Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine der besten Live-CDs der letzten Jahre, 9. Juni 2009
Von 
G. Pechura - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Live at the House of Tribes (Audio CD)
Der Mitschnitt aus dem House of Tribes, einem alles in allem gut 50 Zuhörer fassenden Etablissement in New York's Lower East Side, ist eine der besten Live CDs, die ich seit langem gehört habe. Das liegt zum einen an der Qualität der Aufnahme, alle Spieler sind kristallklar und vor allem in der richtigen Balance zu hören, wahrscheinlich besser als es die Zuhörer an jenem Abend im Dezember 2002 hören konnten. Durch ausgefuchste Verteilung der Mikrofone hat man den Eindruck, mittendrin zu sitzen. Der Toningenieur hat ein wahres Meisterstück vollbracht.

Zum anderen ist die Musik des damaligen Wynton Marsalis Sextets einfach große Klasse. Marsalis, unterstützt von Wessell Anderson (as), Eric Lewis (p), Kengo Nakamura (b) und Joe Farnsworth (dr) sowie als Gast Orlando Rodriguez (perc), demonstriert, warum er in die Reihe der großen Trompeter des Jazz an prominenter Stelle gehört: Von äußerster Virtuosität auf schnellen Stücken ("Donna Lee" hat selbst Dizzy nicht schneller spielen können), inspiriert und bewegend auf der Ballade "You Don't Know What Love Is". "Just Friends" wird anders als sonst üblich im Tempo zurückgenommen auf einen mittelschnellen Swinger, ähnlich "What Is This Thing Called Love". Der Opener, "Green Chimneys", beginnt mit ansteckendem Beat und steigert sich von Chorus zu Chorus bis man denkt, es kann nicht mehr weitergehen. Auf diesem Stück kommt auch Wess Anderson am besten zur Geltung, und er versteht es, die Stimmung weiter aufzuheizen. "2nd Line" schließlich ist eine Reminiszenz an New Orleans, eine Art Jazz/Blues March mit entsprechender Reaktion des Publikums.

Schlicht und einfach begeisternd.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen thats jazz, 27. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live at the House of Tribes (Audio CD)
Das Marsalis zu den Besten seiner Zunft gehört, muss hier nicht erwähnt werden. Diese Live Aufnahme zeichnet sich durch die unglaubliche Spielfreude und Perfektion aller Musiker aus. Das ganze in intimer Clubatmosphere und in guter Aufnahmequalität. Besser gehts nicht. Eine CD die euphorisiert und glücklich macht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen hier ist man livehaftig dabei, 17. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Live at the House of Tribes (Audio CD)
Ich liebe Liveaufnahmen. und hier ist wieder ein Beweis dafür, warum das so ist. Man steht mittendrin, so present ist diese Aufnahme. Spielfreude pur.
intensivst gespielt, kein dahinplätschern, immer nach vorn, temporeich, dynamisch.
Ich kenne keine CD, wo ich näher am Geschehen bin als hier.Ich wäre gern dabei gewesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Live at the House of Tribes
Live at the House of Tribes von Wynton Marsalis (Audio CD - 2005)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen