Kundenrezensionen


32 Rezensionen
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckende DVD zur Collection...
Die DVD ist so gut gelungen, dass man es kaum glaubt ! Sie ist der passende Ausgleich für die nicht ganz so gut gelungene Collection-CD. Denn obwohl sich mit Songs wie Mercy, Still und Sister Blister einige unerwartete Hightlights auf der Collection befinden, fehlen leider einige Single-Auskopplungen, wie z.B. Joining You, Unsent, So Pure, Precious Illusions und Out...
Veröffentlicht am 9. Dezember 2005 von lfng2003

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schöne Musik jedoch Abstriche beim Sound
Ich hab mir die Collection als MP3 Album gekauft.
Das ist nicht mein erstes MP3 Album von AMAZON.
Aufgrund der hohen Qualitätsstufe bzw. Bitraten war ich bisher damit in der Regel zufrieden, wohlwissend dass es zur CD-Qualität evtl. marginale Unterschiede gibt.

Allerdings weicht die Soundqualität dieses MP3-Albums der guten Alanis...
Vor 16 Monaten von seven veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckende DVD zur Collection..., 9. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: The Collection (CD + DVD) (Audio CD)
Die DVD ist so gut gelungen, dass man es kaum glaubt ! Sie ist der passende Ausgleich für die nicht ganz so gut gelungene Collection-CD. Denn obwohl sich mit Songs wie Mercy, Still und Sister Blister einige unerwartete Hightlights auf der Collection befinden, fehlen leider einige Single-Auskopplungen, wie z.B. Joining You, Unsent, So Pure, Precious Illusions und Out Is Through. Es ist merkwürdig, warum speziell die Songs vom Album "Supposed Former Infatuation Junkie" ignoriert werden, denn ähnlich wie auf Alanis' Konzerten sind hier hauptsächlich Songs vom Album "Jagged Little Pill" zu finden, welches meiner Meinung nach von Supposed Former... übertroffen wurde. Neben Thank U und That I Would Be Good ist aus der Junkie-Zeit nur noch Princes Familiar auf der Collection zu finden, für welchen auf SFIJ leider kein Platz mehr war (Zitat aus "MTV Unplugged"). Die DVD hingegen ist ein fast schon ein Meisterwerk, welches jeden Fan staunen lässt ! Neben der Doku und vielen Bildern sind mehrere Songs von Live-Auftritten zu finden wie z.B. auch King Of Intimidation, welcher nur als 1996er Live-Version existiert und leider nie als Studio-Version erschien. Außerdem die 1996er Live-Version von "Can't Not", welche teilweise andere Lyrics hat als die Version, die später auf Supposed Former... erschien. Ich kann die DVD nur jedem empfehlen, besonders den Fans, aber ganz besonders denen, die Alanis noch nicht so gut kennen, denn die Doku bietet einen absolut gelungenen Einblick in Alanis' Karriere.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen schönes Digipak mit genialer DVD !, 4. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: The Collection (CD + DVD) (Audio CD)
Diese Limited Edition mit DVD sollte selbst den schärfsten Kritiker unter den Alanis-Fans überzeugen ! Alleine für die DVD und die gelungene Verpackung lohnt sich der Kauf. Die DVD enthält folgendes:
- King Of Intimidation, live 1996 Jagged Little Pill Tour
- Can't Not, live 1996 Jagged Little Pill Tour
- Your House, live 2005 Jagged Little Pill Acoustic Tour, aufgenommen in Phoenix/Arizona am 16.7.2005
sowie:
- Alanis Tour Books (Slide-Show)
- Alanis Tour Photos (Slide Show) mit instrumentalen Versionen von Hand In My Pocket, All I Really Want Head Over Feet, You Oughta Know und Not The Doctor.
- Ironic Video, mit kleinem Mädchen statt Alanis am Steuer des Autos
- Alanis All Access Passes (Slide Show)
außerdem eine unglaublich gut gemachte, 52 Minuten lange Dokumentation, welche sich mit allen Abschnitten Alanis' Karriere beschäftigt. Neben Interviews und diversen Live-Ausschnitten kann man hier sogar einen längeren Ausschnitt des bisher unveröffentlichten Videos zu "Joining You" sehen ! Zum Abspann sieht man eine Live-Performance von "No Pressure Over Cappuccino". Diese Ausgabe der "Collection" ist rundum gelungen und EIN ABSOLUTES MUSS für jeden Alanis-Fan.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alanis wählt Alanis - und sortiert aus!, 26. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: The Collection (Audio CD)
Also war es auch an dieser Stelle offenbar Zeit für eine Best of-CD. Gut, nach 10 Jahren kreativen Schaffens kann man das durchgehen lassen (wobei die wahren Alanis-Fans wissen, dass "Jagged Little Pill" nicht Alanis' erstes Album war, nur das erste mit Eigenregie). Chronologisch gesehen beginnen wir die Reise mit dem legendären "Ironic". Wir erinnern uns, eine Alanis Mitte 20 in vierfacher Besetzung fährt ein altes Auto durch die Pampa und singt darüber, wie eigenwillig das Leben oft ist. Es folgen das eingängige "Head Over Feet", das lehrhafte "You Learn", das eigenwillige "Hand In My Pocket" und das fürchterlich verbitterte "You Oughta Know". Abschluss des ersten Albums, es folgt eine zweijährige Pause, und Alanis entdeckt die Spiritualität für ihre Musik und sich selbst. Comeback 1998 mit dem traumhaften "Thank U", das wohl den absoluten Höhepunkt ihrer Karriere darstellt. Der Nachfolger "Joining You" sowie das tanzbare "So Pure" fehlen auf der Compilation ganz (wobei sie "Joining You" zumindest noch auf die Single von "Crazy" gepackt hat), lediglich das sensible "That I Would Be Good" (das leider nur in der Album- statt in der viel intensiveren Liveversion enthalten ist) schließt den Kreis um "Supposed Former Infatuation Junkie". Dafür lässt sich Alanis nicht lumpen und gibt als Zugabe das geniale "Still" vom Dogma-Soundtrack zum Besten, sowie ihren ersten Durchbruch in Sachen Soundtrack, "Uninvited" aus "Stadt der Engel". 1999 erklärt sie sich zu einer Akustiksession für MTV bereit und veröffentlicht dazu das "Unplugged"-Album, in dem sie auch B-Sides zum Besten gibt. Davon enthalten: "Princes Familiar". Im selben Jahr erscheint das Projekt "The Prayer Cycle", bei dem Alanis kräftig mitmischt und als geistigen Höhenflug "Mercy" mit auf die CD nimmt. Es folgt eine erneute Pause bis zum Jahr 2002, in dem sie mit "Hands Clean" und dem Album "Under Rug Swept" zum ersten Mal Material ohne Mitarbeit ihres spirituellen Bruders Glen Ballard veröffentlicht (hieraus fehlt "Precious Illusions"). Nebenbei erscheint die DVD "Feast On Scraps" mit Bonus-CD, die unveröffentlichtes Material enthält, unter anderem "Simple Together" und "Sister Blister". Dafür hat sie sich in der Zwischenzeit noch eine Filmnebenrolle ergattert, nämlich in "De-Lovely", der Lebensgeschichte Cole Porters, dessen "Let's Do It (Let's Fall In Love)" sie ungewohnt swingend, aber angenehm klingend performt. Wieder Pause bis 2004, und Album Nr. 2 in Eigenregie liegt vor, genannt "So-Called Chaos", gemischt wurde diesmal aber von Chris Lord-Alge. Die Musik wurde zum Teil wieder aggressiver, die Texte bleiben gewohnt emotional und konsequent. Das bestätigen die Abrechnungshymne "8 Easy Steps" und das sanfte "Everything" (leider fehlt wieder etwas: das beschwingte "Out Is Through" und das emotionale "Excuses"). Nun sind wir also tatsächlich im Jahr 2005 angekommen, haben Jagged Little Pill Acoustic" zur Zelebrierung unseres Tributes nach einer Dekade veröffentlicht, aber etwas fehlt noch, sozusagen als I-Tüpfelchen. Und was wäre da besser als eine Coverversion, und wieso dann nicht gleich einen Welthit wie "Crazy" von Seal? Gesagt - getan. Damit ist die Kollektion im Ganzen doch umfassend und gibt einen ausführlichen Einblick in die eigensinnige, aber doch herzliche Welt von Alanis Morissette. Dafür danken wir ihr. Und auch fürs Abdrucken aller Lyrics im Booklet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bodenständig und überzeugend!, 29. November 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Collection (CD + DVD) (Audio CD)
Dies ist es nun also: das von manchen langersehnte und von der Masse wenig beachtete Greatest Hits Album von Alanis Morissette!
Mit diesem Album ist ihr (Ja, Alanis hat selbst mit Hand angelegt!) eine grandiose Retrospektive durch ihre 10-jährige Karriere als Rockmusikerin geglückt! Die wichtigsten Singles und die eingängigsten Songs von Miss Morissette werden kombiniert mit unbekannteren Liedern, die sie zum größten Teil für Soundtracks einspielte. Dazu gehören die überragenden Nummern "Still" und "Uninvited", aber auch Coverversionen wie das swingende "Let's do it"! Und als besonderes Schmankerl ist der Song "Mercy" anzusehen, ein Stück aus "The Prayers Circle", einem fast schon klassisch anmutenden spirituellen Meisterwerk!
Von vorn bis hinten ist dieses Album hörbar - keine Lückenbüßer, kein Füllmaterial!
WICHTIG: Dieser zweiten (gelben) Ausgabe von "The Collection" liegt eine DVD mit einer einstündigen Dokumentation über das Leben und Schaffen von Alanis Morissette bei! Darin viele private Fotos und Filmaufsahmen aus ihrer Kinderzeit bis heute!
FAZIT: Diese CD ist nicht nur das beste Geschenk für jeden Alanis-Fan, sondern auch bestens für Neugierige und Zufallskäufer geeignet! Eine Scheibe zum Rocken, Schmusen, Grübeln und Weinen! Ein perfekter Mix.
Ums mit Alanis zu sagen: Everything you oughta know!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die perfekte Platte um Alanis kennenzulernen, 18. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: The Collection (Audio CD)
10 Jahre sind ins Land gegangen seit Alanis mit ihrer "Jagged Little Pill" die Musikindustrie gehörig durcheinander gewirbelt hatte. Wütend kam sie 1995 daher und rotzte ihren Zorn unzensiert ins Mikro. Heraus kam dabei ein Meilenstein der Musikgeschichte. Kaum ein Musikliebhaber der die gezackte kleine Pille nicht in seinem CD-Regal stehen hat. Einige Jahre später dann die große Überraschung: Nach einem längeren Aufenthalt in Indien veröffentlichte Alanis mit "Supposed Former Infatuation Junkie" ein Album, das nicht nur die Qualität ihres Debüts hielt sondern es sogar noch übertraf. Im Fokus von "Supposed ..." standen nun nicht mehr ihrer gescheiterten Beziehungskisten sondern Alanis selbst...eine geläuterte Alanis, die nicht nur die Schuld bei anderen sucht, sondern vor allem bei sich selbst.
Und wieder gingen ein paar Jährchen ins Land bis Alanis wieder von sich hören ließ. Diesmal betitelte sie ihr Album "Under Rug Swept". Und tatsächlich! Alanis kehrte absolut nichts unter den Teppich...weder ihre Affäre mit einem Mentor, noch wie ihr Zukünftiger auszusehen hatte...Hatten ihre Texte auch nichts an Intimität eingebüßt, ihr Sound war nun aber ein anderer...Pop... aber ganz weit entfernt vom Mainstream. Kurze Zeit später beschenkte Alanis uns gleich mit einer weiteren Veröffentlichung. "Feast On Scraps" beinhaltet Songs die eigentlich auf "Under Rug Swept" landen sollten, dann aber doch gestrichen wurden. Viele Songs auf dieser längeren EP rufen den Sound von "Supposed Former Infatuation Junkie" zurück, weshalb es eigentlich das perfekte Bindeglied zwischen eben diesem Album und "Under Rug Swept" ist.
2004 erschien dann ihr bis dato letztes Album "So-Called Chaos".
Auf diesem Album lernten wir nun eine ganz neue Alanis kennen. Eine ausgeglichene junge Frau die mit sich selbst im Reinen war.
"Alanis Morissette - The Collection" enthält eine Auswahl an Songs aus allen oben erwähnten Alben, dem "Unplugged" Album und der "Jagged Little Pill Acoustic" sowie die Titelsongs der Filme "Dogma", "City Of Angels" und "De-lovely", sowie Alanis' Beitrag zu Jonathan Elias' "The Prayer Cycle". Als Gimmick für Fans die schon alles haben gibt Alanis ein Cover von Seal's "Crazy" zum Besten.
Als ein Best Of ist "The Collection" nicht unbedingt zu betrachten, viele wichtige und schöne Songs sind auf der CD nicht enthalten. Die CD eignet sich jedoch sehr gut dazu sich einen Überblick darüber zu verschaffen was unsere Alanis alles kann.:-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Beste vom Besten- einfach Alanis!, 16. Oktober 2005
Von 
Marc - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: The Collection (Audio CD)
Nach 10 Jahren veröffentlich Alanis Morissette endlich ihr erstes Greatest Hits-Album. Während andere Bands nach drei Jahren (No Angels, Atomic Kitten, usw) ein Album mit ihren "besten Songs" auf den Markt werfen, lässt sich Alanis damit viel Zeit- und trifft eine sehr gute Auswahl der Songs! Auf "The Collection" findet man nicht nur Lieder, die man auch auf irehn Alben finden kann, sondern echte Raritäten, auf die ich später weiter eingehe.
Die Reise in die Welt der Alanis beginnt mit "Thank U" aus ihrer "Supposed Former Infatuation Junkie"- Zeit (1998). Auf die meisten restlichen Stücke, brauche ich nicht weiter einzugehen, nur auf die, die "normalerweiße" nicht auf einem typischen Greatest Hits Album sind:
"Crazy": Ein Remix eines Songs, den Alanis nie veröffentlicht hat! Der Song ist ein Cover von Seal aus dem Jahre 1991. Der Song ist unbeschreiblich genial, vollkommen neu und wieder eine andre Stilrichtung!
"Sister Blister": Eigentlich erschien dieser Song nur auf der Bonus Disc der DVD "Fear Of Scraps", jedoch hat Alanis auch diese Rarität mit auf ihre "Collection" gepackt!
"Mercy": Noch eine Rarität! Der Song erschien nur auf dem "Prayer Circle", der relativ unbekannt und unbeachtet blieb!
"Still": Ein etwas längerer Song aus dem Dogma Soundtrack! In dem dazugehörigen Film hatte Miss Morissette übrigens einen Gastauftritt als Göttin!
"Let's Do It (Let's Fall In Love)": Ein unbeschwerter Swing Song, der gute Laune macht! Offiziel erschien dieser Song nur auf dem Soundtrack zu "De-Lovely"!
FAZIT: Eine hammer Zusammenstellung von Alanis Songs! Jeder, der bereits alle Alben besitzt, wird in den Raritäten einen Anreiz sehen, sich die CD zuzulegen und jeder, der Alanis noch nicht kennt, sollte sich dieses Album auch zulegen, da es eine Zeitreise durch (fast) alle Musikgenre ist! Miss Morissette wird nie langweilig! Hoffen wir, dass diese Ausnahmekünstlerin uns nächstes Jahr wieder mit einem wunderbaren Studioalbum beglückt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schöne Musik jedoch Abstriche beim Sound, 8. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hab mir die Collection als MP3 Album gekauft.
Das ist nicht mein erstes MP3 Album von AMAZON.
Aufgrund der hohen Qualitätsstufe bzw. Bitraten war ich bisher damit in der Regel zufrieden, wohlwissend dass es zur CD-Qualität evtl. marginale Unterschiede gibt.

Allerdings weicht die Soundqualität dieses MP3-Albums der guten Alanis demgegenüber deutlich nach unten ab.
Keine Ahnung ob das auf der CD ebenso ist. Das wäre jetzt richtig interessant.
Aber leider hab ich die CD nicht zum Vergleich da und kann das nicht beurteilen.

Der Sound des MP3 Albums vermiest mir richtig den Spaß an der eigentlich wirklich tollen Musik. Sehr schade.
Das Album klingt irgendwie etwas schrill. Es wird besser wenn man die Mitten und die Höhen etwas raus nimmt.
Aber auch dann fehlt es an Dynamik. Meiner Meinung kling alles recht flach.
Und das wo doch die Alanis gerade in Punkto Dynamik echt benadet ist.

Wer diesbezüglich weniger anspruchsvoll ist und die Musik nur auf dem Smartphone oder dem Billig MP3-Player hört wird damit vermutlich klarkommen.

Inhaltlich würde ich 4 bis 5 Sterne geben weil die Musik mir gut gefällt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolle Auswahl, aber nicht auf PC abspielbar, 9. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: The Collection (Audio CD)
Die Auswahl, die hier getroffen wurde, ist einfach fantastisch. Viele Lieder, vor allem die Älteren bringen einen direkt zum Mitsingen und an alte Zeiten erinnert. Einfach eine tolle Kollektion, die auch gerne mehr als einmal gehört werden möchte.
Die drei Sterne jedoch erhält die CD deswegen, weil es nicht möglich ist, diese auf dem PC abzuspielen. Warner hat hier durch einen "wunderbaren" (Achtung, Sarkasmus) Kopierschutz dafür gesorgt, dass, will man die CD auf dem Rechner abspielen, nur ein lautes Knarzen und Knacken zu hören ist zusammen mit Tönen, die deutlich zu Alanis Morissette gehören. Da ich gerade dazu tendiere meine Musik eher am Rechner zu hören kann ich dies hier getrost vergessen, da ich gezwungen bin diese in einem CD-Player zu schieben. Auf der CD ist nicht einmal ein Hinweis vorzufinden, dass diese nur auf einem CD-Player abgespielt werden kann. Ich habe diese CD gekauft, für Bares und dann erwarte ich auch, dass mir alles möglich ist sonst kann ich mir die CDs ja auch anderweitig besorgen. Hätte ich dies vorher gewusst, so hätte ich direkt zur MP3 Version tendiert, da ich aber von einigen Künstlern gerne auch CDs hier stehen habe anstatt MP3s zu kaufen, ist dem nunmal so. Hinnehmen werd ich's dennoch nicht, deswegen wird die CD zurückgehen und anschließend die MP3 Version erstanden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Everything You Oughta Know!, 4. Oktober 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Collection (Audio CD)
Endlich! Das erste Greatest Hits Album der kanadischen Rockgöttin kommt!
You Oughta Know, Ironic, Thank U, Hands Clean, Hand In My Pocket (in der Acoustic Version), Everything, Head Over Feet.....Alle Hits sind vertreten.
Fast alle - Es fehlen wichtige Stücke, vor allem von SFIJ wie Joining You und Unsent.
Stattdessen werden uns echte Kostbarkeiten serviert! Da wären zum Einen die Songs, die Alanis zu diversen Filmsoundtracks beigetragen hat: das zum Heulen schöne Uninvited (Stadt der Engel), Still (Dogma) und Let's do it (De-Lovely). Außerdem die wunderschöne Ballade Simple Together, die neue Single Crazy (Cover von Seal - als cooler Dance Mix), Princes Familiar Unplugged und - recht unerwartet - Sister Blister.
Doch kurz vor Ende der CD gibt es eine große Überraschung: Mercy von der CD The Prayer Cycle. So haben Sie Alanis Morissette's faszinierende Stimme noch nie gehört!
The Collection ist eine Sammlung von Meilensteinen der Musikgeschichte, die in keiner Plattensammlung fehlen darf!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Retrospektive einer großartigen Liedermacherin, 13. November 2005
Rezension bezieht sich auf: The Collection (Audio CD)
Diese "Collection" enthält alles, was man von einer Retrospektive erwarten kann. Alanis Morissette hat die Zusammenstellung selbst besorgt und so finden sich neben den bekannten Hits (von " You Oughta Know" bis hin zu "Everything") auch Einsprengsel aus anderen Projekten, von denen meines Erachtens ganz besonders "Mercy" aus der Zusammenarbeit mit Jonathan Elias zum "A Prayer Cycle" hervorzuheben ist. Nicht nur, dass Alanis dort einen von ihr selbst ins Ungarische übersetzten Text singt, sondern weil dort auch die Lyrik ihrer Stimme ganz besonders zum Vorschein kommt. Einziger Abstrich: Ihr Vibrato passt, finde ich, nicht so ganz zum relaxten Swing von "Let's Do It". Das tut aber der Bewertung keinen Abbruch: Alanis Morissette hat ein Greatest-Hits-Album abgeliefert, das mehr ist als einfach nur eine Zusammenstellung der kommerziellen Erfolge. Kurz: Gelungen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Collection
The Collection von Alanis Morissette (Audio CD - 2005)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen