MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor muttertagvatertag Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet Siemens Waschmaschine A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen153
4,6 von 5 Sternen
Größe: 16027 Custom Light 11-52|Farbe: 1 Pack|Ändern
Preis:14,70 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Juli 2010
Es ist echt erstaunlich, wie lange diese Saiten ihr Klangvolumen beibehalten. Da kann man schon von gehobener Qualität sprechen, denn die Klangfarben bleiben trotz täglichen Spielens auch noch nach Wochen voll erhalten und büßen nichts ein. Meine Fender F-230 CE Akkustik-gitarre klingt wunderbar warm und voll. Die Phosphor-Bronze-Saiten ergeben einen wärmeren Klang als nur eine Bronze-saite und die speziell von Elixir entwickelte Ummantelung jeder einzelnen Saite verlängert die Lebensdauer eines Satzes unter Umständen um mehrere Monate. Schöner Wurf von Elixir!!!
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2011
Meiner Meinung nach sind diese Saiten, sowohl in Klang, Bespielbarkeit und Lebensdauer ganz weit vorn. Hab sie bereits auf verschiedene Westerngitarren aufgezogen, wo sich vorher andere, hochwertige Saiten darauf befanden. Wurde Klanglich jedesmal aufgewertet. Für mich als Gelegenheitsspieler (seit 20 J.), welcher nicht die nötige Hornhaut entwickelt, sind die Saiten auch deshalb ideal, weil sie ohne Klangeinbußen am angenehmsten zu spielen sind. Für mich die besten Saiten, egal in welcher Größe.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2012
Ich habe die Saiten jetzt schon seit ein paar Wochen drauf. Sie lassen sich gut greifen und holen noch mal einiges aus meiner Framus (nein keine billige, was hochweritgeres) raus. Die Investition lohnt sich auf jeden Fall.

21.12.2012:
Mir sind mehrere Saiten innerhalb zu kurzer Zeit gerissen. Ich habe Elixir-Saiten anders kennengelernt. Entweder ist das eine billige Kopie oder Elixir hat qualitativ nachgelassen, sorry, aber das sind die Saiten nicht so, wie ich sie kennengelernt habe. Der Klang ist nach wie vor gut, aber die Haltbakrkeit entspricht jeder "normalen" Saite, die man für ein paar Euro irgendwo bekommt. Trotzdem 3 Sterne für einen guten Klang.
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2013
Ich spiele die ELIXIR Saiten jetzt seit knapp drei Monaten und bin begeistert. Gute Ausgewogenheit, schöne Klangfarben und exzellente Bespielbarkeit. Am Anfang ist die Beschichtung noch etwas "gewöhnungsbedürftig", da man regelrecht "rutscht", aber schon nach kurzer Zeit will man nichts anderes mehr auf seine Gitarre ziehen. Die Saiten wirken auf den ersten Blick sehr teuer, wenn man aber bedenkt, wie lange sie halten, relativiert sich der Preis schnell. Klare Kaufempfehlung von mir.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2010
Ich habe die Saiten auf meiner alten Akustik-Gitarre aufgezogen. Es ist eine ganz billige Gitarre. Aber diese Saiten holen einen Klang aus ihr, den ich mit den anderen Saiten nie gehört hatte.

Habe schon immer auf Stahlsaiten gespielt und muss festellen, dass diese Saiten schön weich sind. Gerade für mich als Gelegenheitsspieler ideal, denn meine Finger sind natürlich durch das wenige spielen sehr empfindlich.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2011
nach 45 Jahren Geschrammel nehme ich seit einiger Zeit einen Gitarrenlehrer in Anspruch, der sich nun mit mir abquälen darf (und ich mich mit ihm ;-)). Als erstes wurden dabei neue Saiten für meine Gibson-Nachbau Ibanez fällig. Da ich ja nun nach höheren Sphären strebe, wollte ich mich nicht mit den Standard-Saiten Martin, die immmer im Musicstore mit der Bemerkung:"Nimm die, die sind gut"! angeboten werden, zufrieden geben. So suchte ich das Internet ab, um überhaupt mal etwas über verschiedene Gitarren-Saiten zu erfahren. Ich kam mir vor als wäre ich diesbezüglich im ersten Schuljahr, ich wusste lediglich, dass man normalerweise auf eine Westerngitarre keine Nylonsaiten zieht. Aber von 92/8, Phosphor (die brauchen doch nachts nicht zu leuchten) in Verbindung mit Bronze, eckiger, runder, ovaler oder Nanoweb-Umwicklung, 010er-/011er-Stärke hatte ich bis dahin nie etwas gehört. Kurzum, letztendlich bestellte ich die nun von mir rezensierten Saiten, weil sie super klingen sollten und lange haltbar sind. Die Stärke 0.010 für die dicke e-Saite hatte mir mein Gitarrenlehrer empfohlen, die seien für einen Anfänger leichter zu drücken. Und das mir, einem 60jährigen mit 45jähriger SchrummSchrumm-Erfahrung ;-). Mit den Martin-Saiten bzw. mit dem Klang meiner Ibanez war ich eigentlich auch bei ganz frischen Saiten nie wirklich zufrieden und der Unterschied zum Zustand, wenn ich sie zwei Jahre ohne zu reinigen bespielt (ok, beschrammelt) hatte, kam mir nicht wirklich frapant vor. Eigentlich wechselte ich sie nur, wenn sie anfingen, mir um die Ohren zu fliegen, dann allerdings den ganzen Satz. Nun kam also zum ersten Mal ein Satz Elixir auf meine Gitarre und das war ein tolles Erlebnis. Auch wenn meine Spielkunst nicht ganz so dolle sein mag, aber was sehr gut, gut, mittelmäßig oder gar schlecht klingt, bekommen meine Ohren und das damit verbundene Gehirn schon mit. Und mit den Elixir-Saiten wurde meine Ibanez von einer halbwegs guten Holzkiste zu einem überaus wohlklingenden Gerät, ich hatte quasi eine neue, mindestens doppelt so teure Gitarre, die mit meiner jetztigen neuen Original-Gibson vom Klang her fast mithalten kann. Da ich das 30 Jahre alte Stück mit seinen Blessuren trotz der neu angeschafften nach wie vor liebe, hat mich das sehr glücklich gemacht. Und nun zu der Gibson: Auch hier habe ich direkt die Original-Saiten unbekannter Marke durch die Elixier-Saiten ersetzt und auch hier wurde der Klang um einiges klarer und transparenter.
Fazit: Für diesen Klangunterschied bin ich gerne bereit, etwas tiefer ins Portemonaie zu greifen, zumal die längere Haltbarkeit das teilweise wieder ausgleicht.
11 Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2012
Ich kaufe die Elixir NanoWEB nun schon mehrere Jahre.
Die Saiten halten wie versprochen 2-3 mal länger und bringen
einen klaren unverfälschten sound.
Sie spielen sich sehr angenehm und sind auch für anfänger geeignet.
Für Riffs und Slides sind sie allererste Sahne.

Zugreifen :)
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2010
Die besten Saiten für Westerngitarren die es gibt. Ich nutze diese immer, ein Pflichtkauf für jeden!
Sie klingen extrem intensiv und langanhaltend und lassen sich super spielen, durch die Phosphorbeschichtung werden Sie nur sehr schwach abgenutzt.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2012
Ich nutze die Saiten schon lange auf meiner Martin D-41 und bin begeistert. Der Sound ist voll und knackig und man hat optimale Kontrolle. Wegen der Beschichtung ist Korrosion kein Thema. Der im Vergleich zu normalen Saiten etwas höhere Preis zahlt sich doppelt und dreifach aus, weil die Saiten wirklich ewig halten und sich immer noch wie am ersten Tag anhören. Volle Punktzahl.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2014
Die Elixir-Saiten sind von der Haltbarkeit einfach das Beste, was ich derzeit auf dem Markt finde, wenn sie auch beim Klang ein wenig hinter d'Addario nachhinken. Man muss einfach wissen, ob man die Gitarre, die man auch live verwendet (Handschweiß...) damit bestückt, auf der man höchstens alle halben Jahre die Saiten wechseln möchte, oder ob nun eine Studioaufnahme bevorsteht. Für den Live-Betrieb: Elixir, fürs Studio: d'Addario - so meine Empfehlung. Warum? Die Elixir bringen nicht ganz den Obertonreichtum wie die d'Addario. Sonst kaum zu unterscheiden, und daher, wegen der Haltbarkeit (auch die Haltbarkeit des typischen Phosphor-Bronze-Tons, nicht nur der Srtabilität) empfehle ich die im Vergleich manchmal etwas teureren Elixir.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen