Kundenrezensionen


49 Rezensionen
5 Sterne:
 (31)
4 Sterne:
 (16)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Durchdachtes Design
Habe mir den Lowepro 100 für meine Canon EOS 400 gekauft und bin begeistert.Die Verarbeitung ist sehr gut und das Design für Digital SLR`s perfekt. Da wurde an alles gedacht. Es ist genug Platz für einen Blitz, ein Objektiv und Ladegerät. Schön ist auch das extra Fach für Speicherkarten und ein eingebautes Tuch das als Displayschutz dient. Er...
Veröffentlicht am 23. März 2007 von Markus C.

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Brauchbar, aber nur für kleinere Touren
Mein Fazit vorweg: Wer sich diesen kleineren Fotorucksack zulegen möchte, sollte vorher genau abwägen, wo und wann er ihn überhaupt einsetzen möchte. Ich bereue den Kauf zwar nicht, muss aber sagen, dass ich bei diversen Ausflügen in letzter Zeit jeweils anderen Fototaschen den Vorzug gab. Deshalb von mir nur 3 Sterne.

Hintergrund: Ich...
Veröffentlicht am 7. August 2010 von Ein Kunde


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Durchdachtes Design, 23. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Lowepro Slingshot 100 AW SLR-Kamerarucksack grau-schwarz (Camera)
Habe mir den Lowepro 100 für meine Canon EOS 400 gekauft und bin begeistert.Die Verarbeitung ist sehr gut und das Design für Digital SLR`s perfekt. Da wurde an alles gedacht. Es ist genug Platz für einen Blitz, ein Objektiv und Ladegerät. Schön ist auch das extra Fach für Speicherkarten und ein eingebautes Tuch das als Displayschutz dient. Er ist sehr bequem zu tragen und man kann ihn vor den Bauch ziehen um die Kamera rauszunehmen.Wenn man mehrere Objektive besitzt sollte man vieleicht einen größeren nehmen. Der kleinste und damit günstigste reicht für Hobbyfotografen völlig aus es sei denn man hat ein langes Teleobjektiv aufgeschraubt. Wenn man den Lowepro mit einem Model von Hama vergleicht rechtfertigt sich auch der doppelte Preis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen brauchbarer Fotorucksack; nicht ganz zu Ende gedacht, 21. August 2009
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lowepro Slingshot 100 AW SLR-Kamerarucksack grau-schwarz (Camera)
Ich hatte mir diesen Einschlaufenrucksack zum Transport einer DSLR mit Zusatzobjektiv gekauft, um damit sowohl kurze Wanderungen als auch Radtouren (maximal 1/2 Tag) unternehmen zu können, ohne daß mir - wie bei herkömmlichen Fototaschen - etwas Schweres vor dem Bauch oder unterm Arm "rumschlenkert".
Fangen wir mit den positiven Aspekten an:
Das gute Stück ist schick, klein, robust, handlich und von allen Rucksäcken, die ich bisher hatte, der mit Abstand am besten verarbeitete.
Außerdem ist für Unkundige nicht auf Anhieb (durch die Form oder eine plumpe Aufschrift á la "Cambag") zu sehen, daß darin etwas Wertvolles transportiert wird.
Im Stadtgetümmel erscheinen mir die robusten Reißverschlüsse der Kameraentnahmeöffnung sicherer als eine Aufreißlasche mit Bügel, auch wenn sie vielleicht ein bis zwei Sekunden mehr kosten.
Man hat die Kamera trotzdem schneller in der Hand als bei den konventionellen Transportvarianten und kann sie zur Not auch einhändig oder auf dem Rad sitzend entnehmen.
Für die "kleine" DSLR-Ausstattung (Cam, 1 Wechselobjektiv, Blitz, Ladegerät, Kabel, 2-3 Filter) reicht das Volumen durchaus, aber das obere "Stauräumchen" ist mir dann doch ein bißchen zu winzig.
Schon eine Getränkebüchse plus mittelgroßer Apfel sind zuviel, aber immerhin passen noch ein paar flache Schoko- oder Müsliriegel mit rein...
Warum Lowepro auf der rechten Seite kein Flaschennetz plus dehnbare Befestigungsschlinge für den Flaschenhals angebracht hat, wird mir ewig ein Rätsel bleiben, weil es einfach ZU nahe liegt und der Rucksack sonst keine sinnvolle Möglichkeit bietet, eine stinknormale mittelgroße Trinkflasche zu verstauen.
Eine solche Vorrichtung könnte dann wahlweise auch zur zweckmäßigen Unterbringung eines Stativs genutzt werden, welches im Hauptfach definitiv keinen Platz mehr hat.
Zu ziemlich wenig zu gebrauchen ist auch das Aufsatzfach auf der Vorderseite, obwohl es auf Bildern so aussieht, als besäße es eine Dehnungsfalte (was m.E. durchaus sinnvoll wäre).
In Wirklichkeit ist es flach und schon mit zwei Filtern oder einem Notizblock zum Bersten gefüllt.
Der Tragekomfort ist für meinen persönlichen Geschmack ausreichend.
Am Anfang ist es immer etwas unbequem durch den ungewohnten einzelnen Tragegurt in Verbindung mit dem Gewicht des Equipments, aber das ist nun mal systembedingt und wird im Laufe der Tour nicht mehr schlimmer, sondern man gewöhnt sich überraschenderweise sehr gut daran.
Man kann den Rucksack zur Abwechslung auch locker über die linke Schulter werfen, ohne den Kopf durch die Schlaufe zu stecken oder ihn längere Zeit bequem vor dem Bauch tragen.
Die Zusatzbefestigung, welche in der Werbung als Bauchgurt bezeichnet wurde, ist nicht viel mehr als ein schmaler Gurt, welcher unmittelbar unter dem Arm durchgeht und relativ straff gezogen werden muß, um einen festen Sitz und dauerhaft guten Tragekomfort zu erreichen.
Auf dem Rad ist sie allerdings unverzichtbar, da der Rucksack sonst wegen des Einschlaufenprinzips zu pendeln anfängt, was bei dem Gewicht keine Freude ist.

Summa summarum würde ich sagen, daß der Rucksack für kleinere Touren zwar nicht optimal, aber immerhin gut zu gebrauchen ist.
Man sollte ihn in dieser Größe (100AW) vielleicht besser als bequemere Alternative zur Fototasche, denn als ernstzunehmenden Fotorucksack betrachten.

p.s.: Nach mehr als einem Jahr Erfahrung mit dem guten Stück gibt es nun doch noch einige Dinge zu ergänzen bzw. zu relativieren.
Die wichtigste gute Nachricht vorab: Alle Nähte und Reißverschlüsse halten einwandfrei - trotz gelegentlicher Überladung. Die Nahtstellen fühlen sich nur etwas "weicher"/gedehnter an als beim neuen Rucksack, aber das war es dann auch schon. Fürs Radfahren und im Menschengetümmel ist der 100AW nach wie vor der optimale Begleiter. Was den Tragekomfort angeht, muß ich mein Lob im ursprünglichen Beitrag etwas einschränken. Mich stört speziell, daß der Gurt bei "voller Beladung" plus sommerlicher Kleidung am Hals drückt. Außerdem habe ich mir von meiner Schwester sagen lassen, daß das Einschlaufenprinzip wegen der diagonalen Position des breiten Gurts auf der Brust ohnehin eher etwas für männliche Träger ist. Man muß sich beim Gewicht wohl oder übel etwas einschränken. Als gerade noch akzeptabel für Halbtagstouren hat sich die folgende Kombination herausgestellt: Kamera, zwei 500g-Linsen, 0,33l-Flasche (passende dichte und auswaschbare PET für das obere Fach gibt es mit O- und Multisaft bei K******d), Müsliriegel, Blitz und 2-3 Filter. Wer als Einsteiger die leichten Plastelinsen von Canon verwendet, kann natürlich auch eine mehr mitnehmen - der Platz reicht allemal. Aus den genannten Gewichtsgründen vermisse ich die seitliche Flaschen-/Objektivhalterung mittlerweile nicht mehr sooo sehr wie am Anfang. Wenn ich mich zwischen Literflasche (statt 0,33) und Festbrennweite entscheiden müßte, hätte Erstere wohl das Nachsehen... Die Halterung für kleine (Einbein-)Stative beim Nachfolgemodell 102AW ist in meinen Augen trotzdem eine wichtige Weiterentwicklung, weil sie nicht im Wege ist und auch mal für andere Dinge (z.B. Teleskop-Wanderstock) zweckentfremdet werden kann. Last-but-not-least: in die Schlaufe des S&F-Systems auf der Rückseite läßt sich auch gut ein Stockschirm hineinstecken, wenn er beim Fotografieren im Wege ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein aber doch ganz groß !!!, 11. November 2009
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Hallo, in diesen kleinen Rucksack passt mein Nikon D90 mit dem 18-105 VR Objektiv ohne Probleme hinein. Auch mein Sigma 50-200 OS HSM sowie mein Nikon 1.8 35mm kann ich zusätzlich OHNE PROBLEME unterbringen. Zwei Filter (67er) incl. Plastikbox passen bestens vorne in die kleine Außentasche. Auch meine 3 Ersatzakkus sowie mein Blitz SB-400 von Nikon sowie das Ladegerät der Akkus passen sehr gut in das obere Fach. Anmerkung: Ich habe allerdings das untere Klettelement der Haupttasche etwas versetzt und "seitenverkehrt" eingesetzt. So hat die D90 noch etwas mehr Platz / Freiraum zum Reißverschluss hin. Auch der Tragekomfort ist meiner Meinung nach sehr gut. Man muss wirklich nicht mehr den Rucksack abnehmen um an die Kamera zu gelangen, es sei denn man möchte das Objektiv wechseln. Gruß
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein aber OHO!, 7. Januar 2009
Von 
Torsten Wiedenhorn (Witten, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Lowepro Slingshot 100 AW SLR-Kamerarucksack grau-schwarz (Camera)
Da ich schon früh geplant hatte ehr eine Kleine Ausrüstung zu haben habe ich mir nur den Slingshot 100 AW geholt. Nach einiger Zeit wurde die Ausrüstung doch etwas größer aber die Slingshot 100 AW packt meine komplette ausrüstung. am besten mal die bilder anschauen die ich Hochgeladen habe. Also noch mal kurz geschrieben was drin ist :
Eos 1000d (mit einem objektiv aufgesetzt) + 4 Objektive (2 davon nicht gerade Klein!!eins aufgesetzt auf der kamera) + 2 Gegenlichtblenden + 3 Filter + ersatz Akkus + Speicherkarten + 2te Kamera (Powershot S5 IS, auch nicht gerade ne sehr kleine kamera)

in der 200er wäre das ganze warscheinlich etwas leichter untergebracht aber die 100er packt auch alles. Super Rucksack, auch sehr praktisch mit dem schnellen zugriff auf die kamera.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Prima, nur etwas zu klein, 12. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Lowepro Slingshot 100 AW SLR-Kamerarucksack grau-schwarz (Camera)
Habe die Tasche jetzt seit ca. 4 Wochen und bin insgesamt sehr zufrieden: mit dem einen Gurt quer über die Schulter ein erstaunlich guter Tragekomfort; schneller Zugang zur Kamera, die dann einfach nach vorne quer über den Bauch gezogen wird, ohne den Rucksack abnehmen zu müßen; gute Verarbeitung; integriertes Regencape für die Tasche.

Ein Punkt abzug da die Tasche selbst bei kompaktem 200er Zoom zu klein ist und die Kamera dann die Tasche nach außen "ausbeult". Vielleicht doch eher die Slingshot 200 nehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Brauchbar, aber nur für kleinere Touren, 7. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Lowepro Slingshot 100 AW SLR-Kamerarucksack grau-schwarz (Camera)
Mein Fazit vorweg: Wer sich diesen kleineren Fotorucksack zulegen möchte, sollte vorher genau abwägen, wo und wann er ihn überhaupt einsetzen möchte. Ich bereue den Kauf zwar nicht, muss aber sagen, dass ich bei diversen Ausflügen in letzter Zeit jeweils anderen Fototaschen den Vorzug gab. Deshalb von mir nur 3 Sterne.

Hintergrund: Ich habe eine Nikon D5000 mit dem Kit-Objektiv 18-55mm sowie einem Tele 70-200mm. Hinzu kommen noch Gegenlichtblenden, Fernauslöser, Ersatz-Akku sowie Speicherkarten und vielleicht noch ein kleines Mini-Stativ. All dies lässt sich in der Tat gut und sicher im Slingshot 100 verstauen, so dass man beruhigt damit herumlaufen kann.

Der Slingshot 100 ist klein, handlich, robust, gut verarbeitet und lässt sich bequem auf dem Rücken tragen. Dank des Schlaufen-Designs hat man schnellen Zugriff auf die Kamera. Lobenswert ist auch die (allerdings gut versteckte) herausziehbare Regenhülle, die den gesamten Rucksack abdeckt und auch einem Platzregen standhalten soll. Die teure Ausrüstung ist also gut aufgehoben.

Soweit die positiven Punkte. Schwieriger wird es bei der praktischen Anwendung. Der Slingshot 100 ist zwar größer als eine Fototasche, aber wiederum zu klein, um als brauchbarer Fotorucksack für längere Touren dienen zu können. Denn, außer der Kameraausrüstung lässt sich wenig mehr in dem Rucksack verstauen. Reiseführer, Notizbuch, Landkarte, kleine Kompaktkamera, Trinkflasche, Regenjacke - für all dies ist kein Platz mehr, und darüber sollte man sich vorher im Klaren sein.

Der Slingshot 100 eignet sich allenfalls für wirklich kleine Touren, bei denen man z. B. das Auto auf dem Parkplatz zurücklässt, um sich in Ruhe am Ort umsehen zu können, man aber gerne mehr mitnehmen möchte/muss, als nur die Kamera. Ideal deshalb für Fotojournalisten, die einen Termin wahrnehmen. Für längere Wanderungen und Tagesausflüge jedoch nehme ich lieber gleich den größeren Rucksack, in dem genug Platz ist für Wasserflasche, Regenjacke etc. sowie das restliche Kamerazubehör. Die Kamera kommt wieder in die kleine Fototasche zum Umhängen. Nur fragt man sich da, wozu man sich den Slingshot gekauft hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super verarbeitetes Raumwunder für DSLR mit Reisezoom, 8. August 2010
Von 
Paul Fuchs (Straubing) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lowepro Slingshot 100 AW SLR-Kamerarucksack grau-schwarz (Camera)
Vor kurzem habe ich mir eine neue DSLR samt Zubehör gekauft, also musste eine neue Tasche her. Die neue Tasche sollte möglichst klein, aber dennoch geräumig sein und zudem etwas Platz für weitere Utensilien neben der Foto-/Videoausrüstung bieten. Bei der Suche stieß ich auf die Slingshot-Rucksäcke von Lowepro.

Von den Innen-Maßen her schien mir die Slingshot 100 AW passend und ich wurde nicht enttäuscht. Im Hauptfach lassen sich unterbringen:
- Canon EOS 550D mit angeschraubtem Canon EF-S 18-135 (passt exakt in der Breite)
- Blitzgerät Canon Speedlite 430EX II inkl. Canon-Hülle
- Joby Gorillapod SLR Klemmstativ, die mittlere Variante bis 800g, nicht das große ZOOM-Stativ!
- HDD-CamCorder Sony DCR-SR77

Das Ganze passt zwar knapp rein, aber ohne großes Herumdrücken und ohne Gewalt. Jedes Teil - mit Ausnahme der DSLR - würde auch in das obere Fach passen. Toll finde ich, dass meine EOS 550D samt Zoom-Objektiv mit insgesamt 18cm Länge und 7,5cm Objektivdurchmesser so schön reinpasst; die Slingshot 102 AW wäre mit ihren ca. 16cm Innenbreite dafür zu klein - hier beim Kauf bitte exakt auf die Maße achten! Für Kameras mit kürzerem Objektiv lässt sich das Fach nochmals unterteilen.

Das Displayschutz-Tuch brauche ich wegen eines zusätzlichen Schutzglases auf meiner EOS 550D nicht und bleibt deshalb im vorgesehenen Aufbewahrungsnetz. Das Gorillapod-Stativ kann man im Notfall auch an der seitlichen Außenschlaufe befestigen; dann bleibt innen noch mehr Platz.

Bei meiner Systematik bleibt das obere Fach aktuell leer und damit für andere persönliche Dinge frei. Weiterer Kleinkram (Speicherkarten, Filter, Ersatzakkus, etc.) lässt sich in den Innentaschen bzw. der angesetzten Außentasche unterbringen.

Zur AW Eigenschaft: Die Tasche selbst scheint nicht 100% wasserdicht zu sein, sondern erst, wenn man das am Boden integierte graue All Weather AW Cover über die gesamte Tasche zieht. Dieses passt tadellos, allerdings ist das Öffnen der Tasche dann aufwändiger. Das Cover lässt sich an den Trageriemen befestigen, so dass es nicht verrutscht; so dient es nebenbei als Diebstahlschutz, weil alle Reißverschlüsse und Fächer abgedeckt sind. OK, nicht zu 100%, aber für Diebe eine weitere Hürde.

Weitere Pluspunkte:
- sehr gute Verarbeitung, innen und außen
- gute, für meine Anforderungen ausreichende Polsterung
- leichtlaufende Reißverschlüsse
- hochwertige Klick-Verschlüsse
- geringes Eigengewicht und auch mit Inhalt angenehm zu tragen
- Hauptfach (an den Bauch vorgezogen) leicht zugänglich
- unauffällige Farbe und keine Logos oder Schriftzüge, die auf wertvollen Inhalt hinweisen

Negatives:
- Quergurt zur Befestigung des Hauptgurts baumelt rum, wenn nicht eingeclipst

Für mich ist die Slingshot 100 AW die perfekte Fototasche, mehr Platz brauche ich bis auf Weiteres nicht. Außerdem habe ich nicht immer alles (DSLR und CamCorder, Blitz, Stativ) dabei. Deshalb klare 5 Punkte!

Bei mir beschränkt sich der Einsatz der Tasche auf den Transport der Fotoausrüstung. Für größere Ausflüge oder Touren ist der Rucksack sicherlich nicht optimal, weil der Rücken dann durch den "kleinen" Fotorucksack belegt ist. Dafür gibt es unzählig viele andere Modelle.

Meine Tasche habe ich bei Amazon selbst gekauft; auch hier wie üblich alles perfekt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zwerg mit erstaunlich viel Platz, 1. Juni 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lowepro Slingshot 100 AW SLR-Kamerarucksack grau-schwarz (Camera)
Ich war echt überrascht, daß ich so viel in diesen Rucksack reinbekommen habe. Die Apex 120 von Lowepro ist zwar auch ein Raumwunder, baumelt aber leider beim Radfahren blöd rum. Zudem muß ich da zwei zusätzliche Lenscases dranhängen und habe immer noch keinen Blitz dabei.

Nicht so beim Slingshot100AW. Nicht nur passt meine Sony alpha230 mit jedem meiner Objektive rein, sondern auch der größte Teil des Zubehörs. Ausehend vom 18-55 Kitobjektiv auf dem Gehäuse ist im Hauptfach noch Platz für ein Minolta 50mm 1,7, einen Zwischenring 12mm, ein Minolta 35-70 3,5-3,5 (im größeren Teilfach) sowie ein Samyang 8mm Fisheye (im kleineren Teilfach). Im Deckel des Hauptfachs habe ich zwei Ersatzakkus für die Kamera, eine Speicherkarte und einen Drahtlosfernauslöser verstaut. Im kleinen Fach auf dem Hauptfach findet eine Box mit 2 Sätzen Akkus für den Blitz und Putzzeugs locker Platz. Das Zusatzfach oben schluckt locker einen Systemblitz samt Standfuß und Softdiffusor. Zusammengfaltet - was bei meinen relativ kleinen Filtern geht - passt sogar noch eine Lowepro Filtertasche mit rein. An der seitlichen Sliplockschlaufe habe ich noch ein Lenscase mit einem Sigma 70-300 4,5-5,6 drin. Auf dem Zusatzfach und dem auf dem Hauptfach aufgesetzten Fach finden sich noch mal zwei solcher Schlaufen. Damit hätte man locker Stauraum für Ladegerät und den Rest der Ausrüstung. Selbst am Tragegurt findet sich sowas wie eine Sliplockschlaufe, doch behindert eine Tasche daran sehr. Dafür hängt dort an einem Karabiner mein GPS. Doch auch ohne zusätzliche Taschen an den bei mir leergebliebenen Schlaufen ist das Gesamtpaket schon mit gut 6kg so schwer, daß man es nicht den ganzen Tag auf einer (der selben!) Schulter tragen möchte. Und das ist der Haken an dem Konzept: Größere Slingshots sind meiner bescheidenen Meinung nach zum Scheitern verurteilt, da sie befüllt zu schwer werden. Der 100 stellt somit gleich das Optimum dar.

Das Slingshot-Prinzip ist einfach genial. Mit einem Griff verschiebt man den Rucksack als Bauchtasche vor den Körper und hat die Kamera griffbereit. Zwei Clipschlösser verhindern, daß man die Reißverschlüsse zu weit öffnet und der restliche Inhalt des Hauptfachs herauspurzelt. Auch der Stabilisierungsgurt hilft nur, er stört kaum. Mit einem Klick ist er gelöst und wenn ich die Tasche mit Schwung auf den Rücken schiebe, habe ich den Stabilisierungsgurt wie von alleine in der Hand und brauche nur noch einzurasten.

Inzwischen gibt es ein Nachfolgemodell mit einer Stativhalterung. Wenn ich mir mein Stativ so ansehe, muß das eine seltsame Idee sein, denn quer vor dem Bauch (beim Kamerazugriff) würde ich das nicht tragen wollen. In einer Menschenmenge wäre das wie ein Mähbalken. Als sinnvolle Verbesserung könnte ich mir jedoch einen (abnehmbaren) Beckengurt vorstellen. Die Puristen, denen der Y-Sabilisierungsgurt schon zu viel Gewurstel ist, mögen aufschreien. Aber es wäre ein Gewinn. Mit dem Gewicht auf der Hüfte könnte man einen Slingshot schwerer beladen und dennoch bräuchte es zum Kamerazugriff nur das Lösen eines Steckschlosses - das des Beckengurts.

Doch auch mit der Gewichtsbeschränkung gibt es von mir 5 Sterne. Das ist bei der Funktionsweise einleuchtend und kein Fehler des Herstellers. Wer einen Smart kauft, um kleinere Parklücken nutzen zu können, beschwert sich ja auch nicht, daß keine Fußballmannschaft reinpasst.

Ach ja, sagte ich, daß die Verabreitung loweprotypisch auf hohem Niveau ist?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Fotorucksack, 30. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Lowepro Slingshot 100 AW SLR-Kamerarucksack grau-schwarz (Camera)
Transportiere meisten meine 50D mit einem 70-200 4L darin, ein 18-55 findet aber auch noch Platz. Da ich keinen Externen Blitz besitze kann ich leider nicht sagen wie er sich verstauen lassen würde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen absolut geniale Tasche, 22. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Lowepro Slingshot 100 AW SLR-Kamerarucksack grau-schwarz (Camera)
Nutze sie für eine fuji finepix S9500 und eine Canon T70.
Verarbeitung ist spitze und das Regencape hällt gut dicht.
Was anderes als lowepro kommt bei mir nicht mehr in Frage. Habe neben der slingshot 100AW noch eine Rezo 120 AW und eine APEX20AW - alle drei sind qualitativ einwandfrei und uneingeschränkt zu empfehlen.

Das Slingshot Prinzip ist gut durchdacht und man kommt schnell und zuverlässig an sein Equipment. Vor dem Kauf bitte die Maße prüfen oder live anschauen - die 100AW könnte für SLR Camera nebst Equipment etwas klein ausfallen, weswegen man dann zur nächst größeren oder zum Nachfolger mit Stativhalter wechseln sollte.

Hinzu kommt, dass lowepro auch an den ökologischen footprint denk. Es werden keine kuststoffhaltigen Blister oder Ähnliches verwendet. Zudem unterstützt die Firma
- RAINCOAST conservation society
- AMAZON WATCH
- the conservation alliance
- native planet

wer sich was anderes für sein Equipment zulegt ist selbst Schuld :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9f2bcb40)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen