Kundenrezensionen


39 Rezensionen
5 Sterne:
 (32)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


51 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leicht, handlich, gut
Ein Dreibeinstativ ist prinzipiell überlegen. Wer aber so ein größeres, schwereres Ding nicht immer ins Gelände mitschleppen will, dem kann ich dieses leichte und gut staufähige Einbeinstativ wärmstens empfehlen. Ich habe es ausgiebig eingesetzt. Die sehr variable Höheneinstellung ist auch für nicht ganz so kleine Männer recht...
Veröffentlicht am 22. Juli 2009 von Nachtpfauenauge

versus
4 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Defekt nach Ablauf der Garantie
Das Manfrotto habe ich mir im Februar 2009 gekauft und eher selten eingesetzt. Nun ist mir der Plastikring, der die Befestigungsschraube für die Kamera fixiert, ringförmig gebrochen. Das Stativ kann ich nicht mehr reparieren. Absolut keine Kaufempfehlung, außer man nutzt es für ein Kleinstknipse.
Veröffentlicht am 20. Juni 2012 von Gekuhier


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

51 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leicht, handlich, gut, 22. Juli 2009
Von 
Nachtpfauenauge (Mainhattan) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 680B Einbeinstativ Compact (3 Auszüge, rutschfester Gummigiff, Handgelenkschlaufe) schwarz (Elektronik)
Ein Dreibeinstativ ist prinzipiell überlegen. Wer aber so ein größeres, schwereres Ding nicht immer ins Gelände mitschleppen will, dem kann ich dieses leichte und gut staufähige Einbeinstativ wärmstens empfehlen. Ich habe es ausgiebig eingesetzt. Die sehr variable Höheneinstellung ist auch für nicht ganz so kleine Männer recht Rücken freundlich. Mit einem schwereren , lichtstarken Tele oder Telezoom (besonders bei Objektiven ohne Bildstabilisierung) und generell bei Makrofotografie macht es sich nach meiner Erfahrung als Stützpunkt recht gut. Allerdings ist klar: ein bisschen wackelt ein Einbeiner immer. Wer keine so ruhige Hand hat, sollte lieber zum Drei- (oder Vier-) Beiner greifen.

Nicht vergessen: Stativkopf gleich mitbestellen, leider ist der nicht im Lieferumfang. Sonst kann man die Kamera nur durch Verkippen des Stativs hoch und runter schwenken - ab einem schon recht kleinen Winkel bietet das keine stabile Unterlage mehr. Außerdem ändert sich bei dieser Notmaßnahme auch noch die Entfernung zum Objekt.

Beim Einbeiner empfiehlt sich ein Neigekopf, der nur vertikal verschwenkbar ist und sonst die Kamera gut fixiert, horizontal drehen macht man ja "einfach so" :). Eine solide Lösung, die ich benutze, ist der sehr gut verarbeitete Manfrotto 234RC. Allerdings braucht man bei älteren Versionen dazu ein Adaptergewinde von 1/4 Zoll (also Kameragewinde) auf 3/8 Zoll (größeres Gewinde des 234RC). Update Mitte 2012: Roger66 (siehe Kommentare) hat mich netterweise darauf aufmerksam gemacht, dass das 680B inzwischen ein ineinander geschobenes Doppelgewinde für Kameragewinde/Köpfe hat, bei dem man das größere 3/8-Zollgewinde einfach über einen Federmechanismus zurückschiebt, wenn man das engere 1/4-Zollgewinde braucht. Näheres siehe Kommentare. Übrigens: Ganz schlecht auf Einbeinern sind von Dreibeinern "ausgeliehene" Kugelköpfe, die nach dem Lösen des Fixierhebels in alle Richtungen weg kippen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sicher, gut bedienbar, 31. Juli 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 680B Einbeinstativ Compact (3 Auszüge, rutschfester Gummigiff, Handgelenkschlaufe) schwarz (Elektronik)
Eigentlich mag ich keine Stative, aber hin und wieder geht es nicht ohne, vor allem bei wenig Licht, wenn man aber nicht blitzen kann.
Ich habe mich beim Kauf an der Rezension von "waldgeist" orientiert und benutze nun seit einigen Wochen das Manfrotto 680B zusammen mit dem Kopf 234RC.
Den Erfahrungen des zu Rate gezogenen Rezensenten kann ich nur zustimmen, allerdings hatte ich weniger Schwierigkeiten am Anfang, weil ich dank der Rezi Vorarbeit geleistet hatte. So kamen nachts auf Anhieb bei 1/2 Sekunde, teils bei 1/3 s, noch scharfe Bilder mit einem 1,7 kg schweren Teleobjektiv zustande. Andere Situationen: das Exotarium im Zoo, Halbdunkel - schön scharfe Bilder, sofern das Objekt sich nicht zu sehr bewegte und mich keine anderen Besucher anstießen; Insektenfotografie bei nicht so günstigen Lichtverhältnissen draußen, wenn die Tiere stillhielten.
Das Stativ ist toll verarbeitet: robust, leicht, komfortabel. Super der Griff aus isolierendem, angenehm griffigem Schaumstoff und die drei zuverlässigen Schnellspanner, über die sich die gewünschte Höhe problemlos einstellen lässt. Die ganze Konstruktion ist erfreulich strapazierfähig, kein Spiel auch bei misstrauischen Tests, sodass ich der Kombination aus Stativ und Kopf mittlerweile die nicht ganz billige Kamera samt ebenfalls kostspieligen Objektiven bedingungslos anvertraue.
Ja, den Kopf muss man bei Manfrotto extra kaufen. Aber das steht ja nun im Kleingedruckten ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Stabiler Einbeiner, 16. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 680B Einbeinstativ Compact (3 Auszüge, rutschfester Gummigiff, Handgelenkschlaufe) schwarz (Elektronik)
Lieferumfang:
- Stativ mit Trageschlaufe
- Adapter für Kameragewinde von 3/8" auf 1/4" (den Adapter benötigt man vor allem, wenn man eine Kamera ohne Schwenkkopf montieren möchte)
- Plastikclip als Schraubenschlüssel für die Nacharretierung der Ausziehklemmen

...leider keine Tragetasche im Lieferumfang.

Verarbeitung:
Sehr stabil. Da wackelt nichts.
Die Verstellklemmen sind sehr stabil und von Werk aus optimal eingestellt. Wenn Sie mit der Zeit locker werden, was bei mir noch nicht der Fall ist, kann man sie mit dem Clip nachziehen.

Handling:
Das Stativ ist in weniger als 10 Sekunden ausgezogen und auf die passende Höhe eingestellt. Mann löst einfach die Klemmen, lässt die ausziehbaren Teile gewissermassen auf den Boden fallen und zieht die Klemmen an, wie bei einem modernen Fahrrad-Schnellverschluss. Schneller kann man kein Stativ auf die optimale Höhe einstellen.
Die Größe ist OK. ich kann mit meinen 1,81 m sogar in leicht abschüssigem Gelände mit dem Stativ arbeiten - habe also in normalen Situationen noch Höhenreserve.

Abzug gibt's für das Gewicht und die Größe im eingezogenen Zustand. Es passt bei mir nicht in den Rucksack und muss einzeln getragen werden. Dafür ist es etwas zu schwer und unhandlich, wenn man für Fotos länger wandern geht.

PS: ohne Schwenk-Stativkopf macht das Stativ wenig Sinn - der muss schon sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Extrem stabil, 9. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 680B Einbeinstativ Compact (3 Auszüge, rutschfester Gummigiff, Handgelenkschlaufe) schwarz (Elektronik)
Extrem stabiles Einbeinstativ mit hervorragender Verarbeitung. Auch große Kameras mit schweren Objektiven finden sichere Unterstützung. Das Manfrotto-Prinzip mit den zwei unterschiedlichen Gewindedurchmessern des Anschlußgewindes funktioniert ausgezeichnet. In dieser Preisklasse eine absolute Empfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grundsolides Einbein, 21. Mai 2012
Von 
Roger66 - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 680B Einbeinstativ Compact (3 Auszüge, rutschfester Gummigiff, Handgelenkschlaufe) schwarz (Elektronik)
Ich setze das Manfrotto MA 680B schon seit geraumer Zeit ein. Es ist grundsolide, hat eine hohe Belastbarkeit und wiegt mit ca. 850g für Alu in diesen doch recht großen Rohrdurchmessern eigentlich nicht zu viel. Notfalls ist es eingefahren auch zur Selbstverteidigung zu verwenden, umgekehrt kann man damit bei manchen Veranstaltungen aus diesem Grund auch schon mal abgewiesen werden. Bei einer Flugschau habe ich das selber schon beobachtet, meins habe ich da zum Glück im Rucksack getragen.

Ich verwende es mit einem Manfrotto MA 234RC 2 Wege-Neiger, was ein gutes Handling ergibt. Da ich meist eine Telebrennweite mit Stativschelle darauf habe, kann ich es für Hochformatbilder einfach in der Stativschelle drehen, notfalls geht bei kürzeren Brennweiten aber auch ein Abwinkeln mit dem Neiger. Die nominale Höhe von 154cm reicht für meine 1,88m gerade so aus, an leichten Hanglagen oder bei hoch fliegenden Motiven würde ich mir jedoch noch 5cm mehr wünschen.

Da der serienmäßige Gummipropfen am untersten Bein dem MA 680 leider keinerlei Halt gegen "drehendes Verwackeln" in der Horizontalen gibt, habe ich noch den Saugfuß MA 676 SC (aktuelle Bezeichnung lautet jetzt MA 200 SC1) nachgerüstet. Von Saugen kann hier entgegen der Bezeichnung zwar keine Rede sein, aber dieser Fuß dämpft das Verdrehen ähnlich dem Prinzip des bekannten Monostat-Fußes durch Vergrößern der Aufstandsfläche um den Faktor 20 (Herstellerangabe). Außerdem kann man bei Bedarf einen Spike aus dem Gummi heraus drehen. Und man gewinnt noch einige wenige cm Höhe. Leider ist der Preis für den Fuß im Verhältnis zum MA 680 recht hoch.

Als nachteilig haben sich in der Praxis die Beinverschlüsse gezeigt. Diese sind beim Öffnen ziemlich laut, und ich habe immer latente Angst, mir in einem unachtsamen Moment die Haut in einer dieser Klemmen ein zu quetschen (was zugegeben aber noch nie passiert ist). Dafür lassen sie sich sehr schnell betätigen und halten sehr sicher. Ein Schlüssel zum Nachstellen ist zudem (in Form eines Rohrclips) bereits im Lieferumfang inbegriffen.

Das Packmaß ist mit 51cm angenehm klein, allerdings liebäugele ich aus Gewichtsgründen schon länger mit einem Carbon-Einbein. Bei einem Feisol CM-1401 etwa könnte ich rund 500g sparen. Leider gibt es für das Feisol aber keinen vernünftigen Fuß und gemäß Anfrage ist auch kein solcher geplant. Also werde ich mindestens noch eine weitere Saison das MA680 einsetzen, mindestens bis es endlich ein bezahlbares, leichtes Einbein mit o.g. großem Fuß gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein muß für Jeden Fotografen, 13. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 680B Einbeinstativ Compact (3 Auszüge, rutschfester Gummigiff, Handgelenkschlaufe) schwarz (Elektronik)
Ich habe mir das Manfrotto Einbeinstativ gekauft, weil ich es mal von einem Bekannten ausgeliehen hatte. Damals habe ich auch erst gemerkt das man so ein Einbein braucht.

Habe mit einer Canon 60d und Canon 28-300mm Objektiv Fotografiert. Kamera mit Objektiv ca. 2,5 kg, da hat man schon etwas Gewicht in der Hand. Und ich muß zugeben auf dauer hätte ich es nicht ruhig halten können.

Zurück zum Stativ...
Zum Kopf vom Einbein ist zu sagen das es dort zwei Gewinde (1/4" und 3/8") gibt. Die Gewinde sind ineinander verschachtelt. So das wenn man z.b. nur den Kamera-Body drauf schrauben möchte, das größere Gewinde einfach beim rein schrauben in der Auflageplatte "verschwindet".
Es gibt sicherlich auch leichtere aber mit einem Gewicht von gerade mal 0,83 kg und einer Belastbarkeit von ca. 10 kg. Würde ich sagen das es das Optimale Einbein ist. Zwar sind die Gewichts Angaben vom Hersteller aber ich denke mal das ich z.B. die 10 kg Belastbarkeit nie erreichen werde.
Die Höhen Verstellung wird über drei Schnellspanner gemacht. Die Höhe läst sich von ca. 51cm bis ca. 154cm. Wenn man dann den Kamera-Body drauf schraubt oder ein Objektiv mit Schelle. Dann ist die Höhe für die meisten Menschen ausreichend damit Sie keinen "krummen" Rücken machen müssen.
Die Schnellspanner sind wie immer nicht Jedermanns Geschmack. Aber ich habe mich dafür Entschieden da ich Sie besser finde als andere Systeme.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Macht genau was es soll, 10. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 680B Einbeinstativ Compact (3 Auszüge, rutschfester Gummigiff, Handgelenkschlaufe) schwarz (Elektronik)
Bin mit dem Einbein voll und ganz zufrieden: es ist leicht, schlicht und funktioniert genau wie man es erwartet. Nichts wackelt, die Materalien sind hochwertig und und das Auseinander- bzw. Zusammenschieben geht blitzschnell.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht das Leichteste, aber sehr stabil und wertig, 16. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 680B Einbeinstativ Compact (3 Auszüge, rutschfester Gummigiff, Handgelenkschlaufe) schwarz (Elektronik)
Ich habe das Stativ für meinen letzten Urlaub erworben.
Da ich mir über das Gewicht im Klaren war, hat mich das nicht sehr überrascht.
Ich würde das Stativ nicht unbedingt als Spatzierstock missbrauchen, obwohl ich ihm diese Funktion sogar zutrauen würde.
Was ich als sehr negativ erachte ist die Ausführung der Schlaufe.
Das Material ist leider so glatt, dass das Band sehr schnell aus der Schnalle, die es eigentlich festklemmen sollte, herausrutscht. Das bedeutet die Schlaufe öffnet sich und das Stativ könnte (im schlimmsten Falle mit samt der Kammer) zu Boden fallen.
Sonst ist das Stativ sehr gut verarbeitet, stabil und von mir zu empfehlen, wenn man mit dem Gewicht nicht kein Problem hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Monopod kompakt, 3. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 680B Einbeinstativ Compact (3 Auszüge, rutschfester Gummigiff, Handgelenkschlaufe) schwarz (Elektronik)
Ich habe das Einbeinstativ gerade im Wintereinsatz in Paris eingesetzt.
Die Ausführung ist prima stabil und die Kamera mit großem Teleobjektiv
lag ruhig in der Hand.
Der Schaumstoffgriff war bei Temperaturen um 0°C Gold wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Größe, 13. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Manfrotto 680B Einbeinstativ Compact (3 Auszüge, rutschfester Gummigiff, Handgelenkschlaufe) schwarz (Elektronik)
Das Stativ macht einen sehr wertigen und stabilen Eindruck. Komplett ausgefahren hat es eine sehr gut Größe. Bei meinen 1,86m passt das wie Faust aufs Auge. Ich muss mich nicht bücken um in den Sucher der Kamera zu schauen. Die Arretierklemmen blockieren perfekt die ausfahrbaren Stativbereiche. Zur Not ist auch noch ein Schlüssel dabei um die dafür vorgesehen Schrauben etwas nachzustellen. Aber der Auslieferungszustand der Klemmen passt soweit. Mal sehen wie es sich im Feldversuch macht. Habe aber keine größeren Bedenken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen