Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nachschlag!
Nach langer Wartezeit, mehr als ein halbes Jahr nach dem 4-CD-Boxset "Prince of Darkness", erscheint nun endlich das darin enthaltene Coveralbum einzeln. Noch dazu mit vier neuen Songs!
Soweit so gut. Bevor ich zur Musik komme, möchte ich aber an dieser Stelle anmerken, dass diese Veröffentlichungspolitik für den Fan mehr als bedauerlich ist. Der...
Veröffentlicht am 26. Oktober 2005 von Haubentaucher

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen unterirdisch
Obwohl ich ein grosser Fan von Ozzy bin, muss ich hier sagen, dass ich die CD nach dreimaligem anhören auf nimmer Wiedersehen weggepackt habe. Ozzy, so etwas muss nun wirklich nicht sein!!!
Vor 6 Monaten von Boloscheck veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nachschlag!, 26. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Under Cover (Audio CD)
Nach langer Wartezeit, mehr als ein halbes Jahr nach dem 4-CD-Boxset "Prince of Darkness", erscheint nun endlich das darin enthaltene Coveralbum einzeln. Noch dazu mit vier neuen Songs!
Soweit so gut. Bevor ich zur Musik komme, möchte ich aber an dieser Stelle anmerken, dass diese Veröffentlichungspolitik für den Fan mehr als bedauerlich ist. Der musste schließlich für das Boxset schon sehr tief in die Tasche greifen, obwohl daran im Prinzip auch nur die Cover-CD neu war - die meisten der anderen Songs kannte man längst.
Und nun bekommt man auf "Under Cover" auch nur vier "neue" Songs (plus eben den 10 schon bekannten), allerdings zum Preis einer normalen CD. Würde mich nicht wundern, wenn hinter dieser stark an Abzocke erinnernder Veröffentlichungspolitik nicht Ozzys bessere, geschäftstüchtigere Hälfte Sharon stecken sollte ...
Alles in allem zur Zeit ein teures Vergnügen, Ozzy-Fan zu sein!
Immerhin die Musik selbst ist klasse, und das ist schließlich die Hauptsache und rechtfertigt die Investition dennoch. Auch die vier neuen Songs sind hervorragend, allen voran der John-Lennon-Klassiker "Woman" und die Cream-Nummer "Sunshine of your love".
Ozzy covert munter einige Songs der Bands, die ihn als Musiker am meisten beeinflusst haben; dass auf "Under Cover" drei John-Lennon-/Beatles-Songs vertreten sind, verwundert einen daher nicht, schließlich zählt der "Prince of Darkness" die Pilzköpfe zu seiner größten musikalischen Inspiration (daneben finden wir noch Songs unsterblicher Bands wie den Stones, The Moody Blues, Buffalo Springfield, ...).
Aber auch die weiteren Cover-Version (abgesehen von "Changes" im Duett mit seiner Tochter Kelly - das hätte nicht mehr sein müssen!) sind durchweg gelungen, wobei auffällt, dass das Album weitaus "fröhlicher" als ein normales Ozzy-Studioalbum ist. Songs wie "Good times" oder "All the young dudes" könnte man schon fast als Gute-Laune-Songs bezeichnen, was für Ozzy zweifellos "ungewöhnlich" ist. ;-)
Nichtsdestotrotz weiß jeder Songs zu überzeugen und mit "21st Century schizoid man" oder auch "Mississippi Queen" bekommt noch einige richtig krachende Rocknummern, wie man sie von Ozzy Osbourne kennt und erwartet.
Fazit: Ein wirklich gutes Album, das sicher auch Nicht-Ozzy-Fans begeistern dürfte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ozzy Osbourne - Under Cover, 22. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Under Cover (Audio CD)
Endlich kommt es raus! Auf der Homepage wurde diese CD schon für Juli angekündigt, nun ist November, aber das macht jetzt nichts. Wenigstens gibt's 4 neue Songs obendrauf. Ich habe selbst noch nicht alle Songs gehört, besser gesagt die 4 neuen noch nicht, und auf das Lennon-Cover "Woman" bin ich richtig gespannt, das passt gar nicht so zu Ozzy, aber wie ich ihn kenne macht er das sicher wieder 1A. Das Beatles-Cover, und die erste Single "In My Life" ist super gelungen, es klingt schon etwas anders als das Original, Ozzy hat daraus eine wunderschöne Ballade gemacht. Am besten gefällt mir das Rolling Stones Cover "Sympathy For The Devil", daraus hat er eine 7minütige und extrem geile Heavy-Metal-Hymne gemacht, das Gitarrensolo ist der Hammer. "Mississippi Queen" ist ein Stimmungsmacher, kenn ich aber nicht im Original, aber auf dieser Platte ist es super. Sehr gut gecovert ist auch "All The Young Dudes", um Längen besser als das von Bruce Dickinson. Es gibt eigentlich kein einziges schlechtes Lied auf diesem Album, es ist der Hammer. Die 13 geilen Covers, entschuldigen den einzigen Kritikpunkt: "Changes", das Original ist um Welten besser, bzw. die 93er Live-Version.
Auf der DVD der Dualdisc ist dann noch der Videoclip zu "In My Life", der ist nicht besonders gut, da wie immer in letzter Zeit die gleichen Ausschnitte von Konzerten und The Osbournes zusammengeschnitten wurden, aber wenigstens sitzt er auf einer Bank in England und singt mal, das ist das einzig neue. Zudem das ganze Album in einer besseren Soundqualität, und noch ein "Diner With Ozzy", bin ich mal gespannt. Für jeden Ozzy-, Rock-, und Metalfan ein Muss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie immer Top Qualität vom Madman, 18. November 2005
Von 
hubibe "hubibe" (Gütersloh) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Under Cover (Audio CD)
Nach der auch in diesem Monat erschienen neuen Deep Purple kommt vom Madman höchstpersönlich auch noch ein Hardrock-Knaller erster Güte - super!
Auf dieser CD huldigt Ozzy seinen Helden - spielt also nur Coverversionen. Die sind aber alle so arrangiert, produziert und durch Ozzys unnachamliches Organ veredelt, dass man fast meinen könnte, hier dreht sich Ozzys neuer Solo-Output im CD Player.
1. "Rocky Mountain Way": es geht wie gewohnt schwerfällig zu, mit brettharter (und sauguter) Gitarre von Jerry Cantrell, ehemals Alice in Chains. Insbesondere das Slide Solo ist erste Sahne. Ozzy nölt nasal wie immer und ich drehe meine Anlage erstmal so richtig auf. Genauso muß sich harte Rockmusik anhören.
2. "In my life": die erste von 2 Lennon Coverversionen. Dass einer der größten Ozzy Einflüsse die Beatles sind, überrascht ja überhaupt nicht - man höre sich nur Ozzys Balladen an. Toller Song, durch Ozzy noch toller!
3. "Mississippi Queen": und nochmal Southern getränkter bluesiger Hardrock. Eigentlich komisch, dass Zakk Wylde auf dieser CD nicht Gitarre spielt. Liegt doch gar nicht so weit von dessen Pride & GLory Kram entfernt. Whatever - Jerry Cantrell macht seine Sache sehr gut. Und Mountain Klampfer Leslie West liefert ein super Solo.
4. "Go now": Mal wieder ne Ballade. Macht aber nix. Auch ein toller Song im üblichen Ozzy Gewand.
5. "Woman": Hmmmm - nochmal ne Ballade. Macht aber immer noch nix! Ozzy singt ein Liebeslied und wie immer trifft er mit seiner Stimme voll ins Schwarze. Obwohl bereits die dritte Ballade finde ich es genial. Und sonst kann man mich mit dem ruhigen Zeug eher jagen...
6. "21st century schizoid man": Yeeeees. Das volle Brett. Der Madman singt von schizoiden Männern und macht alle HM Fans sehr sehr glücklich damit. Wieder eher schleppend - könnte auch locker von "Ozzmosis" sein. Super!!!
7. "All the young dudes": klasse Version des Mott the Hoople Klassikers (und um Längen besser als die Version von Sharon Osbourne - Intimfeind Bruce Dickinson - obwohl, nix gegen Air Raid Siren ;-)
8. "For what it's worth": Ozzy rockt sich genüßlich durch diesen Song, der vom Zusammenspiel zwischen akustischer und elektrischer Gitarre lebt. Auch hier höre ich eine gewisse Nähe zu Zakk Wylde, Pride & Glory und Black Label Society raus - aber das hatten wir ja schon...
9. "Good times": naja, das hätte nicht unbedingt sein müssen. Schön melodisch, aber vielleicht doch ein bisschen zu poppig, oder? - KÖnnte auf jeden Fall ein Hit werden. Für mich aber kein Höhepunkt...
10. "Sunshine of your love": Geniale Version des Cream Klassikers. Passt wie die Faust aufs Auge. Hämischer Gesang, hartes Gitarrenbrett, fette Drums - und hört sich trotz seines Alters absolut zeitgemäß an. Super Produktion.
11. "Fire": Einer der Höhepunkte dieser CD. Den Song fand ich schon immer klasse, aber was Ozzy draus macht ist nicht mehr von dieser Welt. Bitte, bitte live spielen!
12. "Working class hero": tolle Ballade - könnte ein Hit werden.
13. "Sympathy for the devil": auch diesem Klassiker drückt Ozzy seinen Stempel auf, so dass man kaum glauben kann, dass es sich nicht um ein Original handelt. Hammer!
14. "Changes": naja, das Original ist natürlich unerreicht - aber als Gospel-version immer noch ganz nett. Immerhin Ozzys bislang einziger Nummer 1 Hit...
Fazit:
"Under Cover" leistet, was die meisten Coveralben absolut nicht erreichen: alles hört sich homogen an und hat den typischen Ozzy Sound. Vielleicht etwas viel ruhiges Zeug drauf, aber selbst die soften Songs sind echte Höhepunkte. JEder Ozzy Fan muß und alle anderen Hardrock Fans sollten zugreifen. ES lohnt sich!
Die Dualversion wartet übrigens mit dem unspektakulär-netten Video zu "In my life" auf. Ozzy auf einer Parkbank als Forrest Gump Verschnitt - naja.
Dazu gibts aber noch ein ca. 20 minütiges "privates" Abendessen mit Ozzy, Lemmy von Motörhead, Jack Osbourne sowie ein paar Plattenfirmen-Fuzzies. Und diese 20 Minuten haben mich mehrmals vor Lachen weinen lassen. Es werden nämlich alte Sex, Drugs & Rock n Roll Stories ausgekramt. Zum Beispiel wird erläutert, wie Zakk Wylde es hinbekam, in einem 5 Sterne Restaurant ohne zu zahlen freundlich "entlassen" zu werden. Ich sage nur "Korken" - echt knorke! Lohnt sich!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen besser gut gecovert - als schlecht neu erfunden, 23. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Under Cover (Audio CD)
So oder ähnlich könnte Ozzy es sich gedacht haben und schließlich ist nichts verwerfliches daran, wenn ein Meister seines Faches die Lieblingsstücke seiner Lieblingsbands interpretiert und als CD veröffentlicht. Es gibt viel kurioses auf der Scheibe zu entdecken, aber es gibt keine schlechte Songs.
Was allerdings meiner Meinung nach doch sehr überflüssig ist, ist die Tatsache, daß "Changes" mit Kelly schon wieder auf eine CD gebannt wurde (wie oft den noch???) und das der Großteil der Songs bereits auf der Box letzten Jahres drauf waren...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Absolut top, 15. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Under Cover (Audio CD)
Ist eine der besten scheiben die ich gehört habe ! echt cool !
Ozzy Osburne ist einfach nur spitze !
Danke Ozzy!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ozzy Under Cover, 8. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Under Cover (Audio CD)
Eins vorneweg, ich war nie ein Freund von Coverversionen, Ausnahme bildete da in Extremis z.B. Bryan Ferry, der Songs über das Cover zu besseren Songs machen konnte. Doch dies ist Rarität. Ein Ohr voll heutiger Hitparade zeigt es, Covers sind meist schlecht und eine musikalische Frechheit.
Wie nur wenige Musiker zuvor beweist Ozzy Osbourne aber mit seiner offiziellen neuen Platte, dass Coversongs sehr wohl gut klingen können!
Mit dem Haus & Hof Produzenten von Ringo Starr, Mark Hudson, ist Ozzy ein Prachtswerk gelungen! Jeder der dreizehn Songs ist sehr gut umgesetzt worden. Und da es immer noch Leute genauer wissen wollen, hier bitte; folgende Songs sind meiner Meinung nach speziell gut gelungen: Der Startsong „Rocky Mountain Way" vom unvergleichlichen Joe Walsh (geile Slide-Gitarre), bei dem Ozzy hörbar Spass hat, der Beatles Song "In My life", der mir Hühnerhaut macht, „Go now" von den Moody Blues, wunderbar, klingt als sei das ein echter Ozzy Klassiker, dann das Duett von Ozzy mit Ian Hunter zum David Bowie/Mott The Hoople Gassenhauer „All the Young Dudes" oder Eric Burdons ultimativer Song „Good Times", der vermutlich selbst Ozzy Schauer über den Rücken fahren lassen hat.
Ach was soll's, wo wir schon dabei sind; „Mississippi Queen" mit Leslie West von den Mountain, „Sunshine Of Your Love" der Cream, „das schön bösartig intonierte „Fire" von Arthur Brown, „Woman" und „Working Class Hero" des unsterblichen John Lennon machen Spass und der längere Abschlusssong „Symphony For The Devil" der Rolling Stones kommt schön metallisch daher. Selbst die schwierige Adaption zum King Crimson Klassiker „21st Century Schizoid Man" oder der mir weniger bekannte Buffalo Springfield's „Fremdhit „For What It's Worth" kommt gut rüber.
Ozzy's Mitmusiker für diese Platte ist ein Kränzchen zu winden, haben die es doch geschafft, die funkende Genialität der einzelnen Songs gelungen neu rüberzubringen. Motto: Lieber gut gelungene Coversongs als belanglose, uninteressante Neuheiten. Das Booklet hätte etwas ausführlicher ausfallen können, aber halt, es sind ja Coversongs, hab ich fast schon vergessen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ganz interessant, 1. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Under Cover (Audio CD)
Dass der frühere Heavy-Metal-Sänger Ozzy Osbourne auch in der Lage ist, nette Balladen zu singen, hat er schon öfter bewiesen.Nun legt er noch mal nach und so befinden sich hier auf dieser CD einige der schönsten Rock-Klassiker der letzten Jahrzehnte, welche Ozzy in seinem typischen Stil bearbeitet.Besonders erwähnenswert finde ich "Woman", das dem Original von John Lennon durchaus das Wasser reichen kann.Auch "In My Life" , ebenfalls von Lennon, ist gut geworden.
Insgesamt ein Album, das man gern mal hören kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen unterirdisch, 16. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Under Cover (Audio CD)
Obwohl ich ein grosser Fan von Ozzy bin, muss ich hier sagen, dass ich die CD nach dreimaligem anhören auf nimmer Wiedersehen weggepackt habe. Ozzy, so etwas muss nun wirklich nicht sein!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ozzy stellt unter beweis wie man richtig covert., 15. Dezember 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Under Cover (Audio CD)
Ozzy Osbourne seines zeichens madman des Metal hat mit seiner Under Cover Cd zwar nix neues von sich hören lassen und so muss man auf den Nachfolger vom "Down to earth" album sich noch bis 2007 gedulden aber die zeit wird sehr gut mit dieser cd verkürzt und Ozzy beweist auch wie man es richtig macht und zeigt all diesen neuen bands die einfach lieblos covern eine harke denn was die songs ausmacht ist das Ozzy sie mit Liebe zum Detail veredelt und singt, aber ohne dabei zu vergessen seien eigenen Wurzeln in die songs einzubringen und so spielt Ozzy "Madman Osbourne sein gesamtes können auf.

Und egal ob auf ruhigeren Songs wie "In my Life" von den Beatles das wie ich finde sehr gut gelungen ist und auch meiner meinung nach besser als das Oringinal ist, oder das fetzige "Fire" in dem Ozzy mal wieder die fetten saiten aufzieht und mit Zack Wyldes untertützung ordentlich abrockt.Aber auch das sehr geniale 21st Century Schizoid Man das mit einem sehr treibenden groove ausgestattet ist zeigt die sehr rockige und harte seite von Ozzy die mir ja persönlich am liebsten ist aber auch das "Rolling Stone" Cover "Sympathy for the devil" passt einfach perfekt zu Ozzy denn der sehr treibende Beat macht den song sehr gut und man wippt sofort mit dem Fuß mit zudem muss ich auch mal die Gitarrenarbeit loben denn ich kennen Zack Wylde nicht allzu gut aber was er hier leistet ist echt super denn normaler weise spielt er ja sehr straighten Heavy-Metal was nicht immer der fall ist."Working Class Hero" nimmt das Tempo raus aber man merkt da Ozzy dem Text doch sehr verbunden ist und sich sehr viel mühe gibt und das wirkt sich auch auf den gesamt eindruck der Platte aus.Das einzigste was etwas nervt ist das er umbedingt versucht das Black Sabbath Cover zusammen mit seiner Tochter immer irgendwie an den man zu bringen das für mich nicht ganz so überragend ist wie der rest der CD.

Fazit:Um die zeit bis zum nächsten Album ein wenig zu verkürzen darf man dieses Album durchaus sein eigen nennen dürfen denn Ozzy macht seinen Job sehr gut zwar ist etwas von seiner Stimmgewalt weg aber die Internation klappt immer noch perfekt und so sollte man auch als nicht Ozzy fan diese Platte kaufen denn sie kann den einstieg in die Welt des Madman sehr vereinfachen, bei mir hat es jedenfalls funktioniert also warum auch nicht bei anderen Neueinsteigern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ozzy Osbourne - Under Cover, 2. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Under Cover (Audio CD)
Na endlich! Es hieß ja schon das die 4.CD von der "PRINCE OF DARKNESS" Box im Juni 2005 erscheinen soll! Jetzt ist November... Egal, ich als Die-Hard Fan nehm's nicht so ernst, hauptsache es kommt raus. Auf der CD befinden sich die 10 schon bekannten Covers und 4 weitere, u.a. "WOMAN" von JOHN LENNON, hier die komplette Tracklist:
*Rocky Mountain Way
*In My Life
*Mississippi Queen
*Go Now
*Woman
*21st Century Schizoid Man
*All The Young Dudes
*For What It¡s Worth
*Good Times
*Sunshine Of Your Love
*Fire
*Working Class Hero
*Sympathy For The Devil
*Changes (duett with kelly)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Under Cover
Under Cover von Ozzy Osbourne (Audio CD - 2005)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen