Kundenrezensionen


44 Rezensionen
5 Sterne:
 (26)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ersteindruck - Games Convention - *********
Ich habe die Karte bei Creative auf der Games Convention testen dürfen. Der Unterschied im Vergleich zur bisherigen Audigy 2ZS die ich für das Zocken verwende ist unglaublich. Wir bekamen bei der Demo einen normalen Stereokopfhörer !! aufgesetzt. Als nächstes wurde ein Egoshooter gestartet. Zuerst mit der Audigy 2ZS was eigentlich ok ist, und hinterher...
Veröffentlicht am 20. September 2005 von T. Meeß

versus
3.0 von 5 Sternen Windows 7 Probleme
Nach langer Zeit bin ich vor ein paar Tagen von Windows Vista auf 7 umgestiegen. Windows 7 ist ne feine sache, wenn da nicht mein soundproblem währe. Die xFi X Music hat unter Vista sehr gelegentlich mal probleme gemacht, nun Jedoch funktioniert sie garnicht mher. Nu noch Rauschen und Kratzen bis zum Totalausfall. Ich habe mitlerweile ungefähr 20 Stunden vor...
Veröffentlicht am 24. Oktober 2010 von Tillman Ott


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ersteindruck - Games Convention - *********, 20. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Creative Labs X-Fi Soundkarte Extreme Music (neutraler Karton) (Personal Computers)
Ich habe die Karte bei Creative auf der Games Convention testen dürfen. Der Unterschied im Vergleich zur bisherigen Audigy 2ZS die ich für das Zocken verwende ist unglaublich. Wir bekamen bei der Demo einen normalen Stereokopfhörer !! aufgesetzt. Als nächstes wurde ein Egoshooter gestartet. Zuerst mit der Audigy 2ZS was eigentlich ok ist, und hinterher mit der X-Fi. Man hatte das Gefühl nachdem die X-FI Karte angeschaltet wurde, das der Kopfhörer sich vom Kopf entfernen würde. Alle Geräusche waren punktgenau ortbar. Ich habe gedacht die Karte ist gut. Aber das war krass. Für Egoshooter Spiele meiner Meinung nach absolute Pflicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein echter Fortschritt, 20. Februar 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Creative Labs X-Fi Soundkarte Extreme Music (neutraler Karton) (Personal Computers)
Ich habe bisher immer zu der Riege derer gehört, denen der normale OnBoard-Sound vollkommen ausreichte. Nun suchte ich aber nach einer Möglichkeit Surroundsound am PC nutzen zu können. In meinem Fall kommen aber nur Kopfhörer in Frage, denn da wo der PC steht würden richtige 5.1 oder 7.1 Boxensets andere Personen stören.
Ich habe dann einen 5.1-Headset probiert, dass mich aber von der Klangqualität her und auch wegen technischer Probleme (USB Variante) nicht überzeugte.
Das Thema hatte ich dann schon fast abgeschrieben, als ich auf die X-Fi gestoßen bin, die angeblich Surroundsound auch auf Stereo-Kopfhörern bringen soll. Nach einigen Recherchen zu Testberichten und Käufermeinungen habe ich mir dann die "Extreme Music" Version gekauft und bin begeistert.
Der versprochene Surroundsound auf Stereo-Headset funktioniert wirklich!
Die um den Kopf virtuell aufgestellten Lautsprecher sind klar ortbar und das Hörgefühl löst sich hörbar von der Mitte des Kopfes, so wie es bei Stereo eben ist.
Ein zusätzlicher Vorteil zu Boxensets ist, es gibt noch je einen virtuellen Lautsprecher für oben und unten. Allerdings ist dort der Effekt nur dann gut hörbar, wenn die Geräuschquelle wirklich direkt über oder unter einem ist.
Wer also genau wie ich nach eine Surroundlösung ohne Boxen sucht kann hier fündig werden. Mit einem guten Headset (in meinem Fall ein Sennheiser PC 150) und der X-Fi ist man bestens bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Perfekt für Spiele, gut für Musik ..., 22. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Creative Labs X-Fi Soundkarte Extreme Music (neutraler Karton) (Personal Computers)
Ich benutze die Karte nun seit ungefähr einem halben Jahr, zuerst ausschließlich für Spiele und seit kurzem auch als Zubringer für meine Hifi-Anlage.

Für Spiele gibt es momentan wohl keine bessere Soundkarte als die X-Fi und da hier auch schon einiges zu den Spielefähigkeiten dieser Karte gesagt wurde werde ich dem nichts weiter hinzufügen.

Leider sieht es für Musikliebhaber und Soundfetischisten schon anders aus. Die Soundqualität der analogen Ausgänge ist gut, jedoch bieten andere Karten eine bessere Wiedergabequalität (allerdings keinen Support für gängige Soundstandards aktueller Spiele). Spielereien wie der 24-Bit Crystalizer werden wahrscheinlich nur Besitzer relativ günstiger Komplettsysteme ansprechen. Eine Bitgenaue Wiedergabe von Musikdaten ist nur im Audioerstellungsmodus möglich und auch da ist es leider nicht mit dem Anklicken des "Bitgenaue-Wiedergabe"-Kästchens getan, ich habe einige Zeit experimentieren müssen bis die Daten wirklich Bit-perfekt an meinen DAC weitergereicht wurden.

Ein Ärgerniß ist der geteilte Mikrofon-Eingang / Digitalausgang. Hier muss man entweder jedesmal umstöpseln / sich einen Umschalter kaufen oder im Internet die Datenblätter zusammensuchen und den internen Mikrofoneingang auf der Karte anschliessen, was sicherlich nicht jedermanns Sache ist.

Alles in allem eine gute Soundkarte und wahrscheinlich der beste Kompromiss für alle, die mit einer einzigen Soundkarte Spielen und Musikhören wollen. Leider bleibt es aufgrund einiger kleiner Mängel bei einem Kompromiss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zurzeit die audiophilste Soundkarte, 15. März 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Creative Labs X-Fi Soundkarte Extreme Music (neutraler Karton) (Personal Computers)
Ich habe mir gerade die X-Fi XtremeMusic zugelegt. Zuvor werkelte die Audigy 2 in meinem Rechner und so war ich zunächst skeptisch ob sich die Investition auch auszahlt.
Aber nach dem Einbau und dem Einrichten der äußerst bedienerfreundlichen Software waren die Zweifel wie weggeblasen.
Speziell der Crystalizer hat es mir angetan, ein echter Fortschritt. Denn hier handelt es sich nicht wie zunächst angenommen um Effekthascherei wie einfache Höhen/Bass-Anhebungen oder EQ/DSP-Modie.
Der Klang wird mit dem Crystalizer sofort durchzeichnender und sehr viel detaillierter und feiner. Die Klangwiedergabe wird realistischer und offener. Selbst auf einfacheren Computerboxen (Logitech Z5300) kann eine deutliche Klangsteigerung wahrgenommen werden und Musikhören wird selbst hier zum Genuss.
Zudem bringt die X-Fi alles mit was man sich nur wünschen kann, so z.B. DolbyDigital EX sowie DTS ES. Sogar DTS NEO:6, eine der besten Methoden um Stereo-Musikinhalte im Surroundformat wiederzugeben. Zudem liegt ein umfangreiches Programmpaket zur Aufnahme und Bearbeitung bei. Die X-Fi hat sogar genug Power um eine Schallplatten-/Kassettenwiedergabe in Echtzeit von Rauschern,Knachsern und Ähnlichem zu befreien. CD's können in bester Qualität gerippt werden.
Auch der Spielefreund kommt nicht zu kurz. Hier hat die Karte mit EAX 5.0 und 4096 Audiokanälen für realistischeren Spielesound einiges zu bieten.
Fazit:
Software 5 Sterne
Klang 5 Sterne
Funktionsumfang 5 Sterne (wenn nicht sogar 10)
Absolutes Topprodukt
PS: Ich bin kein Creative Mitarbeiter :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfach Genial!!!, 16. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Creative Labs X-Fi Soundkarte Extreme Music (neutraler Karton) (Personal Computers)
Die Karte ist absolut Top, meiner meinung nach das Beste was im Consumerbereich zu bekommen ist.

Bin von einer Audigy Platinum auf die X-Fi umgestiegen, der Soundunterschied war überwältigend! (natürlich ins positive *g*)

Besonders die 24-Bit Crystalizer Funktion hat es mir angetan, glasklare Höhen, stimmige Mitten, Druckvolle Bässe, echt hammer.

Die Modus Umstellung zwischen "Unterhaltung, Spiele und Aufname" ist eine gute Idee, so wird immer das Maximum an Performance aus der Karte geholt.

Die 15dB Subwoofer Anhebung ist auch nicht zu verachten, z.b. für Games denen einfach der Gewisse Bumms fehlt, kann man so noch einiges an Leben einhauchen.

Battlefield 2 mit aktivierter "X-Fi" Option ist der absolute Wahnsinn!!! Man hört sogar einen Nachhall der Stimmen wenn man sich z.B. in einem Flugzeughangar befindet, wenn man diesen velässt, ist der Nachhall weg, netter Effekt ;-)

Games sind dank EAX 5.0 einfach genial, wird in näherer Zukunft den Mehrkanalsoundstandard in Games sein denke ich, momentan unterstützen die meisten Games erst EAX 4.0, also für die kommenden Spiele ist man auf jeden Fall gerüstet ^^

Die Mehrkanal Upmix-Funktion von Stereo Inhalten auf Raumklang ist die best gelungenste die ich je hören durfte.

Alles in allem eine seeeehr gute Karte die ihren (stolzen) Preis auf jeden Fall wert ist!!!

(Natürlich sollte ein dementsprechendes Ausgabeequipment vorhanden sein, in meinem Fall ein Concept E Magnum von Teufel)

Kleiner Minuspunkt: Der Midi/Gameport ist etwas groß geraten, so passen z.b. mein alter Microsoft Force Feedback Pro und das Lenkrad nicht auf den Anschluss (absicht???)

Beim Anschluss eines 7.1 Systems über Analog sind außerdem alle Klinkenanschlüsse belegt, sodass man kein Mikro einstecken oder einen LineIn verwenden kann. Mann müsste die nächst teurere Version mit externen 5.25" Anschlussmodul wählen um alle Anschlüsse nutzen zu können.

Bei 5.1 kann man LineIn/Mic normal benutzen.

Wegen diesen Einschränkungen nur 4 Sterne (Meine Audigy hatte für jeden Kanal eine eigene Buchse + eigenes MIDI Bracket und Firewire Anschluss!)

Habe diese "Karton" Version im Glauben gekauft, dass dies die Retail version ist. Irrtum, ist nur eine Schachtel mit Karte, CD, Werbung und Sticker drinnen, das wars auch schon. Man kann getrost zur Bulk variante greifen und Geld sparen, da ist nämlich fast genau das selbe drinnen.

KAUFEN KAUFEN KAUFEN!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein klarer Fortschritt: Surroundsound über Stereo-Headset, 17. Februar 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Creative Labs X-Fi Soundkarte Extreme Music (neutraler Karton) (Personal Computers)
Um es ganz klar vor weg zu sagen, ich habe bisher immer nur OnBoard-Soundlösungen verwendet, da ich keinen Grund sah noch eine extra Soundkarte zu kaufen. Mir war zwar schon bewusst, dass OnBoard-Lösungen in der Regel mehr CPU-Last erzeugen, aber das störte mich nicht und für die Stereo-Wiedergabe über Kopfhöhrer reichte es alle mal.
Nun wollte ich auch mal in den Genuss von Surroundsound am PC kommen und eine Lautsprecherlösung kommt einfach nicht in Frage, da ich nicht alleine in dem Zimmer, wo der PC steht, bin. Mein erster Gedanke war einfach einen 5.1-Kopfhöhrer zu verwenden. Leider war der Surroundklang nicht sonderlich gut und es gab bei mir (zumindest mit der USB-Variante des Headsets) technische Probleme.
Ich wollte das Thema Surroundsound schon abschreiben als ich auf die Soundblaster X-Fi gestoßen bin. Laut Tests und Werbeversprechen sollte es damit möglich sein auch auf Stereo-Headsets Surroundklang zu bekommen.
Da habe ich einfach mal die "X-Fi Extreme Music" bestellt und komme nun zu dem eindeutigen Schluss: Es funktioniert!
Neben den diversen Möglichkeiten zum Aufpeppen von Musik im Unterhaltungsmodus sind Geräusche in Spielen im Raum deutlich ortbar und vom Kopf gelöst, als würden sich um meinen Kopf entsprechend aufgestellt Lautsprecher befinden anstatt eines Stereo-Headsets direkt an den Ohren.
Nicht nur rechts, links, vorne und hinten ist unterscheidbar. Auch Geräusche die von oben oder unten kommen sind eindeutig ortbar, wobei der Effekt nur dann wirklich eindeutig zu hören ist, wenn die Geräuschquelle wirklich direkt über oder unter einem ist. Etwas versetzt klappt es nicht mehr ganz so gut, da im virtuellen Raum nur ein Lautsprecher über und unter einem positioniert ist und nicht wie bei vorne und hinten auch noch seitlich.
Auf der Webseite von Creative finden sich Bilder, wie die Lautsprecher im simulierten Raum angeordnet sind.
Zusammen mit einem guten Stereo-Headset (in meinem Fall Sennheiser PC 150) ist die X-Fi die Anschaffung absolut wert, wenn man im Speziellen nach einer Lösung für Surroundsound über Kopfhörer sucht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen X-Fi = Gehörsturz :-), 6. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Creative Labs X-Fi Soundkarte Extreme Music (neutraler Karton) (Personal Computers)
Ich kann meine Begeisterung kaum in Worte fassen. Was diese Soundkarte herausbläst ist der schiere Wahnsinn.
Die Musikwiedergabe ist absolut perfekt. Per mitgeliefertem 10-Band Equalizer (Software) kann man den KLang optimal den Räumlichkeiten anpassen. Bass und Treble kann man zusätzlich regeln. Der 24 bit Crystallizer sorgt für noch besseren Klang (ähnlich wie die Loudness-Funktion am Verstärker).
Der Geräuschpegel ist exorbitant hoch und selbst bei 90% Master-Lautstärke (was völlig ausreicht) hört man kein Kratzen oder Knirschen.
Kommen wir zum wichtigsten: Dem Bass :-)
Hier spielt die X-Fi ihre wahre Stärke aus. Ich hätte nie gedacht, dass ich meine Visaton-Lautsprecher (die weit über 150 W Sinus haben) mal an die Grenze bringen könnte. Doch es ist möglich. Der Bass fetzt einem das Trommelfell aus den Ohren.
Die X-Fi überträgt Frequenzen weit unterhalb von 30Hz.
Man hört in mp3s teilweise Töne, die vorher einfach nicht da waren.
Also für Musik und Filme ist diese Soundkarte meiner Meinung nach das Nonplusultra. Wie sie in Spielen abschneidet weiß ich nicht, aber dank der vielen Funktionen und des schnellen Audioprozessors sollte auch da die Performance stimmen.
Absoluter Kauftipp!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragend geeignet zur Musikproduktion, 7. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Creative Labs X-Fi Soundkarte Extreme Music (neutraler Karton) (Personal Computers)
Ich habe mir die Karte gekauft, um mit einem Midi-Keyboard und Software-Synthesizern Musik zu machen. Vorher hatte ich eine Soundblaster Audigy LS und, da diese keine ASIO-Treiber hatte, noch zusätzlich eine Audiokarte von M-Audio (9624). Ich hatte auch nicht gewusst, dass es von Creative inzwischen Karten mit ASIO-Treiber gibt; diese Information war nicht ganz leicht zu finden gewesen und ich bin nur zufällig darüber gestolpert.

Anlässlich des Neubaus eines Rechners mit aktueller Hardware habe ich nun mit der neuen X-Fi Music wieder, wie schon seit vielen Jahren immer wieder, eine aktuelle Creative-Karte eingebaut - da diese nun schon für 70 Euro zu haben ist, geradezu ein Schäppchen für das, was geboten wird.

Der neue Rechner verfügt zwar über eine aktuelle Realtec 88800 HD-Audio-Onboard-Soundkarte, die sogar ausgezeichnet mit dem Treiber "Asio4All" zusammenarbeitet - ABER - der Onboard-Sound erwies sich als außerordentlich schlecht gegen Einstreuungen geschützt: jede Mausbewegung auf dem Desktop war als zirpendes Geräusch zu hören! Außerdem unterstützt der Treiber kein 96 KHz, obwohl das von Realtek angegeben wird.

Ich bin mit der Creative X-Fi Extreme Music außerordentlich zufrieden: die Latenz des Asio-Treibers liegt bei 96 kHz bei 1...10 ms (manche Synthesizer benötigten mehr Pufferzeit, so dass ich mich auf 10 ms eingestellt habe - die minimale Verzögerung ist nicht wahrnehmbar). Das Beste ist der extrem geringe Rauschpegel: 107 dB sind wirklich praktisch unhörbar, selbst bei maximaler Lautstärke, und noch um einiges besser als die vorherige Kombination von Sound- und Audiokarte.

Die Konfiguration ist jetzt wieder unter einem Dach und es entfällt die externe Verkabelung der beiden Karten: so muss es sein.
Was noch auffällt, ist die extrem geringe Prozessorbelastung selbst bei 96 kHz - die alte Karte hatte da erhebliche Probleme, wenn mehrere Instrumente oder Effekte zu berechnen waren.

Mit einem Wort: diese Soundkarte ist ideal für Hobby-Musiker und selbst für Profis. Warum sie in einschlägigen Läden nicht angeboten wird (sondern nur meist teurere Karten anderer Firmen) bleibt ein Geheimnis.

Von mir gibt es die absolute Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Seit langen wieder mal ein Grund eine Soundkarte zu Kaufen, 22. November 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Creative Labs X-Fi Soundkarte Extreme Music (neutraler Karton) (Personal Computers)
Seit der AWE32 oder war es die 64, hatte ich keine Soundkarte mehr im Rechner da der Onboard Sound nicht schlecht ist und keine wünsche offen gelassen hat. Nun gibt es die erste Lösung um Surroundklang im Kopfhörer zu simulieren. Ich war zuerst ein wenig Skeptisch ob die Karte die Versprechungen erfüllen würde aber es stimmt. Man hat in verbindung mit einem guten Headset in meinem Fall das Sennheiser PC 160 wirklich den eindruck von einer Surroundanlage beschallt zu werden. Leider gibt es noch nicht all zu viele Spiele die direkt auf die X-FI zugeschnitten sind. Doch Battliefield2 wird nicht das einzige Game bleiben das die X-FI voll ausnutzt. Und dieses Klangfeuerwerk sollte man wirklich mal gehört haben, die Ordbarkeit der Gegner ist top, die Effekte ein Wahnsinn.
Für Gamer ist das DIE Karte. Kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen SUUUPER Soundkarte - genialer Klang, 11. Juli 2006
Von 
Arno Gabriel "Arno Gabriel (Mr. Moyamoya)" (Sinn, Land der Könige, Hessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Creative Labs X-Fi Soundkarte Extreme Music (neutraler Karton) (Personal Computers)
Habe mir die Sounkdarte X-fi-Platinum gekauft.

Die Karte bietet sogar mit einfachen Stereo-Lautsprechern einen super Klang, die Einstellungsmöglichkeiten sind sehr vielfältig.

Der Einbau ging recht flott, die Einbauanleitung ist super.

Über einen Stereo-Kopfhörer kann man tatsächlich 5.1 Hören, was besonders bei Konzert-DVDs, die man gerne laut hört, zu Gute kommt - Der Crystalizer und die CMSS-3D Klangaufbereitung sind super.

Midi-Klänge kann man mit der Karte auch in 3D abspielen.

Im Erstellungs-Modus kann man JEDEN Klang, der am PC abgespielt wird, aufnehmen (das macht Sinn, wenn man für sich privat eine DVD als CD hätte). Die Wave-Dateien-Bearbeitungsoftware ist besser als die von Nero 7.0

Die 3 Modi Musikhören, Musik erstellen und Spiele sind super. Die vielen Eingänge am Frontmodul ebenso.

Die Software zum Schallplatten digitalisieren (Rauschen und Knaksen entfernen, die Aufnahme einer LP-Seite in entsprechende Stücke einzutei8len) sind sehr gut.

Beim Musik-Erstellen hat man alleine für das Echo einzustellen 22!!! Regler.

CDs und DVDs mit vielen Klangquellen (Klassik-Konzerte) kommen sehr gut zur Geltung. Man ist überrascht, welche Tone man hört, die man zuvor nicht gehört hat.

Die Software zur klanglichen Aufwertung von MP3-Dateien ist super. Jetzt klingen MP3-Files so, als würden die Musiker/die Band direkt vor einem stehen.

Wer sich selbst Midi-Klänge "basteln" möchte, dem sei mind. 1 GB Ram zu empfehlen, da gerade auf Wave-Dateien basierende Klänge den Arbeitsspeicher schnell überlasten können.

Die Soundkarte bietet den bisher besten gehörten Klang aller Zeiten. Und wenn man sie denn wie ich, für 137,50 bekommt, ist für das, was sie leistet, ein Schnäppchen und eine Anschaffung, nicht nur für Musiker, auf jeden Fall wert.

Mein Urteil: Sehr empfehlenswert! 10 Sterne!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen