Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen47
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Januar 2008
Wir haben das Audioline Baby Care 2 seit wenigen Tagen und sind begeistert!
Wir suchten ein Babyphone, das uns einfach nur wiedergibt was unser Kind gerade für Geräusche von sich gibt, bzw. zu hören, ob es wach ist oder schläft. Also begaben wir uns auf die Suche und lasen bei den "günstigeren" analogen Geräten einige Kritiken über Störgeräusche und dass man auch andere Kinder hört. Das schreckte uns ab und selbst bei den teureren von Philips, die wir ins Auge gefasst hatten, gab es genug Kritik und dann fanden wir die tollen Kritiken zu diesem Audioline Baby Care 2 und haben uns kurzerhand dafür entschieden.
Wir haben es nicht bereut. Temperaturanzeige, Schlaflieder oder Nachtlicht brauchen wir nicht wirklich, aber die Sprachübertragung ist einfach super und darauf haben wir den größten Wert gelegt. Wir wurden nicht enttäuscht. Wir hören sofort, wenn unser Kind aufwacht, weil man an der kleinen Elterneinheit die Lautstärke sehr gut regeln und seiner Umgebungslautstärke schnell anpassen kann. Außerdem sieht man anhand der Leuchten auch optisch, ob im Kinderzimmer was los ist.
Wir nutzen das Babyphone ausschließlich für die Schlafphasen, so dass die Elterneinheit nachts auf der Ladestation am Bett steht und während der Überwachung auch geladen wird und tagsüber halten die Akkus die Schläfchen locker aus, bis sie dann nachts wieder geladen werden. Auch sonst ist die Bedienung einfach und intuitiv.

Absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2007
Das "Baby Care 2" ist tatsächlich ein tolles Gerät.
Die Überwachung" des Nebenzimmers wird nicht durch regelmäßige Störgeräusche, andere Babyphone oder Funkübertragungen behindert.
Allerdings sollte man dies auch von einem Babyphone erwarten können. Leider ist das aber bei vielen Geräten nicht der Fall. Insofern sind wir schon für diese Verbesserung sehr dankbar.
Die fünf Schlaflieder, welche auch über die Elternstation an der Basisstation abgespielt werden können, wirken viel besser, als unsere sonstigen Schlaflieder-CDs. Leider höre ich beim Abspielen an der Elternstation den vollen Sound der Kinderlieder. Kindergeräusche sind dann aber nicht mehr hörbar. So richtig gelungen finde ich das nicht.
Die Lautstärke der Stationen sind individuell einstellbar, aber nur an der jeweiligen Eltern- oder Basisstation selbst. Das ist schlecht, wenn ich die Babymusik an der Basisstation langsam herunterregeln möchte, denn dazu muss ich jedes Mal in das Kinderzimmer. Also wird die Musik entweder in voller Lautstärke abgespielt oder gar nicht.
Die Einstellung einer Höchst- und Niedrigsttemperatur, bei welchen ein Alarmsignal gesendet wird, halte ich für eher unnötig, aber wer es benötigt, hat damit bestimmt viel Freude.
Die Gegensprechfunktion ist auch nicht unbedingt notwendig, denn wenn mein Kind weint oder unruhig ist, werde ich ihr wohl kaum aus dem Nebenzimmer besänftigend zureden, sondern dann laufe ich. Jedoch ist diese Funktion ein witziger Schnickschnack".

Dieses Gerät hat aber auch kleine Nachteile:
Die Acculeistung ist nicht all zu gut. Wir benutzen das Babyphone täglich etwa für vier bis fünf Stunden auf höchster Empfindlichkeitsstufe. Die zwei mitgelieferten Accus (GP-Industrial-NiMH-1300mAh) halten in der Elternstation dabei leider nur zwei bis drei Tage. Das kann tatsächlich auch nicht so schlimm sein, dachte ich, denn ein Wechsel der Accus ist doch möglich. Möglich schon, aber sehr mit Hindernissen: Zuerst muss der Gürtelclip entfernt werden, weshalb ich diesen schon gar nicht mehr wieder anbringe. Die Accus lassen sich nur schlecht aus der Elternstation entfernen, da die Federn sehr hohe Spannung aufweisen. Außerdem gibt es beim Herausnehmen nur wenig Spielraum für die Fingernägel.
Zudem kann ich auch nicht alle fremden Accus benutzen. Audioline empfiehlt ausdrücklich die Nutzung der mitgelieferten oder baugleicher Accus (s.o.). Folgende Accus kann ich darüber hinaus nutzen: SAFT-RH6-NiMH-1300mAh (aus meinem Siemens-Mobilteil), FRIWO-NiMH-1600mAh und VIVANCO-NiMH-2600mAh. Beim Einlegen von Accus der Firma DIGITAL (NiMH-2500mAh) lässt sich das Gerät jedoch nicht einschalten. Das ist nicht nur unlogisch, sondern auch enttäuschend!
Die Elternstation ist zwar auch über Strom betreibbar, aber leider ist dies nur über die mitgelieferte Ladeschale möglich. Bewegt man diese Ladeschale, ist Vorsicht geboten, um den Kontakt nicht zu unterbrechen. Sind Accus eingelegt, wird andernfalls der Ladevorgang gestoppt und darunter leiden die Accus.
Sind die Accus nicht eingelegt, dann fällt das Babyphone ohnehin nach vier Minuten ganz aus. Registrieren wir dies nicht sofort, so hören wir unser Kind erst, wenn es so laut weint, dass wir es im Wohnzimmer vernehmen können.
Wenn wir abends die Sendestation ausschalten, gibt diese einen lauten Piepton von sich. Es ist nicht so, dass unsere Tochter davon wach wird, aber ein solches Piepen ist aus unserer Sicht auch nicht nötig.

Trotzdem sind wir von diesem Gerät überzeugt und freuen uns bis heute über den Kauf. Zusätzlich sinkt regelmäßig der Verkaufspreis, wodurch sich der Kauf erst Recht lohnt.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2008
Wie schon einige andere Rezensenten anmerkten, haben auch wir verschiedene Gerätetests hinter uns. Mit dem Audioline ist die Suche nun endlich beendet. Die Sprachqualität ist dank DECT-Technologie erstklassig und die Empfindlichkeit so hoch einstellbar, dass sogar Atemgeräusche übertragen werden.

Zusatzfunktionen wie das Einschalten der Nachtbeleuchtung und Schlafmusik über das Elternteil, die Temperaturüberwachung und die Rücksprachetaste, sind sinnvolle Erweiterungen zum "normalen" Einsatzzweck.

Wir sind glücklich, dass die nervige Suche nun ein Ende hat und sprechen eine glasklare Empfehlung aus!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2007
Im Audioline Baby Care 2 Babyphone ist ganz offensichtlich genau die gleiche Elektronik verbaut wie im Philips SCD489/84 DECT Babyphone, dem Philips-Gerät mit der derzeit besten Ausstattung. Nur die Gehäuse sind anders, das Philips-Gerät schaut vielleicht ein bißchen gefälliger aus, aber über Design kann man bekanntlich streiten.

Wem es um die Funktion geht, der findet im Audioline exakt das gleiche Gerät, mit ausgezeichneter Tonqualität, Temperaturanzeige, Nachtlicht, Gegensprechfunktion, auch die fünf Melodien sind genau die gleichen. - Würde mich nicht wundern, wenn beide Geräte vom selben (Chinesischen) Fließband laufen.

Vorteil vom Audioline-Gerät ist sogar, daß die Menüfunktionen auf Deutsch angezeigt werden, bei Philips ist alles Englisch.

Die Menübedienung über die Tasten am Elterngerät ist allerdings etwas gewöhnungsbedürftig (und das trifft natürlich gleichermaßen auch auf das Philips-Gerät zu). Licht und Musik lassen sich recht leicht ein- und ausschalten. Ich kann aber verstehen, wenn einige Leute es ohne Anleitung nicht schaffen, die Temperaturgrenzen einzustellen. Man muß einige Tasten in einer bestimmten Reihenfolge drücken. Das ist allerdings auch eine Funktion, die andere Geräte gar nicht haben, und die man so oft nicht verstellen wird.

Auch nach 3 Monaten täglicher Benutzung sind wir absolut zufrieden mit dem Gerät. Die Übertragungsqualität ist ausgezeichnet, es gibt kein Rauschen und das Gerät spricht wirklich nur an, wenn das Kind sich bemerkbar macht.

Die Akku-Probleme anderer Nutzer haben wir nicht. Dem Gerät lagen zwei NiMH Akkus mit 1300 mAh bei, und damit hat es gelegentlich auch schon mehr als 12 Stunden durchgehalten. (Was allerdings auch nur aus Versehen mal vorkommt, wenn wir vergessen das Gerät auszuschalten und in die Ladestation zurückzustellen.) Für den "Normalbetrieb" reicht das allemal, so lange läßt man sein Kind ja nicht allein. Allerdings ist die Empfindlichkeit auf eine Stufe unter dem Maximum gestellt, so dass sich das Gerät nur bei Geräuschen einschaltet.

Was an der Sendeeinheit (beim Kind) etwas stört ist, daß die Station einen Piepton abgibt, wenn man sie ausschaltet. Wenn man Pech hat, wacht das Kind davon auf. Dann zieht man lieber den Stecker zum Ausschalten.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2008
Es gibt ja schon eine Menge ausführlicher Rezensionen, deshalb nur knapp:
Wir sind super zufrieden mit diesem Gerät. Die Reichweite ist ok. Man sieht, ob Kontakt zw. Sender und Empfänger ist, ist gibt eine visuelle Anzeige für die Geräusche im Zimmer, die Temperatur wird angezeigt, man kann über den Empfänger mit dem Kind reden, das eigentliche Gerät fernsteuern (Melodie, Temperaturskala, ...).
Bisher haben uns fast alle Eltern um diesen Alleskönner beneidet. Als das Gerät nach 9 Monaten einen Wackelkontakt hatte, wurde es postwendend und direkt vom Hersteller (musste gar nicht via Amazon gehen) innerhaln weniger Tage repariert bzw. umgetauscht.
Also, nach dem drei Geräte enttäuscht haben, brachte dieses (relativ) preiswerte Gerät alles positive zusammen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2007
Ich wollte ein Babyfon, das sehr gut Geräusche des Babys überträgt. Das macht das Baby Care uneingeschränkt hervorragend. Das Fon muss nicht neben dem Kopf des Babys liegen, es reichen durchaus 3m Abstand, trotzdem ist die Übertragung super. Die LED's, die ebenfalls Geräusche visuell anzeigen, falls man die Töne nicht hören kann (Party), sind ebenfalls sehr hilfreich. Die anfangs als Gimmick gedachte Temperaturanzeige empfinde ich mittlerweile als zusätzlichen Pluspunkt.

Ich habe bereits einige PMR's (Walky-Talkys mit Babyfunktion) getestet und bin von diesen nicht überzeugt (ALAN K1, Midland G5). Grund: Auch wenn die VOX-Funktion in ihrem Ansprechverhalten verändert werden kann, reicht dies nicht aus, um etwas lautere Geräusche vom Baby zu übertragen. VOX spricht erst an, wenn das Baby laut kräht oder gar schreit, was mir persönlich zu spät ist (bei einem Test stand mein Kleiner schon im Bett, als die VOX-Funktion in der sensibelsten Einstellung ansprang). Außerdem muss man dazu das Walky-Talky direkt neben das Baby legen; 3 Meter Abstand wie beim Baby Care 2 gehen gar nicht. Ganz zu schweigen, von der umständlicheren Bedienung der PMR's oder schlichtweg unmöglichen Features (z.B. geht die VOX-Funktion gar nicht, wenn das PMR geladen wird ODER zum Anschalten der Reichweitenkontrolle (ALAN K1) müssen beide Geräte nebeneinander gehalten und angeschaltet werden; es reicht also nicht, das Babyfon in Babys Zimmer anzuschalten und das 'Elternteil' in einem anderen Zimmer).

FAZIT: ich habe mir jetzt ein zweites Set Baby Care II für die Großeltern bestellt, damit diese auch mal auf den Kleinen aufpassen können :-)

Uneingeschränkt zu empfehlen!

Ach ja, die Strahlung: unser Kleiner hat sich bis jetzt normal entwickelt, hört gut, sieht gut, keine Allergie und nimmt uns voll in Anspruch, toi toi toi. Von DECT-Schäden nichts zu sehen. Übrigens: bei 3 Metern Abstand ist die Strahlungsleistung, die beim Kind ankommt, nur noch 11%, da bei Funkgeräten die Strahlungsenergie mit dem Quadrat des Abstandes abnimmt. Außerdem muss man bedenken, dass die Dinger eh nur 3 oder 4 Stunden am Tag an sind (nämlich vom Ins-Bett-Bringen bis Selber-Ins-Bett-Gehen).
11 Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2008
Ich kann dieses Gerät absolut empfehlen, hatte vorher ein billiges und schlechtes Gerät gekauft und weiss nun, was wichtig ist. Erstmal es ist störungsfrei und es sind keine anderen Kinder aus Nachbarhäusern zu hören.
Es besitzt sehr praktische Dinge: ein Schlaflicht, eine Temparaturanzeige, ich glaub 5 verschiedene Schlaflieder, welche deutlich länger spielen, als eine gewöhnliche Spieluhr. Es gibt eine Wechselsprecheinrichtung, sehr praktisch, wenn der Mann sich um das Kind kümmert und irgendetwas nicht findet, kann man als Frau im Bett liegend, Anweisung und Tipps geben. Man kann das Licht sowie die Lieder vom Kinder- aber und das find ich super, vom Elterngerät ein- und ausschalten.
Was vielleicht wichtig ist zu wissen, denn das wird kaum erwähnt, wenn das Akku vom tragbaren Elternteil alle ist, stellt man es einfach in die Ladestation und es funktioniert einwandfrei weiter und lädt dabei.
Man kann die Empfindlichkeit, die Lautstärke nach pers. Bedarf einstellen. Es gibt ein akkustisches Signal, sollte die eingestellte max./ min. Temparatur im Kinderzimmer über- bzw. unterschritten werden. Wenn das Kind weint, gibt es ein akkustisches und was super ist, auch ein optisches Signal.
Das einzige, was ich aber nicht als Manko empfinde, weil ich sie nur bedingt brauche, die Akkus halten nicht ewig (vielleicht 5-6 Std.), wer auf längere Zeit darauf angewiesen ist, sollte sich gute Akkus kaufen bzw. Wechselakkus da haben.
Top Teil. Hat bei Test auch schon gut abgeräumt, weiß nicht mehr wo, hatte mich aber, als ich das mal gelesen hatte, sehr gefreut, das ich zufällig genau das Gerät besitze.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2007
Habe mir das Gerät aufgrund der hier aufgeführten Kundenrezensionen gekauft. Hatte erst ein billiges Gerät und war sehr unzufrieden damit, habe dann lange und ausgiebig nach einem besseren Babyphone gesucht und bin fündig geworden. Das Audioline Baby Care 2 ist absolut super. Die Übertragung vom 1. Stock ins Erdgeschoss klappt prima. Super ist, dass man verschiedene Empfindlichkeiten auswählen kann sprich ständige Verbindung ins Kinderzimmer ( Stufe 5 oder halt entsprechend weniger wobei das Gerät aber wirklich zuverlässig jedes kleine Jammern anzeigt )
Bei den fünf Einschlafmelodienen kann man leider nicht die Lautstärke regulieren ( zumindest habe ich nix dazu gefunden ) und es ist für den leichten Schlaf etwas blöd, das der Babysender beim Ausschalten relativ laut piepst. Ansonsten kann ich nur sagen: investiert das Geld, dieses Gerät finde ich absolut zuverlässig und einfach in der Bedienung.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2008
Ums kurz zu machen: dies ist das Babyphone der Wahl. Alles dran, alles gut, alles prima. Es ist sogar besser als der Nachfolger Baby Care 5! Dieser hat zwar noch mehr Funktionen - ist aber viel zu leise!
Also: dies ist das dritte Babyphone das ich gekauft habe (für 70 Euro) - und endlich hab ich das was ich wollte (Temperaturanzeige, fernbedienbares Nachtlicht, Gegensprechfunktion und fernbedienbare Spieluhr). Noch dazu zu einem Preis, der unschlagbar ist. Sie suchen etwas noch besseres für unter 100 Euro? Vergessen sie es!

Meine uneingeschränkte Empfehlung!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2008
Wir sind von diesem Babyphon absolut begeistert. Zuerst hatten wir ein Gerät für 20€ das nur übertragen hat, wenn unsre Kleine geweint hat. Leider hatte ich auch immer das Weinen eines Kindes aus der Nachbarschaft gehört. Nach kurzer Zeit traten auch übelste Störgeräusche auf, so das wir das Gerät zurückgegeben haben. Danach haben wir uns für das BabyCare 2 entschieden und bis heute (haben es jetzt ca.2,5Jahre)noch nicht einen Tag bereut. Würden es sofort wieder kaufen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)