Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Daueraction in einem Wahnsinnstempo!
Burnout Revenge ist voll auf Action ausgelegt. Wer eine Rennsimulation sucht, braucht gar nicht mehr weiter zu lesen. In Burnout zählt nur eine riskante und rücksichtslose Fahrweise. Je risikoreicher euer Fahrstil ist, desto mehr Punkte erhaltet ihr und eure Boost-Anzeige füllt sich umso schneller auf. Ist die Boost-Anzeige gefüllt, lasst ihr es...
Veröffentlicht am 16. September 2006 von Manuel Knoop

versus
2.0 von 5 Sternen Burnout Revenge hätte mehr können müssen
Burnout Revenge ist ein nettes Spiel, allerdings ist die aufmachung und der Spaßfaktor auf jeden Fall hinter Burnout 3. Ansonsten sind Crash-Kreuzungen etwas anspruchsvoller, finde ich persönlich, verlieren aber wesentlich schneller den witz.
Fazit: Burnout 3 kicht Burnout Revenge voll aus dem rennen.
Veröffentlicht am 22. April 2011 von Fuffu


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Daueraction in einem Wahnsinnstempo!, 16. September 2006
Von 
Manuel Knoop (Föhren) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Burnout: Revenge (Videospiel)
Burnout Revenge ist voll auf Action ausgelegt. Wer eine Rennsimulation sucht, braucht gar nicht mehr weiter zu lesen. In Burnout zählt nur eine riskante und rücksichtslose Fahrweise. Je risikoreicher euer Fahrstil ist, desto mehr Punkte erhaltet ihr und eure Boost-Anzeige füllt sich umso schneller auf. Ist die Boost-Anzeige gefüllt, lasst ihr es richtig krachen und startet den Burnout. Fahren durch den Gegenverkehr, Ausweichmanöver in letzter Sekunde, die Gegner von der Strecke drängen, das ist, was euch in diesem Spiel weiterbringt.

Der vierte Teil der Burnout-Serie wurde dabei konsequent weiterentwickelt und noch actionreicher gestaltet. Größte Neuerung ist, dass ihr jetzt auch Verkehrsteilnehmer in Fahrtrichtung einfach von der Strecke schieben könnt (aber Achtung: dies klappt nicht bei Bussen und LKW) und die Crashorgien noch gekonnter in Szene gesetzt werden. Hieraus wurde auch gleich ein neuer Spielmodus gemacht, nämlich den Traffic Attack. Hierbei

müsst ihr so viele Verkehrsteilnehmer von der Strecke oder in den Gegenverkehr schieben wie möglich. Dabei habt ihr immer nur einige Sekunden Zeit, je mehr Schaden ihr anrichtet, desto länger könnt ihr für Chaos auf den Strecken sorgen, da ihr immer wieder einige Sekunden gutgeschrieben bekommt.

Hauptaugenmerk gilt der umfangreichen World-Tour, die aus 169 unterschiedlichen Rennen und Events besteht. Nach und nach schaltet ihr diese neuen Rennen, Events und bis zu 78 Autos frei. Der Schwierigkeitsgrad zieht dabei gleichmäßig an, wobei die letzten Rennen nur noch von absoluten Profis zu bewältigen sind. Die einzelnen Events sind dabei sehr abwechslungsreich. Neben Rennen, wo nur der Sieg zählt gibt es noch viele weitere Herausforderungen zu meistern. Besonders spektakulär gestalten sich hierbei die Road Rage- und Crash Events. Bei den Road Rage-Rennen gilt es, so viele Takedowns zu erzielen, wie möglich. Takedowns sind dabei spektakulär in Szene gesetzte Abflüge eurer Gegner, die ihr zuvor von der Strecke oder in andere Autos gerammt habt. Dabei schwenkt die Kamera auf den abfliegenden Gegner und zeigt einige Sekunden, wie dessen Fahrzeug zerlegt wird. In den Crash-Events fahrt ihr mit Vollgas auf eine vollgestopfte Kreuzung zu und lasst es mächtig krachen. Habt ihr genügend Schaden angerichtet lässt sich mit den Crashbracker noch mehr Schaden anrichten. Die Crashbracker lassen das eigene Auto explodieren und sorgen mit einer gehörigen Druckwelle für ordentlich Schrott.

Im Multiplayer-Modus stehen folgende Spielmodi zur Auswahl: Rennen, Road Rage, Traffic Attack, Crash-Kampf, Crash-Party und Crash Tour. In den meisten Spielmodi fahrt ihr im Splitscreen-Modus gegen euren menschlichen Mitspieler. Außnahmen stellen die beiden Spielmodi Crash-Party und Crash-Tour dar. Hier können bis zu 6 menschliche Mitspieler teilnehmen und die Events werden nacheinander bestritten.

Im Splitscreen-Modus geht leider sehr viel Übersicht verloren. Aufgrund des enorm hohen Tempos und des hohen Verkehrsaufkommen kommt es ständig zu unfreiwilligen Crashs.

Grafisch holt Burnout noch mal alles aus der Xbox raus. Schöne Automodelle, detailreiche Strecken und vor allem ein hervorragendes Schadensmodell (unzählige Teile fallen bei den zahlreichen Crashs vom Auto ab!) beweisen eindrucksvoll, was die gute, alte Xbox zu leisten im Stande ist. Die Weitsicht ist klasse, man kann die Strecke stets bis zur nächsten Kurve einsehen. Auch ein sichtbarer Bildaufbau ist während der Rennen nicht erkennbar. Selbst wenn es mal gelegentlich zu kleinen Pop-ups im Hintergrund kommt, nimmt man diese bei dem graniosem Spieltempo gar nicht wahr. Die Strecken weisen außerdem ein sehr hohes Verkehrsaufkommen auf. Das Beeindruckende ist aber nicht nur die fantastische Grafik alleine, sondern das enorme Spieltempo, welches erreicht wird. Es gibt kein anderes Rennspiel auf dem Markt, mit solch einem Geschwindigkeitsgefühl. Selbst der Vorgänger Burnout Takedown erscheint dagegen langsam! Das Spiel läuft dabei jederzeit absolut flüssig und die Framerate geht selbst bei dem hohem Verkehrsaufkommen und den unzähligen Crashs zu keiner Zeit in die Knie.

Die Steuerung ist erstklassig. Sie ist direkt und präzise, wodurch auch Ausweichmanöver in letzter Sekunde möglich sind.

Soundtechnisch ist der Titel ebenfalls hervorragend gelungen und die Tracklist mit 41 verschiedenen Songs kann sich mehr als sehen bzw. hören lassen.

FAZIT: Fanatiker von Rennsimulationen machen einen großen Bogen um Burnout Revenge. Alle anderen lassen sich dieses Highlight der Videospielgeschichte nicht entgehen. Unbedingt kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles, was den anderen Teilen gefehlt hat, 24. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Burnout: Revenge (Videospiel)
ist hier nun enthalten! Nicht mehr dem Verkehr ausweichen... nein, den Verkehr benutzen um die Gegner in Unfälle zu verwickeln! Boost, Boost, Boost ohne Ende über Strecken, die der Wirklichkeit 1:1 nachempfunden sind! Musik, die als CDs (48 verschiedene Lieder) die Charts stürmen würden. Der absolute Hammer, der seit das Päckchen da war fast rund um die Uhr läuft ;) Kaufen, kaufen, kaufen. Wenn es ein Rennspiel mit Gefallensgarantie gibt, dann muß es Burnout Revenge sein!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Burnout is on the Road Again..., 11. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Burnout: Revenge (Videospiel)
Leute ich weiß gar nicht so recht wo ich anfangen soll. Burnout 4 punktet einfach bei allem. Die Grafik, das Gameplay, der Geschwindigkeitssrausch- alles macht RICHTIG GROSSEN SPASS!!! Die Entwickler von EA/Criterion haben sich noch mehr auf den Spielspass konzentriert. Die kleinen Macken des Vorgängers ausgemerzt und eine Fun Racer auf die Beine gestellt der gerade so süchtig macht nach mehr. Denn das Geschwindigkeits- bzw. das Fahrgefühl bei Burnout 4 ist schlichtweg grandios!
So wurde die Optik nochmals aufgebohrt: es gibt noch schönere Crashs, noch schönere Autos(mit netten Lichtspiegelungen), neue und bessere Strecken. Und das Beste daran ist, das auch hier die Grafik absolut butterweich läuft. Technisch gesehen denke ich ist das das machbare der X Box, da wird erst die neue X Box 360 neue Maßstäbe setzten können. Wobei, mir reicht das hier allemal, ich finde die Grafik einfach nur geil!
Auch beim Spiel wurde vieles besser. So könnt ihr alle Autos in Fahrtrichtung in die Leitplanke „bitten“. Bei „Traffic Attack“ geht es darum zu schrotten was die Stosstange hält. Besonders gekonnte „Trickschüsse“ machen richtig Spaß Bei „Road Rage“ fahren eure Gegner noch Aggressiver und versuchen ihrerseits euch in den Graben zu „helfen“. Bei Takedown´s schwenkt die Kamera kurz zurück, so werden Aftertouch´s einfacher. Und solltet ihr tatsächlich mal dort ankommen könnt ihr immer noch eure Bombe zünden und hoffen, dass sie einen „freiwilligen“ findet. Außerdem gibt euch das Spiel Gegner denen ihr den Krieg erklären könnt.
Bei all dem Lob muss aber trotzdem auch erlaubt sein ein paar kritische Töne anzusprechen. Zu Takedowns genügen oft schon recht kleine Rempler. Es gibt (immer noch) keine lizenzierten Fahrzeuge. Die Verwischeffekte sind mir manchmal etwas zu viel. Ok das schont die Hardware, aber das sieht dann eher etwas wie „Grafikbrei“ aus. Im Crash Modus gibt es keine Replays mehr. War nicht wirklich wichtig, aber bei soviel Blechschaden & Explosionen würde man sich evtl. die ein oder andere Kreuzung gern noch mal anschauen.
Fazit: Burnout Revenge beinhaltet alles was das Raser Herz begehrt. Eine schnelle flüssige Grafik, die Gegner fahren wie die Henker und wenn’s erst mal kracht bekommt ihr die ganze Grafikpracht erst richtig zu sehen. Insgesamt gesehen ist Burnout Revenge aber eher ein „kleineres“ Update zu Burnout 3. Denn so viele Neuerungen wie zBspl zwischen Teil 2 und 3 gab hat dieses Spiel nicht. Aber trotzdem möchte ich es nicht missen und kann nur jedem raten der nicht unbedingt auf Simulationen(„Forza“, „GT“) steht sich dieses Game zu holen. Denn wo sonst kann man fahren wie eine „gesengte Sau“ und schrotten was kommt? Das ist Burnout!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich weine vor Glück!, 30. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Burnout: Revenge (Videospiel)
Ich gebe zu : Es fiel mir schwer zu glauben das die Jungs von Criterion, nach nur einem Jahr seit dem Release vom genialen Burnout 3 Takedown, sich nochmals übertroffen haben sollten. Doch meine Fresse - es ist ihnen gelungen. Beinahe alle Kritikpunkte die man beim Vorgänger noch in Rechnung stellen konnte wurden von den Programmieren beherzigt. Sie stellen hier ein Produkt in die Regale das definitiv so gut wie keine Schwächen hat. Das hervorragende Gameplay und die herausragende Technik von Burnout 3 wurden getopt. Angenehm fällt die realistischere Farbgebung der aufgeborten Grafik auf, die insgesamt noch runder und stimmiger als beim Vorgänger gelungen ist. Ich denke nicht das sich aus der X-Box noch mehr rauskitzeln lässt. Selbst bei Sequenzen mit mehr als 3 Dutzend ineinanderkrachenden Fahrzeugén, Explosionen und herumfliegenden Autoteilen geht die Engine nicht in die Knie und liefert eine unglaublich stabile Framerate. Noch auffälliger ist dies beim Split-Screen-Duell.
Auch die Soundeffekte sind gewohnt gut. Ein Soundtrack ist natürlich immer Geschmackssache, wer den voran gegangenen jedoch mochte wird mehr als zufrieden sein. Neu bei Burnout-Revenge ist neben dem äußerst spassigen Traffic-Modus die Möglichkeit seine Gegner aus der Luft anzugreifen. Zu diesem Zweck wurden überall in den Strecken diverse "Abschussvorrichtungen" stimmig integriert.
Wenn man nach Mankos sucht ist höchstens zu erwähnen, dass die Rennevents, vom Hauptmenue aus nicht mehr einzeln anwählbar sind, was mir persönlich dank der unglaublich geilen World-Tour keine grauen Haare wachsen lässt. Auch online soll es die eine oder andere wenig willkommene Neuerung geben, davon weiß ich jedoch nicht zu berichten - ich habe es schlicht noch nicht ausprobiert. Allerdings las ich von einer sehr gelungenenen Lobby, was sich erfreulich anhört, war doch der Multiplayer-Auftritt bei Burnout 3 eher mittelmäßig.
Fazit - ist ja wohl klar - Gas geben und ab damit in den Einkaufswagen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeit zur Rache, 4. Mai 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Burnout: Revenge (Videospiel)
Wer ist nicht vom täglichen Verkehr genervt?Jetzt gibt es allerdings die perfekte Möglichkeit sich abzureageiern zumindenst interaktiv in Burnout Revenge!Burnout Revenge ist das actiongeladenste Rennspiel das man sich für seine xbox zulegen kann!Gegeneriche Autos per Takedown zerschmettern,explosive Crashs verursachen und den Alltagsverkehr zerlegen das bietet die Fortstzung von Burnout:Takedown!Das Spiel wurde im Vergleich zum Vorgänger nochmals massiv verbessert.So stören z.B. die Autos auf der eigenen Spur niemanden mehr,da diese durch das neue Feature "Chassis-Check" einfach weggerammt werden können und so niemanden mehr am Rasen hindern.Bereits nach den ersten Rennen ist man vom Spiel total überzeugt und begeistert.Die verschiedenen und abwechslungsreichen Modi wie z.B. "Road Rage" oder "Trafic Attack" sorgen für neben dem motivierenden Bewertungssystem für Langzeitspass.Eine extrem spassige Neuerrung ist zudem der Crashbreaker der einen die Möglichkeit zur Sofort-Revenge erlaubt.Besonders im nochmals verbessertem Crash-Modus sorgt dieses neue Feature für explosive Crashaktionen.Auch die vielfältige Auswahl an Autos sorgen für reichlich Abwechslung.Komplettiert wird das Alles durch einer Hammer-Grafik.Besonders die Takedowns werden spektakulär in Szene gesetzt.Abgerundet wird das Spiel von einen explosiven Soundtrack der kaum noch wünsche offen lässt(und wenn doch kann man immer noch zu seiner eigenen mucke fahren!

Fazit:Für Xbox Besitzer ein absoluter Pflichtkauf an dem man sehr lange Spass haben wird.Dieses Spiel besticht durch optimale Grafik, perfekten Sound un einen Spielkonzept(Gegner per Takedowns gegen die Wand oder in den Gegenverkehr zu schießen) das hohes Suchpotential hat!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Göttlich!!!, 7. Mai 2006
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Burnout: Revenge (Videospiel)
gleich mal vorn weg..das spiel ist echt der hammer!!! ich habs nich so mit simulationen..weils einfach öde und langweilig ist..ganz anders bei burnout!!! das spiel macht von anfang bis ende spaß..die vielen spiel modi..77 Fahrzeuge die es zu sammeln gilt..gut gran turismo möge das zwar in den schatten stelln aber wer dieses spiel gespielt hat ist rundum zufrieden..ich fasse mich kurz..dieses ist das beste rennspiel was auf dem markt ist!!! wer nicht zugreift ist selber schuld :D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen It's Time for Revenge, 11. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Burnout: Revenge (Videospiel)
Auch in diesem Jahr wird Criterion uns mit einem neuen Ableger der beliebten Burnout Reihe erfreuen. Burnout 3 war bereits ein nahezu perfekter Arcade Racer, deshalb hat Criterion auch nicht versucht diesen noch mal mit allen Mittel zu verbessern sondern sich ein kleinwenig anderes Konzept einfallen lassen das jeden Burnout Freak und Neuling in seinen Bann ziehen wird. Es wird wieder mal mehrere Spielmodi geben, z.B. der sehr lustige Eliminator Modus, in diesem Modus fällt alle 30 Sekunden der letzt platzierte Fahrer aus dem Rennen, sie müssen mindestens Platz 3 erreichen. Der Name „Revenge" erklärt sich übrigens wie folgt: Wenn es ein Fahrer in einem Rennen wagt sie gegen die Bande zu drängeln, sollten sie versuchen dies mit gleichem zu vergelten. Damit sie den Übeltäter auch wieder finden wird seine Positionsnummer über seinem Wagen rot markiert. Wenn sie diesen Fahrer dann erwischen wird ihre Bewertungsanzeige einen ordentlichen Sprung nach oben machen.
Auch technisch kann der neuste Teil der Serie voll überzeugen. Wenn sie beim 3. Teil einige Ruckler störten, insbesondere bei Xbox Live, so werden sie im 4. Teil vergebens nach Rucklern suchen. In Burnout 3 wurden im Splittscreen Modus immerhin stolze 30 Bilder pro Sekunde geschafft, auch hier packt Criterion noch mal einen drauf, stolze 60 Bilder pro Sekunde werden im 4. Teil konsequent gehalten. Das Geschwindigkeitsgefühl ist einfach überragend. Auch der Sound kann sich sehen lassen, satte 5.1 Sounds begleiteen sie durch die Rennen, auf einen Kommentator wurde diesmal verzichtet. Und auch der Umfang ist sehr gut gelungen: 77 verschiedene Fahrzeuge, 8 Schauplätze mit Strecken in verschiedenen Varianten und eine World Tour mit 169 Events, darunter Chrash-Events, Traffic Attack, Road Rage, Eliminator und Einzelrennen werden sie sicher einige Stunden beschäftigen können.Im Großen und Ganzen kann man sagen das Criterion es wieder mal geschafft hat die Messlatte für Arcade Racer deutlich höher zu schrauben. Ich kann auf jeden Fall meine Kaufempfehlung geben und verteile satte 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Adrenalinpegel steigt ins Unermessliche, 3. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Burnout: Revenge (Videospiel)
Dieses Spiel ist der Hammer. Kein Rennspiel ist auch nur annähernd so schnell wie BURNOUT TAKEDOWN. Ich freue mich riesig auf die Takedowns auf kaputte autos und auf die verschiedene Karren. wer hier zurückzieht der verliert. Denn dann nennen dich alle LOOSER!!!Und natürlich freue ich mich tierisch auf die neuen Strecken, was das Spiel immer wieder so lebendig macht. Immer, wenn man denkt, jetzt habe ich das Spiel gleich durch, dann kommt immer noch ein Chrash-Event mehr oder eine neue Rennstrecke mit neuen, noch schnelleren und besseren autos.Hier rast dein Puls innerhalb von nur einer Tausendsdel ins Unermessliche.Das Spiel ist nichts für schwache Nerven.Und ich freue mich auch wie ein verrückter auf die neuen rockigen neuen Songs. Ich sag euch nur eins: Kauft euch dieses Spiel. Wie hieß es im Vorgänger von BURNOUT REVENGE doch so schön:TAKEDOWN SONDERSENDUNG
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Burnout Revenge, 17. September 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Burnout: Revenge (Videospiel)
Gutes Spiel, Versand war schnell und super zuverlässlich.
Immer wieder gerne.... das Spiel bockt sich voll im Multiplayer, bloss kann man leider nicht zu viert auf einer XBox spielen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Burnout Revenge hätte mehr können müssen, 22. April 2011
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Burnout: Revenge (Videospiel)
Burnout Revenge ist ein nettes Spiel, allerdings ist die aufmachung und der Spaßfaktor auf jeden Fall hinter Burnout 3. Ansonsten sind Crash-Kreuzungen etwas anspruchsvoller, finde ich persönlich, verlieren aber wesentlich schneller den witz.
Fazit: Burnout 3 kicht Burnout Revenge voll aus dem rennen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Burnout: Revenge
Burnout: Revenge von Electronic Arts GmbH (Xbox)
EUR 32,98
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen