Kundenrezensionen


51 Rezensionen
5 Sterne:
 (35)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


49 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Kamera
Nach meiner Canon Powershot A80 (zu langsam in Autofokus und Auslösung) legte ich mir eine Sony DSC-W17 zu. Diese sollte (wie alle aktuellen Sonys) lt. diversen Testberichten zufolge superschnell sein. Das stimmte auch. Der Autofokus meldete sehr schnell "Vollzug" doch lag der oft meilenweit vom richtigen Ergebnis entfernt. Besonders bei schlechten...
Veröffentlicht am 23. Juni 2006 von Thomas S.

versus
28 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Über dem Durchschnitt - aber nicht sehr weit...
Habe mir die Kamera aufgrund der durchweg sehr positiven Testberichte zugelegt. Was das Rauschen bei höheren ISO Werten angeht sind die Bilder wirklich sehr gut, ich fand es ohne Stativ jedoch enorm schwierig wirklich knackig scharfe Bilder zu produzieren. Dies gilt nicht mal nur in der Dämmerung, sondern generell. Bei Bewertungen von Canon Kameras in der Form:...
Veröffentlicht am 5. Oktober 2006 von Buch_Freak


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

49 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Kamera, 23. Juni 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon PowerShot A620 Digitalkamera (7 Megapixel) (Elektronik)
Nach meiner Canon Powershot A80 (zu langsam in Autofokus und Auslösung) legte ich mir eine Sony DSC-W17 zu. Diese sollte (wie alle aktuellen Sonys) lt. diversen Testberichten zufolge superschnell sein. Das stimmte auch. Der Autofokus meldete sehr schnell "Vollzug" doch lag der oft meilenweit vom richtigen Ergebnis entfernt. Besonders bei schlechten Lichtverhältnissen war der Sony-AF nicht zu gebrauchen. Unscharfe Bilder waren die Folge, die im 6,35 cm-Display zwar ok wirkten, bei der Betrachtung am PC aber ihre Fehler offenbarten. Bei der Canon A620 ist das alles anders. Schon die A80 hatte da keine Probleme - war nur sehr langsam. Die A620 ist hier sehr schnell und trifft fast immer ins Schwarze. Sollte der 9-Pkt-AF mal wirklich nicht das gewünschte Objekt erwischen, hat man noch die Möglichkeit per FlexZone das AF-Fenster festzulegen oder auf manuelle Scharfstellung einzustellen. Von der Vollautomatik bis zur vollen manuellen Kontrolle bietet die A620 alle Möglichkeiten. Die optimale Akku-Versorgung mit AA-Zellen und die Verwendung von günstigen SD-Karten machen diese Kamera perfekt. Sie liegt gut in der Hand und ist durch ihren relativ großen CCD-Sensor kaum rauschgefährdet. Ein Minus gibts für das Stativgewinde aus Plastik (für mich nicht so entscheidend), die dürftige Abdeckung der Abschlüsse und für die fehlende Formatumschaltung (3:2 oder 16:9). Das muß halt Software übernehmen. Ein Bildstabilisator ist wegen des guten Rauschverhaltens des Sensors noch entbehrlich.
Also kaufen [] bevor es nur noch die A700 als Spitzenmodell bei Canon gibt, die der A620 nicht das Wasser reichen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


72 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die "fast" perfekte Reisekamera, 12. April 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Canon PowerShot A620 Digitalkamera (7 Megapixel) (Elektronik)
Über die Kamera an sich gibt es schon einige sehr gute Rezensionen hier. Ich habe eine Kamera für einen ganz bestimmten Zweck und zwar als Reisekamera gesucht.
Zur Wahl standen die Canon S80, Canon A620, Einer Kombination aus Spiegelreflex (ist schnell verworfen worden, da 1. zu teuer und 2. zu schwer)und kleiner Kompakten (ist schnell verworfen worden, da 1. zu teuer und 2. zu schwer), und Fuji F10/11 und die Canon Ixus 750.
Gelandet bin ich bei der A620.
Was die A620 zu einer "fast" perfekten Reisekamera macht?
- 4xAA Batterien/Akkus = bekommt man überall
- Hohe Betriebszeit = 400-500 Bilder sind kein Problem. Selbst mit LCD
- Display läßt sich wegklappen = Einen besseren Schutz gibt es nicht
- 7MP = Ermöglichen auch mal größere Ausdrucke
- Rauschen = Klasse, da überdurchschnittlich gering. Macht Nachtaufnahmen besser möglich
- Manuelle Einstellungen von Zeit und Blende = In jedem Urlaub stößt man auf Situationen die eine Automatik nicht so löst wie man es gerne hätte
- 4-fach optischer Zoom = 3-fach ist Standard und umso mehr umso besser
- Sucher = Muss man mal wirklich an Akkuleistung sparen hat man immerhin einen Sucher (auch wenn er nur ca. 80% der Bildes anzeigt, ansonsten ist er brauchbar)
- Gut verabeitet = Trotz Plastik wirkt das meiste an der Kamera sehr wertig und robust. Einzig die Zoomwippe macht einen wackligen Eindruck
- Macht optisch nicht viel her = Ist natürlich rein subjektiv. Finde ich aber sogar einen Vorteil. Das Klauen von Digi-Cam's ist in manchen Ländern zum "Sport" mutiert. In meiner engeren Wahl stand auch die S80, die durch ihren Edel-Look die Blicke sehr auf sich zieht.
- Starker Blitz = Bei Aufnahmen in Räumen leuchtet der Blitz den Raum ziemlich gleichmäßig aus
- Bedienkomfort = Bis auf den fehlenden Knopf für die ISO-Einstellungen geht die Bedienung sehr leicht von der Hand. Auch das relativ hohe Gewicht und die Größe unterstützen die Handhabung.
- SD-Karten = einzig un allein, weil ich bereits insgesamt 1,5 GB zu hause habe und nicht schon wieder wechseln wollte
Das wären meine wichtigsten Punkte, die die A620 zu einer "fast" perfekten Urlaubskamera machen. Warum nur "fast"?
Das Gewicht und die Größe sind zwar gut für die Handhabung, aber natürlich ist damit der Bonus einer Immerdabei-Kamera eingeschränkt. In heißen Ländern in denen man weniger Hosen mit großen Taschen tragen kann, ist es nicht immer so einfach die Canon A620 immer dabei zu haben. Aus diesem Grund habe ich auch lange gezögert, aber der ständig sinkende Preis hat mir dann keine Wahl gelassen und ich bereue diese Entscheidung nicht im geringsten. Man kann eben nicht alles haben und irgendwo muss man Abstriche machen. Für diesen Preis im Moment bekommt man keine bessere, die einem so viel individuelle Einstellungen UND die sehr gute Bildqualität bietet.
Kritik am fehlenden Ladegerät kann ich nicht ganz nachvollziehen, da gerade dass je den günstigen Preis unterstützt. So hat jeder die Wahl ein für ihn angemessenes Ladegerät zu kaufen. Habe mir ein Traveler Ladegerät von Ansmann (Ansmann DigiCam-Powerset) von Amazon geholt, was zwar nicht das Billigste ist aber auf Reisen nahezu perfekt (Wechselstecker, Lädt AA und AAA Akkus).
Ok, die 32MB hätte man sich sparen können, aber was soll's. Ein 4-fach Zoom mag manchen in Urlauben auch nicht reichen, nur irgendwo muss man Kompromisse machen. Entweder Klein, oder viel Zoom. Beides gibt es noch nicht.
Die Canon A700 (6-fach Zoom) könnte eine solche Alternative werden, nur ist der Sensor kleiner (wahrscheinlich höheres Rauschen) und es bleibt abzuwarten, ob für diesen Preis ein halbwegs vernünftiges Objekiv gibt.
Ich gebe trotz meiner minimalen Kritikpunkte 5 Sterne, da man meiner Meinung nach für DIESEN Preis nichts besseres kaufen kann. Würde sie sofort wieder kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wärmstens zu empfehlen!, 11. September 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon PowerShot A620 Digitalkamera (7 Megapixel) (Elektronik)
Ich kann diese Kamera mit bestem Gewissen weiterempfehlen. Hier eine Auswahl der vielen Pluspunkte, die ich an der A620 nach 1 Monat Besitz und einem Urlaub mit Dauereinsatz festgestellt habe:

- Hervorragende Bilder/Farben mit vielfältigen Einstellungs- und Änderungsmöglichkeiten.

- Unglaublich niedriger Energieverbrauch, ich habe allein mit den mitgelieferten Batterien 2 x 1GB Speicherkarten vollgemacht, (pro Karte bei höchster Auflösung und bester Qualität ca. 320 Bilder bzw. 8:20 Min. VGA-Video)

- Sehr schnelle Auslösung und Betriebsbereitschaft, auch bei Serienbildern.

- Erstaunlich gute VGA-Videoqualität! Reicht sogar für die formatfüllende Betrachtung am Fernsehgerät. Hier empfiehlt sich eine schnelle Speicherkarte, um diese Qualität zu gewährleisten z.B. die Extrememory SD 1GB Highspeed 133x

- Geniales Supermakro mit nur 1cm Abstandsminimum, hier kann man echt neue Welten entdecken.

- Dreh- und schwenkbares Display, damit kann man auch ohne Verrenkungen ungewöhnliche Ansichten festhalten.

Die vollständigen technischen Features der Kamera sind ja bereits oben in der Beschreibung zu lesen und lassen mit Sicherheit für jeden ambitionierten Hobby-Fotografen kaum Wünsche offen.

Und nur der Form halber - um jetzt nicht nur Lobeshymnen zu singen - es gibt kleine Mankos, die aber insgesamt nicht ins Gewicht fallen, wie z.B. der etwas unglücklich angebrachte Zoom-Hebel, der durch seine hervorstehende Position zwar gut zu handhaben, aber dadurch auch permanent beschädigungsgefährdet ist, z.B. beim Entnehmen oder Zurückpacken aus oder in eine Kameratasche. Hier sollte man eine Tasche wählen, die genügend Spielraum für diesen Hebel bietet. Außerdem ist es ein bischen fummelig, die Abdeckung für den USB-Anschluß zu öffnen bzw. zu schließen, weil da die Halteschlaufe im Weg ist.

Mein Fazit: Wer eine Kamera in dieser Preisklasse und mit vergleichbaren technischen Merkmalen sucht, wird mit der A620 garantiert viel Freude haben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


62 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Universalkamera!, 4. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Canon PowerShot A620 Digitalkamera (7 Megapixel) (Elektronik)
Die Fähigkeiten dieser Kamera decken sehr viele Bereiche der Fotografie ab: Man kann von der Automatikeinstellung für die Standardknipserei über verschiedenste Halb- und Vollautomatikprogramme bis zur manuellen Einstellung alles auswählen. Sowohl bei der Belichtungsmessung wie auch bei der Entfernungsmessung stehen mehrere Möglichkeiten für jede Fotografiersituation zur Verfügung. Der eingebaute Blitz ist sehr kräftig und kann je nach Bedarf verschieden mit der Belichtungssteuerung kombiniert werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Eine besondere Stärke ist die üppige Stromversorgung mittels vier Stück Mignon-Batterien oder NiMH-Akkus. Dadurch sind auch bei voller Blitzbeanspruchung wesentlich mehr Bilder möglich als bei Geräten, die nur mit Miniakkus ausgestattet sind. In Anbetracht der vielfältigen Einstellmöglichkeiten ist die Bedienung schnell erlernt - zumindest für die meisten Standardsituationen. Die erzielbare Bildqualität ist tatsächlich sehr hoch. Im Internet findet man einige englischsprachige Seiten, die dieses Thema sehr ausführlich behandeln und meine Erfahrungen bestätigen. Der neue Prozessor sorgt nicht nur für eine sehr kurze Auslöseverzögerung, sondern auch sonst für eine flotte Arbeitsweise. Der schwenkbare Monitor bietet weitere Vorteile: Das Display kann bei Nichtgebrauch zur Kamera gedreht werden und ist dadurch sehr gut geschützt. Wenn das Licht von hinten kommt, kann man von oben aufs Display schauen und vermeidet so störende Reflexionen. Schließlich ermöglicht dieses Display auch ungewöhnliche Aufnahmeperspektiven. Wenns mal ganz schnell gehen soll oder extremes Stromsparen gefordert ist, kann man auch durch den optischen Sucher blicken. Videoaufnahmen klappen auch sehr gut, können aber naturgemäß ordentlich Speicherplatz verbrauchen. Ich verwende als Speicherkarte die Kingston Elite Pro mit 1 GB. Weiters empfehle ich NiMH-Akkus z.B. von Energizer (2500 mAh).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Kamera - ein brauchbarer SLR-Ersatz, 23. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Canon PowerShot A620 Digitalkamera (7 Megapixel) (Elektronik)
Habe die Kamera auch aufgrund der guten Beurteilungen erworben. Nach ersten Praxistests kann ich diese bestätigen.
Ich hatte vorher für zwei Jahre eine Digicam von einem Lebensmittel-Discounter, welche damals zu ähnlichen Preisen zu erhalten war (5 MP und 3fach optischer Zoom). Zwischen der Kamera und der A620 liegen aber Welten, sodass ich diese alte Kamera gerne vergessen möchte.
Bislang habe ich besonders "wichtige" Bilder immer noch mit meiner 7 Jahre alten SLR gemacht, die damals weit über 1.200 DM gekostet hat. Mit der A620 brauche ich die nicht mehr so oft, höchstens um mit dem Teleobjektiv Tierbilder zu machen. Aber auch das kann man bei der A620 über den entsprechenden - von mir (noch) nicht erworbenen - Teleconverter machen.
Habe auch mal den Digitalzoom getestet. Dieser ist - auch bei 16facher Vergrößerung - ganz passabel, für den Notfall reicht dieser.
Hervorragend finde ich die fixe Betriebsbereitschaft und minimale Auslöseverzögerung.
Einziger Wehrmutstropfen ist die im Vergleich zu den Lebensmittel-Discounter-Angeboten magere Ausstattung an Zubehör, was mich aber nicht stört, da ich mir dann gerade das kaufen kann was ich will und die nicht irgeneinen billigen Kram reinpacken können, den man dann, aus schlechtem Gewissen, doch noch nutzt.
Habe mir, zum ersten Eingewöhnen, eine ultra-high-speed SD-Karte mit 512 MB gekauft, sodass die Bilder auch schnell gespeichert werden können. In der Zukunft sollte man dann aber doch wohl eine 1 GB- oder 2 GB-Karte erwerben.
Für Leute, die eine Hemdentaschenkamera suchen ist diese KAmera nicht geeignet. Für ambitionierte Freizeitfotografen sehr wohl, auch aufgrund der guten Batteriekapazität (4x AA).
[]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Powershot A620, 22. November 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Canon PowerShot A620 Digitalkamera (7 Megapixel) (Elektronik)
Habe von der A60 auf die A620 gewechselt und bin begeistert.
Einfachste Bedienung, logische Anordnung der Menüs, super Bilder und gute Videos.
Das einzige was es im ersten Moment (zwei Wochen) zu bemängeln gibt ist das billige Plastikgeräusch beim Betätigen von zwei Tasten (Menü und Steuerring/Pfeil nach rechts) und der Plastik-/Gummideckel der USB/TV Buchse (könnte etwas fester schliesen wie bei A60).
Idealer Kompromiss für den etwas anspruchsvolleren Hobbyfotografen, der keine große Spiegelreflex oder ähnliches mitschleppen will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Allroundkamera die einfach nur Spaß macht!, 25. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Canon PowerShot A620 Digitalkamera (7 Megapixel) (Elektronik)
Im Grunde wurde hier schon alles gesagt. Klar, die Verarbeitung ist nicht die beste, allerdings macht das die exzellente Bildqualität mehr als wett. Außerdem kann es im Urlaub auch mal durchaus von Vorteil sein wenn man nicht so eine Hochglanzedelkamera dabei hat, die werden nämlich gerne geklaut.

Die A620 hingegen ist da ganz unscheinbar. Was man bemängeln könnte ist dass bei der Videofunktion ins Avi-Format gespeichert wird, anstatt in das speichersparende mpg-Format. So kann man mit einer 1Gb-Speicherkarte nur etwa achteinhalb Minuten lang filmen. Aber das fällt nicht weiter ins Gewicht, kaum eine Kompaktcam legt viel Wert auf die Videofunktion. Wem das wichtig ist, der wird wohl nur mit einem Camcorder richtig glücklich werden, denn die Digicams bieten hier ausnahmslos nur mittelmäßiges.

Die A620 war für mich deshalb ideal weil sie sowohl einen tollen Automatikmodus bietet, als auch eine unglaubliche Fülle an manuellen Einstellungsmöglichkeiten hat. Da wird sicher jeder glücklich, ob Einsteiger oder Fortgeschrittener.

Positiv zu erwähnen ist noch das Schwenkdisplay. Es ist zwar nicht besonders groß und hochauflösend, dafür aber ungeheuer praktisch und bietet perfekten Schutz und dazu Raum für interessante Perspektiven ohne Verrenkungen. Ich schätze das mittlerweile sehr und will es nicht mehr missen. Das war auch einer der Gründe weswegen ich mich gegen die quasi Nachfolgekamera A700 entschieden habe.

Im folgenden die Gründe im einzelnen:

Die A700 nutzt einen kleineren Sensor(1/2,5" vs. 1/1,8" bei der A620) was schlecht für das Rauschverhalten bei schlechteren Lichtverhältnissen ist. Zudem ist das Display zwar um 0,5" größer, aber nicht höher aufgelöst als das der A620, bringt also keinen Vorteil. Dann hat es kein solch praktisches Schwenkdisplay, dass man auf Partys, für Selbstporträts oder Makroaufnahmen wirklich zu schätzen lernt. Der einzige wirkliche Vorteil der A700 ist der 6fache-Zoom. Da aber beide keinen Bildstabilisator besitzen, verwackeln die Bilder bei mäßigen Lichtverhältnissen und max. Zoom dann nur zu leicht.

Da kann ich ganz gut auf das mehr an Zoom verzichten.

Es scheint nach testen zufolge auch so zu sein dass die A620 minimal weniger rauscht als die A700.

Man hat zwar bei der A700 mit ISO 800 noch ein erweitertes Spektrum, dies ist allerdings Testen zufolge nicht besonders brauchbar und den Testbildern nach zu urteilen kann ich das nur bestätigen.

Der nächste Punkt ist die Stromversorgung:

Während die A620 vier Batterien oder Akkus verlangt, benötigt die A700 nur zwei. Das führt dazu dass die Laufzeit der A620 deutlich höher ist und die Blitzladezeit kürzer als bei der A700. Der einzige Vorteil von zwei statt vier Batterien ist vielleicht dass man beispielsweise im Urlaub weniger mitschleppen muss und dass die A700 dadurch ein geringeres Gewicht hat. Ein weiterer Vorteil der A700 ist mit dem geringeren Gewicht die geringere Größe.

Die A620 hat einen Megapixel mehr was allerdings sogut wie kaum ins Gewicht fällt. Unterschiede wird man da kaum erkennen können.

Ohne Frage sind beide Kameras sehr empfehlenswert, bieten außerordentliche Bildqualität und durchweg niedirges Bildrauschen. Zudem sucht die tolle Makrofunktion mit einer Naheinstellgrenze von nur 1cm seines gleichen.

Man muss eben wissen was man will, ob man das mehr an Zoom der A700 wirklich braucht, oder ob man dann doch lieber ein Schwenkdisplay hat usw. Ich jedenfalls bin froh mich für die A620 entschieden zu haben. Die A700 ist etwas teurer als die A620 und für das gesparte Geld kauft man sich dann einfach brauchbare Akkus (z.b. Sanyo 2500mAh) und ein Ladegerät dazu.

Für mich ist und bleibt die A610/A620 die beste Kamera der Canon A-Serie, daran kann auch die A700 nichts daran ändern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mehr als zufrieden, 26. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Canon PowerShot A620 Digitalkamera (7 Megapixel) (Elektronik)
ich wollte mir schon länger eine digitalkamera kaufen, wusste aber nie so recht welche und auf was ich achten muss. als ich aber die canon powershot gesehen habe mit dem schwenkbaren display, wusste ich dass ich diese haben möchte.

ich hab die kamera gleich einmal in meinem urlaub ausprobiert um zu sehen ob sie wirklich so gut ist wie sie sich anhört. und ich muss sagen, sie ist echt gut. die bilder und die farben sind einfach super. sie macht gestochen scharfe aufnahmen und die spezialeffekte sind wirklich sehr praktisch. besonders die nachtaufnahmefunktion und die strandfunktion haben mich überzeugt. aber um die positiven aspekte und die negativen übersichtlicher darzustellen, gebe ich einen kurzen überblick:

+ scharfe bilder bei guten lichtverhältnissen

+ einfach super farben

+ lange batteriezeiten

+ leichte und übersichtliche handhabung

+ auch filme können auf kleinsten platz abgespeichert werden

+ guter ton bei der wiedergabe der filme

+ schon bei 512 MB Speicherkarte über 2000 Bilder

+ schwenkbare display (so kann man ganz einfach bilder von sich machen und leichter seine bilder herzeigen)

+ leichtes und schnelles überspielen der bilder auf den computer

+ digitaler zoom mehr als ausreichend

- analoger zoom fast zu wenig

- bei schlechten lichtverhältnissen kann das bild leicht unscharf werden

- schwerer als normale digitalkameras (aber trotzdem nicht unpraktisch)

ich hoffe meine rezension war hilfreich
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Gerät, 15. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Canon PowerShot A620 Digitalkamera (7 Megapixel) (Elektronik)
Die Cananon Powershot A620 habe ich jetzt seit 4 Tagen und ich bin begeistert! Die Bildqualität ist exzellent, lediglich bei Aufnahmen in Innenräumen mit ISO400 ohne Blitz tritt leichtes Bildrauschen auf. Am meisten begeistert mich der Makro-Modus, der es einem erlaubt, direkt an das Motiv heranzugehen (z.B. eine Blume). Beim Reinzoomen am PC erkennt man Details, die einem mit bloßem Auge weitgehend verborgen bleiben.

Die Bedienung ist intuitiv, wer schon mal eine Canon in der Hand hatte, wird sich sofort zurechtfinden. Auch sonst kann ich mich meinen Vor-Kritikern nur anschließen: Sehr sparsamer Energieverbrauch, ein gut verarbeitetes und superpraktisches dreh- u. schwenkbares Display, vielfältige Programme für kreative Aufnahmen (z.B. Farbtausch), sehr schnelle Bildverarbeitung. Dazu kommt noch der günstige Preis!

Aus meiner Sicht negativ: Eine ausführliche Bedienungsanleitung liegt nur auf CD-ROM bei und ist teilweise nicht ganz verständlich (z.B.: wie verschiebt man das AF-Fenster?). Die Cam ist zwar sehr gut verarbeitet, aus Metall jedoch wäre sie noch hochwertiger. Schlecht zugänglich ist der Anschluss für das USB-Kabel: der Deckel verklemmt sich gerne mit der Halteschlaufe. Ein Bildstabilisator wäre sehr hilfreich gewesen, denn im Makromodus oder bei vollem Zoom verwackelt das Bild sehr oft (wenn man unruhige Hände hat). Auch die Ausstattung ist etwas dürftig: nur Anschlusskabel, Halteschlaufe, Batterien und eine 32MB-SD-Karte sind dabei.

Trotz dieser paar Minuspunkte verdient sich die Kamera 5 von 5 Sternen, da sie eine absolut überzeugende Bildqualität bietet bei gleichzeitig fairem Preis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Kamera, 23. Februar 2006
Von 
Sebastian Schuppel (Reilingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon PowerShot A620 Digitalkamera (7 Megapixel) (Elektronik)
Diese Kamera entspricht genau meinen Erwartungen. Ich habe sie vor ca. einem Monat gekauft und bin sehr zufrieden. Die Bilder sind sehr gut und natürlich. Es gibt sehr viele manuelle Einstellmöglichkeiten. Sogar im Dunkeln macht sie super, helle Bilder. Das Display ruckelt im Dunkeln zwar, aber das ist kein Grund nur vier Sterne zu geben. Diese Kamera verbraucht wenig Strom. Des klapp- und schwenkbare Display ist sehr flexibel. Man findet sich mit der Menüführung schnell zu recht. Für mich kann ich nur sagen, 1A.
Zubehörempfehlungen:
Maginon Schnellladegerät mit 4 2300mAh Akkus (Halten bei mir ca. 2 Stunden bei ständigem Fotografieren)
Extrememory SD 1GB 133x Highspeed Speicherkarte
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Canon PowerShot A620 Digitalkamera (7 Megapixel)
Gebraucht & neu ab: EUR 125,00
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen