Zeit ist die Bild und Tonqualität ausgezeichnet.Sollte man unbedingt kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS Deep Purple Konzert!, 30. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Deep Purple - Live in California 74 (DVD)
Eines der besten Deep Purple Konzerte, die es auf DVD zu kaufen gibt! Die Band spielt hier bei einem festival als Hauptband. Ritchie Blackmore is wieder mal in höchstform, und bringt seine Gitarre zum singen und kreischen. Und wie man es von Deep Purple gewohnt ist, mangeltes natürlich auch nicht an langen improvisationseinlagen.
Ein MUSS für alle Deep Purple Fans, und solche die es noch werden wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen das beste Live d. MK III PURPLE Besetzung, 28. November 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Deep Purple - Live in California 74 (DVD)
Coverdale, blackmore, Hughes Lord & Paice waren die geniale Fortsetzung nach dem Split von Deep Purple Mk II in 1973.
es gibt eine Achtung, dass Blackmore die Konzertgeschichte geschrieben hat. Blackmore liess alle Verstärker und E-Gitarre in die Luft explodieren!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Deep Purple - Live in California 74
Deep Purple - Live in California 74 von Deep Purple (DVD - 2005)
Gebraucht & neu ab: EUR 19,93
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen