Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Rally Spiel, 8. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: WRC 4 - World Rally Championship [Platinum] (Videospiel)
Dieses Spiel ist meiner Meinung nach das beste Rally Spiel auf der PS2 wenn nicht sogar das Beste überhaupt.
Die Fahrphysik trifft genau die richtige Balance zwischen Arcade und Simulation. Es ist grundsätzlich schwieriger den Wagen unter Kontrolle zu halten, als man es von Colin Macrae Rally 2005 gewohnt ist. Die Fahrphysik reagiert sensibel auf Gasstöße und Lastwechsel. Auch Belagwechsel verändern das Fahrverhalten weit mehr als in CMR 2005. Auf buckeliger Strecke kommt die (Fahr-)physik noch besser zur Geltung. Trotzdem ist der "Frustfaktor" nicht annähernd so hoch wie in Richard Burns Rally.
Die Grafik ist sehr gut gelungen und ist auf der PS2 zweifellos der Maßstab für alle anderen Rally Spiele. Die Fahrzeugmodelle sind sehr detailliert und die Spiegelungen auf der Karoserie sind das Beste, was ich bisher auf der PS2 gesehen habe. Auch die Landschaft bzw. die Streckendetails wirken meistens stimmig und aus einem Guss. Einzig aufpopende Streckendetails und die generelle Flimmerneigung der Texturen trüben das Gesamtbild. Slowdowns sind so gut wie nie vorhanden und das Spiel läuft durchgängig mit 50/60 fps.
Warum vergebe ich bei einer solch guten Kritik "nur" 4 Sterne?
Es sind leider ganz kleine Mängel die aber in Summe das Spiel etwas abwerten:
Der Motorensound ist wie in CMR 2005 nicht besonders gut gelungen.
Es fehlen Karriere- und Arcademodus
Es ist für mich unverständlich warum man das Spiel mit der Schwierigkeit "Profi" und "WRC Fahrzeuge" beginnen muss. "Anfänger" wird erst nachträglich (!) freigeschaltet.
Das Fahrzeugsetup enthält alle gängigen Optionen außer die Wichtigste: Reifentyp (!)
Die Menünavigation ist einfach nur nervig. Um das Replay zu verlassen (es kommt automatisch nach jeder beendeten Etappe) muss man durch etliche Menüpunkte navigieren. Eine "Weiter"-Option gibt es nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WRC 4 hat meine Erwartungen übertroffen!, 16. August 2005
Rezension bezieht sich auf: WRC 4 - World Rally Championship [Platinum] (Videospiel)
Zunächst muss ich sagen:
Mein erstes Rally-Spiel auf der PS2 war WRC 2 und daran gemessen muss ich sagen: WOW.
Die detaillierte Umgebung und tolle Grafik der Autos lassen wirklich kaum Wünsche übrig.
Das Freischalten von Fahrzeugen, Evolution-Stufen und Strecken, lassen(auch nachdem man alle Trophäen eingesackt hat) dieses Spiel immer noch interesant erscheinen. Der Schwierigkeitsgrad ist OK, auch wenn man manchmal sein Game-Pad "essen" möchte, weil's nicht so läuft. Auch der Grad der Beschädigung am Fahrzeug ist toll gemacht (wenn z.B. die Fahrer-Tür immer wieder auf und zu schlägt, während man fährt, weil man sich die Karosse verbeult hat.)
Daher gibt's auch volle 5 Sterne.
FAZIT: Für Rally-Fan's ein absoluter Muss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Referenz in Sachen Rallyspiele für die Playstation 2, 28. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: WRC 4 - World Rally Championship [Platinum] (Videospiel)
Dieses Spiel zähle ich neben den Klassikern Colin McRae 1 und 2 (PC) zu den besten Rallyspielen, die der Markt hervorgebracht hat. Es trifft ein gesundes Mittelmaß zwischen Arcade und Simulation und bereitet nach kurzer Einspielzeit Anfängern wie auch Profis großen Spass. Die Grafik ist ansprechend, die Menüführung schön und übersichtlich gestaltet, alles ist gut dargestellt und lesbar. Ich habe lange überlegt, ob ich mir WRC 4 oder die fünfte Version (Rally Evolved) zulegen soll, entschied mich für den älteren Titel, da er in der Platin-Edition um einiges günstiger ist und drei Strecken pro Rally mehr enthält. Einzig die in Rally Evolved noch etwas bessere Grafik und die Vorfälle (wie Wildwechsel, Steinschläge, liegengebliebene Autos) etc. hätten mich gereizt... Aber dieser Titel wird sicher früher oder später ebenfalls günstig zu erstehen sein. Solange ist WRC 4 die Referenz in Sachen Rallyspielen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ralley Sensation, 1. Juli 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: WRC 4 - World Rally Championship [Platinum] (Videospiel)
Das Spiel hat all meine Erwartungen übertroffen. Besser gehts nicht!!!
Real, ppannend und nicht zu vergessen die Langzeitmotivation. Es können zusätzliche Ralley-Klassen freigeschaltet werden.
Mein Tipp.....KAUFEN UND FAHREN BIS DIE REIFEN GLÜHEN !!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der bisher beste Teil - trotz kleinen Abstrichen, 25. September 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: WRC 4 - World Rally Championship [Platinum] (Videospiel)
Endlich mit einer guten Grafik, weniger unrealistisch breiten Strecken und ohne die auf dem Boden schwimmenden Fahrzeuge des 1ten teils. Eine gute Auswahl an (erst freizuschaltenden) Fahrzeugen aus WRC, Gruppe N und Super 1600.

Leider gibts kleine Abstriche für:
- die Streckenauswahl: leider gibt es nicht so viele Strecken wie im 1ten Teil, dafür kann man die Etappen vor- und rückwärts fahren
- den Beifahrer: er spricht für Rally-Verhältnisse langsam, was Anfängern sicher entgegenkommt, dafür hat er in schnellen, dicht aufeinanderfolgenden Kurven Probleme. Eine Warnung vor einer glaten Stelle oder Steinen bekommt man so manchmal erst kurz vor dem Einschlag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Verdammt gut ..., 24. November 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: WRC 4 - World Rally Championship [Platinum] (Videospiel)
... aber auch verdammt schwer. So ist sie nun einmal die Realität! Lohnt sich auf jeden Fall, wenn man mal so richtig durchs Gelände ballern möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Rally-Game, 15. November 2006
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: WRC 4 - World Rally Championship [Platinum] (Videospiel)
Als alter Codemasters Fan habe ich bisher alle Rally Games der Colin McRae Serie auf dem PC gezockt. Nun bin ich auf die PS2 umgestiegen und über diesen Titel gestolpert.

Im direkten Vergleich würde ich dieses Spiel auf dieselbe Stufe stellen.

Ob es nun besser als die CMR Serie ist, möchte ich als reine Ansichtssache beschreiben.

Grundsätzlich unterscheiden sich WRC und CMR für mich nicht wesentlich.

Das eine ist hier mal besser, das andere da.

Strecken und Steuerung sind OK, Grafik ist genial.

Wer auf Rally-Games steht sollte es in der Sammlung haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hübsche Arcade-Rallye, 19. Oktober 2007
Von 
sinfortuna (Erkrath bei Düsseldorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: WRC 4 - World Rally Championship [Platinum] (Videospiel)
Dass in den letzten Jahren im Genre der Rennspiele der Anteil an Rallyesimulationen erheblich zugenommen hat, dürfte mittlerweile kein großes Geheimnis sein. Waren es anfangs V-Rally und Colin McRae Rally, welche zu Zeiten der alten Playstation – Gott, sei ihrer Seele gnädig – so gesellen sich Vertreter anderer Hersteller immer hartnäckiger hinzu. Sony verfolgte seinen Weg unerbittlich mit World Rally Championship, bei dem PS2-Titel, von dem ich Euch jetzt berichte, sind wir immerhin schon beim vierten Teil angelangt, der Name: „World Rally Championship 4“. Angesichts der hochkarätigen Konkurrenz war die Meßlatte vergleichsweise hoch, doch immerhin: keinesfalls haben wir es mit einem langweiligen Durchschnittsrennspiel zu tun, welches blitzschnell wieder in der Versenkung verschwinden sollte, es handelt sich vielmehr um ein bemerkenswertes Rallyespektakel, aber – dies direkt vorweg – zur Genre-Spitzengruppe kann es definitiv nicht aufschließen.

Die offiziellen Daten der Rallyetour des Jahres 2004 sind hier mit dabei, die Originallizenz wurde somit erworben: bekannte Fahrer und Fahrzeuge sowie sämtliche Rennstrecken sind mit von der Partie. Dass diese eine sehr unterschiedliche Vegetation und somit auch stark divergierende Bodenbeschaffenheit aufweisen, ist mittlerweile Pflicht, will man mit der Zeit gehen. Demzufolge heizen wir durch staubtrockene Wüste, regnerisches Gelände, Matsch, Schotter, Sand, Eis und natürlich auch Asphalt, dazu gesellen sich unterschiedliche Tag- und Nachtzeiten. Auch in Deutschland sind wir im Übrigen unterwegs, dazu unter anderem auch in England, Griechenland, Spanien, Schweden und schon standesgemäß Monte Carlo. Der Schwierigkeitsgrad ist dabei nicht zu verachten, zuweilen ist das Ganze auch für fortgeschrittene Zocker ein Geduldsspiel bei möglichst konstant hoher Konzentration, doch derart knüppelhart wie die (übertriebene) Rally des Richard Burns ist diese hier aber (zum Glück) nicht. Einsteiger tun sich aber zweifelsohne schwer, daran ändert auch die (auf Wunsch) zunächst zarte Eingewöhnungsphase mit den etwas softeren Vehikeln wie beispielsweise Ford Fiesta, Renault Clio oder Citroen 2 auch nichts. Erschwerend kommt noch hinzu – den Profi wird es freuen – dass aufkommender Nebel und schwere Regenfälle oder auch tiefstehende Sonne die Sache noch schwieriger gestalten, als sie zuweilen ohnehin schon ist.

Bastler freuen sich über die Möglichkeit, vor jedem Rennen individuelle Einstellungen an ihren fahrbaren Untersätzen vornehmen zu dürfen: Lenkung, Bremsen, Reifenwahl, Differential, Getriebe und Aufhängung schreien förmlich danach, dass auf sie mehr als nur ein flüchtiger Blick geworfen wird. Dies kann aber keineswegs darüber hinwegtäuschen, dass wir es hier bei „World Rally Championship 4“ mit einem (erstaunlich) arcadelastigen Rallyespiel zu tun haben, ziemlich weit weg davon, eine ernsthafte Rennsimulation zu sein. Die Lenkung ist zwar gelungen, überhaupt gar keine Frage, doch gestaltet sich das Ganze deutlich zu unspektakulär, ziemlich brav fahren wir somit über die Pisten, waghalsige Manöver und gekonnte Drifts sind hier eher nicht gefragt, schon gar nicht ein äußerst wohldosierter Umgang mit Gas, Bremse und Lenkung: in erster Linie wird hier schwungvoll Gas gegeben und nicht allzu vorsichtig agiert. Knifflig wird es dadurch – und dies ist ein gewichtiger Negativpunkt – dass phasenweise die Ansagen des Co-Piloten viel zu spät kommen, die Folge ist ein mühsames Auswendiglernen der Strecken inklusive des Trial-and-Error-Verfahrens, welches nichts anderes bedeutet, als dass wir erst nach einigen Fehlversuchen erkennen können, wie die Strecke denn an kniffligen Stellen anzugehen sei. Folgt man den Kommandos, ist man zuweilen verloren, da diese arg verspätet kommen: das ist schlecht, ganz besonders in den engen Stadtkursen bzw. in den kleinen Dörfern. Darüber hinaus missfällt die Tatsache, dass die unterschiedliche Bodenbeläge keine extrem unterschiedlichen Auswirkungen auf das Fahrgefühl haben: somit liegen Welten zwischen „World Rally Championship 4“ und beispielsweise (dem damals angesagten) Colin McRae Rally 4.

Sind wir auf Dauer erfolgreich, gelangen wir in den Besitz zahlreicher Bonuspunkte, die uns das Freischalten weiterer Strecken, Ausbaustufen der Wagentypen sowie komplett neuer Autos ermöglichen. Auch hier aber ein Mangel, der erst auf den zweiten Blick auffallen dürfte: die neuen Fahrzeuge unterscheiden sich in ihren Eigenschaften nicht so wahnsinnig von den Standardtypen, auch hier fehlt somit der Feinschliff bzw. vermissen wir die Elemente, welche für eine hohe Langzeitmotivation sorgen könnten. Die Spielmodi bieten größtenteils das Übliche (Einzeletappe, Länderrallye, Meisterschaften) und netterweise auch einen Karrieremodus: elf Missionen, die jeweils mehrere Prüfungen beinhalten, warten hier auf uns. Hier empfehle ich Euch allerdings, Euch vorher ordentlich „warm gefahren“ zu haben, anderenfalls erlebt Ihr schnell Euer blaues Wunder bzw. habt nicht den Hauch einer Chance, schätze ich. Interessante Neuerung: die Online-Verknüpfung. Sind es offline (immerhin) vier Gleichgesinnte, die sich gemeinsam austoben dürfen, so können online bis zu sechzehn Zocker ran. Witzig hierbei: erst nachdem alle durch sind (inklusive der Mehrversuche) werden alle Resultate miteinander verglichen. Diejenigen, die bereits fertig sind, können denjenigen, die noch auf der Rennstrecke sind, durch die Kamera vor Ort jederzeit – mehr oder weniger genüsslich – zuschauen.

Ein dickes Plus hier bei „World Rally Championship 4“ ist zweifelsfrei die satte Grafik, welche zur PS2-Oberklasse gehört. In dieser Hinsicht kann dieser PS2-Titel mächtig punkten. Und dies, obwohl ein 60-Hz-Modus (leider) nicht berücksichtigt wurde. Sehr gut modellierte Fahrzeuge, die den realen Vorbildern zum Verwechseln ähnlich sehen, auffallend viele nette Details am Streckenrand (hübsche Häuser, dichtes Waldgebiet) und schöne Spezialeffekte (Lichtspiegelungen, aufwirbelnder Sand, Nebelschwaden, Regentropfen) und eine sehr gelungene Weitsicht machen das Ganze zu einem optischen Genuss. Speziell der sehr guten Kameraführung gebührt ein Sonderlob. Die Landschaften werden stets wunderbar präsentiert und die Grafik ist pfeilschnell und trotzdem sehr flüssig. Auch das Schadensmodell nach erfolgten Kollisionen ist sehr nett anzuschauen, Konsequenzen auf den Rennverlauf bzw. die Fahreigenschaft unseres Boliden hat dies jedoch nicht, worüber Simulationsfans sicherlich die Nase rümpfen werden. Das 16:9-Breitbildformat und deutsche Texte komplettieren den sehr guten Eindruck in diesem Punkt. Auch die Soundkulisse weiß eigentlich zu überzeugen: authentisch klingende Motorengeräusche, quietschende Reifen, nicht zu überhörende Bremsen und ein stimmungsvolles Publikum, welches uns am Streckenrand sogar hörbar zujubelt. Das dicke Minus ist jedoch die (bereits erwähnte) manchmal arg verspätete Ansage des Beifahrers, was zu einigen ärgerlichen Momenten sorgt. Surroundklang fand hier übrigens keine Berücksichtigung.

Man muss dieses Spiel schon einige Stunden gespielt haben, damit sich letztlich auch wirklich alle Mängel von „World Rally Championship 4“ einem erschließen. Die sehr schöne, schnelle, und flüssige Grafik vermag einiges überdecken, auch die sehr präzise Steuerung ist überaus erfreulich, doch letztlich stellt sich heraus: dieses Rallyespiel saust – wenn auch relativ knapp – an der Bezeichnung als Hit vorbei. Hauptsächlich verursachen die teilweise zu späten Kommandos des Co-Piloten Sorgenfalten auf unserer Stirn, zudem wird dem Großteil der Rallyefans der sehr hohe Arkade-Anteil voraussichtlich nicht schmecken: keine spektakulären Manöver, zu einfache Fahrphysik, Unterschiede bei den Straßenbelägen kaum spürbar, die Bonuswagen bieten vom Fahrerischen her wenig Neues und das Schadensmodell hat nur kosmetischen Charakter, erlittene Unfälle haben keine Auswirkungen auf den Rennverlauf. Das Fehlen von 60-Hz und Surround ist ebenso bedauerlich. Unterhaltsam und phasenweise fordernd ist „World Rally Championship 4“ auf alle Fälle, zumal sich zu der sehr gelungenen Grafik und Steuerung eine saubere Kameraführung gesellt. Da der Multiplayerpart sowohl online als auch offline ordentlich berücksichtigt wurde, sieht es bezüglich der Langzeitmotivation gar nicht einmal so schlecht aus. Spielspaßwertung: 81%.

PLUS --> Sehr hübsche, schnelle und flüssige Grafik, blitzsaubere Steuerung und angenehme Kamera mit schöner Weitsicht, authentische Soundeffekte und sehr viele Details am Rand der Strecke, fordernd aber nicht unfair, Multiplayer offline und online

MINUS --> Co-Pilot manchmal nicht rechtzeitig auf Zack, weder 60 Hz noch Surround, stark in Richtung Arkade: Schadensmodell ohne Auswirkungen auf Fahrverhalten, zu einfache Fahrphysik, Böden unterscheiden sich kaum, Bonusautos wenig beeindruckend
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

WRC 4 - World Rally Championship [Platinum]
WRC 4 - World Rally Championship [Platinum] von Sony Computer Entertainment (PlayStation2)
EUR 39,98
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen