Kundenrezensionen


34 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen The Great Divide
Quo vadis Scott Stapp? Nach langer Zeit, mit vielen Schicksalsschlägen (schwerer Autounfall und Einnahme von Medikamenten, welche ihn fast die Stimme gekostet hätten, Einweisung der Mutter seines Kindes in eine Nervenheilanstalt u.a.), meldet sich die Stimme DES amerikanischen Rock- Megasellers "Creed" zurück auf der Musikbühne und beweist mit seinem...
Am 22. November 2005 veröffentlicht

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßig
Es ist zwar nicht das erwartete Seicht-Album geworden, allerdings erreicht Stapp nicht das Niveau von Creed. Dazu sind die Songs doch etwas zu standardmäßig, die Arbeit der Band sowie die Produktion zwar solide, aber nicht außergewöhnlich. Einige deutliche Anleihen bei Creed (z.B. Refrain von The great divide) sind als Ex-Mitglied natürlich...
Am 22. März 2006 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen The Great Divide, 22. November 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Great Divide (Audio CD)
Quo vadis Scott Stapp? Nach langer Zeit, mit vielen Schicksalsschlägen (schwerer Autounfall und Einnahme von Medikamenten, welche ihn fast die Stimme gekostet hätten, Einweisung der Mutter seines Kindes in eine Nervenheilanstalt u.a.), meldet sich die Stimme DES amerikanischen Rock- Megasellers "Creed" zurück auf der Musikbühne und beweist mit seinem Debüt, dass er genau dort hin gehört. Nach "der großen Trennung", welche die Auflösung von Creed zur Folge hatte, begab sich Stapp auf seine eigene Reise, um sein musikalisches Ich zu entdecken. Während seine Ex- Bandmitglieder mit der Formation "Alter Bridge" ein neues musikalisches Zuhause suchten und dies in beeindruckender Art und Weise in ihrem ersten Album "One Day Remains" fanden, verschwand der u.a. als einflussreichste Rock- Stimme des ausgehenden Jahrtausends betitelte Stapp zunächst in der Versenkung. Nunmehr meldet er sich zurück und bläst mit seinem Album "The Great Divide" scheinbar alles von seiner Seele, was ihm in der letzten Zeit widerfahren war. Das Album ist geprägt durch Stapps energievollen Gesang und läßt in den ersten Songs erkennen, was dem geneigten Hörer erwartet: Mehr CREED und nochmehr STAPP. Stapp hat den Sound Creeds konsequent weiterentwickelt und ihm dabei seinen eigenen Stempel aufgedrückt. Die Songstruktur des Albums bleibt dabei typisch amerikanisch. Nach furiosem Auftakt mit rockig harten Stücken (Highlight "Hard Way") folgen scheinbare Lückenfüller, bis das Abum ab Track 6 ( Surround me) bis Track 9 (You will soar) seinen eigenen Höhepunkt findet und mit dem obgligatorisch eher ruhigen Schlusssong (Broken) sein Ende findet. Stapp beweist dabei sein Talent als Songwriter, da die Titel meist durchgehend durch eingängige und klare Melodien zu überzeugen wissen. Die einzelnen Stücke wirken dabei insbesondere durch ihren puristischen, schnörkelosen, ehrlichen Sound, der weg führt vom typisch CREED- bombastischen und teilweise überladen-kitschigen Klang, was wohl vorallem im Fehlen Marc Tremontis (Gitarrist con Creed) begründet liegt, da das Hauptaugenmerk nunmehr vollends auf Stapp lastet und keine ausgefeilten Gitarrensoli im Vordergrund stehen. Dennoch beweist die Formation um Stapp ihr handwerkliches Geschick durch gut eingespielte Musik, welche die forsche Darstellung Stapps unterstützt. Wer das Video zur ersten Single "The Great Divide" gesehen hat weiß, dass eine Zeit vor Stapp zu liegen scheint, die es ihm ermöglicht, sich vollends als eigenständiger Rockstar zu etablieren, da die Bühne nun ihm ganz allein gehört und er dort seine geballte Energie entladen kann. Stapp scheint die "große Trennung" überwunden zu haben und lässt durch ein gutes Debüt auf weitere herausragende Rock- Alben hoffen. Dazu fehlt allerdings noch ein gutes Stück und lässt daher eine Höchstbewertung in diesem Falle noch nicht zu.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stapp is back, 4. März 2006
Rezension bezieht sich auf: The Great Divide (Audio CD)
Als CREED sich trennte ging ein gutes STück Hard Rock verloren. Ich war dann etwas enttäuscht von Alter Bridge, da ich zwar den Sound von CREED wieder hatte, aber die Stimme fehlte.
Jetzt ist Scott endlich zurück und er hat ein fantastisches Album geschrieben. Eingängige Texte, sehr gute Arrangements. Einfach genial. Er scheint in diesem Album wirklich die letzte Zeit aufzuarbeiten. Hoffen wir, dass er noch lange so weitermacht. Und natürlich auf die Deutschlandtour.
Wer CREED mochte, der kommt um Scott nicht herum.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungenes Comeback, 15. Dezember 2005
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Great Divide (Audio CD)
Scott Stapp beweißt jedem wer Creed war und ist. Wer Alterbridge für den Nachfolger von Creed hielt, wird mit diesem Album eines Besseren belehrt. Scott Stapp beweißt auch ohne seine ehemaligen Weggefährten, dass er ein grandioses Rockalbum produzieren kann.
Für jeden der daran gezweifelt hat, Scott Stapp ist und wird die Stimme von Creed bleiben, auch ohne seine ehemaligen Bandmitglieder. Für jeden Creed Fan ein absolutes Muss!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßig, 22. März 2006
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Great Divide (Audio CD)
Es ist zwar nicht das erwartete Seicht-Album geworden, allerdings erreicht Stapp nicht das Niveau von Creed. Dazu sind die Songs doch etwas zu standardmäßig, die Arbeit der Band sowie die Produktion zwar solide, aber nicht außergewöhnlich. Einige deutliche Anleihen bei Creed (z.B. Refrain von The great divide) sind als Ex-Mitglied natürlich erlaubt, ansonsten wird in allen Rockecken etwas gewildert. Stapps super-Stimme reißt einiges raus, aber für meinen Geschmack ist das Alter Bridge Album technisch und vom Songwriting her doch eher mit Creed vergleichbar, weil die Riffs von Tremonti Creed ganz maßgeblich bestimmt haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Scott Stapp = Creed = GENIAL!, 1. Dezember 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Great Divide (Audio CD)
Einige fragen sich vielleicht "Scott Stapp"? Wer ist das? Aber hier reicht der Opener "Reach Out" und spätestens jetzt hat jeder Creed-Fan ein echtes Aha-Erlebnis! Creed bestand einfach aus genialem Rock und einer noch genialeren und vor allem prägnanten Stimme - eben Scott Stapp.
Nach langer Pause endlich wieder ein Lebenszeichen, und was für eins!!! Sensationelles Comeback mit eingängigen Melodien, mal etwas ruhiger, mal brachial. Aber immer dominiert von der charismatischen Stimme Stapps, kraftvoll, energiegeladen, rauh und doch so melodiös das es jeden Rockfan einfach mitreissen muss. Leider nur 10 Stücke, aber die sind wirklich alles Volltreffer was man nicht bei jedem Rockalbum sagen kann, für mich persönlich eins der besten Alben des Jahres. Creed hört man jedoch aus jedem Song raus, wer also eine Neuerfindung des Rocks erwartet liegt hier falsch. Wer Creed mochte und auf was Neues gewartet hat wird hier ganz sicher nicht enttäuscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Großartiges Comeback!!, 20. März 2006
Rezension bezieht sich auf: The Great Divide (Audio CD)
Ich bin nach wie vor ein großer Fan von Creed. Die Melodien, der Gesang und die Stimmung der Creed-Songs sind nach wie vor unerreicht. Als sich Creed auflöste war ich enttäuscht. Das Alter Bridge Album (One Day Remains) hat mir über die Creed-freie Zeit einiegermaßen hinweggeholfen (gut Songs, aber ohne Scott Stapp fehlt etwas...). "The Great Divide" habe ich mir gekauft ohne mir das Album vorher anzuhören. Ich bereue es nicht. Schon der Opener "Reach out" überzeugt auf der ganzen Linie. Ungewohnt hart (Gesang) und mit knackigem Gitarreneinsatz. Man kann Scott Stapp nicht genug loben. Das Songwriting ist wirklich spitze! Keine platten Nickelback-Texte, kein 3-Doors Down-Here without you-Gesülze... das was hier geboten wird hat meiner Meinung nach fast schon literarischen Wert. Viel besser als die Konkurrenz! Die Melodien sich größtenteils sehr packend (You will soar, Surround me, The Great Divide). "Broken" wurde in vielen Rezensionen als kitschig beziechnet (Streicher- bzw. Klaviereinsatz). Ich finde den Song sehr schön und mitreißend. Die volle Punktzahl gebe ich nicht, weil ich mit "Fight Song", "Hard Way" und "Justify" nicht so viel anfangen kann. Diese Songs gehen irgendwie an mir vorbei, aber vielleicht muss ich mich noch reinhören... Alles in allem ein Klasse-Album, dass man Creed-Fans blind empfehlen kann. Alle die melodische Rock-Musik mögen sollten das Album antesten und nicht auf die zahlreichen Verrisse hören. In diesem Sinne: Rock On!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Scott Stapp - Auch als Einzelsänger ein Hammer!, 30. November 2005
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Great Divide (Audio CD)
Viele, die nach der Trennung von Creed annahmen, dass Alter Bridge der rechtmäßige Nachfolger sei, werden durch das Tributalbum von Scott Stapp des Besseren belehrt! Das Album ist wunderbar abwechslungsreich und verliert dabei nicht den Creedtouch. Einfach ein Muss für Jeden, der Creed schon mochte und die angehme Stimme von Scott Stapp vermisst hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einstimmung auf kommende Großtaten?, 21. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: The Great Divide (Audio CD)
Erst hören, dann urteilen.
Getreu diesem Motto komme ich bei Scott Stapps Solo-Erstling zu der folgenden Einschätzung:
Nach der Trennung von Creed und ein gutes Jahr nach seinen ehemaligen Bandkollegen (jetzt Alter Bridge) ein erstes Lebenszeichen von Ihm. Endlich, denn wir allen waren darauf gespannt. Die unverkennbare Stimme schwebt über all diesen getragenen, eine gewisse Schwermütigkeit ausstrahlen Songs. Kennt man ja bereits von Creed, hier liegt allerdings der Schwerpunkt etwas anders als bei der alten Band. Ein schönes Album mit dem man sich schnell anfreundet, wenn man auf diesen Sound steht. Mir fehlen allerdings noch so ein paar zündende Songideen, die dem Ganzen mehr Würze gegeben hätten. Das haben die Jungs um Mark Tremonti etwas besser hingekriegt. Einen Hit auf "The Great Divide" auszumachen fällt somit ein wenig schwer, am ehesten wohl dann noch der Titelsong. Insgesamt ist es aber ein stimmungsvolles, gutes Rock-Album geworden und deswegen empfehlenswert.
Für mich unverständlich, warum es zumindest z. Z. noch keinen deutschen Vertrieb für diese Scheibe gibt, aber dann bestellt man eben in UK oder USA. Die deutschen Plattenfirmen sind schließlich zu sehr mit der xten Auflage von Deutschland sucht den Super-Armleuchter beschäftigt und lamentieren dann, daß bald keiner diesen ganzen Unfug mehr kauft, anstatt sich auch einmal um Künstler mit Potential zu kümmern, die eine größere Halbwertzeit als maximal ein Jahr haben. Anyway, geht doch alle den Bach runter. Wir erfreuen uns solange an solchen "Randerscheinungen" (?) wie Scott Stapp.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eindrucksvolles Comeback, 5. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Great Divide (Audio CD)
Fast schon wäre Scott Stapp von der Bildfläche verschwunden. (Ausnahme "Relearn Love"). Die anderen EX-Mitlgieder von CREED gründeten ALTER BRIDGE und fanden hier eine neue Heimat. Aber was machte Scott? Gott sei dank lies er sich viel Zeit für das neue Album "The Great Divide". Mit harten Songs am Anfang des Albums wird man richtig süchtig nach mehr Stapp. Besonders "Fight Song" und "Hard Way" stechen hier heraus. Mein Favorite ist aber "You will Soar". Es erinnert ein wenig an die gute alte CREED-Zeit, aber was Scott alles mit seiner Stimme machen kann ist ein Wahnsinn. Und wenn dann noch super Musiker mitmischen, dann kann es nur ein großes Album werden. Und das ist es auch zweifelsfrei geworden. Ich hoffe nur, dass hierzulande (Österreich) jetzt mehr Leute Kentniss von Stapp nehmen und sich seine Musik anhöhren.
Ein Muss für jeden Rock-Fan!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solo und gelungen, 9. April 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Great Divide (Audio CD)
Als sehr großer Fan von Creed musste ich mir natürlich auch das Solo-Debut von Scott Stapp anschaffen, und man kann es wirklich als gelungen bezeichnen.
Musikalisch kommt es zwar nicht an die Genialität der alten Creed Zeiten heran, ist aber dennoch die vollen 5 Sterne Wert.
Insgesamt fällt das Album etwas harmonischer aus als die "schweren" Creed Alben, jedoch rockt Stapp in songs wie "Reach Out" oder "Let Me Go" genauso wie früher.
Wer Creed mochte wird auch dieses Album mögen, daher 5/5
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Great Divide
The Great Divide von Scott Stapp (Audio CD - 2005)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen