Kundenrezensionen


217 Rezensionen
5 Sterne:
 (143)
4 Sterne:
 (37)
3 Sterne:
 (16)
2 Sterne:
 (15)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


50 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestechender Winzling!!
Heute ist das JBL-Soundsystem geliefert worden, ich habe es natürlich sofort ausprobiert.
Erst dachte ich "Oops, is ja doch nicht so klein, wie's auf den Bildern aussieht" aber das war lediglich der erste Eindruck, denn das Soundsystem ist wahnsinnig kompakt und durch die Schiebevorrichtung sehr gut vor gravierenden Schäden geschützt.
Nun aber zum...
Am 10. Juni 2005 veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ok aber mit verbesserungspotential
geraet is kompakt fuer die reise

klangqualitaet ist gut

bedienung ist unpraktisch

batterien sollte man einen grossen vorrat haben

klappe fuer batteriefach schlecht zu oeffnen
Vor 12 Monaten von BB veröffentlicht


‹ Zurück | 1 222 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

50 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestechender Winzling!!, 10. Juni 2005
Von Ein Kunde
Heute ist das JBL-Soundsystem geliefert worden, ich habe es natürlich sofort ausprobiert.
Erst dachte ich "Oops, is ja doch nicht so klein, wie's auf den Bildern aussieht" aber das war lediglich der erste Eindruck, denn das Soundsystem ist wahnsinnig kompakt und durch die Schiebevorrichtung sehr gut vor gravierenden Schäden geschützt.
Nun aber zum Wichtigsten, dem Sound:
Ich benutze das System zusammen mit meinem iPod (20gb) und muss sagen, für solch ein kompaktes Ding kann man vom JBL-System durchaus bereits von einer kleinen Hifi-Anlage sprechen!!
Denn das System ist fähig, ein ganzes Wohnzimmer (oder sogar vielleicht mehr) zu beschallen.
Der Sound klingt - ich habe ihn mit verschiedenen Musikrichtungen getestet - glasklar. Man hört bei "lauteren" Stücken jedes Begleitinstrument sehr gut heraus, bei ruhigeren Songs , z.B. bei Harry Connick, erklingt z.B. ein Saxofon sehr sehr gut, auch die rauchige Stimme und das leise Becken des Schlagzeuges klingen differenziert und insgesamt sehr angenehm.
Alles in allem kann ich dieses Teil allen Musikfans, die auch unterwegs gerne hören ans Herz legen (Betrieb sowohl über Netz, als auch über 4xAAA), ich selbst habe mich davor äußerst intensiv mit diversen Soundsystemen beschäftigt, mich aber letztendlich für dieses entschieden.
Sicherlich mag es umfangreichere Systeme geben, diese kosten jedoch 2-3 Preisklassen mehr, andererseits sind die Einfachheit und das bestechende Design verbunden mit praktischen Elementen, wie Schutz und Bedienung einfach bestechend.
Wer relativ wenig Geld für herausragenden Klang ausgeben will, ist hier richtig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


232 von 237 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eindeutig unterschätzt., 1. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: JBL On Tour Aktiv-Lautsprecherpaar schwarz (Elektronik)
Bin jetzt seit ein paar Tagen Besitzer des JBL On Tour (schwarz). Bin wirklich überzeugt von der Zwergenbox, so dass ich mich entschloss selbst einmal ein Review zu veröffentlichen.

#Intention:
Kompakte Lautsprecher für den mobilen Einsatz (Garten, Hotelzimmer, Urlaub) wurden gesucht. Klein und batteriebetrieben sollten sie also sein. Das Ganze sollte dann schließlich an einem iPhone betrieben werden.

#Auf der Suche... (eilige Leser überspringen diesen Teil besser):
In den örtlichen Elektromärkten der Geiz- und Blödfraktion kann man derzeit die Auswirkung des iPod-Hypes bestaunen. Beachtlich große Verkaufstische findet man dort mit Radioweckern, Ghettoblastern und Mini-Stereoanlagen, die allesamt mit einem sogen. "Dock" (iPod Schnittstelle) aufwarten. iPod aufstecken - fertig, ganz ohne Kabelsalat. Diese Bequemlichkeit bzw. dieser Trend hat aber leider auch seinen Preis! Unter 150,- Euronen konnte ich gar nichts und darüber nichts entdecken was dem kompakten Anspruch genügt hätte. :/ Spontan hätte ich mich sonst in das Bose Sounddock verlieben können... satter Sound mit Fernbedienung... aber die stolzen 380,- Euro für das Gerät ließen mich von dem Gedanken doch wieder 'etwas' Abstand nehmen!

In einem Kaufhaus entdeckte ich dann u. a. auch das JBL-Gerät. Das Vorführgerät lag lieblos zwischen all den anderen und mangels Anschlusskabel konnte ich es auch nicht testen. Ehrlich gesagt hatte das auch nicht vor, denn das Teil fiel anfangs unter die Rubrik "Spackelig"! Das lütte Ding kann ja sowieso nichts taugen - woher solls denn auch kommen bei der Größe eines mutierten Brillenetuies. Mann kennt ja diese "Brüllzwerge" die schon nur bei halber Lautstärke bereits erbärmliche Verzerrklänge von sich geben. Unverrichteter Dinge zog ich wieder ab und es mich vor den heimischen Rechner.

Nach kurzer Internetrecherche las ich häufiger mal wieder von dem JBL-Zwerg. Stutzig wurde ich als Lehrer berichteten, dass sie das Teil zur Beschallung ihres Klassenzimmers an einem Notebook nutzten und man versicherte auch in der letzten Reihe gut vernehmbare, saubere Klänge hören zu können.

Am nächsten Tag habe ich das Gerät dann selbst mal ausprobiert und gekauft.

Leider findet man auf der Verpackung keine Hinweise auf den genauen Inhalt. Mir war also z. B. nicht klar ob ich noch ein Audiokabel zukaufen müsste oder ob es bereits enthalten sei. Den potentiellen Internetkäufern die die Packung nicht wie ich auf der Stelle auspacken können sei folgendes mitgeteilt:

#Inhalt:
- JBL - Ontour
- Stoffbeutel zum schonenden Transport
- Audiokabel ca. 1m lang an einer Seite mit Winkelstecker
- Sehr kompaktes Steckernetzteil mit ca. 1,8m Kabel
- Gedruckte Kurzanleitung

#Maße:
Je nach ausgefahrenem oder zusammengeschobenem Zustand
ca. 3,5 / 5cm hoch
ca. 8,5 / 13,5cm tief
ca. 17,5cm breit

#Weiteres:
Der Mini-JBL besitzt nur zwei Schalter (laut & leise) und zwei LEDs, zum Ausschalten wird das Teil einfach zusammengeschoben.

Eine automatische (Komplett-) Abschaltung konnte ich nicht beobachten. Aber nach wenigen Minuten beginnt eine "Kein-Audiosignal-LED" zu blinken. Aus diesem Zustand kann dann auch ein anliegendes Signal zur Beschallung genutzt werden. Aber direkt nach dem auspacken muss immer erst einer der beiden Knöpfe zum ersten "aktivieren" gedrückt werden. Ich erwähne dies nur, weil in einigen Reviews genannt wurde, es würde sich selbstständig abschalten und/oder könnte z. B. als Wecker genutzt werden (also mit selbstständige Einschaltung). Dies funktioniert aber IMHO nur aus dem "Blink-Modus" heraus und das scheint mir nunmal keine wirkliche Abschaltung zu sein wenn etwas Blinkt.

Eine schwächelde Batterie wird übrigens über eine orange blinkende LED angezeigt. Eine Schwachstelle könnten die Gumminoppen auf der Unterseite sein. Die Ausstellungsstücke im Laden hatten schon alle abgerissen Gummistellen, besonders am Schalter zur Öffnung des Batteriefachs. Kann aber auch durchaus an dem rabiaten Grabbelvolk im Laden gelegen haben. Batteriebetrieb mit erfolgt durch vier AAA Batterien (die ganz dünnen aus z. B. Fernbedienung).

Ein Hinweis für iPhone-Nutzer:
Am iPhone kann theoretisch ein normaler 3,5mm Klinkenstecker angeschlossen werden. Allerdings sitzt die Buchse tiefer als bei anderen MP3-Playern, so dass nur wenige Stecker tatsächlich passen. Das beim JBL beigefügt Kabel hat an der nicht abgewinkelten Seite einen Audioanschluß mit einer Dicke am Griff von 11,2mm und dann eine abgesetzte Verjüngung von nur noch 9,5mm. Hier kann man vorsichtig mit einem Cutter oder Rasierklinge beigehen und den Stecker bis auf 3mm Durchmesser einritzen. Den dadurch entstehenden Ring von ca. 3mm Höhe kann man dann leicht entfernen. Danach kann man den Stecker ca. 3mm tiefer als vorher ins iPhone einstecken und man benötigt keinen Adapter mehr! :0) (Der Stecker bleibt im Inneren trotzdem noch durch einen transparenten Kunststoff isoliert!)

#Fazit:
Der kleine Brüllzwerg hat mich wirklich überzeugt! Klar dürfte jedem sein, dass ein singendes Brillenetui kein Tiefbasswunder oder gar eine Hifi-Erfahrung ist. Dass aber Laufsprecher mit einem Durchmesser von ca. 3,5cm dazu in der Lage sind auch bei voller Lautstärke (was man vermutlich eher selten macht, da wirklich laut) ohne wahrnehmbare Verzerrungen einen solchen Klangkulisse aufzubauen, ist schon sehr beeindruckend und spricht für die Qualität des On Tours. Deshalb ist auch die eher ungewöhnliche Bauform, Stereolautsprecher in einem Gehäuse und keine Möglichkeit diese, für einen besseren Stereoeffekt weit voneinander entfernt aufzustellen, IMHO zu verschmerzen. Ich will aber auch nicht verschweigen, dass meine Erwartungen nicht besonders hoch gesteckt waren und daher meine Überraschung besonders gelungen war. Eine Hörprobe ist der Winz-JBL aber allemal Wert! :0) Ich habe übrigens das schwarze Modell mit der silbergrauen Innenfläche gekauft, da es das weiße Modell bei meinem Dealer nicht mehr gab. Ich Nachhinein finde ich passt das wunderbar zu Design des iPhones und war Kauf den ich nicht bereut habe.

Fünf Sterne vergebe ich gemessen an Preis/Leistung in Relation von Klang zu Größe! Ich hoffe meine Beschreibung war hilfreich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


61 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mal wieder typisch JBL: super Sound & Qualität, 26. September 2005
Von Ein Kunde
Ich habe eben die „JBL on tour" an meinen iPod angeschlossen und bin sprachlos. Welch ein Sound für diese kleine Brotdose!!! Schöne Höhe, tadellose Mitten und erstaunlich knurrige und gut wahrnehmbare Bässe.
Die Lautstärke ist angemessen für Hotelzimmer und Urlaubsappartements. Man möchte schon fast das Tanzbein schwingen.
Eigentlich wollte ich mir die Creative Travelsound 200 kaufen, die um einiges günstiger sind, aber leider ausverkauft waren. Einen soundmäßigen Vergleich kann ich deswegen nicht ziehen. Den teureren Anschaffungspreis der JBL machen diese aber durch das beigelegte Netzteil zu einem guten Teil wieder wett. Außerdem liegen Miniklinkekabel und ein textiler Schutzbeutel bei. Zu betreiben ist das Gerät auch mit 4 Mikrozellen (Alkali oder NiMh).
Nicht ganz billig aber mal wieder typisch JBL: super Sound & Qualität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


40 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für unterwegs einfach genial!, 18. April 2005
Als ich meine JBL on Tour auspackte, war ich erst mal baff, wie klein das Ding in Wirklichkeit ist. Und als ich zum ersten mal Musik damit hörte, war ich dann zum zweiten mal baff, wie toll diese Lautsprecher für diese Größe klingen. Ich bin wie viele andere Rezensenten einfach begeistert! Die Lautsprecher ersetzen natürlich keine ausgewachsenen Boxen, stechen aber im Segment der kleinen Lautsprecher äusserst positiv heraus.
Hier aber noch einige Infos, die mir bislang in den Rezensionen fehlten:
- JBL empfiehlt ausdrücklich die Verwendung von Akkus und der Akkubetrieb funktioniert auch bestens!
- Es gibt einen Stromsparmodus, der sehr gut funktioniert (also sowohl das automatische Abschalten, als auch das autom. Einschalten bei Anliegen eines Signals). Man kann die JBL on Tour daher sehr gut als Wecker-Lautsprecher (z.B. in Verbindung mit einem iPod) verwenden, ohne dass die Betriebsdauer der Akkus allzu in Leidenschaft gezogen wird (Über Nacht sind die Lautsprecher ja dann im standby-Modus).
- Ich verwende 900 mA-Akkus, welche sehr lange anhalten: Man kann damit viele Stunden Musik hören - auch wenn das Gerät zwischendurch bereits lange im standby-Betrieb war. Leere Akkus werden durch eine rot blinkende LED signalisiert, die auch als Clipping-Anzeige dient.
- Das Gerät schaltet sich durch Zuschieben der Klappe von selber ab. Alternativ schaltet man es durch Drücken beider Lautstärke-Taster ab. Einschalten kann man es durch Öffnen der Klappe oder durch Drücken eines der beiden Taster.
- Für mich das einzige Manko: Im Standby-Betrieb blinkt eine grüne LED hektisch, die im normalen Betrieb durchgehend leuchtet. Gerade bei der Verwendung als Wecker darf man daher nicht empfindlich sein oder muss es so positionieren, dass es in der Nacht nicht stört (oder was drüberkleben ... ;-) ).
Zum Bass wäre noch zu sagen: Mich hat überrascht, dass auch die Grundtöne von tiefen Tönen gut wiedergegeben werden können. Der Bass wirkt aber diffus, was auch durch das akustische Prinzip bedingt ist: Die JBL on Tour nutzt die Auflagefläche aktiv zur Klangbildung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein, fein und endlich MEIN...., 4. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: JBL On Tour Aktiv-Lautsprecherpaar schwarz (Elektronik)
WOW - heute kamen die Speaker bei mir an, gleich den Sandisk Sansa angeschlossen und mal gucken was geht - wer hier schreibt die Dinger sind schlecht der sollte mal wirklich zum Ohrenarzt gehen oder sich fragen ob noch alles klar ist.... Die Speaker sind auf gar keinen fall schlecht. Was erwarten manche Leute von einem ca. 25cm großen Gerät? Dolby Surround Pro Logic???

Also das was JBL da gebaut hat ist echt Klasse, satter Sound und schön laut, reicht auf jeden Fall aus um gute Laune zu bekommen und das geniale ist, 4 x AAA Akkus rein und mitgenommen! Ne ehrlich, wems nicht gefällt: Rückgaberecht nutzen! Aber diesen leute gefällt dann wohl garnix!

Ich finde die Speaker klasse und für 65 Euro waren sie auch unschlagbar günstig. Das einzig nicht so schöne ist die sogenannte Tasche, aber das ist mir ehrlich gesagt völlig Wurst, da kauf ich mir dann doch was anständiges, zum Schutz vor Kratzern auf dem schönen Klavierlack (welcher übrigens durch serienmässige komplette Folienverklebung geschützt ist)!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen JBL On Tour Aktivlautsprecher, 23. April 2009
Von 
A. Weyandt "Grisu" (Nürnberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: JBL On Tour Aktiv-Lautsprecherpaar schwarz (Elektronik)
Vor einigen Wochen erst habe ich diese JBL-Box kennen gelernt, und ich muss sagen: Es war "Liebe auf den ersten Ton".
Ein Bekannter wollte uns einen Filmausschnitt per Beamer zeigen - und holte dieses kleine schwarze Kästchen heraus.

Zuallererst hat mich die FORM angesprochen.
Die schwarze Klavierlack-Optik schaut wirklich edel aus! Nachteil: Wirkt relativ schnell "schlierig", wenn man das "Baby" anpackt. Aber das mitgelieferte Stoffsäckchen eignet sich hervorragend (auch) als Putztüchlein; mit einem Wisch ist alles weg.

Dann hat mich der SIMPLE AUFBAU verblüfft.
Einfach den Deckel beiseite schieben, Lautsprecher-Verbindungskabel einstecken, einmal auf eines der beiden Lautstärkenregler-Knöpfchen drücken, fertig. Kein Netztteil ist nötig - und somit wird auch der Kabelsalat reduziert.

Über Batterie haben die Boxen eine ERSTAUNLICH LANGE LAUFZEIT.
Mehrere Kinofilme mit einem Satz Batterien anzusehen ist durchaus möglich. Ansonsten sorgt aber auch das mitgelieferte Netzteil für Strom. Und ist man fertig, einfach wieder Kabel abziehen, den Deckel zuschieben, ins Säckchen eintüten, fertig. Durch seine überaus kompackte Bauweise (und das kleine Netzteil) nimmt es erfreulich wenig Platz im Laptop-Koffer ein.

Nun hatte mein Bekannter das "Ding" also aufgebaut. Jetzt war ich natürlich gespannt auf den KLANG.
Ich hatte durchaus mit einem guten Klang gerechnet (JBL), nicht aber mit dem, was ich dann hörte. Ich war echt platt! Kein Knarren, kein Rauschen. Mitten, Tiefen, Höhen - alles kommt, egal bei welcher Lautstärke, mit eine Leichtigkeit und Mühelosigkeit rüber, dass ich nur noch am Staunen war (und bin!).

Kurz: Ich hab mir dieses kleine Klangpaket sofert per Internet bestellt!

Denn durch meine eigenen Vortragstätigkeiten innerhalb von Seminaren und Schulungen in der Erwachsenenbildung arbeite ich natürlich ebenfalls mit Präsentationen, in denen ich Videoclips und Filmausschnitte verwende. Oftmals haben die jeweiligen Räume, in denen diese Schulungen stattfinden, kein eigenes Lautsprechersystem, so dass ich für die Beschallung selber sorgen muss.

Ich habe inzwischen die Erfahrung gemacht, dass ich im Rahmen meiner Vorträge mühelos einen Raum mit bis zu 100 Personen beschallen kann. Alles - Musik, Sprache, Geräusche - ist gut verständlich und akkustisch differenzierbar bis in die hintersten Reihen.

Wichtig trotz allem:
Natürlich kommt dieses kleine "Klangwunder" nicht an meine großen 250-Watt-Standboxen von JBL dran. Aber man kann ja schließlich auch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
Im Bereich der transportablen Boxen für Laptop und iPot nehmen sie auf jeden Fall einen Spitzenplatz ein.

Und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist echt nicht zu toppen!!!

Ich kann nur sagen: Jederzeit wieder!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schalldruck- und Klangwunder, 26. Juli 2007
Von 
Andreas Holtkötter (Mönchengladbach) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Als mir ein Kollege das taschenbuchkleine "Schubkästchen" an seinem Laptop präsentierte, saß ich nur noch mit geöffnetem Munde ob des unfassbar hohen Schalldrucks und des kristallklaren Klangs da und konnte nicht fassen, dass so etwas Großartiges aus so etwas Kleinem überhaupt jemals würde kommen können! Ich war so beeindruckt von diesem Klangwunder, dass ich es noch am selben Tag kaufte.

Meine Begeisterung für diesen Mini-Stereo-Aktivlautsprecher hat bis heute angehalten. Wie es oben in einer anderen Bewertung bereits von einer Lehrerin gesagt worden ist: Auch ich setze das Schallwunder vorrangig im Unterricht ein und konnte so schon viele Male auf meinem Laptop Filme im Klassenzimmer zeigen, wobei mit Hilfe des Aktiv-Lautsprechers auch im hintersten Winkel des Raumes alles laut, klar und deutlich zu verstehen war, ohne dass man sich anstrengen musste zuzuhören!!!

Für die Größe des Gerätes wird auch ein erstaunlicher Bass abgestrahlt, der sich noch gut verstärken lässt, wenn man das "Klangwunderschächtelchen" auf einem Hohlraum (z. B. Papierkorb) platziert.

Erreicht werden diese Klangwundereigenschaften durch Hochleistungslautsprecher, eine eingebaute automatische Kompressor- und Equalizerschaltung sowie durch einen äußerst stromsparenden Digitalverstärker, worauf von JBL allerdings im Sinne eines Understatements eher nur am Rande eingegangen wird.

Erfrischend ist auch die Tatsache, dass es nur zwei Bedienknöpfe ("Lauter" / "Leiser") an dem Gerät gibt: völlig ausreichend und hinreißend unkompliziert. Selbst ich, als Höhen-Fetischist, vermisse keine Klangregelung, da der Lautsprecher eh das maximal Machbare aus der Klangquelle herauskitzelt.

Dass man das Gerät noch dazu nicht nur per mitgeliefertem Steckernetzteil, sondern auch mit vier handelsüblichen AAA-Akkus betreiben kann, steigert den Gebrauchswert ins Exorbitante. Mehr kann man aus einer Klangbox in Taschenbuchgröße nicht herausholen und der Preis ist dafür, wenn vielleicht auch nicht billig, so doch zumindest völlig angemessen!

Mittlerweile habe ich mir noch ein zweites Exemplar für das traute Heim zugelegt: Dort steht es nun auf einem Altar und jeden Abend zünde ich zwei Huldigungsräucherstäbchen an.

Zehn von fünf möglichen Sternen!!! Mehr ist (zumindest beim derzeitigen Stand der Technik und bei den Mini-Abmessungen des Lautsprechers) nicht möglich, es sei denn, jemand kann zaubern...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach klasse, 22. September 2011
Von 
Roger66 - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Pro:

- für das Volumen geradezu überragender Klang. Deutlich besser als der Wavemaster Mobi !
- raffiniertes Bassreflexgehäuse sorgt für vergleichsweise voluminösen Klang
- sehr hochwertige Verarbeitung, schwere und wertige Ausführung mit Chromteilen und Hochglanzoberflächen, passt in weiß recht gut zu den "Obstgeräten"
- AAA-Batterien oder -Akkus verwendbar, weltweit problemlos Nachschub verfügbar
- lange autarke Laufzeit von nominal 24h
- hochwertiges, steckbares (= austauschbares) 3,5mm Klinkenkabel 1m im Lieferumfang
- 230V Steckernetzteil und eine Schutztasche im Lieferumfang
- ungestörter Radioempfang am Handy ist damit möglich (andere Geräte mit Schaltverstärker stören den Empfang tlw. massiv)
- integrierte Lautstärkeregelung
- automatischer Standby ohne Eingangssignal
- flächige Gummifüße gegen Wegrutschen und zur Schonung der Möbel
- automatische Abschaltung beim Zusammenschieben des Gehäuses

Contra:

- ggü. der kleineren Konkurrenz doch schon mittlerer Anschaffungspreis, für reine Gelegenheitsnutzer evtl. etwas zu teuer
- Einlegen der Batterien etwas fummelig
- bei Netzbetrieb müssen Batterien bzw. Akkus zwingend entnommen werden
- keinerlei Staumöglichkeit für das 3,5mm Klinkenkabel, weder im Gerät noch in der Schutztasche
- Kabel müssen zum Zusammenschieben zwingend abgezogen werden
- Rastung des Gehäuses in offenem Zustand etwas schwach

Das Gehäuse hat eingeschoben etwa die Form und das Volumen eines Flachmanns. Und mit Batterien auch etwa das gleiche Gewicht. Von der tonalen Ausgewogenheit und Durchsichtigkeit des Klangs her kann das Gerät fast schon mit echtem Hifi-Equipment mithalten, wenngleich auch im Rahmen der physikalischen Gegebenheit natürlich mit stark reduziertem Bassvolumen und bauartbedingt ohne Räumlichkeit. Der Klang ist aber unaufdringlich und nervt auch nach Stunden nicht.

Würde ich sofort wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


40 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neutraler Klang - auch für Klassikliebhaber, 20. März 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach etlichen Stunden des Testlaufs mit dem JBL On Tou kann ich die meisten Kommentare nur bestätigen. Ich habe sie an meinen iPod mini angeschlossen, wobei die Musik in MP3, MPEG4-Format und in Apple Lossless (identisch mit normal CD-Klang) vorlag. Hier der kurze Erfahrungsbericht:
Mit allen Formaten gibt es keinerlei Verzerrungen auf den Lautsprechern. Sowohl mit Orchester- als auch mit Solo-Instrumenten bei Klassik wird das kleine Teil gut fertig. Bei anderen Mini-Lautsprechern wird der Klang meist so verzerrt, daß es nach einiger Zeit unangenehm wird, die Musik zu hören. Nicht so mit dem JBL. Der Klang ist neutral und ausgewogen. Von "druckvollen" Bässen kann man hier nun wirklich nicht reden. Dazu ist das Teil einfach zu klein. Sparsame Bässe wäre ehrlicher. Allerdings ist der Klang viel, viel besser als bei allen Lautsprechern in ähnlicher Größe, die ich kennengelernt habe. Sowohl Klassik als auch Jazz oder R&B verkraftet das Teil hervorragend, wird also mit allen kritischen Bereichen fertig.
Zur Verarbeitung:
Wie bei den Apple iPods, so auch hier das weiße Plastik, das nur ein paar Wochen so schön bleibt. Schade eigentlich. Mitgeliefert wird ein netter Stoffbeutel, der die Kratzer begrenzen hilft. Gebrauchsspuren werden sich trotzdem nicht vermeiden lassen. Ansonsten aber wirklich hervorragende Verarbeitung. Zusammengeschoben kaum größer als ein Brillenetui, aufgeklappt ein elegantes Design-Objekt auf dem Schreibtisch.
Zur Ausstattung:
Anbei also der oben erwähnte Stoffbeutel, ein Kabel beidseitig mit Mini-Klinke zum Anschluß an den Player oder das Notebook, außerdem ein kleines und leichtes Netzgerät (leider in schwarz).
Fazit:
4 Sterne aufgrund des wirklich fragwürdigen Preis-/Leistungs-Verhältnisses und wegen der für den Transport blödsinnigen weißen Farbe. Außerdem sollte man sich für unterwegs noch AAA-Akkus kaufen, wenn man das Netzgerät nicht immer dabeihaben will.
Aber: Diese Lautsprecher werde ich behalten, weil ich nun endlich auch im Büro oder im Hotelzimmer mit meinem iPod mini Musik genießen kann. Übrigens: Bei Amazon ist das Teil sogar deutlich billiger als beim Apple-Händler und bei Media-Markt. Viel Spaß damit!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Ding, 2. Oktober 2006
Ich bin komplett begeistert von dem Teil. Ich bin Lehrerin und habe keine Lust mehr, schwere CD-Player durch die Schule zu wuchten. Dieses schmucke leichte Lautsprecherchen beschallt ein ganzes Klassenzimmer mit 30 Schülern drin mit astreiner Sprache / erstaunlichem Sound bis in die letzte Ecke. Absolut empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 222 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen