Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen21
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Juni 2005
Ich bin fassungslos, dass ein kleiner feiner Verlag - ansonsten Bewahrer der schwulen Filmkunst - derart ignorant mit diesem Lieblingsfilm vieler Schwuler umgehen konnte.
- Im Vergleich zu meiner Original VHS Cassette von VPS aus dem Jahre 1986 sind die Farben auf dieser DVD viel blasser und das Bild sieht verwaschen und alt aus. Von digitaler Aufbereitung keine Spur. Lediglich der Ton ist jetzt etwas besser.
- War die Videofassung noch in Widescreen (größtenteils in 1,78:1) wurde für die DVD in Fullscreen (mit einem schmalen Rest von Balken oben und unten) abgetastet, so dass sogar in einer Szene die Protagonisten rechts und links außerhalb des Bildes stehen, während Sie miteinander sprechen...toll!)
- Mindestens 2 Szenen wurden am Ende gekürzt und zwar die Szene mit Mimi & Tamara auf dem Eis sowie - und jetzt haltet Euch fest - die Kloszene zwischen Frau Sommer und Erika Schrillmann. Nachdem Frau Sommer die Perücke im Klo versenkt, ist hier Schluss - im Original holt sie sie aber wieder raus, schmeißt das nasse Ding über die Tür und brüllt: "Da hast Du sie, Du Alte!" Spätestens bei dieser Szene war die Stimmung immer auf dem Siedepunkt und wir haben diesen Satz alle mitgebrüllt. Doch bei dieser "Special Edition" DVD: Fehlanzeige. Uns blieb das Lachen im Hals stecken.
- Das Bonusmaterial ist lächerlich. In Walter Bockmayers Biografie "Flammende Herzen", die übrigens sehr zu empfehlen ist, erzählt er u. a. von einem improvisierten 15-Minuten-Aufklärungsgespräch, welches leider nicht im Film verwendet wurde. Auf der DVD wird dieses als "Outtake" angekündigt - man bekommt aber nur einige wenige Sekunden zu sehen. Vielen Dank für diese Verarschung.
Ich möchte es mal so sagen: Sicher hat ein kleiner Verlag weniger Mittel als die Major-Labels und es ist der Edition Salzgeber hoch anzurechnen, dass sie uns diesen Film endlich auf DVD präsentieren. Ich bin auch gerne bereit, für diesen Einsatz einen höheren Preis zu bezahlen (29,99 UVP sind nicht gerade wenig für einen alten Film) - aber dann muss das auch mit der gebührenden Achtung vor dem Film und vor allem vor seinen Fans geschehen, diese sollen ja schließlich die DVD kaufen. Ich vermute aber fast, dass vielleicht auch der Regisseur selbst nicht ganz unschuldig an der Zerstümmelung seines Filmes sein könnte und möchte ohne weiteres Wissen nicht nur auf Salzgeber rumhacken.
Gott sei Dank habe ich meine Videocassette noch nicht verkauft, die wird bei mir nämlich jetzt weiter zum Einsatz kommen. Die DVD allerdings schmeiße ich den Verantwortlichen vor die Füße und keife:
DA HABT IHR SIE ZURÜCK, IHR ALTEN!
22 Kommentare|122 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2005
Ansonsten ist ja die Salzgeber-Edition in Berlin was ganz tolles. Immerhin pflegen sie den schwulen Film an sich auf dem Panorama in Berlin und im eigenen Filmverleih und -verlag.
Aber, was haben sie sich dabei gedacht????
Es gebührt ihnen grundsätzlich Dank dafür, die Film-Perle "Im Himmel ist die Hölle los" endlich wiederzuveröffentlichen.
ABER!!!! Der Preis ist bei dem, was rausgekommen ist wirklich eine Unverschämtheit! Das muß man einfach mal so klipp und klar sagen!
Im laut Aufdruck "ausführlichen Booklet" sind lediglich ein Interview - das man schon längst woanders lesen konnte - und die Songtexten - bei denen man sich drüber streiten kann, ob die als Abdruck notwendig sind - vorhanden. Ob das nun "ausführlich" ist, da kann man wirklich geteilter Meinung sein. Ich sehe das
als Etikettenschwindel.
Peinlich sind die dermaßen viele Lay-Out-Fehler, daß man denkt, man wäre auf einer privaten Homepage eines Legastenikers gelandet. Gibt es niemanden, der bei so einer teuren DVD Korrektur liest oder eine Druckabnahme vornimmt? Es fehlen teilweise Buchstaben, stattdessen sind im Satz Leerfelder vohanden. Statt Umlauten oder dem "ß" ist ein Kästchen abgedruckt.
JETZT KOMMT ABER DER HAMMER!
Die zusätzlichen Szenen sind so was von lieblos editiert. Die Szenen werden mitten im Wort abgeschnitten, daß man eigentlich davon ausgehen mag, daß hier ein Kopierfehler vorliegt, aber ich befürchte, daß das nicht der Fall ist.
Der Hinweis auf der Hülle "ein ausführliches Aufklärungsgespräch im Hause Sommer" ist Bauernfängerei: damit sollen scheinbar diejenigen Fans des Films zum Kauf bewogen werden, die in Walter Bockmayer's jüngst erschienenen Biografie "Flammende Herzen" von eben dieser Szene gelesen haben. Diese Szene nun anstatt ganz zu zeigen mitten im Wort wegzuschneiden ist wirklich wie einem Verdurstenden einen halben Tropfen Wasser auf die Nase zu träufeln.
Ich bin schwerstens entäuscht!!!!!
Man kann nur hoffen, daß viele Kunden sich bei Salzgeber beschweren, weil sich der Verlag damit echt einen Klops geleistet hat.
0Kommentar|53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2005
Der Film ist nach wie vor klasse: gute Story, treffende Schlagerverarschung, witziger und schriller Tuntentrash. Das Fernsehprogramm, das der Film parodiert, ist mittlerweile um vieles niveauloser als damals prophezeit. Und ob jüngere Zuschauer mit den Parodien der Werbespots noch was anfangen können? Kinder, wie die Zeit vergeht...
Die DVD allerdings ist dürftig ausgestattet, ein wirkliches Ärgernis besteht darin, daß der Film auf 3:4 gequetscht worden ist. Fehlende Buchstaben bei Texten und angeschnittene Personen mindern das (Wieder)sehvergnügen erheblich.
0Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2007
Der Film ist absoluter Kult und verdient 6 STERNE!!!
In seiner Autobiographie schreibt Walter Bockmayer (spielt die Marianne Sommer), dass sie damals am Set nicht angefangen haben zu drehen, bevor das Koks da war. Wenn man diesen Film sieht, wird einem das auch schnell klar...
LEIDER fehlt die beste Szene ("Da hast Du sie, Du Alte!!!") des Films auf der DVD!!!! Das ist wirklich schlimm!
Ich frage mich echt, wie man so zerstückelte Filme auf den Markt bringen kann!
Aber ich bin ja froh, dass es diesen Film überhaupt auf DVD gibt....
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2012
...der leider nie im Fernsehen wiederholt wurde.... Ruhe In Frieden Dirk Bach, Du hast uns immer viel zum Lachen gebracht !!! Schade er wurde erst 51 Jahre :-((
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2013
Und ja, auch für uns "Heten" ein Wahnsinnsvergnügen! Wenn meine Frau und ich den Abend mit dem Lufterfrischer einläuten, ist dieser schräge Streifen mit seinen Seitenhieben auf die kulturellen Errungenschaften der bösen Achtziger mit Sicherheit eine gute Wahl. Ein buntes, schrilles, lautes Tuntenkarussell voller haariger Achselhöhlen, "geschliffene" Dialoge, grelle Kostüme, ein wild um sich koksender TV Moderator, dargestellt vom leider nicht mehr unter uns weilenden dicken Dirk (...ich darf das sagen,weil zumindest das eine "B" ähnliche Ausmasse hat,aber auf nem Chopper sieht sowas ja cool aus!), eine Spinat spuckende Frau Sommer, die Schrillmann, der Rex Dildo...alles was ein Film braucht, um Kultstatus zu erreichen! Angeregt durch etliche Rezensionen hier waren wir dann auch neugierig auf die Zusatzfunktionen der DVD, es gibt daran auch nix auszusetzen, speziell die Interviewsequenzen der versammelten Akteure waren sehr sehenswert und trugen zusätzlich zum gelungenen Gesamteindruck bei. Eine runde Sache für jeden, der die achtziger lebte und liebte, für Dirk Bach Anhänger und mit Sicherheit nicht nur für die Gay-Community...mfg,de bert
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2009
Wer den Film "Im Himmel ist die Hölle los" zum ersten Mal sieht, ist bestimmt begeistert.

Eine herrlich abgedrehte Komödie um Fernseh-Unterhaltung, Star-Rummel, Kommerz und eine Fan-Liebe.

Billi Zöckler als Mimi Schrillmann ist einfach zum Küssen und Dirk Bach mimt cool den Koks süchtigen Fernsehstar Willi Wunder.

Aber leider fehlen auf der DVD von 2005 einige der besten Szenen.

Nach meiner Erinnerung wurden 4 Szenen im Gegensatz zur Originalversion von 1984 gekürzt.

Erstens wurde die Szene über Geschlechtsverkehr im Schulunterricht gekürzt.

Zweitens wurde die Szene an der Rezeption, wo Mimi der Brief geklaut wird, gekürzt.

Drittens wurde die Szene mit Mimi und der Trainerin auf dem Eis gekürzt.

Und viertens wurde die Klo-Szene mit der nassen Perücke von Erika Schrillmann gekürzt.

Von daher sehe ich die DVD mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Schön dass ich den Film auf DVD bekommen konnte. Schade dass
er nicht vollständig ist.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2009
Ich habe mir trotz der einen oder anderen eher schlechten Rezension hier die DVD zugelegt. Meine Erwartungen waren darum nicht soo hoch.
Aber ich wurde sehr positiv überrascht.

Bekommen habe ich eine Neuauflage der DVD von 2009. Salzgeber hat also die Bitten einiger käufer erhört :)).

Die Bildqualität ist Super und im Kinoformat. Dafür das der Film über 20 Jahre alt ist finde ich auch die Tonqualität ausgezeichnet.

Extras sind 2 Outtakes (Eine vermasselte Szene von Frau Sommer, total lustig), etliche verschiedene Schnittversionen einiger Szenen (In denen sogar Marianne Sägebrecht im O-Ton spricht, frage mich warum das im Film Synchronisiert wurde), der original Kinotrailer und diese Kinoprämiere zum 20. Jubiläum.

Diese Kinopremiere ist sehr unterhaltsam. Darsteller wie Ralph Morgenstern, Dirk Bach, Sammy Orfgen und Co erzählen ein bisschen aus dem Nähkästchen. Es werden auch Darsteller erwähnt die heute nicht mehr unter uns weilen, wie z.B. Ortrud Beginnen.

Die erwähnten Fehler in den Menüs wurden behoben. Im Booklet befindet sich ein interessantes Interview vom Macher und alle Songtexte zum Film.

Die legendäre Toilettenszene ist auch in dieser Version gekürzt, was aber meines erachtens nach den Film nicht abwertet.
Zum Film selbst muss ich ja nicht sehr viel sagen. Einfach kaufen und immerwieder anschauen. Mehr Kult geht gar nicht mehr ;).

Unterhaltungswert: TOP
Bild/Ton: Angemessen, immerhin ist der Film aus den 80s
Extras: TOP
Aufmachung: TOP, Tolles Cover und Booklet.

Ich kann Euch diese DVD einfach nur empfehlen.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2011
Wer einen schrillen, lustigen und satirischen Film sucht, hat hiermit genau den richtigen Griff getan.

Im schönsten Walter-Bockmeier-'80ziger-Jahre-Stil wird das ganze TV-, Teenie- und Filmgeschäft durch den Kakao gezogen.
Es geht um die kleine Mimmi Schrillmann (Billie Zöckler), die sich unsterblich in den Moderator Willi Wunder (Dirk Bach) verliebt.
Als die TV-Show in den Heimatort von Mimmi (Käseburg) kommt und das ganze TV-Team im Hotel Himmel absteigt, ist dort natürlich die Hölle los und der ganze Ort steht Kopf.
Als dann auch noch Willi Wunders Assistentin (Beate) eines plötzlichen Todes stirbt und eine neue Assistentin gesucht wird, sieht Mimmi und ihre gemeinen Freundinnen ihre Chance. Nicht nur, dass Mimmi Willis Assistentin werden will, sondern sie möchte auch Willis Freundin werden.
Doch wie wird es ausgehen?
Werden Willi und Mimmi zusammen kommen? oder wird Mimmi doch noch ein Eislaufstar?
Wer wird die Assistentin von Willi Wunder?
Fragen über Fragen.

Diesen Spass sollten man sich nicht entgehen lassen und ist immer wieder sehenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2008
Na jetzt geht's aber los. Da hat sich die kleine Mimi in den Willi Wunder verliebt. Ich finde das ganz TOLL!

Ich habe diesen Film das erste mal im Fernsehen gesehen und Ich muss sagen dass ich mich fuer 1.5 Stunden totgelacht habe.
Ich bin nachdem in die USA gezogen und habe seitdem den Film nicht mehr sehen koennen. So for ein paar Wochen habe ich mir den Film dann nach USA bestellt.

Es was witzig wie damals und ich habe mich riesig grefreut. Leider sind ein paar szenen rausgeschnitten worden. Die szene mit der Reception when die 3 Goehren den Brief von Mimi klauen die Eis Scene und das ende von der Klo scene.

Die KLO scene ist geklaut von dem Film "Valley of the Dolls". Valley of the Dolls wurde in 1967 produziert und hat Barbara Perkins und Patty Duke in it.

Manche sachen in diesem Film erinnern auch an Hairspray. Aber das ist mir eigentlich egal. Ich finde das dieser Film ein Kunststueck ist das man unbedingt haben soll.

Die songs sind SPITZE!!!

Der Zitronen song, AUI YUP, IM HIMMEL IST EIN Woelkchen Frei sind super witzig. Under erste song mit den wackelnen Krohleuchter LOL.

Und naturlich meine lieblings scenen mit Frau Storch in der Schule!!! SECHS SECHS FUER MIMMI SCHRILLMAN,...KEICH! LOL

FRAU SCHRILLMAN Jetzt nehmen sich mal den Feuel und gehn sie mal da rein und schruppen sie das ding mal ordentlich.

DIESE ALTE POTSAU DIE ZIEHT SICH JA NOCH DEN PIZZA BAECKER REIN!

Viel spass beim ansehen auch ohne die 3 szenen.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen