Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herrlich melancholisch und traurig, 6. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Escapexstacy (Audio CD)
Poisonblack ist - laut Sentencedsänger Ville Laihiala - nicht nur ein Nebenprojekt. Da hat er auch tatsächlich recht, denn mit diesen zehn Songs präsentieren Poisonblack ein wirklich erstklassiges Gothic-Rock-Album. Die Band zeigt viel Potenzial und ein sehr individuellen Stil. Kopf - und gleichzeitig Gitarrist - der Band ist der oben genannte Ville Laihiala von Sentenced, der nun endlich mal zeigen wollte, was er als Songwriter und Gitarrist so drauf hat. Als Sänger hat sich Laihiala für J-P Leppäluoto von Charon entschieden. Mit seiner klaren, schwermütigen Stimme verpasst er den Songs einen weiteren individuellen, kaum nachzuahmenden Touch, der den Zuhörer runterzieht. Auch kann Leppäluoto als Sänger hier besser überzeugen, als bei Charon. Was Poisonblack sehr auszeichnet und meiner Meinung nach den Songs diese hohe Qualität und Genialität verleiht sind die sehr epischen, düsteren und zum Teil sehr apokalyptischen Keyboardsounds, die in sehr fetten Klangflächen ertönen.
Gleich der erste Song „ The glow of the flames" wirkt sehr kräftig, episch und sehr düster. Der zweite Song , „ Love infernal", hat einen herrlich düsteren, bedrückenden Refrain, wo das oben genannte Keyboard sehr einprägsam und mitreißend erklingt. Auch ist ein kleines Gitarrensolo enthalten. Im dritten Song , „The state", ertönt neben Laihialas breiten Gitarrenriffs ein trauriges, schwermütiges Pianothema, was durch erneute apokalyptische und fette Keyboards im Übergang zum Refrain verstärkt. Mit „ In lust" präsentieren Poisonblack eine herrliche, schwermütige Ballade. Während den Strophen spielt die Gitarre nur leicht verzerrt, der Refrain ist wieder ein Meisterstück für sich, diesmal mit Orgelsounds im Hintergrund. Gegen Ende ertönt ein Gitarrensolo, zunächst auch nur leicht verzerrt, kurz darauf jedoch legt Laihiala richtig los. Nächster Song „ The exciter" ist ein echter Hit. Gleich zu Beginn ertönt ein spannendes Keyboardthema, welches - zusammen mit Basedrum - den Sänger begleitet. Dann setzt der Rest ein. Dieses Anfangsthema ist einfach Klasse. „ Lay your heart to rest" ist wieder ein Song, der einen göttlich guten Refrain hat, episch und melancholisch, untermalt von fetten Gitarren und Keyboards, so wie`s im Gothic sein muss. Und zum Schluss legt Laihiala ein tolles Gitarrensolo hin, nicht eins von der Marke „guckt, wie schnell ich spielen kann", sondern ein mal durchdachtes und gut passendes Solo, was bei anderen Bands oft nicht der Fall ist. „ With her I die" ist wieder eine etwas langsamere, schwermütigere Ballade mit einem tollen Gitarrenthema zu Beginn. Auch hier geizt der Keyboarder nicht mit seinen herrlichen Sounds und Themen. Mit „ Illusion Delusion" lassen es die fünf Finnen noch mal krachen, besonders während der Strophen legen sie richtig los. Letzter Song „ The kiss of death" gibt dem Zuhörer dann noch mal den Rest, denn der Refrain ist wieder sehr traurig und depressiv. Auch spart der Keyboarder nicht mit seinen apokalyptischen und düsteren Sounds und verwandelt diesen Song in ein kleines Meisterwerk.
Zum Stil sei noch gesagt, dass „Poisonblack" Sentenced nicht sonderlich ähneln. Dennoch sollten Sentenced-Fans zugreifen. Die Musik klingt eher wie Charon mit Keyboards. Fans von den Gothic-Göttern FOR MY PAIN sollten auch zugreifen. Poisonblack spielen keinen brutalen Gothic-Metal, sie bieten sehr melancholischen, traurigen und schwermütigen Gothic. Auch der Sound an sich ist echt fantastisch.
Abschließend ist zu sagen, dass Laihiala und die anderen vier - besonders der Keyboarder mit diesen göttlichen Sounds - ein echt fantastisches Album hingelegt haben. Ich freue mich schon auf den Nachfolger, der Anfang nächsten Jahres rauskommen soll, allerdings ohne Leppäluoto als Sänger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Band mit Zukunft !, 19. Februar 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Escapexstacy (Audio CD)
Poisonblack, ein weiterer Goth-Metal Hammer aus Finnland und kein Him - Abklatsch um dies gleich mal vorweg zu nehmen! 6 Jahre hat dieser Mann vermutlich nicht geraucht, nicht gesoffen und keinen Sex gehabt, bis er dann endlich eingeschult wurde... Dieser Spruch passt zu den Lyrics, wie die Faust aufs Auge.Zum Glück kam ich schon vor der Veröffentlichung der Scheibe durch einige Stücke/Samples aus dem Internet in den Genuss dieser CD.
Ein wahrer Geniestreich von Sentenced Frontmann Ville Laihiala, der hier doch sehr beachtlich die Saiten schrubbt und den Hörern mal wieder Einblick in seine verworrenen Gedanken lässt, ohne dabei direkt nach Sentenced zu klingen.
Bezirzende Texte mit eingängigen Melodien untermalt von 'Charon-Fronter' Juha-Pekka Leppäluoto's dumpfen "Organ", welches eher in die Gothic-Ecke tendiert."In Lust" könnte durch seine schwungvollen Melodiebögen bei dem einen oder anderen durchaus zu Magenkribbeln oder geistiger Urlaubsplanung führen, das emotionsgeladene "Love Infernal" verfügt über einen sehr eingängigen Refrain, auch wenn der letzte Ton sich so anhört,als ob der Herr sein Mikro verschluckt..., "The State" und "With her I die" besitzen eine melancholische, leicht depressive Schwere, das harte "Illusion /Delusion" gibt einem eigentlich den Rest und wer bei "TheExciter" immer noch keine Tina Turner - ähnliche Frisur hat, dem ist wohl nicht mehr zu helfen... .Abwechslungsreich ist bei diesem Album fast schon untertrieben.
Vergleiche mit Charon werden wohl immer vorn anstehen, daher ist "Escapexstacy" für Charon Fans ein willkommener Lückenfüller in der CD Sammlung und für Sentenced Fanatiker auch mal eine ganz nette Abwechslung.Alles in allem kann man sich für diese Band ruhig zu einem "Zeige - und - Kleinerfinger nach obenstreck- ; Mittel und Ringfinger wegknick - und Daumen nach vornebeug" - Handzeichen überwinden ;).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Poisonblack - Ein neuer Lichtblick am Szene-Himmel !, 17. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Escapexstacy (Audio CD)
Wer dieses Album kauft, wird es so schnell nicht aus den Händen geben. Es ist verdammt kraftvoll und voller düsterer Emotionen. Wer auf Bands wie Sentenced und Charon steht, wird hier nicht enttäuscht. Die absoluten Top Hits des Albums sind dabei Love Infernal und The State. Der wohl beste Song zum träumen jedoch ist With her I die. Wer bei diesem Song nicht in die düstere und traurige Stimmung von J.P. Leppäluoton (Lead Sänger von meiner LieblingsBand Charon) kommt, dem fehlt was! Bestens zum Träumen (schon mal Liebeskummer gehabt?!) und mitsingen. Kraftvolle Riffs, melancholische Lyrics und einprägsame Melodien und Refrains, sowie immer passend Begleitung des Piano und die herrschenden Drums gehören zu den typischen Stilelementen der Band. Live vor allem auch sehr schön (aus eigener Erfahrung) ist das kraftvolle The Glow of the Flames! Mit das Beste was die Szene momentan zu bieten hat! Unbedingt kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wundervoll, 18. Februar 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Escapexstacy (Audio CD)
In dieser CD vermischt sich auf einzigartige Weise die "nordische" Melancholie von Sentenced mit einer neuen, ruhigeren Stimmung, vorwiegend hervorgerufen durch die dunkle Stimme des Sängers J.P. Leppäluoto, welche einfach hervorragend zu der Musik passt. Obwohl es kurzweilig vielleicht doch sehr in Richtung gothic geht, rockt die ganze Cd durchgehend und driftet nicht allzu sehr in weichere Gegenden ab...
Es ist toll, dass Ville Laihiala auch als Gitarrist und (fast alleiniger) Songwriter hervorragende Leistungen zeigt, auch wenn ich dachte dass nichts seine gesanglichen Leistungen übertreffen kann - diese Cd ist einfach ein Muss für jeden Sentenced- oder Charon-Fan, und auch Leute die The 69Eyes oder Rapture mögen werden Poisonblack lieben!!!!
Kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Finnen Schwermut, 25. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Escapexstacy (Audio CD)
Juha-Pekka Leppäluoto, Sänger von CHARON und Ville Laihiala, Sänger von SENTENCED liefern mit dieser Scheibe die Genre Referenz für dieses Jahr ab. Zusammen mit TO/DIE/FOR`s Jaded bekommen wir Gothic-Fans die komprimierte Genialität der Finnenschwermut zu kosten. Da werden es HIM schwer haben!!
Das ganze Album kommt bewundernswert homogen rüber und versprüht von Anfang bis Ende einen gewißen Charme den man sich schwer erwehren kann. Man hat schwerlich das Gefühl das man durch die Musik intuitiv dazu aufgefordert wird ständig die Replay Taste zu drücken.
Langweilig werden die Songs nicht, mal scheppernd rockend, danach schwermütig säuselnd und heftig zitternd knallen die Songs in die Ohren und halten sich so fest das man schon den Chorus pfeifend durch die Firma rennt und darauf angesprochen wird was das denn für ein geiles Lied wäre was man da ständig runternudelt.
Selten hat mich ein Album so fasziniert und in Atem gehalten wie dieses.
Kauft es Leute,kauft es und verhelft den Musikern zu Ihrem mehr als verdienten Erfolg.
Amen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gothic Kracher, 23. Oktober 2011
Von 
Aloysius Pendergast - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Escapexstacy (Audio CD)
Es hat mich unerwartet eiskalt erwischt. Ich hatte noch grob in Erinnerung, dass Sentenced Sängerhüne Ville Laihiala eine weitere Band gestartet hat, die Gothic Metal Formation Posionblack. Kaum gewusst, liegt die CD Escapexstacy" schon auf meinem Schreibtisch. Wider Erwarten spielt Ville hier Gitarre und singt nur Backings, während ein gewisser J.P. Leppäluoto von der Band Charon den Gesang übernahm und Janne Kukkonenn den Bass sich umschnallte. Des weiteren wird die Band an den anderen Instrumenten von drei Gastmusikern unterstützt. Überhaupt scheint der gute Ville gut mit seinen Kollegen zu verstehen, das Artwork stammt von Sentenced Drummer Vesa Ranta und ist nicht so toll wie die Musik aber in Ordnung. Sänger J.P. klingt wie eine softere Version von Ville und zeiht einen mit seiner genialen Stimme sofort in seinen Bann, der Mann macht süchtig und ich bin nicht schwul, Leute! Oft erinnern Poisonblack an eine melodischere Version von Sentenced (mit ganz wenig HIM - artiger Eingängikeit) und haben noch mehr Ohrwurmpotential als die genialen Finnen, was kaum zu glauben ist und mich wieder fragen lässt, wie das die ganzen finnischen Bands immer schaffen, so gute Songs zu schreiben! Ich finde auf der Platte einfach keine schlechten Songs nur Ohrwürmer wie Love Infernal", Lay Your Heart To Rest" oder das geniale All Else Is Hollow" um nur drei von 10 zu nennen! Es dreht sich um Gefühle, Schmerz und natürlich Frauen bei den Songs der vergifteten Schwarzen". Es ist einer der emotionalsten Platten der letzten Monate, wo die Gefühle die Musik nicht erdrücken und die fette Produktion allem die Krone aufsetzt. Mit ihrem Debut haben Posionblack einen Meilenstein für die Szene gesetzt, den jeder, der für diese Musik zu haben ist, lieben und anbeten wird! Mit Before The Dawn zusammen, könnten Poisonblack für mich einer der Touren des Jahres sein. Ein schöner Traum!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen bestes gothic - album aller zeiten!, 26. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Escapexstacy (Audio CD)
Was passiert, wenn die drei coolsten Typen der finnischen Düster - Szene im Suff ne Band gründen? Man erhält das wahrscheinlich beste Gothic - Album aller Zeiten. Mit dem Debüt „Escapexstacy" liefern „Poisonblack" eine Hammerscheide ab, die ihresgleichen sucht. Ville Laihiala (Sentenced) an der Gitarre, Janne Kukkonen am Bass und J.P. Leppäluoto (Charon) am Mikro lassen die Markenzeichen ihrer Hauptbands zu einer Einheit verschmelzen und setzen Maßstäbe. Die zehn Songs sind eingängig, schnörkellos und ohne lästiges Drumherum. Eine fette Produktion, wunderschöne Melodiebögen und das Charisma der drei Finnen lassen jeden „Düstermetaller" vor Freude fast ausflippen. Genau so, wie es auf „Escapexstacy" zelebriert wird, stellt man sich das Gothic - Paradies vor.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen I love this album :), 8. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Escapexstacy [Explicit] (MP3-Download)
It is a great album and I really enjoy listening to it - one of their best, if not the best.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gut, 9. April 2004
Rezension bezieht sich auf: Escapexstacy (Audio CD)
ich bin über sentenced auf poisonblack gekommen. wer melancholische stücke und traurige texte mag ist hier richtig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Escapexstacy
Escapexstacy von Poisonblack (Audio CD - 2005)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen