Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

  • Howl
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
17
4,5 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,55 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Oktober 2006
Ist es denn einem Künstler nicht erlaubt sich zu wandeln? Ich denke doch!

Ich hab das dritte Werk von B.R.M.C. als erstes kennengelernt und war überrascht über deren Kreativität und Feingefühl. Sich nach zwei *ähnlich* klingenden Alben 180° zu drehen ist sehr mutig aber auch lobenswert. Was mag da Weiteres kommen? Seien wir gespannt.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2010
Als Howl 2005 erstmals erschien war ich noch sehr mit den beiden Vorgängeralben
von BRMC beschäftigt, um diese Platte würdigend aufzunehmen.

Inzwischen hat Sie einen festen Platz in meiner Plattensammlung und ragt auch in der Diskographie der Band eindeutig heraus.

Ich bin immer noch überrascht wie eine Rock 'n' Roll Band sich stetig so
weiterentwickeln kann. Stillstand verboten!

Das Album läßt sich am Stück durchhören, keine Aussetzter. Denoch gefallen mir vor
allem die Songs Howl, Ain't No Easy Way und der Gospel Song.

Bleibt zu hoffen das auch das neue Album 'Beat The Devil's Tattoo' in 2010
richtig einschlägt.

5 Sterne für eine tolle Platte, und den Mut diese so umzusetzten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2005
Wenn man zurück an „Take Them On, On Your Own" denkt, dann hat damals fast jeder gesagt "Ja, echt prima, aber letztlich klingt es fast wie das erste Album!".
Doch wie so oft, war „Take Them On, On Your Own" ein Album das einfach etwas Zeit benötigte um die wahre Größe erkennbar werden zu lassen. Denn großartig war es in jedem Fall, aber die Veränderungen waren auf den ersten Blick einfach zu subtil.
Klar, die Fans erkannten die Unterschiede und die Entwicklung sofort, und selbst ein Kritiker der der CD etwas mehr Zeit gegeben hatte, musste sich irgendwann eingestehen das die Entwicklungen einfach vorhanden und unverkennbar waren.
"Howl" mag auf den ersten Blick fast wie eine Trotzreaktion erscheinen, denn die Entwicklung und die Veränderung innerhalb des musikalischen Schaffens von BRMC wirken diesmal gleich auf den ersten Blick enorm und überwältigend!
So als ob sie allen (Fans, Feinden, Kritikern) diesmal ganz besonders schnell zeigen wollen was sich so bei ihnen getan hat.
Doch Besucher von ihren Konzerten werden mit „Shuffle Your Feet" und „Complicated Situation" erst mal zwei bekannte BRMC Live Klassiker wieder erkennen. Und Konzertbesucher werden mir zustimmen, dass es bei BRMC Shows zwar tierisch abgehen kann, aber zwischendurch gab es immer wieder Momente in denen die drei in etwas psychedelischere, man möchte fast sagen „Jam Sessions" verfielen, die aber immer den eigentlichen Reiz ihrer Musik ausmachten.
Daher passt diese Singer/Songwriter/Country/Folk Entwicklung nur zu gut zu ihrem eigentlichen Stil, der nie wirklich viel mit dem Musik-Hype der ganzen „THE - Bands" zu tun hatte.
Mit Howl bekommt man BRMC genau so wie sie eigentlich schon immer waren. Nur besser und jetzt endlich auch als Album (und nicht „nur" als Konzert oder Live-Bootleg)!
Als ganz besonders positive Highlights fallen dabei vor allem die schon erwähnten „Shuffle Your Feet" und „Complicated Situation" als auch „Promise" und „Weight Of The World" auf.
Die Single „Ain't No Easy Way" bleibt einem ebenfalls gut in Erinnerung, denn dabei handelt es sich um eine Art Übergangs-Single vom „alten" BRMC Sound zum Neuen.
Also genau das richtige um die Fans aufzuscheuchen und sie, guten Gewissens, die Platte kaufen zu lassen.
Und wer BRMC schon immer was abgewinnen konnte, wird auch diesmal nicht enttäuscht, sondern schwer begeistert sein.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2013
Wer auf unkonventionellen Country steht, macht mit der Platte keinen Fehlgriff. Normalerweise sind die Typen von BRMC ja richtige Rocker, aber auch dieses Album - wenn auch etwas anders - rockt ziemlich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2005
Der Titel HOWL scheint beim ersten Reinhören nicht unabsichtlich ausgewählt. Denn der sonst so verzerrte und scheinbar fast unstrukturierte Röhrensound, für den die drei des BRMC so bekannt sind, der sie auszeichnet, scheint etwas in den Hintergrund gerückt zu sein.
Der gesamte Sound scheint klarer und feiner. Beim genauen und konzentrierten Zuhören fühlt man sich zum Teil in die Zeit der Stones und Beatles zurück versetzt.
Besonders auffälliger „Aha-Effekt": `Wow, die Jungs können ja tatsächlich richtig gut singen!`
Man könnte sagen, dass diese Scheibe ausgereifter und erwachsener klingt.
Wer jedoch auf den gewohnten Sound der Jungs besteht, dürfte etwas enttäuscht sein.
Ansonsten: Sonnenbrille auf, locker ins Cabriolet geschwungen und dem Sonnenuntergang entgegen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2005
und finden zu amerikanischen Country- und Gospelwurzeln, Mundharmonika spielt gegen zerbrechliche Stimme und Rockattitude auf.
Zwischendurch werden auch wieder schöne Songs untergemischt, die die Ikonen aus Wigan verehren - wobei B.R.M.C inzwischen einen unverkennbaren Klang haben. Wir warten gespannt auf neues, bei dieser Band ist nach dem psychedlischen Debüt, eher poppigen Nachfolger und diesem überraschenden Akkustikstil alles drin.
Hut ab für jede Menge Vielseitigkeit.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2005
Man erwartet von BRMC eigentlich schnellere und härtere Nummern, aber das auch ruhig und langsam genial sein kann, zeigt dieses Album!
Durchgängig am Folk orientiert überzeugt es durch seine Geschlossenheit und Homogenität; kein einzig schlechter Song ist zu finden!
Besonders hervorzuheben sind, allem voran "Howl", "Gospel Song" und "Sympathetic Noose"!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2005
Wer "Howl" mit dem Gedanken an eine sture Weiterführung von "Take them on, on your on" kauft, wird wahrscheinlich enttäuscht werden, denn "Howl" ist keineswegs die schnelle und aggressive Fortsetzung des Zweitlings der Band. Vielmehr erinnern die Stücke an frühere B-Seiten der Anfangstage.
Die Songs sind von Akkustikgitarren und Mundharmonika geprägt, die beide perfekt eingesetzt werden. Doch auch die kleinen versteckten Melodien sind wieder herauszuhören. Die Hits sind ganz klar "shuffle your feet", "ain't no easy way" und der gospel song.
Ein rundum gelungenes Album, das jeder Fan von BRMC lieben wird und das sich auch für "Einsteiger" lohnt. Mir bleibt nur übrig, über die gewaltige Entwicklung zu staunen, die der Club seit "BRMC" vollbracht hat.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2005
BRMC anno 2005.
einen gang zurück geschaltet. die motorräder am lagerfeuer stehen gelassen. Westerngitarre, Harp und ne ordentliche Portion folk& country anleihen und schon haben wir den perfekten soundtrack für lange cowboynächte.
einen gang vorschalten. ausbrechen aus den gängigen klischees. da muss man dem club ganz eindeutig glauben schenken und sehen, dass das was ganz großes geworden ist. es ist immer noch der club und die lederjacken sind sicherlich nicht im schrank geblieben.
vorhang auf für die vielleicht beste r'r band der welt. vorhang auf für eine reise zum guten geschmack....
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2005
BRMC mal in akustischem Gewand. Waren die Vorgängeralben von lauten Gitarren geprägt, so sind hier die Akustikgitarren im Vordergrund. Trotzdem erkennt man BRMC direkt wieder. Der Gesang hat sich weiterentwickelt und ist jetzt teils mehrstimming. Die Basslines sind groovig wie immer. Was gibt es da mehr zu sagen als "shuffle your feet". Klasse Album!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
5,00 €
8,81 €
14,99 €