Kundenrezensionen


65 Rezensionen
5 Sterne:
 (53)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


43 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Saga beginnt
Monk, ist eine Krimikomödie welche es in der Art noch nie gegeben hat. Es ist eine komplett Neue Idee die Hinter Monk Steckt. Und die DVD Box zeigt den Anfang von der ersten Folge bis zum Ende der ersten Staffel.
Kurze Serien Beschreibung:
Adrian Monk war einst der wohl beste Detektiv seiner Polizeiabteilung, aber als seine Frau einem noch immer...
Veröffentlicht am 11. Januar 2006 von Markus Tusche

versus
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Monk - absolut Super - die DVD's - schlecht !
Für die Serie gebe ich glatte 5 Sterne. Sie hebt sich von vielen anderen Serien ab und ist wirklich sehr gut. Jedoch ist die Umsetzung auf DVD lächerlich. Zunächst einmal in 4:3 und dann auch noch in DS 2.0. O.k. der Ton ist nicht so wichtig, aber im amerikanischen ist die Serie in 16:9 und in Dolby Digital 5.1. Für die deutschen DVD's war's denen wohl...
Veröffentlicht am 4. März 2008 von Amazon Customer


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

43 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Saga beginnt, 11. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Monk - 1. Staffel (4 DVDs) (DVD)
Monk, ist eine Krimikomödie welche es in der Art noch nie gegeben hat. Es ist eine komplett Neue Idee die Hinter Monk Steckt. Und die DVD Box zeigt den Anfang von der ersten Folge bis zum Ende der ersten Staffel.
Kurze Serien Beschreibung:
Adrian Monk war einst der wohl beste Detektiv seiner Polizeiabteilung, aber als seine Frau einem noch immer ungeklärten Mord zum Opfer fiel, begannen sich seine zahlreiche Phobien zu verstärken und zu entwickeln. Die Liste von Monks Phobien und Neurosen ist lang; man findet unter anderem Angst vor Milch, Keimen, Leitungswasser, großen Höhen und vieles anderes darunter. Außerdem ist Monk von einem Ordnungszwang beherrscht.
Als diese Neurosen die polizeilichen Ermittlungen in verschiedenen Fällen zu behindern begannen, war sein Chef Captain Stottlemeyer gezwungen, ihn zu entlassen. Mit Hilfe seiner Betreuerin Sharona, einer ehemaligen Krankenschwester, wird Monk freischaffender Detektiv und unterstützt nun seinen Ex-Chef oft bei komplizierten Fällen, da nur Monk die einmalige Gabe hat, Zusammenhänge zu sehen und zu kombinieren, die selbst Captain Stottlemeyer nicht auffallen. Diese Gabe geht allerdings mit dem Fluch seiner Phobien einher; Monks Aufmerksamkeit gilt den kleinen, oft unwichtig scheinenden Dingen - dies macht ihn zu einem genialen Detektiv, aber auch zu einem Neurotiker ….
Auf der Box sind Folgende Inhalte:
Die Folgen der ersten Staffel
- Mr. Monk und das Attentat (1)
- Mr. Monk und das Attentat (2)
- Mr. Monk und die Hellseherin
- Mr. Monk gegen die Qualle
- Mr. Monk auf dem Rummelplatz
- Mr. Monk in der Anstalt
- Mr. Monk und ein Milliardär auf Abwegen
- Mr. Monk und Monica
- Mr. Monk und der Marathon-Mann
- Mr. Monk macht Urlaub
- Mr. Monk und das Erdbeben
- Mr. Monk und Willie Nelson
- Mr. Monk im Flugzeug
Folgende Features sind auf der DVD
- Mr. Monk und seine Wurzeln
- Mr. Monk und seine Zwangsneurosen
- Mr. Monk und seine Mitleidenden
- Mr. Monk und seine Emmy-Auszeichnungen
- Mr. Monk und seine Komplizen
Fazit: Super DVD Box zum super Preis, ein absolutes muss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ENDLICH!!!, 24. August 2005
Rezension bezieht sich auf: Monk - 1. Staffel (4 DVDs) (DVD)
Seit der ersten Folge im TV suche auch ich bei Amazon nach "Monk"... und gestern stieß ich endlich mal auf ein Resultat! Monk ist eine Krimiserie mit außergewöhnlichen Mordfällen, die nur lösbar sind, wenn man einen Tick wie ein Adrian Monk hat. Durch seine penible Lebensweise sieht er die Welt aus anderen Augen. Seine psyschichen Probleme bringt er auf geniale Weise ein, um Sachverhalte zu erkennen, die dem Rest der San Francisco Polizei entgehen.
Dabei geht er mit seinem eigenen Charme vor, es gibt viele komische Situationen (auf einer Trauerfeier bewegt die Leiche plötzlich den Arm...) aber auch "besinnliche Momente", wenn Monk am Grab seiner ermordeten Frau steht und Klarinette mit einer Jazz-Legende spielt.
Die Suche nach den Mördern seiner Frau zieht sich als roter Faden durch viele Folgen und bildet eine eigene Geschichte, auf deren Ausgang man gespannt sein darf.
Gut finde ich auch, das die Serie nicht immer dem gleichen Schema folgt, sondern häufiger die Drehorte wechseln, so löst er z.B. einen Fall auf einem Kreuzfahrtschiff, in der Psychiatrie, in Mexiko oder im Urlaub im Hotel (meine Lieblingsfolge, hier löst er den Fall erst in der letzten Filmminute).
Wer also auf Krimis steht, die witzig, verschroben und unheimlich knifflig sind... kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Manisch, Panisch, Genial, 16. November 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Monk - 1. Staffel (4 DVDs) (DVD)
Es ist eine Gabe … und ein Fluch!

Stellen Sie sich vor, an keinem Sofakissen vorbei gehen zu können, ohne es exakt gerade zu rücken – egal ob es das Ihre ist, oder nicht.

Stellen Sie sich vor, dass Sie keine Strasse entlanggehen können, ohne jeden Polder, jede Laterne und jede Parkuhr anzutippen und zu zählen.

Stellen Sie sich vor, jede Konservendose wegwerfen zu müssen, wenn auch nur die geringste Delle in ihr ist.

Dann stellen Sie sich vor, Adrian Monk zu sein.

Adrian Monk hat seine Frau verloren.

Sie ist durch einen Anschlag mit einer Autobombe getötet worden. Das hat ihn, den ohnehin seltsam Verschrobenen und Labilen, vollends aus der Bahn geworfen und er hat seinen Job bei der Polizei verloren.

Er steht seinen alten Kollegen aber immer wieder mit Rat und (weniger) Tat zur Seite, weil er immer noch der Beste ist; der Allerbeste.

Und so kommt es in dieser Wundervollen Fernsehserie immer wieder zu den seltsamsten Kombinationen aus Irrsinn und genialen Schlussfolgerungen.

Für Freunde des intelligenten Krimispaßes ist diese Serie, deren erste Staffel hier angeboten wird ein absolutes Muss!

Viel Spaß!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Serie, sehr gute DVD-Box, 16. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Monk - 1. Staffel (4 DVDs) (DVD)
Jede Episode von MONK ist ein kriminalistischer Hochgenuss.
Sie ist so ganz anders als die übliche Krimiware, die uns heutzutage im deutschen TV serviert wird, absgesehen von CSI: MIAMI, welche ich auch noch gut finde. Tut hier aber nichts zur Sache.
Wieso sie anders ist, als alle anderen bisherigen Krimiserien wird wie folgt beschrieben:
Adrian Monk war einmal der erfolgversprechendste Ermittler des San Francisco Police Departments. Berühmt für seine unkonventionellen Methoden und brillanten Ideen löste er einige der spektakulärsten Fälle des Departments. Als jedoch seine Frau von einem Unbekannten ermordet wird, hat dies schwerwiegende Folgen für Monks Psyche. Geplagt von diversen Phobien hat er vor allem Angst: Vor Menschenmassen, vor Edelsteinen, vor Höhe, vor Dunkelheit, vor Dreck, vor Bakterien und sogar - vor Milch! Diese Angstzustände verknüpfen sich zudem mit einem Ordnungswahn: Alles muss immer an seinem gleichen Platz sein. Seine Socken verpackt er in Klarsichthüllen, in seinem Kleiderschrank finden sich ganze Garnituren des immer gleichen Hemdes und Jackets. Kurzum: Dieser Mann - Monk - ist ein Lebenswerk für einen Psychiater. Schließlich kostet ihn das sogar den Job. Auch wenn er nicht länger Mitglied der Polizei ist, wird er dennoch häufig von seinem früheren Chef, Captain Leland Stottlemeyer aufgesucht. Der lässt Monks scharfen Verstand bei der Aufdeckung von scheinbar unlösbaren Fällen immer noch gern für sich arbeiten. Monk seinerseits legt großen Wert auf den Kontakt zur Polizei - würde er doch zu gerne in den aktiven Dienst zurückkehren. Wenn sich das nur mit seinen Neurosen vereinbaren ließe. Ständig konfrontiert ihn nämlich sein Alltag mit scheinbar unüberwindbaren Herausforderungen. Getreu dem Motto "Das Leben ist die beste Therapie" bemüht er sich zwar redlich, seiner Neurosen Herr zu werden, doch die Erfolge sind – gelinde gesagt – bescheiden. Zum Glück hilft ihm Sharona bei der Bewältigung des täglichen Lebens: Sie ist Assistentin und Pflegerin in Personalunion und unterstützt Monk durch ihren beruhigenden Einfluss bei unüberwindbaren Schwierigkeiten. Als motivierte und loyale Mitarbeiterin verteidigt sie ihren Chef - wenn nötig auch ohne Rücksicht auf Verluste.
Soviel zur Story.
Enthalten sind hier die 12 ersten Folgen MONK, einschließlich des 1 1/2 stündigen Pilotfilms. Darüber hinaus wirklich interessantes Bonusmaterial. So erfahren wir höchst interessante Infos zu Mr. Monk an sich, wie z.B. über seine zahlreichen verschiedenen Zwangsneurosen, oder wie die Figur des höchst merkwürdigen aber liebenswerten Ex-Detektiven überhaupt zustande gekommen ist, sprich was die Macher sich bei dieser Serie gedacht haben. Wir erfahren außerdem, wie erfolgreich die Serie in den USA läuft, also wie preisgekrönt MONK ist. Zwischendurch kommen Darsteller wie Tony Shalhoub (Adrian Monk) und Bitty Schram (Sharona) in Auschnitten von Interviews selbst zu Wort, sowieso auch die Macher der Serie persönlich.
Sowohl Bild- als auch Tonqualität sind absolut nicht zu beanstanden und ein besonderes Highlight ist es, sich die Folgen im Originalton anzuschauen (vorausgesetzt, man ist des Englischen mächtig). Einfach klasse.
Dieses DVD-Set ist schlichtweg der Hit und für Liebhaber der Krimiserie wärmstens ans Herz zu legen. Empfohlen sei sie auch all denjenigen, die großen Gefallen finden an genialen, cleveren und humorvollen Fernsehkrimis.
Justmick.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöne Box, aber warum 4:3 ?, 21. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Monk - 1. Staffel (4 DVDs) (DVD)
Nachdem ich mir nun die Box angeschaut habe, hier auch meine Rezension dazu.

Wie ich finde die stärkste Monk-Staffel, in der all seine Macken, Marotten und Phobien liebevoll gezeichnet und umgesetzt werden. Alles wirkt neu und frisch. Dies war leider zu den späteren Staffeln nicht mehr der Fall, in denen diese Dinge zu nervigen Lückenfüllern verkamen. Auch die Fälle sind spannend. Meine Lieblinge sind klar Mr Monk im Flugzeug (hier spielt Tony Shalhoubs Frau die genervte Stewardess), Mr. Monk und Willie Nelson sowie dem für spätere Staffeln weisenden Mr. Monk gegen die Qualle. Also für die Serie kann ich nur 5 Sterne geben.

Die erste Staffel besteht aus 4 DVDs (alle einzeln in Slimcases mit individuellem Cover umgeben von einer Pappbox der besseren, stabileren Sorte) auf denen je 3 Episoden untergebracht sind. Erfreulicherweise ist der Ton Deutsch und Englisch drauf (mit dt. und engl. Untertiteln), allerdings in DD 2.0. Ob bei Monk eine 5.1. Tonspur überhaupt aufgenommen wurde und notwendig ist, muss jeder selbst beurteilen; ich vermisse nichts. Der Ton jedenfalls ist klar, schwankungsfrei und gut abgemischt.
Schön, dass auch insgesamt 15 Minuten Bonusmaterial vorhanden ist über Mr. Monk und seine Zwangsneurosen, seine Wurzeln, seine Mitleidenden, seine Emmy-Auszeichnungen und seine Komplizen; alles in Englisch mit Untertiteln zu je 3-5 Minuten.
Leider negativ fällt bei dieser Box auf, dass die Kapitelmarken schlecht gesetzt wurden; die Vorschau lässt sich nicht überspringen, sondern es fehlen immer einige Minuten.
Was ich ebenfalls nicht verstehen kann ist, dass Monk lediglich in 4:3 Format vorliegt, OBWOHL die Serie in 16:9 gedreht und in den USA auch so ausgestrahlt wurde (weiß es, da ich die Serie in den USA im Fernsehen gesehen habe). Man hat diesen Umstand bei Universal scheinbar erkannt und es ab Staffel 4 korrigiert, da hier das korrekte Bildformat 16:9 verwendet wird. Ich vermute, man wollte hier eine Nachbearbeitung einsparen und hat das von RTL ausgestrahlte 4:3 einfach übernommen. Wie es bei den UK-Boxen ist, weiß ich leider nicht, bei den US-Boxen liegt aber das richtige Bildformat 1,78:1(=16:9) vor.
Das Bild ist DVD-Standard und eine "Klötzchenbildung" o.ä. Artefakte ist mir nicht aufgefallen.

Ich bin eigentlich nicht so empfindlich, was die Aspect Ratio anbetrifft, finde es aber trotzdem sehr schade, dass hier seitens Universal am falschen Ende gespart wurde. Denn: man merkt stellenweise schon, dass einfach Bildinfos fehlen, wenn sich etwas am Bildrand tut (z.B. greifen nach einem Tuch, jemand tritt hinter Monk "im Augenwinkel" etc.).
Fazit:Ich muss ich einen einen Stern abziehen, da mir das falsche Bildformat einfach während des Schauens auffällt und das Authoring mehr Liebe vertragen hätte und einen halben Stern, da die Pilotfolge nicht enthalten ist, wie es bei anderen Serien mittlerweile zum guten Ton gehört.

Ansonsten kann ich aber die Box vorbehaltlos empfehlen, denn sie ist schön aufgemacht und wenn man Monk in 4:3 gewohnt ist, wird es auch wahrscheinlich überhaupt nicht auffallen, dass Bildinfos fehlen. Wer einen regionalcodefreien Player besitzt und Serien eh lieber in Englisch schaut, dem empfehle ich die amerikanische Box, da diese auch vom Bonusmaterial her, identisch ist. Sogar die Menus in der deutschen Box sind, obwohl "deutsch" angewählt wurde, auf englisch. Sprich, der Unterschied liegt lediglich in der zusätzlichen Tonspur.

Fazit: rechnerisch 3,5 Sterne, die ich aber aufgrund der Serie auf 4 aufrunde, denn diese Monk-Staffel gehört für mich definitiv zu den besten.

P.S.: Auf Nachfrage meinerseits an Universal, ob eine deutsche Veröffentlichung in 16:9 geplant ist, habe ich eine negative Antwort bekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Monk ist mehr als fünf Sterne wert..., 19. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Monk - 1. Staffel (4 DVDs) (DVD)
Von Anfang an war ich von dieser Serie rund um einen Zwangsneurotiker fasziniert, der zudem noch weitere Ticks hat.
Neben der zu einem ähnlichen Zeitpunkt im TV auftauchenden Serie "Six feet under" handelt es sich wohl um die beste US-Serie seit vielen Jahren. Schon der Pilot-Film ist grandios. Die Figur Monk wird in einigen Facetten gezeigt, die für die weiteren Folgen von Bedeutung sind. Der Tod von Trudy, seiner Frau; der Hauptgrund, warum seine Neurosen so stark sind, und die liebenswürdigen Eigenheiten, durch die er seinen (Berufs)alltag bereichern mag.
Das Spannende an der Serie ist die Entwicklung der Figuren. Es gibt immer wieder Neues über die einzelnen Protagonisten; mit Hauptaugenmerk Monk zu entdecken. So hat jeder einzelne Fall seine spezifische Note.
Die Zusatzfeatures auf der vierten DVD geben u.a. darüber Auskunft, wie es zur Etablierung der Serie kam, und was Tony Shalhoub für diese Rolle so auszeichnet. Der Schauspieler, welcher Monk verkörpert, spricht über seinen persönlichen Zugang zur Figur, und warum er sie so sehr schätzt. Tatsächlich könnte kein besserer Schauspieler für Monk gefunden werden als Tony. Er IST nämlich Monk. In seinen anderen Fernsehrollen, das muß ich zugeben, gefällt er mir schauspielerisch nicht besonders. Was aber auch daran liegen mag, dass es wenig interessante bzw. anspruchsvolle Rollen sind. Monk aber ist seine Paraderolle; und es ist zu hoffen, dass er noch viele weitere Staffeln dieser Serie drehen wird.
Gerne würde ich für diese vier DVD's sechs Sterne vergeben, da Tony Shalhoub für seine Extra-Performance einen Extrastern verdienen würde. So aber gibt's die Höchstwertung mit dem Vermerk, dass diese Serie einzigartig ist, und auch das Team um Monk herum ausgezeichnete schauspielerische Arbeit abliefert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Monk - absolut Super - die DVD's - schlecht !, 4. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Monk - 1. Staffel (4 DVDs) (DVD)
Für die Serie gebe ich glatte 5 Sterne. Sie hebt sich von vielen anderen Serien ab und ist wirklich sehr gut. Jedoch ist die Umsetzung auf DVD lächerlich. Zunächst einmal in 4:3 und dann auch noch in DS 2.0. O.k. der Ton ist nicht so wichtig, aber im amerikanischen ist die Serie in 16:9 und in Dolby Digital 5.1. Für die deutschen DVD's war's denen wohl egal. Auch die Bildqualität ist zum weglaufen. Man könnte meinen, dass die Serie direkt aus dem Fernseher auf die DVD's aufgenommen worden ist.

Deshalb mein Urteil der

Serie: 5 Sterne
DVD: 1 Stern

Insgesamt also 3 Sterne. Mehr geht für diese Umsetzung leider wirklich nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Skuril, witzig und einzigartig, 22. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Monk - 1. Staffel (4 DVDs) (DVD)
Monk ist eigentlich unbeschreiblich. Die Serie lebt in erster Linie vom perfekt ausgearbeiteten und glänzend dargestellten Protagonisten Adrian Monk. Als Hauptcharakter ist er nicht nur ungewöhnlich sondern überaus erfrischend im sonst so öden und tristen Einheitsbrei der TV-Serien. Monk ist kein Held sondern besitzt Schwächen, davon sogar eine Menge. Die meisten Menschen würde er mit seinen Zwängen und Ticks vermutlich zur Verzweiflung oder zum Kopfschütteln bringen, aber trotzdem ist er als Ermittler schlicht und ergreifend genial. Seinem Auge entgeht genau wie einst Columbo nicht das kleinste Detail und er ist in der Lage, die logischen Schlussfolgerungen zu ziehen. Für den Zuschauer ist es aber wesenlich interessanter zu sehen, wie Monk sich verhält. Denn daraus ergibt sich meist eine einzigartige Situationskomik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Monk ist der Beste!, 19. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Monk - 1. Staffel (4 DVDs) (DVD)
Adrian Monk ist ein genialer Ex-Cop, welcher vor einigen Jahren, durch den Tod seiner Frau Trudie, einen Zusammenbruch erlitt.

Seither hat er mit sämtlichen Ängsten zu kämpfen. Er hat Angst vor: Keimen, Milch, Wind, Höhe, Schlangen und die Liste ist noch viel länger.

Trotzdem kann er Fälle lösen wie kein Zweiter! Er sieht mehr als jeder andere und erkennt Zusammenhänge, als wäre dies das Leichteste auf der Welt.

Aber ohne seine Ex-Krankenschwester Sharona, seiner Assistentin, würde er keinen einzigen Tag überstehen. Sie reicht ihm Feuchttücher, sobald er jemanden die Hand geben muss und unterstützt ihn in allen Lebenslagen. Auch wenn dies bedeutet in einen Müllcontainer zu steigen, um ein Beweismittel zu suchen.

Da Adrian , neben seiner normalen Arbeit als privater Ermittler, auch privater Berater der Polizei ist, sind immer die beiden Detectives Stottlemeyer und Disher an seiner Seite, um seine Dienste in Anspruch zu nehmen.

Dieses Gespann von Charakteren gibt der Serie ihren ganz eigenen Touch und lässt sie aufblühen. Allen voran natürlich Tony Shalhoub, welcher in seiner Rolle als Monk besser ist, als je zuvor. Einen so witzigen und zugleich skurrilen Charakter habe ich noch nie gesehen.

Neben ihm spielt Bitty Schramm seine Assistentin Sharona, Ted Levine als Captain Stottlemeyer und Jason Gray-Stanford als Disher.

Meine absolute Lieblingsfolge der ersten Staffel ist das Finale: Mr. Monk im Flugzeug.

Aber auch der Pilot, Mr. Monk und die Hellseherin, Mr. Monk macht Urlaub und Mr. Monk und der Marathonmann sind sehr gut.

Die gesamte Staffel ist sehenswert und ein Muss für Fans.

Aber auch welche, die es noch werden wollen, kommen garantiert auf ihre Kosten.

Ich sage nur: Kaufen, kaufen, kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Monk die Erste, 7. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Monk - 1. Staffel (4 DVDs) (DVD)
Eine wunderbare Serie. Monk hat einen Charakter, den man in der heutigen Fernsehlandschaft lange suchen muss. Unvergleichlich in Genialität und Wahnsinn. Tony Shalhoub war wohl auch die ideale Besetzung. Was die erste Staffel der Serie angeht, so ist diese auffällig gut geworden. Normalerweise benötigen Serien ja immer zwei bis drei Jahre, um sich und die Charaktäre zu etablieren. Monk hat auf Anhieb eingeschlagen und das völlig zurecht. 5 Sterne für eine tolle Serie. Einen Stern Abzug gibt es für das etwas lieblos gestaltete Bonusmaterial. Ich freue mich schon auf die zweite Season
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Monk - 1. Staffel (4 DVDs)
Monk - 1. Staffel (4 DVDs) von Milan Cheylov (DVD - 2005)
EUR 16,84
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen