newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip

Kundenrezensionen

38
3,6 von 5 Sternen
La Traviata - Gesamtaufnahme
Format: Audio CDÄndern
Preis:15,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

29 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. September 2005
Wenn jemand so gehypt wird wie Anna Netrebko, sollte man im Klassikbereich meist besonders skeptisch sein, meist handelt es sich um PR _ Produkte. Netrebko ist zwar schwungvoll und emotional, aber mit den großen Interpretinnen der Violetta kann sie leider in keiner Weise mithalten. Vor allem die enormen Schlampereien in Koloraturen und Läufen sind absolut nicht zu tolerieren - hier ist einfach zu wenig gearbeitet worden - kein Wunder, wenn man den Großteil seiner Zeit bei Autogrammstunden, Fotoshootings und (laut eigener Aussage) beim Einkaufen verbringt. Zudem singt sie eigentlich die ganze Partie im Daurforte, innige Momente oder seelische Noblesse besitzt diese Violetta nicht.
Villazon ist gesanglich besser, wenngleich auch nicht immer sehr genau (Vorschläge im Brindisi etwa), überzeugt auch als Charakter. Hampson spielt einen unerträglichen Oberlehrer ohne Ausstrahlung und Italianità. Die Wiener Philharmoniker hat man auch schon mal besser gehört.
Traviata auf CD bleibt also je nach Geschmack in den Händen der Damen Callas, Sutherland, Cortrubas oder Gruberova. Frau Netrebko möchte man raten, mehr Zeit im Probenzimmer zu verbringen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Juli 2006
Ich habe schon die LIVE Übertragung im ORF mit Tränen verfolgt, und nach genau einem Jahr habe ich mir die Aufnahme wieder angehört. Und war wieder zu Tränen gerührt. Anna Nebretko und Rolano Villazon zählen für mich zu den derzeit besten Sängern der Welt. Ihre Energie und Natürlichkeit bei gleichzeitiger Bescheidenheit sind beeindruckend. Ich habe noch nie Sänger erlebt, die mit solch einer Begeisterung zur Sache gehen und von Ihrer Rolle eingenommen sind. Ich kann diese Aufnahme allen Opernfans nur wärmstens empfehlen und beneide alle jene, welche damals live im Saal sitzen durften und diese schier unglaubliche Stimmung selbst einfangen durften. Diese Musik lädt einen mit Energie von der man noch Monate, ja Jahre zehren kann. Ein Muß für jeden Verdi Fan!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
16 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Oktober 2005
ich kan mich im großen und ganzen nur meinen Vorgängern anschließen. Wie sagt man doch so schön
: Ohne Fleiß kein Preis! Als ich die Einspielung von " Ruslan und Ludmila " gesehen habe dachte ich was ist das für eine wunderbare Sängerin nicht unbedingt stimmlich, aus der könnte mal was werden! Was man mit der Dame veranstaltet ist einfach nur peinlich, vieleicht ist Sie das was man von Ihr jetzt erwartet in ein paar Jahren!!!Sie mit anderen großen Sängern zu vergleichen zeigt einfach nur die Unkompetenz der jeweiligen Person. Ich würde mir wünschen das Sie den Ergeiz aufbringt und noch etwas an Ihren stimmlichen Möglichkeiten arbeitet. Und vieleicht findet Sie ja auch mal mehr Zeit für die Proben als für's Einkaufen!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. September 2005
Diesen Opernabend habe ich vor dem Fernseher verbracht. Ich hatte diese Oper noch nie zuvor gehört und war überwältigt! Die beiden Sänger überzeugen durch ihre musikalische und schauspielerische Ausdruckskraft. Ich bin zwar besser vertraut mit Instrumentalisten, insbesondere mit Geigern, aber ich kann Kommentare wie "stimmliche Schwächen" (zu A.Netrebko) absolut nicht nachvollziehen. Anna Netrebko sowie Rolando Villazòn haben herrliche ausgereifte Stimmen und singen beide absolut sauber und mit wunderschönem musikalischem Ausdruck.
Einziger Minuspunkt ist das Orchester: Der Dirigent, der diese Oper eigentlich hätte dirigieren sollen, musste sich vertreten lassen; infolgedessen spielt das Orchester ausgesprochen zurückhaltend, man realisiert es eigentlich fast nicht.
Ich kann diese CD nur empfehlen; ich hoffe, die zugehörige DVD kommt auch bald heraus, auf der man die super Inszenierung bewundern können wird.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Schön, dass ich jetzt endlich meine Lieblingsoper auf CD habe. Inzwischen habe ich die aufgezeichnete Aufführung auch auf Großbildleinwand gesehen. Trotz modernern Inszenierung ein Ohren- und Augenschmaus und mit der CD eine bleibende Erinnerung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Oktober 2006
Diese Aufnahme von La Traviata gehört für mich zu den schönsten, die es gibt. Entscheidenden Anteil daran hat die lebhafte und glaubwürdige Interpretation der Rolle der Violetta durch Anna Netrebko. Sie singt die Partie sehr exakt und ohne überladendes Tremolo und trifft selbst schwierige Tonsprünge gestochen scharf. Besonders eindrucksvoll ist sie in den hohen Lagen - dort ist Anna Netrebko zu Hause. Ihre Stimme ist raumerfüllend, mit dunklem Timbre und weich wie Honig. Sie belebt die Rolle durch heiteres Lachen und das schönste Weinen, dass ich je gehört habe. Ihr Partner Rolando Villazon verkörpert glaubwürdig die Rolle eines leidenschaftlich verliebten, dann rasend gekränkten und schließlich verzweifelten Liebhabers. Er ist die Idealbesetzung für einen heissblütigen Tenor und seine ausdrucksvolle, männliche Stimme passt wunderbar zu Anna Netrebkos weichem Sopran. Thomas Hampson ergänzt das Duo dieser beiden Ausnahmesänger durch seine bekannte Qualität - ein sonorer Bariton, kräftig und fest. Ich kann diese Aufnahme jedem empfehlen - den Einsteigern, aber auch jenen, die ihre Bibliothek von La Traviata-Aufnahmen durch eine weitere, bedeutende Einspielung ergänzen wollen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Januar 2008
Geht die Rechnung auf. Der zurzeit beste Tenor, und der beste Sopran und ein weltklasse Bariton zusammen in einer Aufnahme ergibt eine Meisterleistung?
In diesem Fall ja!! Die Stimmen harmonisieren perfekt zusammen. Besonders Hampson harmonisiert mit Netrebko perfekt. Auch Villazon zeigt eine meisterhafte Leistung. Ich besitze von La Traviata 12 andere Gesamtaufnahmen. Einige sind auch wirklich sehr gut, nur kann in der Gesamtheit keine mit dieser hier mithalten. Nachdem ich diese Aufnahme gehört habe, habe ich auch versucht in meine anderen Aufnahmen rein zu hören doch, irgend etwas fehlte. Seid 2 Jahren höre ich jetzt nur noch diese Aufnahme. Sie ist für mich klar die beste Aufnahme die es auf dem Markt gibt. Vor allem die große Anna zeigt eine große Leistung. Sie singt und spielt atemberaubend.Das ist der neue Standard an dem sich jetzt alle messen müssen.
Besonders freut es mich wie Anna sich entwickelt. In I Puritani die sie im Januar 2007 an der MET mit riesem grossen Erfolg aufgefuert hat sie so gut wie ein Sopran nur sein kann.Bravo!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. September 2013
Die CD's sind einfach nur toll, Gänsehaut-Feeling pur. Anna singt phänomenal gut, das Orchester ist ebenfalls brilliant, und wer die Verdi-Oper gesehen hat, wird sowieso begeistert sein. Volle Kaufempfehlung !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. September 2005
und eine sympathische, natürliche Frau noch dazu. Vielleicht hätte man mit der Veröffentlichung dieser Aufnahme warten sollen, oder eben doch ins Studio gehen müssen. Das wollen die Plattenfirmen aber nicht mehr, weil sie behaupten, es sei zu teuer. Deshalb werden Live-Mitschnitte veröffentlicht. Ob man Frau Netrebko damit einen Gefallen getan hat, bleibt abzuwarten. Es ist für jeden Künstler, der einmal in die Klauen einer grossen Plattenfirma gerät, schwer, seine Karriere noch nach und nach aufzubauen. Das interessiert die Verantwortlichen nämlich gar nicht und sollte man Anna Netrebko nicht zum Vorwurf machen. Was zählt ist Cash. Gerade die DG hat aus ihren Fehlern nichts gelernt (Frau Studer)und sucht immer noch nach der Allroundkünstlerin, die alles singen, ganz schnell aufnehmen und viel Geld einspielen kann . Man kann Frau Netrebko nur wünschen keinen Fehler im Umgang mit Ihren Produzenten zu machen, sonst wird sie nämlich auch ganz schnell fallengelassen. Sie muss sehr viel mit sich machen lassen und hat dem Erwartungsdruck in Salzburg gut standgehalten; kein Kunststück. Ihre Traviata ist ein sehr grosses Versprechen, das hat man im 3.Akt gesehen und gehört. Ob man das bereits hätte veröffentlichen sollen, stand eh nie zur Diskussion. Sie hatte in Villazon einen tollen Partner, auch im Spiel. Leider merkt und hört man Thomas Hampson an, dass ihn das Interesse an der Kollegin ziemlich gestört hat, weil nicht er diesmal im Mittelpunkt des Interesses stand.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Es muss Alles passen um zu so einer Inszenierung zu gelangen. Obwohl schon 8 Jahre her begeistert diese CD noch immer jeden Verdi-Fan.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
La Traviata
La Traviata von G. Pretre (Audio CD - 2006)

Verdi, Giuseppe - La Traviata (Anna Netrebko)
Verdi, Giuseppe - La Traviata (Anna Netrebko) von Anna Netrebko (DVD - 2006)
EUR 24,99

Verdi: La Traviata
Verdi: La Traviata von Montserrat Caballé (Audio CD - 2013)