Kundenrezensionen


38 Rezensionen
5 Sterne:
 (26)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Spiel verdient 5 Sterne weil...
...die Grafik in diesem Spiel sehr gut gelang ; die Attacken sowie die Nahkampf-Angriffe sehen sehr gut aus.
Wie schon vorher genannte Mengel wie z.B. Foliencharas und aufgeblasene Kaugummis kann ich nicht nachvollziehen.
Meiner Meinung nach sehen die Charakter ( deren Kleidung von Schlag zu Schlag kaputter wird ) sehr gut aus und auch die Auren sind Dragonball...
Veröffentlicht am 30. Dezember 2005 von lil_raziel

versus
3.0 von 5 Sternen Ganz nett für zwischendurch
Macht spaß und ist gut gestaltet. Ich spiele es manchmal mit Freunden weil ich sie immer platt mache. Das ist schon mal der Spaß-Faktor am ganzen. Nur leider kann man nicht wie versprochen mit allen 50 charaktere spielen. Man kann nur gegen sie spielen, das ist schade aber nicht zu ändern. Der Story-Modus hackt zu oft, daher spiele ich nur wettkämpfe...
Vor 15 Monaten von tillmann veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Spiel verdient 5 Sterne weil..., 30. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Dragonball Z: Budokai Tenkaichi (Videospiel)
...die Grafik in diesem Spiel sehr gut gelang ; die Attacken sowie die Nahkampf-Angriffe sehen sehr gut aus.
Wie schon vorher genannte Mengel wie z.B. Foliencharas und aufgeblasene Kaugummis kann ich nicht nachvollziehen.
Meiner Meinung nach sehen die Charakter ( deren Kleidung von Schlag zu Schlag kaputter wird ) sehr gut aus und auch die Auren sind Dragonball entsprechen also sehr gut.
Auch die Charakteranzahl ist der Hammer, von Affen-Vegeta bis hin zu Gogeta Ssj 4 .
Die Steuerung ist auch sehr gut da man nun mittels der L2- Taste und (z.B.) Kreis eine Kamehameha-Welle abschiesen kann. Daraus ergeben sich viele neue Taktiken wie z.B. weit wegfliegen , aufladen und die Energie dann immer dem weit-entfernten Gegener entgegen werfen.
Was auch noch gut ist ist die Teleportation mit der man sich nach ca-4-5 Schlägen hinter den Gegner teleportieren kann und weiter schlagen kann ( soweit der Gegner sich nicht umdreht und blockt )
Man kann wie schon so oft gesagt auch die Umgebung zerstören ,darunter Lkw`s und Hochhäuser in der Nordstadt.
Der größte Nachteil bei diesem Spiel ist jedoch der Story-Mode, der sehr schlecht editiert wurde. Die wichtigen Sagas wie die Freezer Saga ist sehr schlecht geworden. Beispiel: Die großen Geschehnisse wie z.B. Freezer die 7 Dragonballs hat und Kuririn mit Son-Gohan die Dragonballs von Freeza stehlen und dann Ginyiu in Son Gokus Körper kommt...usw. kommt gar nicht drin vor. Der Endkampf zwichen GOku und Freeza endet grade mal ( ungefähr ) mit dem Text "Das kann nicht sein von so einem Sayajin-Affen besiegt zu werden...Aghhh" Das war es schon, die Explosion des Planeten und so wird einfach mal weggelassen !
Meiner Meinung nach die schlechteste Story aller Zeiten.
Auch das Skill System ist nicht so gut gelungen. Ich persöhnlich fand es besser als man noch seine Skills mit -beim Wettkampf gewonnenes Geld- kaufen konnte.
Aber im großen und ganzen lohnt sich ein Kauf sehr , auch für nich-DB-Fans.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In vielerlei Hinsicht besser als der Vorgänger, 22. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Dragonball Z: Budokai Tenkaichi (Videospiel)
Als ich das erste Mal Budokai Tenkaichi spielte, wurde ich direkt überrascht, da die Intro des Spiels nicht wie gewöhnlich animiert war, sondern digitalisiert. Ich persönlich fand es nicht unbedingt schlecht, man kann es aber als schlecht ansehen, falls man die Intros der Vorgänger gemocht haben sollte. Das ist also alles nur Geschmackssache, und man kann deswegen nicht behaupten, das Spiel sei schlecht bzw. schlechter als die Vorgänger.
Im Spielmodus wurde alles verändert, die Steuerung wurde neu eingeführt, die Anfangs zugegebenerweise etwas Übung braucht, aber dann jedoch Spass macht. Ich persönlich finde sie besser als die Vorgänger.
Erstens sind die Kampffelder grösser geworden, man hat also eine Menge Platz um zu kämpfen und den Gegner zu besiegen.
Zweitens wurde die Steuerung so umgeändert, dass sie sich diesen Kampffeldern anpasst. Man muss also nun nicht mehr die ganze Zeit auf den Gegner einschlagen, sondern man muss sich ihm nähern, wobei dann die Spielweise sich ändert und man im Nahmodus mit dem Gegner kämpft. Natürlich kann man den Nahmodus jederzeit verlassen, um sich dann im riesigen Kampffeld zu verstecken und sich aufzuladen. Das ist sehr praktisch, da dies realistischer wirkt als bei dem Vorgänger, wo man einfach nur den Gegner mit Schlagkombos besiegen musste. Dies ist also dem Anime treuer, um es mal so zu sagen. Das riesige Kampffeld eignet sich auch für Überraschungsangriffe, was die gesamte Spielweise stark beeinflussen kann, da man mit diesen Angriffen einen Gegner besiegen kann. Es hat also auch mehr taktische Eigenschaften errungen, wenn man es so sagen darf.
Drittens möchte ich die Grafik des Spiels hervorheben, die wieder verändert wurde. Meiner Meinung nach ist die Grafik besser geworden. Vor allem die Kampffelder (die im Kampf in Mitleidenschaft gezogen werden!) strahlen in einer neuen Grafik und sehen wirklich toll aus. Die Charaktere sehen auch anders aus, und ich habe ab und zu schlechte Kritik dazu gelesen. Ich jedoch finde, dass sie besser aussehen. Es stimmt, dass es so aussieht, als ob die Charaktere mit einer Plastikschicht bezogen wurden, aber das sieht für mich sogar besser als beim Budokai 3 aus. Dadurch sehen die Charaktere detailgenauer aus. Aber das sollte man jedem selber überlassen, da es Geschmackssache ist. Aber eines sollte klar sein, schlecht ist es nicht!
Als Letztes werde ich ein wenig über die Angriffe reden. Wie gesagt hat sich die Steuerung ganz verändert, und sie ist besser als bei den Vorgängern, da man nun in grossen Kampffeldern kämpft, wie ich bereits erklärt habe. Es gibt neue Steuerung, man kann zum Beispiel jederzeit fliegen, egal ob im Fernmodus oder im Nahmodus, was das Spiel wieder interessanter und spannender macht als beim Vorgänger, wo man auf dieses kleine Umfeld begrenzt war. Angriffe wie Kamehameha werden nun mit einer Tastenkombination ausgelöst, was das Spiel wieder besser macht, da es nun nicht mehr so einfach ist, diese Angriffe zu machen. (Bei Budokai 3 konnte man ja eines nach dem anderen abfeuern.) Die "Megaattacken", wie ich sie nenne, wie zum Beispiel Genkidama, löst man ebenfalls mit einer Tastenkombination aus. Dazu muss man jedoch die ganze Energie aufgeladen haben, um es zu schaffen. Dies macht das Ganze wiederum spannender, da man sich einen Ort suchen muss, um sich aufzuladen, um dann aus dem Hinterhalt vielleicht die Genkidama auf dem Gegner zu werfen. Das alles ging bei den Vorgängern nicht, wo man bei erfolgreichem Angriff immer wieder die selbe Sequenz ansehen musste, was nach einiger Zeit langweilig wurde und sogar anfing zu nerven.
Als allerletztes möchte ich sagen, dass es verschiedene Spielmodi gibt. Im "Z Battle Gate" spielt man die gesamte DBZ Geschichte mit all ihren Kämpfen, wobei man nun nicht mehr wie bei dem Vorgänger von Punkt zu Punkt fliegen kann, sondern das Level auswählen muss. Jedoch finde ich das auch gut, es wird auf keinen Fall schlechter dadurch, zumal nun vor den Kämpfen eine kleine Sequenz mit den beiden Kämpfern ist, die dem Anime sehr treu nachgemacht wurden, und die ich persönlich deswegen mag, da sie so treu sind.
Als weitere Modi gibt es natürlich den Duell Modus, wo man zwei Kämpfer auswählt, um sie gegeneinander kämpfen zu lassen.
Es gibt auch den Trainingsmodus, wo alles sehr genau erklärt wird, oder wo man selber trainieren kann, ohne besiegt zu werden.
Als weiteren Modus gibt es wie immer den Weltkampf, wo man im Turnier gegen ausgeloste Kämpfer antritt.
Und als letztes gibt es einen weiteren Modus, wo man ebenfalls gegen viele Kämpfer antritt, aber man fängt als Rookie an, also als Grünschnabel, und arbeitet sich dann immer weiter voran.
Das waren meine Meinungen und Punkte zu dem Spiel, welches meiner Meinung nach in mehr als 95 Prozent besser ist als der Vorgänger.
Die anderen 5 Prozent sind die Intro, da ich die Animierte von dem Vorgänger mehr mochte als die Digitalisierte, aber selbst die ist nicht schlecht, und hängt wie gesagt von dem Geschmack ab.
Zu dem Sound, es ist wie bei den Vorgängern, es gibt teilweise noch Lieder von dem Vorgänger, also wird man sich schnell daran gewöhnen.
Alles in Allem verdient dieses Spiel sicherlich 5 Sterne!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


42 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der wahrscheinlich beste Budokai Teil aller Zeiten., 18. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Dragonball Z: Budokai Tenkaichi (Videospiel)
Als ich las, dass ein neuer Budokai Teil in Arbeit ist, fing ich sofort an das Internet zu durchsuchen und wurde auf einer japanischen Seite fündig.
Auf dieser Seite wird auf diversen screenshots gezeigt, was alles neu ist.
Ich habe hier eine Liste mit allen Infos, die ich finden konnte:
-die beträchtliche Kämpferauswahl aus Budokai 3 von über 40 Kämpfern kriegt Zuwachs in Gestalt von Baby, Zarbon, Dodoria, Janenba, Chao Zu, Super 17, Bojack, Barta, Jeeze und Guldo
- zum ersten Mal bei Budokai kämpft man auf großen Landschaften, die teilweise zerstört werden können
- eine absolute Bereicherung ist die Bewegungsfreiheit:
Ein Beispiel: Die Nordstadt. Bekannt für die Capsule Corp. ist einer der Schauplätze des Spiels. Sie können die ganze Stadt in den Kampf miteinbeziehen. Im Klartext können Sie ihren Gegner durch die gesamte Stadt prügeln.
- der Zweispielermodus wird daher im Splitscreen stattfinden
- jeder Charakter hat wieder seine eigenen Attacken oder Auren wie zum Beispiel Son Gokus "Genkidama" und die goldene Super Sayan Aura
- der Storymodus wird um einiges größer als in Budokai 3
- neue modi sind geplant
Ich bin jetzt schon gespannt und kann es kaum noch abwarten wieder einmal mit Son Goku und Co in den Kampf zu ziehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meine Meinung zu diesem Spiel, 19. Oktober 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Dragonball Z: Budokai Tenkaichi (Videospiel)
Nachdem ich diverse Meinungen gelesen habe möchte ich meine Eigene zu diesem Spiel schreiben.
Als erstes natürlich die Anzahl der Charaktere, es gab noch kein Spiel mit so einer großen Auswahl, sogar die Charaktere der Filme sind enthalten. Inklusive Verwandlungen sind es ca. 90 stück.
Das ganze Spiel ist diesmal komplett in 3D. In allen Kampforten kann man sich frei bewegen. Die Kampforte sind zerstörbar und auch die kleidung nimmt schaden. Die Models, Kampfanimationen und Effekte sind sehr gut geworden.
Kommen wir nun zu einem Feature im Spiel welches schon sehr früh kritisiert worden ist, die Verwandlungen!
Wie jeder schon weis sind Verwandlungen/Fusionen im Spiel nicht möglich, man muss also vor dem Kampf seinen Charakter + dazugehörige Stufe aussuchen. Ist das jetzt gut oder schlecht? Das ist reine Geschmackssache. Ich persönlich finde es gar nicht so schlecht, denn jetzt kann man mit seinem Lieblingcharakter + Lieblingsstufe den ganzen Kampf absolvieren. Wenn ich damals bei Budokai3 eine Fusion spielen wollte (z.B. Gogeta, Gotenks) musste ich erstmal fusionieren, als ich dann endlich meine Lieblingsstufe erreicht hatte war mein Fusionszeit schon fast um ;). Wie gesagt die Verwandlung vor dem Spiel ist geschmackssache und wird je nach Situation gut oder schlecht bewertet.
Weiter gehts mit dem Kampfsystem. Hier gab es irgendwo eine Rezension wo gesagt wurde das das Kampfsystem nur auf Fernkampf basiert ist und der Nahkampf total schlecht bzw. vernachlässigt ist. Das stimmt nicht! Der Nahkampf ist meiner Meinung nach besser als der von Budokai3. Bei den DBZ-Serien waren Kämpfe immer nach einem Prinzip -> Man kloppte sich im Nahkampf total die Birne weich, zwischendurch gab es mal 1-2 kleinere KI-Attacken und zum Schluss wurde der Gegner mit einer riesen KI-Attacke erledigt.
Genauso kann man in Tenkaichi spielen, in Budokai3 war das nicht möglich! In Budokai3 konnte man einen Kombi aus Schlägen und Tritten machen und zum Abschluss wurde der Gegner irgendwo hingeboxt oder mit einer KI-Attacke beschossen. Eventuell konnte man noch einen Verfolgungsangriff starten und sich hinter den Gegner beamen um ihn so nochmal 1-2 mal zu attackieren. Was ich damit sagen will ist, dass man nicht die Möglichkeit hatte pausenlos auf einen Gegner einzuschlagen ohne dazwischen aufzuhören. Wenn man Tenkaichi beherrscht kann man pausenlos auf den Gegner einschlagen, man kann sich hinter ihn beamen und weiter draufschlagen oder kurz vor dem Gegner verschwinden, wieder auftauchen und weiter machen. Sobald man einen Gegner in die Luft geschlagen hat kann man ihn schnell verfolgen und da weiter machen wo man aufgehört hat.
Das Ausweichen von einer KI-Attacke ist ziemlich schwer. Wenn eine KI-Attacke aus weiter entfernung abgefeuert wird kann man noch zur Seite ausweichen, sobald diese aber von kurzer entfernung abgefeuert wird kann man nur noch versuchen sich weg zu beamen das gelingt aber eher selten. Deswegen sollte man versuchen den Gegner immer in Schacht zu halten und zu bedrängen.
Der Storymodus ist im Gegensatz zu Bodukai3 schlechter. Man hat keine Welt in der man zu punkten fliegt. Es gibt einen Kampf nach dem Anderen wo man entweder versuchen muss den Gegner zu besiegen oder sich innerhalb einer Zeitspanne vor ihm zu retten. Zwischendurch gibt es immermal wieder eine kleine gerenderte Zwischensequenz.
Achja, oben hat irgendjemand gesagt das das Spiel total unübersichtlich wäre weil der Charakter so gross wäre und das ganze Bild verdeckt. In den Optionen kann man 3 Kameraperspektiven auswählen und zwar ob der Charakter näher am Bildschirm ist, weiter vom Bildschirm weg oder einen Mittelwert von beidem.
Es gibt eigentlich noch viel zu schreiben aber das möchte ich niemandem zumuten. Ich bewerte ein DBZ-Spiel weniger nach der Story sondern eher dem Kampf und dieses Spiel ist kämpferisch bis jetzt das Beste, deswegen 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super neu und super gut, 2. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Dragonball Z: Budokai Tenkaichi (Videospiel)
Das neue Dragonball Z Budokai Tenkaichi ist einfach der hammer, das neue super gameplay ist das was sich alle Dbz fans schon so lange freuen. Und zwar freie Flugfreiheit und das in super grafik. Und wer denkt das die steuerung darunter leidet hatt leider kein recht. Ich habe dieses Spiel auf der Games Convention 05 in leipzig gespielt und es war einfach gesagt fantastisch. Auch die auswahl von über 50 charakteren(z.B. Super C17, Bebi, die gesamte Ginyu Force oder auch die riesen Affen) ist einfach super. Selbst die Kleidung erleidet im kampf schäden. Oder auch die Zerstörbaren levels sind beeindruckent. Selbst der Storymodus ist beeindruckent denn man seinen Charakter wieder selber nach wunsch mit bestimmten tributen aufleveln. Im großen und ganzen ist es einfach super. Nur ein minuspunkt hat es und zwar das man sich nicht verwandeln kann im kampf. Das ist schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser oder schlechter?, 1. November 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Dragonball Z: Budokai Tenkaichi (Videospiel)
Ich bin (im Gegensatz zu den meisten) von dem Game bisher positiv überrascht worden (ich hatte mir vorher auch nicht dauernd Videos o.ä. angeschaut ^^). Die erste Neuerung war gleich im Intro zu sehen. Es hatte nun nicht mehr den Akira- Toriyama- Style, sondern wurde digitalisert. Die zweite große Neuerung: die Sicht. Man spielt dieses Mal seinen Charakter von hinten und hat mehr Möglichkeit im Punkt Bewegung. Nachdem ich mich ein wenig in die Steuerung eingearbeitet hatte, dachte ich erst, das Game würde in dem Punkt Steuerung nur wenig Freiraum bieten - aber ich hatte mich getäuscht! Kaum hatte ich den Übungsturitol durchgearbeitet, stellte sich die vielfaltige Steuerung für mich herraus und auch Kleinichkeiten wie die verschiedenen Ortungssysteme, die von Charakter zu Charakter unterschiedlich sind. Die Sicht ist zudem ein wirklicher Punkt, der mich aufstrahlen lässt: einfach genial. Die Grafik ist ein wenig anders als in Budokai 3, vor allem aus der Nähe. Der Sound hat mich ein wenig enttäuscht. Die Songs sind einfach von Budokai 1, 2 und 3 übernommen worden.
Dann natürlich ab in den Story- Modus um alles freizuspielen. Muss sagen, an und für sich war der recht leicht (habe auch auf leicht gespielt) außgenommen von Oozaru, der mich ein wenig Ausdauer gekostet hatte. Kid Buu und andere waren keine all zu großen Hindernisse. Dann ging es an das DragonBalls suchen. Am Anfang hatte ich Probleme die DragonBalls aufzusammeln, doch auch das stellte sich nach einiger Zeit als kleinere Hürde da. Um alle Charaktere frei zu spielen, muss man in diesem Teil nicht nur einfach die komplette Story durchspielen, sonder sogar verschiedene Skills, die man erhalten hat fusionieren. Als nächstes war der Weltkampf dran um alle Modi zu bekommen. Der hatte mich ein wenig enttäuscht (Welt-Kampfstage ist so "traurig" animiert und auch die Teilnehmeräste sind ein wenig komisch). Der Duell- Modus bietet wieder eine Zweispielermöglichkeit (mit gespaltenem Bildschirm). Außerdem neu: "Passwort": Hier kann man die Passwörter der Charaktere von Budokai 3 (außer Li Shenlong und Uub) eingeben und die mal in Budokai Tenkaichi spielen. Schließlich war es an der Zeit die Attacken und die Charaktere auszuprobieren und "wohoo!" Baarta ist einfach nur genial und so schnell ^^! Bebi Vegeta ist auch nicht schlecht. Tao Bai Bai und Muthen Roshi sind eher zum Spaß. Außerdem neu: Chao Chu, Dodoria, Zarbon, Guldo, Jeece, Oozaru, Majin Boo (Das reine Böse), Super C 17 (Fusion aus zwei C 17), alle Cyborgs aus der Serie, Janemba, Bojack Das man vor dem Kampf die Verwandlung auswählen musste, finde ich auch gut. Außerdem besitzt jeder fünf verschiedene Attacken (z.B. Teleporation von Son Goku. Wenn man nicht weiß, wo der Gegner ist, kann man sich damit hinter den Gegner teleportieren und ihn damit überraschen). Spaß macht auch der Ultimative Kampf, in dem man sich nach und nach von Platz 100 auf Platz 1 kämpft. Charakterbilder ist vor allem ein Modus für die, die noch nie DragonBall Z geschaut haben, denn hier wird die Geschichte zu jeder Charakter (von Form zu Form unterschiedlich) erzählt. Außerdem super: Man kann zwischen japanischer und englischer Sprache wechseln.
"Meine" Nachteile:
- wenige Stages (die ich mir ein wenig größer vorgestellt hätte), wie z.B. Meister Kaios Planet, Hölle oder auch die Schneelandschaft
- nicht alle Charaktere aus Budokai 3 (Li Shenlong und Uub)
- relativ kurzer Story- Modus mit eher mikrigen Sequenzen
- kein Onlinemodus
- keine Vierspielermöglichkeit
- keine "Fun- Mods" wie Babidis Raumschiff aus Budokai 2
- Musik aus Budokai 1, 2 und 3
- kurze Story- Modussequenzen
- keine manuelle Kostümauswahl
- viele Rechtschreibfehler
- keine automatische Speicherfunktion
Fazit: Das Game muss noch überarbeitet werden, ansonsten gefällt es mir aber besser als Budokai 3.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich mal was neues!!!!!!!!!!, 7. Mai 2006
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dragonball Z: Budokai Tenkaichi (Videospiel)
Meiner Meinung nach hat das Game *fast* alles:Gute Grafik,neues Kampfsystem,coole Attacken und vieles mehr.Die Attacken der Charaktere sind gelungen,wobei man sagen muss,dass fast jeder 2. Charakter eine gleich Attacke hat.Leider kann man sich auch nicht mehr im Kampf verwandeln,sondern muss einen Charakter wählen,z.B. SSJ Goku un den behält man den ganzen Kampf.Dafür gibt es eigentlich alle Charaktere,die man kennt.Wer mir an den Charakteren leider fehlt ist Li-Shenlong aus der GT-Saga,denn weil es Gogeta SSJ4 gibt,finde ich,müsste der dabei sein,denn Gogeta kommt ja nur im KAmpf gegen Li-Shenlong vor.

Was aber sehr gelugen ist,sind die 3D-Umgebungen.Man kann viele Sachen zerstören wie Autos,Berge,Bäume und sogar fast den kompletten Cell-Ring,jedoch bleiben dort ein paar teile übrig,dadurch sieht es mehr nach DBZ aus.

Die Charaktere bekommen mit jedem schlag schaden,sprich ihr Anzug zerfetzt.

Leider haben die Entwickler einen Fehler bei der Suche der Dragonballs eingebaut:MAn sucht zwar die Dragonballs in den §D-Umgebungen,z.B. muss man Dinge Zestören,damit man ihn findet,aber man kann immer wieder das gleiche Land wählen und wenn man ein oder 2-mal in demselben Land den Dragonball gefunden hat,weiß man wo er liegt,denn er liegt imer an der gleichen Stelle.

Trotzdem ist das Game wirklich gelungen,für alle DB fans ein PFLICHTKAUF,aber auch die nicht DB Fans sollten einen Blick riskiréren:ES lohnt sich ;P
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ansichtssache!, 28. Oktober 2005
Von 
Michael Kersten (Halle/Salle) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Dragonball Z: Budokai Tenkaichi (Videospiel)
Nachdem ich unzählige Bilder und Trailer von diesem Spiel gesehen hatte, konnte ich den 13. Oktober überhaupt nicht mehr abwarten. Zudem hatte ich es auf der Games Convention 05 in Leipzig schon mal kurz angespielt.
Zum Spiel
Meine Erwartungen waren hoch, und nun kann ich sagen, das Spiel wurde meinen Erwartungen leider nicht gerecht. Ich habe bei anderen Bewertungen hier gelesen, das das Spiel nicht gut ist. Also, meine Meinung ist, das Spiel ist schon gut, leider fehlt der gewisse Charme wie bei den anderen Budokai-Teilen. Zu dem (wenn man so ein DBZ-Freak ist wie ich^^) hat man das Spiel locker in 1 bis 2 Tagen durchgespielt, und das ist einfach zu kurz. Der Umfang der Story wurde von den Kämpfen her zwar erweitert, aber die Story ansich wirkt ziemlich kurz. Weitere Beanstandung: Die Cell-Spiele. Mann kann nicht mehr wie im Vorgänger mit mehreren Leuten Spielen und dann im Finale gegen einen menschlichen Wiedersacher kämpfen, man kämpft im Finale immer gegen Cell, hierdurch ist auch die Anzahl der Kämpfe und teilnehmenden Kämpfer erheblich geschrumpft, was oft dazu führt, das wenn man mit 5 oder 6 Spielern spielt, fast immer wenigstens 2 Paare der 6 Leute gleich im ersten Kampf aufeinander treffen.
Nun zum Positiven: Das neue Spielsystem! Endlich Bewegungsfreiheit, anfangs ist die Steuerung etwas schwierig, aber man findet sich schnell rein (wenn man sich ein bissel Mühe gibt und nicht gleich das Pad in die Ecke schmeißt, wenn mal was nicht gleich klappt^^) Zudem find ich gut, das man den Gegner auch aus den Augen verlieren kann, was meiner Meinung nach doch realistisch und DB-gerecht ist. Wie einige hier schon geschrieben haben, muss man nicht mehr nur so auf den Gegner einprügeln, man muss teilweise auch taktisch vorgehen, was den Spaß an den Kämpfen erhöht. Weiterer Pluspunkt ist die große Anzahl an Spielern, die Fusionen sind nicht mehr zeitlich begrenzt und werden als Charackter extra ausgewählt. Das man sich nicht mehr verwandeln kann, kann man von mehreren Seiten betrachten, ich zumindest finde es so auch ok, da man sich so voll und ganz auf den Kampf konzetrieren kann und nicht mehr versuchen muss, sich krampfhaft aufzuladen, um sich zu verwandeln, wenn der Gegenspieler sich Beispielsweise schon verwandelt hat.
Weitere Pluspunkte:
-Riesige Kampfarenen (man ist nicht mehr so schnell am Rand der Welt wie bei den Vorgängern)
-zerstörbare Umgebung (prügle deinen Gegner durch Felsen, Gebäude und Berge)
-man kann den Superattacken ausweichen
-Die Kämpfer sind individueller (Goku kann sich zum Beispiel von einem Beliebigen Punkt der Welt hinter seinen Gegner teleportieren usw.)
Fazit: Ansichtssache. Ich finds gut. Hatte zwar mehr erwartet und war etwas enttäuscht, aber wenn mans ne Weile gespielt hat, machts Spaß. Man sollte es auf jeden Fall erstmal anspielen, bevor man es sich kauft!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste DBZ-Game aller Zeiten, 14. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Dragonball Z: Budokai Tenkaichi (Videospiel)
Ich habe das Spiele getestet und habe festgestellt das es das beste Beat'em Up Game ist das es gerade auf dem Markt gibt.
Was besonders hervorzuheben ist:
- die Bewegungsfreiheit ist mit die bedeutenste Verbesserung im gegensatz zum Vorgäger
- natürlich die vielen Charaktere
- die riesigen und zerstörbaren Landschaften
- der geniale story-modus
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Spiel, falscher Name, 26. April 2006
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dragonball Z: Budokai Tenkaichi (Videospiel)
Vor dem Kauf dieses Titels habe ich mir einige Kundenrezensionen durchgelesen und eine eher geteilte Meineung festgestellt.Doch da ich ein DBZ-Fan bin, habe ich es trotzdem bestellt und ich möchte eineige Unklarheiten beseitigen.

Die Aussage,"Das Spiel sei KEIN Beat'em'up" stimmt nicht, es handelt sich bei Budokai Tenkaichi um ein dreidimensionales Beat'em'up mit 3rd Person sicht.

Wer die Vorgänger gespielt hat und einen verbesserten Nachfolger erwartet wird,wie ich in den ersten Spielminuten enttäuscht, was an der Namensgebung des Games liegt. Denn in Japan heißt der Titel lediglich "DBZ Sparking" hat also nichts mit der Budokai Reihe zu tun, allerdings hat die amerikanische Spieleindustrie es zur "Anpassung" in Budokai Tenkaichi umbenannt, was dann auf dem deutschen Markt übernommen wurde.

Doch nach einer halben bis einer Stunde Eingewöhnung spielt es sich dynamischer, was daran liegt das die Finishing Moves und KI-Explosionen nun keine langen Sequenzen mehr haben und macht (mir zumindest) mehr Spaß als die Vorgänger.

Die Tatsache, dass man sich im Kampf nicht mehr verwandeln kann, sondern die Verwandlungsstufe vorher auswählt, kommt ebenfalls der dynamik zugunsten, da man nicht mehr die KI-Leiste krampfhaft auffüllen muss um sich zu verwandeln.

Der Storymodus ("Z-Battle-Gate") ist recht anständig, allerdings muss man die Serie kennen um wirklich alles zu verstehen. Allen DBZ-Fans kann ich nur sagen: PFLICHTKAUF, da wirklich fast jeder erdenkliche Charakter der Serie anwählbar ist und es nach etwas Ein- bzw. Umgewöhnung richtig Spaß macht. Allen anderen kann ich empfehlen, den Titel vorher einmal anzuspielen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dragonball Z: Budokai Tenkaichi
Dragonball Z: Budokai Tenkaichi von NAMCO BANDAI Partners Germany GmbH (PlayStation2)
EUR 39,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen