wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen4
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Februar 2006
Als Berufskameramann drehe ich schon eine ganze Weile mit der HVR-Z1. Eigentlich wollte ich diese Kamera, um mein Laufwerk beim Einspielen von HDV Bändern zu schonen. Ist sie doch eine preiswerte Alternative zu dem teuren, aber nicht wesentlich besser ausgestatteten HDV Rekorder von Sony.
Was ich dann allerdings beim ersten Sichten auf meinem HD Monitor sah (volle Auflösung bei Wiedergabe über Final Cut Pro), hat mir fast die Sprache verschlagen.
Bei Tageslicht ließ sich kein sichtbarer Unterschied zu den parallel gedrehten Szenen der Z1 (respektive der baugleichen Consumer Kamera) feststellen. Lediglich die Aufnahmen in einer Kathedrale fielen durch Rauschfaktor leicht ab. Zusätzlich kann man mit dem Gerät noch beeindruckende Fotos schießen. Natürlich kein Vergleich zu einer Canon Eos, aber dafür schleppt man auch deutlich weniger.
Sichtbar wird die hohe Bildschärfe natürlich auf einem gutauflösenden HDready Monitor, aber auch auf einem Röhrenmonitor ist die Bildqualität oberstes Niveau.
Ein Tip: benutzen sie HDV oder zumindest Sony Excellence Bänder. Bei mehrfacher Wiedergabe neigen preiswerte Bänder verstärkt zu Dropouts.
0Kommentar76 von 79 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 30. Dezember 2005
Selbst wer kein HDTV sein Eigen nennt: Im DV-Modus gefilmtes Material versetzt selbst die Fachwelt in Entzückung. Die Lowlight-Eigenschaften der HC1 sind sehr gut, auch die exquisite Carl-Zeiss-Optik und der hervorragende Zoom steuern ihr übriges dazu bei. Bedienung Sony-typisch sehr gut, mit selbst zusammenstellbaren Menüs. Der mitgelieferte Akku spendet für ca 78 min (Sucher) oder 69 min beim LCD-Display Energie, dazu gibt es noch ein passendes Videokabel für den Anschluss an ein TV sowie ein Komponenten-Kabel für den vollständigen Genuß an HDTV-Geräten.
Der Preis ist sicherlich sehr hoch und für Neugierige ohne HDTV ersteht man quasi nur eine extrem edle HD-Cam nur ohne HDTV sehen zu können. Bedenkt man aber das es nur eine Frage von Monaten ist, bis HDTV bezahlbar wird, sollte man sich die Anschaffung doch überlegen, vor allem wenn man bedenkt das die Cam auch in High Definition aufgezeichnete Filme per Downscaling auf dem "normalsterblichen" TV-Gerät ausgeben kann - eine gute Lösung der Sony-Ingenieure!
Zum Bild bei HD-Filmen in DV-Downscaling:
Die Farben sind kräftig, Geometrie-Verzerrungen treten (Digital-Prinzip bedingt) selten auf. Schnelle Bewegungen kann die Kamera ganz gut kompensieren, jedoch sollte man diese dringend vermeiden. Der Zoom ist bemerkenswert und lieferte bei Filmpräsentationen zu Hause bei Bekannten den "Wow!"-Effekt. Stichwort Effekte: Sony liefert einige nette Spielereien mit, die es per Software ermöglichen noch einiges mehr aus der Cam herauszuholen (Belichtungszeit, Voreinstellungen für Tageszeiten/Landschaften etc. - ein Fingertipp auf den Touchscreen genügt!) Kontaste werden gut verarbeitet. Dafür gibts
insgesamt 9/10 Punkten. Kleines Manko: Der AutoFocus ist manchmal etwas langsam, aber tolerierbar.
Zum HDTV-Bild:
Getestet wurde dies auf einem Samsung LE27T51B HDTV-Gerät in 1364x768 Pixeln. Kurzum: Faszinierend. Die gefilmte Hafenszene in New York wirkte so echt, das man meinte, die kleinen Wellen schwappen durch das TV-Gerät. Insgesammt gewinnt die Aufnahme gegenüber "normalem" TV ungefähr 3-4x an höherer Auflösung. Das Bild wirkt unheimlich tiefenscharf, plastisch, fast drei-dimensional. Besonders bei linsen-nahen Objekten kann HDTV voll auftrumpfen. Mit ein paar Tunings (Belichtung, Farbausgleich etc.) kann man dies von dem einer passablen Hollywood-Produktion nicht mehr unterscheiden. Die Kamera gibt dieses Signal in 1080i aus, d.h. 1080 interlaced modus, direkt das beste nach dem 720i, dem Vorzeige-HDTV Modus, den derzeit nur Industrie-Kameras verarbeiten können (Auflösung dann bis zu 1720x1360!!)
Sound:
je zwei Mikros pro Kanal (L/R) liefern einen sehr überzeugenden transparenten Sound, der auch durch verschiedene Sony-Zusatzmikrofone via InterfaceShoe verfeinert werden kann, auch Zusatzlampen sind dort aufsteckbar.
Weiterhin gibts die Möglichkeit auf eine SD-RAM Karte Photos aus HDTV-Filmen oder fix von der Umgebung anzufertigen, Sony hat der Cam sogar noch einen Blitz spendiert!
Fazit: Hoher Preis, aber verdammt geniales Ergebnis, Glückwünsch Sony. Damit habt ihr die (Semi)-Professionelle Camcorderszene einen Quantensprung nach vorne gebracht.
0Kommentar45 von 53 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2006
Die Kamera macht sensationell schöne Aufnahmen.

MiniDV sind deutlich schwächer. Diese HD-Kamera ist genau das richtige für HDTV's, da die hohe Auflösung dort sehr gut erkennbar wiedergegeben werden kann. Aufgenommen wird entweder in DV mit 25MbitDV wie die übliche MiniDV oder in voller HD-Auflösung in 1440x1080 in MPEG2 mit 25Mbit. Die Ausgabe ist dann nach 1080I-Standard in 1920x1080 Interlaced. Man kann sehr nah an kleinen Objekten wie Blätter oder Insekten heranzoomen und das Bild wird stets superscharf fokussiert. Auch die Super-Zeitlupenfunktion sieht toll aus, ist allerdings etwas unschärfer. In diesem Modus wird mit schnellen 68 Bildern pro Sekunde aufgenommen.

Hinweis: Der Camcorder funktioniert nur ab Service Pack 2 mit Windows XP ! Wer nur SP 1 oder gar kein Service Pack installiert hat, kann keine Aufnahmen am PC bearbeiten.
0Kommentar23 von 29 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2006
Die Kamera an sich macht ein geniales Bild und einen einwandfreien Ton. Dennoch gibt es Kritikpunkte, die mich zu dieser schlechten Bewertung bewogen haben:
Einige Anwender bekommen mit diesem Gerät bereits beim Anschluss an den PC Probleme. Per Firewire wird die Kamera nicht korrekt erkannt und eine Treiber-CD gibt es nicht. Von der Sony-Webseite wird zum Thema Treiber nur auf eine Microsoft-Seite verlinkt, auf der man wieder an den Gerätehersteller verwiesen wird. Da wird der Kunde schamlos im Regen stehen gelassen.
In der Anleitung wird nur auf den Anschluss/die Nutzung mit Sony Vaio Rechnern Bezug genommen. Die meisten Käufer dürften wohl kein solches Gerät besitzen und freuen sich spätestens dann, dass die dort erwähnte Sony-Software nicht auf einem Datenträger beiliegt.
Hoffen wir mal, dass Sony dies bei der HDR-HC3 im April besser macht...
11 Kommentar24 von 68 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.