summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More ssvpatio Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

66 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. August 2006
Ich habe mir das Graphire4 als vollwertigen Mausersatz gekauft, um meine Probleme mit dem Handgelenk und den Sehnen in den Griff zu bekommen, was mir auch ausgezeichnet gelungen ist (die Symptome sind völlig verschwunden). Jedoch muss man sagen, dass sich nicht jeder an ein Grafiktablett als Mausersatz gewöhnen kann. Dazu aber später mehr. Im Übrigen lößt das Graphire4 mein altes, schon stark verkratztes Graphire2 ab. Zu den Vorgängern der Graphire-Serie bietet die Version 4 einige grundlegende Änderungen:

- Das "Photo Frame", eine transparente Abdeckung unter der man Fotos zum "Abpausen" legen kann, ist nun völlig aus Acryl und umschließt das ganze Gerät. Die Vorteile sind gravierend: Die Fotos verrutschen nicht mehr so leicht unter Vorlage; die Abdeckung ist wesentlich unempfindlicher gegen Kratzer und Schweiß; dadurch, dass die Abdeckung das ganze Gerät umschließt, gibt es keine störenden Stoßkanten mehr

- Den praktischen Stifthalter (Pen Stand) gibt es nicht mehr im Leiferumfang, dafür aber nun eine Ablage direkt am Gerät. Ich finde dies etwas umständlicher. Den Pen Stand gibt es übrigens bei Wacom nachzukaufen, aber ich sehe nicht ein ~10 EUR für ein kleines Stück Plastik auszugeben

- Erstmals besitzt ein Graphire-Gerät Tasten direkt am Tablett selbst. Am Graphire4 gibt es davon 2 Stück, welche einen sehr guten Druckpunkt besitzen. Desweiteren gibt es nun ein Scrollrad, bzw. "Walze", wie Wacom dazu sagt. Dies war einer der Hauptgründe für mich auf das Graphire4 umzusteigen. Nun kann ich bequem in allerlei Programmen mit dieser Walze zoomen und scrollen.

- Der Stift wurde auch verbessert: er ist etwas dicker und hat nun vorne eine Gummiummantelung, wodurch er leichter zu halten ist. Der "Expresskey" wurde nun zweigeteilt: der große Knopf klickt links, der kleine doppelt. Dies lässt sich aber im Treibermenü konfigurieren.

- Das Design ist edel und doch neutral. Die LED ist gut erkennbar und "schwebt" quasi an der Oberfläche. Dies wird durch eine geschickte Lichtleitung erreicht.

- Das Gerät ist etwa 1,5 mm höher als das Graphire2. Zuerst empfand ich dies als störend, dadurch, dass die Fläche leicht geneigt ist (anders als beim Graphire2), ergibt sich trotzdem nach kurzer Zeit eine ergonomische Handhaltung.

Fazit: Wacom hat das neue Modell der Graphire-Serie mit allerlei durchdachten Verbesserungen versehen. Ärgerlich sind der fehlende Pen Stand und die Maus, die man jetzt nur noch bei der teureren XL-Version findet. Nichtsdestotrotz ist für mich das Graphire4 die perfekte Fortführung eines Mausersatzes. Wer Probleme mit der Hand oder dem Unterarm hat und sich nicht daran stört etwas umzugewöhnen, der wird wie ich einen erstklassigen Mausersatz finden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. März 2007
Das Graphire ist ein gutes und günstiges Gerät. Der Stift liegt sehr gut in der Hand (vgl Intuos-Serie, der etwas schwer ist) er lässt sich gezielter einsetzen. Die Druckstufen und Auflösung sind ok. Etwas gewöhnungbedürftig ist der Platz von DinA6, man stößt schnell an die Grenzen (physikalische Abmessungen) des Tabletts.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
65 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Dezember 2005
Für Privatanwender, die gelegentlich bis oft mit einem geeigneten Programm (ich selbst benutze Photoshop LE (Vorgänger der Elements-Serie)) arbeiten kann ich dieses Board nur wärmstens empfehlen.
Jeder der sich bislang mit Radier-, Lasso- oder Freihandwerkzeugen und der Maus herumgequält hat, wird sich schnell anfreunden mit der Genauigkeit die dieses Produkt bietet.
Feiner, schneller und sauberer arbeiten!
Die beigelegte Software macht auch Kindern Spass, endlich Schreiben und Zeichnen so wie es aussehen soll, oder schaffen Sie es mit der Maus einen schönen Kreis zu zeichnen?, mit dem Stift kein Problem.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. September 2007
Ich habe das Tablett zwar erst wenige Tage im Gebrauch, aber ich bin sehr zufrieden mit dem Kauf. Die Bedienung ist sehr intuitiv und man hat den Bogen schnell raus. Der Stift liegt angenehm in der Hand. Sowohl für Rechts- als auch Linkshänder gleich gut bedienbar. Zur Haltbarkeit kann ich ja bisher nicht viel sagen, mein erster Eindruck jedenfalls ist durchweg positiv.
Auch gut finde ich, dass der Stift ohne Batterien auskommt. Ich besaß vor einigen Jahren bereits ein Grafiktablett eines anderen Herstellers, bei dem ständig die Batterien ihren Geist im umpassensten Moment aufgaben.
Einziges kleines Manko ist vielleicht die beigelieferte Software. Corel Painter Essentials 3 ist ein super Programm, keine Frage, aber leider das einzige. Aber auch das kann ich bei diesem Preis-/Leistunsverhältnis gut verschmerzen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. September 2008
Da ich mich in meiner Freizeit gerne und viel mit der Fotobearbeitung sowie digitaler Malerei befasse, wurde schnell klar, dass ein Grafiktablett für ein effektives Arbeiten benötigt wird. Da Wacom der einzige Hersteller ist, der seine Grafiktabletts mit batterie- und kabellosen Stiften anbietet, war schnell klar, dass es ein Grafiktablett dieses Herstellers sein muss.

Die Intuos-Serie war mir allerdings zu teuer und das normale Bamboo-Grafiktablett ist nicht für das präzise Arbeiten geeignet. Daher entschied ich mich für das Graphire4 und bin mit meiner Entscheidung rundum zufrieden.

Das transparente Photoframe, welches durch eine sinnvolle Schiebevorrichtung spielend einfach angebracht wird, ist eine wunderbare Hilfe für die Fotobearbeitung und wurde in dieser Art bisher nur für das Intuos2 angeboten. Zudem wird das eigentliche Grafiktablett durch das Photoframe geschützt und lässt sich so pflegeleicht abwischen. Die Oberfläche ist angenehm glatt, trotzdem findet die Stiftspitze genug halt für ein präzises Arbeiten.

Dies hat mich positiv überrascht, da ich bereits ein Bamboo Fun Tablett ausprobiert habe und die Stiftspitze bereits nach 7 Tagen(!) auffällige Abnutzungserscheinungen zeigte. Der Stift des Graphire war hingegen auch nach einem Monat mehrstündigen Gebrauches täglich noch absolut neuwertig und eine Abnutzung der Stiftspitze war auch nicht zu erfühlen.

Die Platzierung der 2 Funktionstasten ist auch ideal gewählt, so dass diese intuitiv genutzt werden können, dass Scrollrad in der Mitte lässt sich so ebenfalls blind bedienen. Auch diese Platzierung empfand ich als dem Bamboo überlegen, bei dem ich Schwierigkeiten hatte, die Funktionstasten blind zu bedienen, zudem ging mir das auffällige und daher sehr störende grelle blaue Leuchten des "Funktionsrads" beim Bamboo Fun sehr auf die Nerven.

Ich kann das Graphire4 daher nur uneingeschränkt empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 14. Dezember 2012
Zur Unterstützung bei der Bildbearbeitung habe ich mir dieses Grafiktablett bestellt. Das Tablett selber funktioniert einwandfrei. Der Stift ist vieleicht etwas gewöhnungsbedürftig. Vor allem die Funktion "der rechten Maustaste" über einen zweiten Knopf am Stift erfordert etwas Übung. Sehr gut finde ich die Tasten und das Rad am Tablett, welches ein Zoomen ermöglicht, vergleichbar mit dem Mausrad.

Zukünftig, auch dank gesunkener Preise, würde ich allerdings auf ein größeres Tablett zurückgreifen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 22. Januar 2014
funktioniert einwandfrei, aber es ist schon sehr gewöhnungsbedürftigt. Na ja aber manchmal braucht man es halt und es funktioniert. Man kann es aber auch als mausersatz nehmen. so schlecht ist das ding garnicht
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Januar 2007
für den einsteiger und fortgeschrittenen sicher ein tolles werkzeug. wir kommen super damit zurück, gute bedienbarkeit und praktische features. wir möchten das gerät nicht mehr missen und lassen die maus mittlerweile oft "links liegen".
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.