Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen17
3,5 von 5 Sternen
Preis:6,89 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. November 2005
Mein bisheriger Favorit bezüglich Fussballmanagerspielen war Anstoss 3. Aus meiner Sicht ziemlich realistisch und doch relativ kurzweilig, nicht zuletzt auch deswegen, weil der Schwierigkeitsgrad einstellbar ist.
Dies war eigentlich das erste was mir beim FM auffiel - hier gibt es nur einen Schwierigkeitsgrad und damit müssen alle leben - ob Profi oder blutiger Anfänger. Grade als Anfänger hat man es da schonmal sehr schwer. Ich hatte mir zu Beginn meinen Liebelingsverein in der 2.Liga ausgesucht. Zielvorgabe von Vorstand und Fans: Irgendwie die Klasse halten. 300 Tage später kurz nach Ende der Saison war ich abgeschlagen Tabellenletzter und wurde gefeuert. Aufällig war, wenn ich mal ein paar Wochen in Urlaub ging und mein CO-Trainer Training un Auftellung übernahm, konnte meine Mannschaft direkt hin und wieder gewinnen und punkten ;-) Das Problem grade am Anfang: Welche der vielen, vielen Daten sind denn nun relevant und welche Veränderung hat denn nun konkret welche Auswirkung. Auch hier wieder der Vergleich zu Anstoss 3: Wenn man da schonmal einen eher schwachen Kopfballspieler im Sturmzentrum durch ein Kopfballungeheuer ersetzte und das Team anwies viel über die Flügel zu spielen und zu Flanken, hatte dies schon mal tatsächlich den gewünschten Erfolg. Bei FM sind die Zuusammenhänge und Abhängikeiten zwischen verschiedenen Komponenten viel komplexer. Allein dass jeder Spieler über ein Dutzend verschiedenen Fähigkeitspunkte besitzt und es mindestens ebensoviele Taktische Anweisungen allein für einen einzigen Spieler gibt. Es handelt sich hier wohl wirklich eher um einen FussballSIMULATION. Und das macht aber auch wieder den Reiz aus. Nachdem ich beim Zweitligeverien gefeuert wurde war es schwer einen neuen Job zufinden - noch nicht geenug Meriten verdient um nochmal bei einem Profiverein anzuheuern. Was ich bekam war ein Job in der 6. englischen Liga, wo man schonmal vor 80 Zuschauern spielt ;-) Der grosse Fussball ist da tatsächlich ziemlich weit weg. Aber ein tolles Gefühl wenn man es endlich schafft mal die ersten Siege gegen Teams wie "Moore Green", "Staffort" oder "Alfreton" einzufahren. Irgendwann kriegt man von Bayern München, Barcelona usw. nicht mehr mit, weil man so mit seinem Provinzklub beschäftigt ist. Das finde ich irgendwie faszinierend. Da freut man sich richtig wenn man sich für den FA Cup qualifiziert und man vielleicht tatsächlich mal ManU oder einen englischen Zweitligaverein zu Gast hat! Hier muss man sich einen guten Ruf wirklich über viele Saisons erarbeiten. Als Gelegenheitsspieler hat man da einen langen Weg vor sich... So sollte man sich beim FM wirklich damit zu beschäftigen, was 4-4-2 oder 5-3-2 WIRKLICH bedeutet und welche Auslegungen abhängig vom Spielermaterial möglich sind. Einfach nur eine neue Taktik einstellen und prompt wir alles besser oder zumindest anders endet hier meistens mit einer Niederlage oder einem eher zufälligen Teilerfolg.
Wahnsinn ist natürlich der vorhandene Datenbestand... aber vorsicht: Ich habe einen 3.6 GHZ P4 mit 2GB... habe 5 europäische Ligen und (jeweils von der ersten bis zu letzten Liga) plus 2 südamerikanische Ligen als zu simulieren eingestellt.. und warte nach einer Spielrunde schon mal 5 - 10 Minuten!
Unterm Strich bleibt zu sagen, was bereits im Titel steht: Die Faszination ist sehr groß und irgendwie fängt man dann doch mit der Hoffnung auf das Ende der Niederlagenserie wieder an zu spielen. Nur 4 Sterne weil eben der Frust auch mitspielt und dies leider nicht durch Änderung des Schwierigkeitsgrad zu lindern wäre.
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2006
Ich bin beinahe schon fanatische Fussballmanager-Fan, daher habe ich bisher auch fast jeden erhältlichen FM getestet oder dauerhaft gezockt. Viele Jahre bin ich aufgrund mangelnder guter Alternativen bei Anstoss 3 hängengeblieben, der einfach die Referenz war. Ich habe auch einige andere (auch dubiose) Manager gespielt, wie den Teamchef, den Kicker-Fussballmanager, oder Heimspiel und auch die Anstoss3-Nachfolger... und natürlich den überall so hochgelobten EA-FM 05/06/07!
Keiner konnte meine Erwartungen erfüllen, besonders der durch die "Fachpresse" immer so hochgelobte EA-FM ist eine große Enttäuschung, trotz allem kunterbunten drumherum wie z.B. dem 3D-Spiel.

Keinem Manager gelingt es so wie dem Football-Manager 2006, mich tage- und nächtelang an den Bildschirm zu fesseln. Es gibt nur einen Schwierigkeitsgrad, man wird auf das wesentliche beschränkt, keine plumpen Sim-City Stadion rumbauereien, keine ewigen Sponsorenverhandlungen, keine langweilige Jahresbudgetplanung... man sitzt auf dem Trainerstuhl mit den Kompetenzen eines Teamchefs, also Aushandlung des Transferbudgets, Einstellung benötigter Mitarbeiter, Training das Eckpunkte festsetzt keine schnöden Spielereien und Tageseinstellungen. Taktikeinstellungen bis zum kleinsten Detail und mehr. Tägliche News, Korrespondenz mit den Medien und anderen Trainern, tolle Statistiken und viele Kleinigkeiten die dem Spiel eine realistische Atmosphäre und Tiefgang verpassen. (kleine Info noch dazu: Es sind scheinbar alle Proficlubs und -spieler der Erde in der Spiele-DB und ein einfacher Editor ist auch dabei)
Doch das größte ist die Spielberechnung... eine für mich bisher nicht gekannte Realität die mit einfachsten Mitteln vermittelt wird. Man sieht nur Punkte und den Ball über den Rasen flitzen, mit entsprechenden Kommentaren dazu. Was jedoch dahinter steckt ist absolut beeindruckend, meine Taktik, die ich mir wirklich minutiös überlegt hatte wird umgesetzt, die Werte der Spieler fließen exakt in jede Berechnung (jeder Zweikampf, jeder Pass, jedes Dribbling, jedes Stellungsspiel... einfach jede Situation wird neu berechnet) mit ein. Man kann es kaum glauben aber die Punkte verhalten sich Ihrem realen Vorbild entsprechend: Man erkennt Spieler wie Jan Koller am ersten Ballkontakt... das klingt unglaublich aber es ist so und das gibt diesem Spiel eine riesige Anziehungskraft.
Ich komme nicht mehr davon los und will sehen wie sich Poldi mit Adriano im Strafraum verhält, wie Vaz-Te immer wieder Abwehrfallen knackt und Robinho wirbelt wie ein Derwisch... bis Sinke ihm in die Parade fährt... pfeilschnelle Dribblings über außen durch Robben, hammerharte Schüsse aus der zweiten Reihe durch Ballack und Lampard, Merte durchschaut Angriffe des Gegners...einfach genial gemacht. Da könnt ihr euch was abschauen liebe EA-Sportsler. Was nützte die schönste Grafik, wenn das Spielgeschehen einfach unrealistisch ist und daher kommt wie eine plumpe Partie Fifa-Soccer zwischen CPU und CPU!!!

Einfach Klasse was die Jungs von SEGA und SIGames dort geschaffen haben, ich warte gespannt auf den Nachfolger... schaut euch das Spiel an, testet es mal, ihr werdet genauso begeistert sein. Ihr werdet euch dabei erwischen vor dem PC zu hängen und gebannt den Aktionen eurer Spieler zu folgen... und entsprechend zu fluchen oder zu jubeln... zum Abreagieren gibts zum Glück die Kabinenansprachen und Spielerstrafen die sich auch wirklich auswirken.

Ich habe bisher nur zwei Schwachpunkte entdeckt: Die Fanmasse entwickelt sich nicht weiter, auch wenn der Verein ein Weltklasse-Niveau wie z.B. Madrid erreicht hat, daher sind Stadionausbauten sinnlos und die Sponsorengelder sind meiner Ansicht nach teilweise auch zu gering. Das soll im neuen FM anders sein... wo bleibt der nur?!?
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2005
Bei den meisten Neuerscheinungen von Fußballmanangern handelt es sich oft nur um Datenaktualisierungen und um das ganze als neues Spiel verkaufen zu können werden Ein, Zwei neue Managerfeatures implantiert - fertig das neue, teure Spiel. Wers dann kauft ist selber Schuld. Mit der Demo vom Footballmanger 2006 beweisen die Entwickler daß es auch anders geht: sie haben endlich die Features eingebaut, die ich bei den Vorgängern vermißt habe: im Taktikbildschirm kann man Postionstäusche zwischen Spielern einstellen und während des Spiels kann man on the fly die Manschaftstaktik ändern !!! Genau die Zwei Features, die Spieler früher umständlich per Mausklick erledigen mußte. Sinnvoll ist auch die Möglichkeit, die Spielerstärken als Balkendiagramm darstellen zu lassen anstatt in Zahlen. Völlig neugestaltet ist das Trainingssystem, man kann jetzt einfach per Schieber Trainingspläne erstellen, inwieweit dadurch Spielerstärken gezielter trainiert werden können wird sich erst nach längerem Spielen erweisen.
Die Fußballmanger von sigames kenne ich nun schon seit Jahren mit ihren Stärken und Schwächen und nach dem Test der Demo bin ich der Meinung, daß die 2006 Auflage richtig gut ist und werde sie mir kaufen.
Und hoffentlich hat sigames auch an der Performence des Spiels gearbeitet, früher war es immer so, daß wenn man zuviel Ligen aktiviert hatte dauerte die Berechnung aller Daten extrem lang, es entstanden zu lange Pausen für den Spieler (unabhängig von der Hardware - ich weiß gar nicht was fü einen Supercomputer man braucht um alle Ligen spielen zu können ..)
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2005
Ich war schon vom Footballmanager 05 sehr begeistert und die Demo vom Footman 06 war spitze. Die Datenbank des Footman ist die beste die ich je in einen Fussballmanager gesehen habe. Das Menü des Footman sieht zwar net so toll aus wie das der Konkurrenz von EA, aber dafür hat der Footman eine sehr gute KI. Egal ob Transfermarkt oder Aufstellung, Taktik. Die KI Vereine halten sich auch an ihr Transferbudget. Das Training wurde stark verbessert, so das ich auch mal eigene Trainingspläne austüfteln werde. Das 2D spielt sieht klasse aus, man erkennt seine Taktik und die Spielzüge sehen nie gleich aus. Die deutschen Texte wurden auch stark verbessert, allerdings sind da noch ein paar kleine Übersetzungsfehler drin. Ich kann nur sagen: kaufen kaufen kaufen.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2008
Ich habe Anfang der Woche das Spiel endlich erhalten, für den unschlagbaren Preis für etwas über 2 Euro hier auf dem Marketplace und das in OVP und neu.

Als erstes, ich kann nicht nachvollziehen das, wie schon in einer Rezension geschrieben, das Spiel nichts für Macuser sein soll. In meinen Augen völlig falsche Aussage, auf meinen Mac (iMac 20", 2,4 Ghz, 2 GB Ram)läuft es tadellos. Die Ladezeiten sind besser und schneller als die der Vorgänger. Und das hin und wieder Übersetzungsfehler drin sind, liegt nicht an der Macversion sondern generell an dem Spiel, und diese sind bei mir extrem gering. Da fehlt mal ein der, die oder das ansonsten bin ich hoch zufrieden.

Das Spiel ist nicht wirklich ein reines Managerspiel, sondern eher ein Teamchefspiel also man ist viel näher an der Manschaft dran als in anderen Managern und um in diesen Spiel sich auch noch um Sponsoren, Immobilien usw. kümmern zu können (was zum Glück nicht der Fall ist) dann müsste man es sicher in Echtzeit spielen. Es ist schon so mehr als umfangreich genug. Vor allem die Einstellungen bis ins kleinste Detail und dessen Auswirkungen machen wirklich riesen Spass und manchmal aus fußballerischer Sich auch Frust (wenn man z.B. 6 Spiele in Folge nicht siegt).

Also von mir eine absolute Empfehlung für fußballbegeisterte Mac-Nutzer die einen langen Atem (denn einmal damit angefangen kann man nicht aufhören) und Fußballsachverstand haben.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2006
Um FM vernünftig spielen zu können braucht man einen leistungsfähigen PC. Ansonsten muss man die Ligen auf 1-2 begrenzen und innerhalb der ausgewählten Länder auch auf die vollen Details verzichten. Ladegeschwindigkeit ist bei FM also ein Problem. Die maximale Datenbankgröße wird wohl niemand jemals ausschöpfen können...

Ein weiterer Punkt ist die Darstellung. Hier werden nur Excel-Fetischisten auf ihre Kosten kommen, denn viel mehr als Tabellen wird euch FM nicht präsentieren.

Ungeschlagen ist FM allerdings bei der Spieltiefe und der realistischen Darstellung des Spielgeschehens. Für mehr Langzeitmotivation muss aber auch hier nachgebessert werden (Nachfolger soll ja schon geplant sein). So sind mir die Nachrichtenmeldungen zu eintönig. Vieles wiederholt sich oft und ist mir zu ungenau. Ganz schlimm finde ich, dass z. B. ein Titelgewinn nur mit ein paar Nachrichtenmeldungen gewürdigt wird (nicht mal hier eine grafische Darstellung - zusätzlich steht dann bei gewonnen Titeln eine 1). Sollte man nur in einer unteren Liga den Titel geholt haben, gibts nicht mal Trainerpunkte und man ist auch nach 3 Titel noch unbekannt...

Jedenfalls ist FM auf einem sehr guten Weg in Sachen realistischer Fussballmanager. Um mir den Nachfolger zu kaufen, reichen mir aber keine kleinen Detailverbesserungen mehr (wie bei FM 05 auf FM 06).
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2007
Das Spiel ist sicherlich eines der besseren Spiele im Bereich der Fußballmanager!
Leider gilt auch hier wie bei vielen anderen Spielen, NUR WEIL MAC DRAUF STEHT IST DAS SPIEL NICHT GLEICH DAFÜR GEEIGNET!
Das Spiel hat endlose Ladezeiten auf meinem MacBook, trotz der 2GB Arbeitsspeicher und Intel Core 2 Duo mit 2,16 GHZ. Beim umstellen der Sprache auf DEUTSCH erhält man so schöne Sätze wie "The Player is injured by Muskefaserriss and will be missed fünf Weeks!"!! NA TOLL!!
Das Spiel ist sicher für PCs programmiert worden und dann hat man nur das nötigste getan, um diese Version irgendwie auf einem MAC laufen lassen zu können! Wie es läuft, war hier wohl definitiv egal!
Auf dem PC läuft das Spiel so wie es sollte!
FAZIT:
PC-User = Viel Spaß mit dem Spiel!
MACianer = Finger weg von dem Spiel!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2006
Man kommt einfach nicht davon los.

87. Minute, ich führe 1:0 bei den Bolton Wanderers. Shearer hat nach einer sehenswerten Flanke von Solano Mitte der ersten Halbzeit einen Kopfball verwandelt. Luque auf links kommt zwar ein ums andere Mal am Gegner vorbei - kein Wunder, dafür habe ich ihn da ja aufgestellt - aber irgendwie hat er heute einen schlechten Tag, keine Flanke kommt an, oder Shearer verpasst die Kopfbälle. Gut, der Innenverteidiger der Wanderers, den ich schon seit einigen Monaten beobachte, ist natürlich stark im Luftkampf, bei der Kraft, der Sprungkraft, fast 1,90 groß, und Kopfballwerte wie ein Tier. Aber Shearer ist normalerweise auch ganz gut. Owen ist gegen die große Innenverteidigung im Luftkampf sowieso abgemeldet, wird aber normalerweise flach mit Pässen in den Lauf gefüttert. Wenn da nicht heute ein hervorragendes Mittelfeld gegen meinen Emre stünde. Wieso habe ich Emre auch erlaubt, für die Türkei im Frundschaftsspiel unter der Woche gegen Liechtenstein zu spielen? Kein Wunder, daß der kaputt ist. Und Iversen - den hätte ich in der Halbzeit nicht so anfauchen sollen, trotz schwacher Leistungen.

Dann mein Meisterstück: Owen alleine in der Spitze, Shearer etwas zurück - der alte Fuchs ist nun mal kreativer als der junge Mann - N'Zogbia darf erschöpft seinen Arbeitstag beenden (ist ja auch meinen Anweisungen gemäß das ganze Spiel über im Mittelfeld rumgelaufen, hat steil gepasst, losgedribbelt und als Entlastung die ganze gegnerische Abwehr beschäftigt) und ich bringen nen rechten Verteidiger, ziehe meinen linken Innenverteidiger auf links. Die Wanderers riechen das, stürmen, bevor ich reagieren kann, mit drei Mann los, beim Steilpass stimmt die Abstimmung zwischen Boumsong und Taylor nicht - Nahstelle - und Borgias trifft. In der Nachspielzeit. Ich könnte k***zen. Ich breche wütend über meinem Schreibtisch zusammen, mein Nachbar schaut irritiert, als ich Taylor beschimpfe.

Ich gebe zu, der klassische "Manager" ist FootMan nicht. Dazu fehlen Finanzen u. ä. Aber wer wirklich erleben will, wie Fußball ist, wer jeden Spielzug mit taktischem Auge verfolgen, Feinjustierungen im defensiven Mittelfeld vornehmen, den richtigen Spieler für den richtigen Gegenspieler auswählen will, wird verstehen, wenn Premier League Manager (dort heißt das Wort mehr oder weniger "Trainer", daher der Name) das Spiel als nützliches Hilfsmittel verwenden. Es ist einfach genial, wenn man sich einfach nur auf Fußball konzentrieren möchte.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2006
Eins vorweg: der Football Manager 2006 ist weiterhin die Referenz in Sachen Fußballmanagement, vorausgesetzt man ist an einem realistischen Spielablauf interessiert und nicht an grafischen Sperenzchen.Die Datenbank ist ungeschlagen groß und präzise, die Match-Engine weiterhin führend, wenn es um die realitätsnahe, spannende Darstellung eines Fußballspiels und die Umsetzung der Taktiken sowie der Spielerattribute geht.
Die auffallendste Neuerung in diesem Jahr ist der überarbeitete Trainingsmodus, bei dem man nun sehr viel einfacher und schneller seine Pläne erstellen und genauer die Auswirkungen des Trainings auf einzelne Attribute nachvollziehen kann. Zusätzlich gibt es für jeden Spieler einen Informationsscreen, der die Stärke auf unterschiedlichen Positionen vorgibt, bzw. wie sehr der Spieler diese Position kennt und beherrscht. Beispiel: ein Ballack ist heimisch auf AMC (hinter den Spitzen) und MC, gut auf DMC (Staubsauger), weniger gut auf den Flügeln etc...Bei jungen Spielern kann man neue Positionen antrainieren.
Alle anderen Neuerungen sind eher im Detailbereich anzusiedeln, der prinzipielle Spielablauf ist der gleiche wie bei den Vorgängern. Hier liegt auch die Crux beim FM06.
Es ist schön, daß die deutsche Spielepresse dem FootMan endlich mal Bewertungen zukommen lässt, die er auch verdient und das Programm mehr Beachtung bekommt als in den Vorjahren, wo die SI-Serie in Deutschland ein Schattendasein führte, während man in England regelmäßig monatelang die Verkaufscharts anführte.
Doch für einen erfahreneren Spieler ist der FootMan 06 beileibe nicht so gut, wie er von der deutschen Presse jetzt plötzlich gemacht wird. Dazu fehlt es an Innovationen, bestimmte Bereiche, wie z.B. das Presse/Medien-Umfeld, sind seit Jahren bis auf wenige, z.T. sinnfreie Änderungen (die Möglichkeit, Kommentare über andere Trainer abzugeben), gleichgeblieben. Zwar gibt es in diesem Jahr Halbzeitansprachen und Kabinenpredigten nach dem Spiel, es fehlt her jedoch an Auswahlmöglichkeiten. Insgesamt ist die Interaktion mit dem einzelnen Spieler doch sehr eingeschränkt, Einzelgespräche gibt es keine. Die Spielercharaktere sind nicht sehr ausgeprägt dargerstellt, ein Kahn z.B. nimmt ohne Murren und Kommentare hin, wenn er aus der Nationalelf gescheucht wird.
Auch das überarbeitete Trainingsmodul lässt zu wünschen übrig und geht über das "übliche" Einstellen "Welche Einheit --> wie oft" nicht hinaus. Einzeltraining, Trainingsberichte, das Einstudieren bestimmter taktischer Varianten, all das ist immer noch nicht vorhanden, so daß man dann doch nach kurzer Zeit wieder das Training dem Assi überlässt. Das hat sogar EA besser und spannender gelöst.
Weiterhin schwach ist der FootMan im Bereich Scouting, hier hat sich im Vergleich zu den Vorgängern rein gar nix geändert. Schade, dieser Bereich wird von der Konkurrenz (Ascaron, EA) im Augenblick schwer ausgebaut, hier verliert SI deutlich an Boden. Auch die Spielgeschwindigkeit ist in Zeiten von 2,0 Ghz Prozessoren und 1GB Ram lächerlich niedrig.
Im Fazit lässt sich sagen, daß der FootMan weiterhin ein faszinierendes und sehr realistisches Managerspiel ist, und eine absolute Kaufempfehlung für alle, die ein gutes, realistisches Fußballmanagerspiel suchen. Für einen "alten Hasen" wie mich machen sich aber bestimmte Abnutzungserscheinungen breit, so daß ich zunehmend weniger bereit bin, bestimmte, nun seit Jahren vorhandenen Schwächen hinzunehmen. Zum ersten Mal seit Jahren freue ich mich auf ein Konkurrenzprodukt, das von Ascaron.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2008
Dieses Game ist ganz gut, sehr viele und tolle Statistiken, allerdings läd es immer sehr lange, und das nervt tierisch, genau deshalb spiele ich das nicht mehr.

Es gäbe einiges zu verbessern, aber trotz allem ist es nicht schlecht.
Anfangs hatte ich es Monatelang täglich gespielt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)