Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neuauflage eines der besten Spiele
C&C 4 (Alarmstufe Rot 2) ist eines der besten Strategiespiele.
Die Missionen sind spannend und einfallsreich aufgebaut. Auch bei den Zwischensequenzen haben sich die Entwickler viel Mühe gegeben. So wird eine Handlung aufgebaut, die bis zum Ende spannend bleibt.
Allein das Intro zum Spiel ist herausragend.
Das Add-On Yuris Rache bietet eine Menge...
Veröffentlicht am 16. Oktober 2005 von EH

versus
2.0 von 5 Sternen Chance vertan
Eines vorweg: Wer an den älteren C&C-Teilen seinen Spaß hatte kann sich auch mit Alarmstufe Rot 2 eine Weile unterhalten.

Das Spiel basiert im Prinzip auf derselben Technologie die auch schon in Tiberian Sun zum Einsatz kam, verändert wurde primär das Szenario. Es geht zurück in die Zeit nach Alarmstufe Rot 1, zum alten Konflikt Westen...
Vor 10 Monaten von S.Daum veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neuauflage eines der besten Spiele, 16. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Command & Conquer - Alarmstufe Rot 2 Megabox (EA Most Wanted) (Computerspiel)
C&C 4 (Alarmstufe Rot 2) ist eines der besten Strategiespiele.
Die Missionen sind spannend und einfallsreich aufgebaut. Auch bei den Zwischensequenzen haben sich die Entwickler viel Mühe gegeben. So wird eine Handlung aufgebaut, die bis zum Ende spannend bleibt.
Allein das Intro zum Spiel ist herausragend.
Das Add-On Yuris Rache bietet eine Menge neues. Zum einen die neue Partei "Yuri" mit einzigartigen Einheiten. Aber auch die anderen Parteien wurden sinnvoll erweitert.
Die Grafik ist sicher nicht mehr zeitgemäß, sieht aber dennoch gut aus.
Etwas schade finde ich, dass in dieser Megabox wieder nur 3 CDs zu finden sind. Ich persönlich hätte mir 1 DVD gewünscht. Denn das Wechseln der CDs nervt irgendwann. Auch hätte man auf die DVD noch ein paar Bonus-Maps packen können.
Das ist schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen C&C-Geschichte!! Einfach genial!, 12. Februar 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Command & Conquer - Alarmstufe Rot 2 Megabox (EA Most Wanted) (Computerspiel)
Command & Conquer ist für mich bis jetzt noch eines der allerbesten Strategiespiele überhaupt. Schon wie ich noch kleiner war habe ich C&C Alarmstufe Rot 2 gespielt. Ich war wirklich süchtig. Die Missionen waren damals wirklich anspruchsvoll für mich.
Ich hab so lange gespielt bis meine Eltern gekommen sind und mir und meinem Bruder die Gewaltspiele weggenommen haben.
Vor ein paar Monaten sah ich die Command & Conquer - Alarmstufe Rot 2 Megabox und hab natürlich sofort zugegriffen. Der Vorteil: Yuris Rache ist auch dabei!
Natürlich spielte ich das Spiel gleich. Und ich spiele es immer noch. Manchmal die ganz schlichte Version C&C Alarmst. R. 2 und manchmal Yuris Rache - kommt drauf an worauf ich lust hab.
Die Missionen sind wirklich einfallsreich, anspruchsvoll und extremst spannend: zB mit ein paar SEALs eine Basis zerstören.
Bei Yuris Rache hat man ebenfalls die Möglichkeit auf Seiten der Alliierten bzw auf Seiten der Sowjets zu spielen. Schade finde ich, dass es keine Yuri-Missionen gibt. Das würde diesem Spiel einen noch besseren Schuss verpassen.
Die Erweiterung Yuris Rache bringt viele Einheiten, Gebäude und Fahrzeuge mit sich (zB: Geschützbunker (Sowjets), Robopanzer (Alliierte), oder eben eine ganz neue Partei: Yuri mit Schleiferpanzern, Schülern (normale Infanterie), Psi-Trooper, usw...). Insgesamt hat man knapp 30 Missionen!
Alles in allem ist diese Box eine wirklich gute Investition. (was vielleicht noch stört ist, dass die Box nur 2 Plätze hat, wobei 3 CDs drinnen sind. Das heißt, dass man die dritte CD immer frei in der Box liegen hat, was zur Folge haben kann, dass die dritte CD zerkratzt wird)
Fazit: Für Strategiespiel-fans ein MUSS. Langzeitspaß garantiert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen C&C-Geschichte!! Einfach genial!, 12. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Command & Conquer - Alarmstufe Rot 2 Megabox (EA Most Wanted) (Computerspiel)
Command & Conquer ist für mich bis jetzt noch eines der allerbesten Strategiespiele überhaupt. Schon wie ich noch kleiner war habe ich C&C Alarmstufe Rot 2 gespielt. Ich war wirklich süchtig. Die Missionen waren damals wirklich anspruchsvoll für mich.
Ich hab so lange gespielt bis meine Eltern gekommen sind und mir und meinem Bruder die Gewaltspiele weggenommen haben.
Vor ein paar Monaten sah ich die Command & Conquer - Alarmstufe Rot 2 Megabox und hab natürlich sofort zugegriffen. Der Vorteil: Yuris Rache ist auch dabei!
Natürlich spielte ich das Spiel gleich. Und ich spiele es immer noch. Manchmal die ganz schlichte Version C&C Alarmst. R. 2 und manchmal Yuris Rache - kommt drauf an worauf ich lust hab.
Die Missionen sind wirklich einfallsreich, anspruchsvoll und extremst spannend: zB mit ein paar SEALs eine Basis zerstören.
Bei Yuris Rache hat man auch die Möglichkeit die Missionen auf Seiten der Alliierten bzw auf Seiten der Sowjets zu spielen.
Die Erweiterung Yuris Rache bringt viele Einheiten, Gebäude und Fahrzeuge mit sich (zB: Geschützbunker (Sowjets), Robopanzer (Alliierte), oder eben eine ganz neue Partei: Yuri mit Schleiferpanzern, Schülern (normale Infanterie), Psi-Trooper, usw...). Insgesamt hat man knapp 30 Missionen!
Alles in allem ist diese Box eine wirklich gute Investition. (was vielleicht noch stört ist, dass die Box nur 2 Plätze hat, wobei 3 CDs drinnen sind. Das heißt, dass man die dritte CD immer frei in der Box liegen hat, was zur Folge haben kann, dass die dritte CD zerkratzt wird)
Fazit: Für Strategiespiel-fans ein MUSS. Langzeitspaß garantiert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Geht, 25. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Command & Conquer - Alarmstufe Rot 2 Megabox (EA Most Wanted) (Computerspiel)
Wie die vorgänger ;) war also zu erwarten das es spaß macht. Jedoch hab ich einige neuheiten vermisst außer das man Yuri spielen kann
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Chance vertan, 21. Dezember 2013
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Command & Conquer - Alarmstufe Rot 2 Megabox (EA Most Wanted) (Computerspiel)
Eines vorweg: Wer an den älteren C&C-Teilen seinen Spaß hatte kann sich auch mit Alarmstufe Rot 2 eine Weile unterhalten.

Das Spiel basiert im Prinzip auf derselben Technologie die auch schon in Tiberian Sun zum Einsatz kam, verändert wurde primär das Szenario. Es geht zurück in die Zeit nach Alarmstufe Rot 1, zum alten Konflikt Westen vs. Sowjets. Vom relativen Realismus von Teil 1 ist jedoch ebenso keine Spur zu finden wie vom atmosphärisch-kaputten Look von Tiberian Sun. Alarmstufe Rot ist stattdessen geradezu aufdringlich bunt, sauber und stellenweise doch hart abgedreht. Wer's mag, kann man machen. Es gibt auch Millionen die Warcraft 3 gemocht haben, für mich der Tiefpunk der Warcraft-Reihe.

Man sollte meinen wenn man ein Spiel auf einer alten Technik aufbaut, dann übernimmt man diese entweder zu 100% oder man verbessert vielleicht hier und da noch etwas. Und ja, es gibt Verbesserungen. Mir fällt allerdings nach komplettem Durchspielen nur eine ein: Man kann jetzt mit Infanterie Gebäude besetzen. Nein, ich korrigiere: Mit GIs oder Rekruten (bzw. Yuris Standard-Infanterie). Im Spiel gegen die KI ein absoluter Match-Winner so ein besetztes Gebäude, da die KI diese nicht als Gegner ansieht solange sie nicht feuern und daher immer schön in Schussreichweite düst. Und der Beschuss aus einem besetzen Gebäude praktischerweise selbst gegen schwere Panzer außerordentlich durchschlagkräftig ist. Raketen-Infanterie, Tesla-Trooper und alle anderen Sorten von Infanterie müssen allerdings draußen bleiben. Schade, da ist Potential verschenkt worden. Was dann auch wieder sehr passend ist, da das ganze Spiel eine Anhäufung nicht genutzter Möglichkeiten ist. Um aufs Thema zurückzukommen, man kann es einfach nur als dumm bezeichnen wenn man gute Features einer Engine einfach herausnimmt. Wer seine Spielgeschwindigkeit einstellen will... Pech gehabt. Ja, auch Konkurrenz wie Starcraft verzichtet im Multiplayer-Modus auf diese Option, aber wenn man so möchte ist die Abschaffung dieser Einstellungsmöglichkeit durchaus ein Wink mit dem Zaunpfahl. Scheiß auf komplexe Planung und Übersicht, hin zur Shooter-Hektik, die ja auch im Online-Modus von Blizzards Konkurrenz dominiert. Was noch unverständlicher ist: Tiberian Sun hatte dreidimensionales, verformbares Terrain. Davon ist in Alarmstufe Rot 2 nichts mehr zu sehen. Es gibt hier und da noch ein paar (entweder grob hässliche oder erst wenn man ein Gebäude dort platzieren will ersichtliche) Steigungen und die altbekannten Klippen, aber im Prinzip ist das Terrain brettflach, und daran ändert auch der schwerste Beschuss nichts.

Die kleinen Videos zum Briefing sind, man kann es nicht anders sagen, eine Katastrophe. Schauspieler, die selbst in einer RTL-Gerichtsshow durch grottenschlechtes Acting auffallen, haarsträubend schlechte Dialoge, unfassbar überzogene Charaktere... die gerenderten Sequenzen sind gewohnt gut, aber ansonsten kann einem da fast übel werden.

Die Missionen selbst zeichnen sich dadurch aus dass sie, zumindest später in den Kampagnen, in den ersten paar Minuten hin und wieder relativ schwierig sind, aber ansonsten jegliche Herausforderung sich höchstens über überraschende Skript-Sequenzen einstellt, wenn man etwa seine Basisverteidigung im Osten aufgebaut hat und auf einmal ohne Vorwarnung eine riesige Feindarmee im Westen auftaucht. Ansonsten ist der Spielablauf immer dasselbe. Grundbasis errichten, Infanterie möglichst in umliegende Gebäude schicken, und sobald man die Möglichkeit hat entweder Rhino- oder Prisma-Panzer bauen und den Gegner überrollen. Interessantes Missionsdesign, spannende Story, überraschende Wendungen? Fehlanzeige. Viel gradliniger und anspruchsloser kann man eine Kampagne nicht aufbauen. Dazu kommt dass die KI in der Kampagne an Unfähigkeit ihren direkten Vorgänger um Längen schlägt. Es werden stur immer diesselben winzige Einheitengruppen von 2-3 Panzerchen oder einem halben Dutzend Infanteristen an immer diesselben Stellen gejagt. In manchen Missionen kommen einem etwas größere Gegner-"Armeen" entgegen, aber auch hier behält die KI ihre absolute Stumpfsinnigkeit bei.

Wenn wenigstens die Einheiten gut und ausgewogen wären. Da gibt es ja durchaus eine große Auswahl, vor allem wenn man noch das Add-On Yuris Rache dazu nimmt. Blöd nur: Die meisten Einheiten sind völlig überflüssig. Und das Balancing ist grauenhaft. Nicht dass die Parteien untereinander übermäßig unausgewogen wären. Aber allein die Einheiten-Gebäude-Balance ist in meinen Augen schrecklich. Selbst der Bauhof hält dem Beschuss, etwa von einem halbe Dutzend Prisma-Panzern, nicht länger als 2 Salven stand. Ist man erstmal an den feindlichen Einheiten vorbei ist die Schlacht gelaufen, die Gebäude halten nichts aus. Prinzipiell ist es ganz gut geregelt dass beide Seiten nicht bloß die gleichen Einheiten mit anderen Namen und minimalen Abwandlungen haben sondern unterschiedliche Stärken. Das Niveau von Starcraft darf man hier natürlich nicht erwarten, aber schon die Vorgänger zeichneten sich hier durch kleine, aber spürbare Unterschiede im Fokus der Parteien aus. Im ersten Teil hatten etwa die Allierten totale Überlegenheit zur See, während die Sowjets mit Yak und MIG die Lufthoheit hatten. An Land hatte die Sowjets die stärkeren, aber teurere Fahrzeuge... tja, das war einmal. Die Seehoheit der Allierten ist dahin, einem Geschwader U-Boote haben sie nichts mehr entgegenzusetzen, und der mächtige Kreuzer ist nun, wenn auch abgewandelt, eine sowjetische Einheit. Totale Überlegenheit der Sowjets zu Wasser, aber außer den unheimlich trägen, aber sehr zähen und effektive Kirov-Bomberluftschiffen völlige Leere in der Luft. Das man als Allierter trotzdem schon in frühen Missionen Luftabwehr-Stellungen bauen sollte liegt daran dass diese zuverlässig auch die Rakete der V3 aus der Luft schießen. Leider hat man bei all der Einheitenvielfalt das klassische Stein-Schere-Papier-Prinzip völlig aus dem Auge verloren. Schonmal versucht bei Starcraft mit einem einzigen starken Einheitentyp zu einem späteren Zeitpunkt eine Mission zu gewinnen? Ohne kluge Zusammenstellung der Einheiten war hier fast nichts zu machen, das war auch, zumindest teilweise, in Tiberian Sun so. In Alarmstufe Rot 2 keine Spur mehr von solchem Firlefanz. Rhino-Panzer oder Prisma-Panzer, und fertig ist die Sache. Gerade letztere sind in Massen absolut effektiv gegen alles. Außer Lufteinheiten. Aber da gibts ja nur Rocketeers, (bewaffneten) Transportheli, Harrier und Kirovs. Die letztere sind stark, aber unglaublich träge, und den Rest kann man getrost vergessen, wenn man gegen die KI spielt. Die Rocketeers fallen beim geringsten Beschuss wie Steine vom Himmel,das Gewehr des Helis taugt nix (naja, Transporter halt... aber wer nutzt schon Infanterie, außer um Gebäude zu besetzen?) und die Harrier sind erst in Schwärmen von 8 oder mehr halbwegs gefährlich.

Ja, es macht trotzdem ein bißchen Spaß. Aber man kommt nicht drumherum sich zu fragen wie gut dieses Spiel hätte werden können wenn das Team es drauf angelegt hätte. Wenn man sich mehr auf das grandiose Tiberian Sun besonnen und Starcraft als zusätzliche Inspiration herangezogen hätte. Eine brauchbare KI, deformierbares, dreidimensionales Terrain, Panzer die unter MG-Beschuss nicht explodieren, Gebäude die schwerem Artilleriebeschuss ein paar Minuten standhalten, Jagdbomber, eine spannende Story, gute Dialoge... hätte, wäre, wenn. Chance vertan, bei aller Nostalgie, ein dramatischer Rückschritt. Selbst Command & Conquer 1 oder Alarmstufe Rot 1 bieten, trotz schlechterer Technik, dank bessere Design mehr Spielspaß. Theoretisch könnte man immerhin die meisten Probleme mit ein paar Stunden rumschrauben an den ini-Dateien des Spiels korrigieren... was das Mod-Potential angeht waren die alten Teile durchaus grandios.

NACHTRAG: Yuri's Rache fährt die Albernheit in den Video-Sequenzen deutlich runter und ich hab das Gefühl die Missions-KI wurde auch ein bißchen optimiert. Schade nur dass man dafür das Balancing endgültig ad acta gelegt hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Yuris Rache code fehlt und spiel läuft nicht, 13. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Command & Conquer - Alarmstufe Rot 2 Megabox (EA Most Wanted) (Computerspiel)
Das Spiel würde ich sehr gerne besser bewerten ,aber leider kann ich es nicht weil es nicht läuft auf meinem pc (XP proffesional) und zu dem Add on fehlt der installationscode sehr ärgerlich
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen GENIAL!, 11. April 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Command & Conquer - Alarmstufe Rot 2 Megabox (EA Most Wanted) (Computerspiel)
Das Spiel ist einfach genial! Ich habe das Spiel schon seit 4 Jahren, damals gekauft, als es neu rauskam! Durch den interessanten Online-Modus, bei dem man gegen andere Spieler, bzw. mit anderen Spielern von aller Welt spielen kann, wird das Spiel nie langweilig!

Im Einzelspielermodus kämpft man einmal auf der Seite der Allierten und einmal auf der Seite der Sowjets. Die Missionen gestalten sich abwechslungsreich. Besonders lustig und interessant sind die vielen Videosequenzen zwischen den einzelnen Missionen, bei denen man direkt als "Commander "angesprochen und in die Missionen eingewiesen wird. Die Sequenzen sind schön in das Spiel integriert und werden auch teilweise während den Missionen gezeigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen C&C-Geschichte!! Einfach genial!, 12. Februar 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Command & Conquer - Alarmstufe Rot 2 Megabox (EA Most Wanted) (Computerspiel)
Command & Conquer ist für mich bis jetzt noch eines der allerbesten Strategiespiele überhaupt. Schon wie ich noch kleiner war habe ich C&C Alarmstufe Rot 2 gespielt. Ich war wirklich süchtig. Die Missionen waren damals wirklich anspruchsvoll für mich.
Ich hab so lange gespielt bis meine Eltern gekommen sind und mir und meinem Bruder die Gewaltspiele weggenommen haben.
Vor ein paar Monaten sah ich die Command & Conquer - Alarmstufe Rot 2 Megabox und hab natürlich sofort zugegriffen. Der Vorteil: Yuris Rache ist auch dabei!
Natürlich spielte ich das Spiel gleich. Und ich spiele es immer noch. Manchmal die ganz schlichte Version C&C Alarmst. R. 2 und manchmal Yuris Rache - kommt drauf an worauf ich lust hab.
Die Missionen sind wirklich einfallsreich, anspruchsvoll und extremst spannend: zB mit ein paar SEALs eine Basis zerstören.
Bei Yuris Rache hat man ebenso die Möglichkeit auf Seiten der Alliierten bzw auf Seiten der Sowjets zu spielen. Schade finde ich, dass man nicht auch auf der Seite von Yuri spielen kann. Das würde diesem Spiel einen noch besseren Schuss verpassen.
Die Erweiterung Yuris Rache bringt viele Einheiten, Gebäude und Fahrzeuge mit sich (zB: Geschützbunker (Sowjets), Robopanzer (Alliierte), oder eben eine ganz neue Partei: Yuri mit Schleiferpanzern, Schülern (normale Infanterie), Psi-Trooper, usw...). Insgesamt hat man knapp 30 Missionen!
Alles in allem ist diese Box eine wirklich gute Investition. (was vielleicht noch stört ist, dass die Box nur 2 Plätze hat, wobei 3 CDs drinnen sind. Das heißt, dass man die dritte CD immer frei in der Box liegen hat, was zur Folge haben kann, dass die dritte CD zerkratzt wird)
Fazit: Für Strategiespiel-fans ein MUSS. Langzeitspaß garantiert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen immer noch der beste Teil der C&C-Reihe...., 31. Januar 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Command & Conquer - Alarmstufe Rot 2 Megabox (EA Most Wanted) (Computerspiel)
Ich spiele AR2 heute noch gerne, nun gut die Grafik ist nicht mehr die schönste aber so ist das nun mal....ist halt schön nostalgisch :D

Alles super ausbalanciert, schön "cool-trashige" Videos, Telsa Spulen, was will man schon mehr...
Leider gibt es unter XP Probleme übers Netzwerk, aber Gefechte und die Missionen feunktionieren ja problemlos, was auch sonst :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Geschwindigkeit statt Taktik, 14. April 2007
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Command & Conquer - Alarmstufe Rot 2 Megabox (EA Most Wanted) (Computerspiel)
Wem der Name Tiberiumkonflikt kein Begriff ist, wenn er an Command & Conquer denkt, dem kommt garantiert Alarmstufe Rot in den Sinn, eines der erfolgreichsten Strategiespiele der Geschichte und Hauptträger des endgültiges Durchbruchs des C&C-Hype der Neunziger. Entsprechend hoch waren die Erwartungen, als Westwood, mittlerweile Teil von Electronic Arts, ein Sequel ankündigte. Das Ergebnis -- nun, wir wurden von Fortsetzungen nicht zum ersten Mal enttäuscht.

Die wichtigste Neuerung ist wohl: in Alarmstufe Rot 2 darf der RTS-Neuling strategisches Vorgehen und Taktik endgültig außer Acht lassen. Dafür wurde der Spielablauf ungemein beschleunigt (und praktischerweise kann man, der Fairness halber, die Geschwindigkeit nicht mehr via Optionsmenü regulieren). Sobald man eine Waffenfabrik gebaut hat ist es möglich, eine Bauschleife von 50 und mehr Panzern in Auftrag zu geben, die, das nötige Kapital vorausgesetzt, nach wenigen Sekunden tatsächlich in eurer Basis stehen. Dies ist auch dringend notwendig, denn anstelle von Taktik trat der allseits beliebte Tank-Rush. Wer in kürzerer Zeit mehr Panzer angriffsbereit hat gewinnt, denn eine Flut an Billigpanzern, von denen einer in 10 Sekunden fertig gebaut ist, überrollt so ziemlich jede Base-Defense.

Doch gewöhnliche Panzer sind für gewöhnliche Menschen. Wir haben BMTs, die ihre Funktionalität der Einheit anpassen, die sie transportieren, unsere Erzsammler wurden mit der Chronosphäre ausgerüstet und warpen zwischen Erzfeld und Raffinerie gerne mal hin und her. Wir haben Soldaten in Tesla-Anzügen, die ganze Panzergruppen schmoren können - und Tanya, deren neuer Lieblingssatz "Yeah, Baby!" zu sein scheint und die zur Weltmeisterin im Brustschwimmen mutiert ist. Und das Beste: keine hohe Technologiestufe ist mehr von Nöten, um den Feind zu zerstören, eine Waffenfabrik und eine Raffinerie genügen prinzipiell. Warum auch Zeit und Credits an den Aufbau der Basisvergeuden, wenn man beides in das Wachstum seiner Panzerdivisionen investieren kann?

Interessant ausgefallen ist das Design der Produktionsgebäude. Die Kaserne der Sowjets wird von einem riesigen steinernen Soldaten geziert, das Technologiezentrum sieht aus wie ein abgetragenes Stück des Kreml und Yuris Psycho-Leuchtfeuer sehen - nun - eigenartig aus. Durch das pompöse Aussehen der Gebäude fällt es dem C&C-Kenner noch schwerer, Alarmstufe Rot 2 ernst zu nehmen.

C&C Alarmstufe Rot 2 ist der mit Abstand schlechteste Teil der Reihe. Rückblickend kann die Spielergemeinde froh darüber sein, dass EA in C&C 3 einen 'back to the roots'-Kurs eingeschlagen hat, denn noch mehr 'Strategiespiele' wie Alarmstufe Rot 2 hätte niemand gewollt. Zugegeben, der Käufer bekommt hier zu einem vernünftigen Preis AR2 inklusive Add-on, dennoch sollten sich vor allem RTS-Fans überlegen, ob sie sich diesen Titel wirklich 'antun' wollen. Da AR2 allerdings wie eine traurige Parodie auf seine Vorgänger wirkt gibt's vier Sterne für seinen Humor. Ansonsten rettet nur noch der gewohnt unterhaltsame Multiplayer-Modus AR2 vor dem verdienten, leidigen einen Stern. "Yeah, Baby!"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Command & Conquer - Alarmstufe Rot 2 Megabox (EA Most Wanted)
Command & Conquer - Alarmstufe Rot 2 Megabox (EA Most Wanted) von Electronic Arts GmbH (Windows 2000 / 95 / 98)
EUR 44,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen