Kundenrezensionen

7
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. November 2005
Mandylion als Re-Release, würdigt das den 10. Geburtstag eines wundervollen Stücks Progressive-Rock-Geschichte entsprechend, oder ist es reine Abzocke durch den Metalgiganten Century Media?
In der Tat liegt die Vermutung nah, dass die Edelversion von Mandylion einer cleveren Marketingstrategie und nicht einem leidenschaftlichen Bekenntnis zur frühen Bandgeschichte der Holländer entsprungen ist. Zu lieblos wirkt die Aufmachung, zu groß ist die Ähnlichkeit mit der erst im August veröffentlichen Compilation "Accessories". Abgesehen davon ist die Bonus-CD mit schrammeligem Demomaterial wohl kaum mehr als eine ganz nette Dreingabe; ein Grund für Fans, sich die Deluxe-Edition neben die klassische Version von Mandylion ins Regal zu stellen dürfte sie jedenfalls nicht sein. Auf der offiziellen Homepage der Band wird der Release noch nicht einmal erwähnt - spricht für sich, oder?!
Trotz allem ist Mandylion nun mal ein Meilenstein in der Geschichte der Band, ein Wahnsinnsalbum und das Debut von Anneke als Frotfrau - und die Tracklist treibt jedem Fan der Band die Tränen in die Augen. Strange Machines, Leaves, In Motion... Wer das Album noch nicht hat, sollte schleunigst mal reinhören!!!
Kurz gesagt: Für das Album Mandylion würde ich jederzeit 5 Sterne vergeben, aber diese Neuveröffentlichung kommt mir doch etwas unnötig vor.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. November 2005
Wer diese CD noch nicht kennt, der hat etwas verpasst und dem kann ich nur eins Empfehlen: CD kaufen, am besten abends im dunkeln, Augen geschlossen und mit guten Kopfhörern genießen, an nichts anderes denken und in eine andere Welt dahinschweben. Diese Stimme lässt einen einfach nicht mehr los! Das nenne ich ehrliche und emotionale Musik! Einfach genial zum Abtauchen von allen Alltagsproblemen. Einfach mal ausprobieren!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Dezember 2006
Nach 2 eher im Death-Metal angesiedelten Platten, stieg 1995 Anneke van Giersbergen als Sängerin in die Band ein. Die "Mandylion" geht ganz klar weg von Death hin zu Gothic Metal. The Gathering gehören damit eindeutig zu den Mitbegründern dieser Musikrichtung. Gruppen wie Within Temptation und Lacuna Coil wären wohl ohne TG kaum möglich gewesen. Aber im Unterschied zu vielen Gothic Metal Gruppen, werden hier nicht nur 3 bis 4 minütige Songs geboten, sondern sehr abwechslungsreiche Kost, die teilweise schon in Richtung Prog Rock geht.

Das die vorliegende CD so gut geworden ist, hat sehr viel mit Annekes toller Stimme zu tun. Man kann sagen, dass Gathering eigendlich erst jetzt mit ihr als Sängerin richtig durchstarten. Der Opener `Strange machines` ist phantastisch und knallt richtig. Bis heute einer ihrer Klassiker. Weitere Höhepunkte sind `Eleanor` und die beiden Parts von `In motion`. Immer wieder harte Gitarrenriffs, gefühlvoller, ausdrucksstarker Gesang. Aber Anneke kann auch Gas geben.

D e r Höhepunkt ist aber `Sand and mercury`. Tieftrauriger Text und musikalisch wird die gesamte Spannbreite, die TG 1995 drauf hatten, geboten. Hier kann man eigendlich nur sagen, besser geht es nicht mehr.

"Mandylion" bekommt eine klare 5. Eigendlich ist seitdem kein genausogutes Gothic Album mehr erschienen. Die Gruppe entwickelte und entwickelt sich aber weiter, so wie es sich für eine Klasse-Band gehört.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Juli 2007
mächtige sounds, wahnsinnige stimme, schöne texte... was will man mehr! allgemein fällt es mir schwer the gathering musikalisch einzuordnen, denn sie haben schon immer ihr eigenes ding gemacht und haben sich im laufe der jahre immer wieder gewandelt.
jedenfalls gehört diese cd in jedes gut sortierte gothic/metal-regal!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. September 2008
Bevor ich diese CD gekauft habe, kannte ich "Nighttime Birds" und die etwas ruhigeren Alben "How to Measure a Planet" und "Home". Dies ist das erste Album auf dem Anneke van Giersbergen als Sängerin mitgewirkt hatte. Ich war mehr als positiv überrascht - schon der Opener "Strange Machines" ist eines der stärksten Nummern die ich je von TG gehört habe, warum komme ich erst im Jahr 2008 auf dieses Meisterwerk? (Es gibt noch einiges Nachzuholen) "Eleanor" fesselt mit seinem langsamen Intro, steigert sich aber. Mein persönliches Lieblingslied ist "In Motion part 1", das simple Keyboardgeklimper und der passende Walzerrythmus fasziniert mich immer und immer wieder...wunderschöner Text, sehr schöne Melodie. "Leaves" rührt zu Tränen, der klagende Gesang von Anneke trifft wie immer ins schwarze. Danach folgt "Fear the Sea" und die Titelmelodie "Mandylion" ein orientalisch klingendes Instrumentalstück. "In Motion #2" ist die Fortsetzung von #1 (logisch) und man freut sich wenn der Refrain von "Part 1" noch mal ertönt (leider nur einmal) aber an sich fast wie ein anderer Song.
Diese Deluxe Edition beinhaltet eine Bonus CD, mit Demoaufnahmen u.a. von "Eleanor","In Motion" die Vorgängerversion von "Third Chance".
"Solar Glider" ist ein atmosphärisches Instrumentalstück was mir sehr gut gefällt. Es lohnt sich auf jeden Fall diese tolle Deluxe Edition zu kaufen - für Fans auf jeden Fall ein Must have!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Januar 2014
Gute Musik aber leider ist die Aufnahmequalität zu dünn.Ich höre über Denon S301, Kopfhörerverstärker Lake People G109 S
und einen Hifiman He 500 Kopfhörer.Schade bzw.eine Frechheit für die Tonqualität. Die beigelegte Live CD kann man gleich entsorgen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Juni 2006
Man mag von dieser Veröffentlichung halten, was man will, inhaltlich ist es nicht möglich, diesem Album als einem der größten Meisterwerke der Neunziger weniger als 5 Sterne zu geben, wie ich meine. Warum sollte man das 10jährige Jubiläum einer solchen Veröffentlichung nicht auch gebührend feiern? Und immerhin beinhaltet das Booklet neben Texten und Bildern ja auch originale Band-Linernotes, die u.a. Stellung nehmen zum Re-Release und allesamt sehr interessant sind. Man hätte natürlich das Ganze noch in eine hochedle Metallbox oder Ähnliches packen können und dafür 50 € verlangen, aber das wäre meiner Meinung nach die wirkliche Abzocke gewesen. Die Bonus-CD enthält auf jeden Fall für den historisch interessierten und ohnehin komplettierwütigen Fan durchaus interessantes Material und immerhin auch einen unveröffentlichten (Instrumental-)Song. Für Einsteiger sowieso unbedingt empfehlenswert, wer die Band noch nicht kennt, sollte sich sowieso schämen ;-). Und unbedingt auch mal die Website besuchen, wo man u. a. jede Menge Fotos, Dates und alle Liedtexte findet und in alle (!) jemals veröffentlichten Songs reinhören kann...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Mandylion (Deluxe Edition)
Mandylion (Deluxe Edition) von the Gathering (Audio CD - 2012)

Nighttime Birds
Nighttime Birds von The Gathering (Audio CD - 1997)

Mandylion
Mandylion von The Gathering (Audio CD - 1995)