Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Songs, die uns gut durch die Nacht bringen..., 29. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Das Beige Album (Audio CD)
Unglaublich was Grand Hotel van Cleef da vollbringen, wenn sie immer wieder solche illustren Kerle, wie Olli Schulz und sein Hund Marie alias Max Schröder, in ihr Boot holen. Schon beim „Brichst du mir das Herz, dann brech ich dir die Beine“ – Album wurde klar, der Olli ist was ganz Großes: Vielleicht reichts nicht ganz zum Rock ‚n’ Roll Lifestyle aber mindestens zum human of the year! Seine Sympathiepunkte bekommt er schon allein durch seinen Spagat zwischen Nachdenklichkeit und Humor, in seinen teils zum Schreien komischen, teils zum Gehirnwindungen - durcheinanderbringenden Songs; nie bleibt das Auge trocken. Wer kennt die Gedanken nicht, wenn das Mixtape stimmen muss oder wenn man einen Song hat, der einem ständig im Ohr klingt. Damit hat er uns schon 2003 in seinen Dunstkreis gezogen.
Und jetzt hat er es wieder getan. Auf dem beigen Album zwickt er uns in die Seite, während wir gedankenversunken zu Songs wie „Der Film beginnt“, „Jetzt gerade bist du gut“ oder „Schon lange was defekt“ vor uns hin starren, sodass wir plötzlich aufspringen und losbrüllen müssen. Wer singt schon von seinem Spooky Girlfriend, bei wem kreuchen & fleuchen Bett- und Affenmenschen und wer lässt den Klappskalli tanzen? Der Olli kann, darf und soll das sogar, denn sonst wären die tragischen Songs nur halb so tragisch und die komischen nur halb so komisch. Er schaut für uns in den Spiegel, schleudert uns diverse Realitäten um die Ohren und im nächsten Augenblick erscheint seine Grimasse, die uns auf den Boden der nicht ganz zu ernst nehmenden Welt zurückholen. Ganz großes Kino auch die jeweiligen Dia/Monologe, wo im amerikanischen Brabbel-Slang selbst die Beherrschung verloren oder, wie aus dem 2003er Album, vom Bierteig und auf Platt geschwafelt wird. Danke Olli, du hast die Songs, die uns gut durch die Nacht bringen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen wenn sich Melacholie und Humor die Hand geben, 29. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Das beige Album (exklusiv bei Amazon.de mit Bonus-CD) (Audio CD)
Die Serie reißt nicht ab. Das Grand Hotel veröffentlicht einfach keine schlechte Platte. Im Gegenteil, so mancher Bewohner steigert sich mit seinen Veröffentlichungen noch. OLLI SCHULZ zum Beispiel. Der ist zum zweiten Mal mit dem HUND MARIE (aka Max Schröder, TOMTE) Gassi gegangen und herausgekommen ist dabei ein wunderschönes Album, das den Vorgänger „Brichst du mir das Herz, dann brech ich dir die Beine" noch mal toppen kann. Im Vergleich zu Album Nummer eins fällt vor allem auf, dass das Team noch eingespielter ist und die Songs an Tiefe gewonnen haben. Während OLLI SCHULZ auf seinem ersten Album noch versucht hat, alles aufzuzeigen, was er drauf hat, konzentriert er sich diesmal auf seine Stärken. Wahrscheinlich der Grund, warum „das beige Album" deutlich runder klingt. „Der Film beginnt" ist der melancholische Auftakt dieser Platte, die immer wieder zwischen nachdenklichen Momenten und feinem Humor hin- und herwechselt. Definitiv eins der schönsten Lieder, die OLLI SCHULZ bisher geschrieben hat. Ebenfalls mehr als stark, die knackige Single „Dann schlägt dein Herz" oder das muntere „Human of the week". Songs wie „Die Ankunft der Marsianer", „Affenbär" oder „Bettmensch" können nur auf dieser Platte ihren Platz finden, niemandem sonst hätte man diese Titel gestattet. Musikalisch ist das reduziert akustisch oder mit Anleihen aus Folk und Country gespickt, Begriffe, die hier keine Schimpfwörter sind. „Doch alle deine Fehler hatten einen Sinn, du solltest sie erst machen, um sie später zu verstehen", heißt es bei „Jetzt gerade bist Du gut", neben den genannten Liedern, eines der Highlights auf dem Album. Der passende, wärmende Sound, bestärkt das Gefühl, dass OLLI SCHULZ und seine Mitstreiter nah dran sind, ihre volle Leistungsstärke auszureizen. METALLICA haben ihr schwarzes Album gemacht, WEEZER ein blaues und ein grünes Album. Für beide Bands waren es die Höhepunkte ihres Schaffens, danach kam nicht mehr viel. OLLI SCHULZ & DER HUND MARIE haben das beige Album aufgenommen und damit die Messlatte sehr hoch gelegt, hoffentlich kommen danach noch mehr Großtaten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schluss mit Kaspermucke, 6. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Das beige Album (exklusiv bei Amazon.de mit Bonus-CD) (Audio CD)
Wenn Un- und Tiefsinn sich die Hand geben, wenn Lieder über Bettmenschen und Affenbären plötzlich aus den Lautsprecher schallen, wenn die Akustikgitarre freundlich knarzt und sich eine angenehm nuschelnde Stimme in die Gehörgänge zwirbelt, dann kann es sich nur um Olli Schulz handeln. Wenn man hinter diesem begnadeten Story-Teller und Songwriter noch einen Menschen in Hundekostüm alle möglichen Instrumente spielen sieht, dürfte dies der dazugehörige Hund Marie sein, der eigentlich auf den Namen Max Schröder hört. Zusammen haben diese beiden Herren, das wohl kauzigste und schönste Akustikgitarren-Pop Album in deutscher Sprache ever veröffentlicht. Und dass sage ich jetzt, obwohl ich von "dem Beigen" zuerst eigentlich komplett enttäuscht war.
Der offensichtliche Grund dieser Enttäuschung war vor allem das Fehlen eines offensichtlichen Grundes diese Platte gut zu finden. Besser gesagt: Es fehlen dieses Mal die "Hits". Olli Schulz kann, wie er schon mit "Brichst du mir das Herz, dann brech ich dir die Beine" bewiesen hat, mit allzu großen Gesten nichts anfangen. Von ihm darf man keine Landungsbrücken oder Namen von irgendwelchen Müttern verlangen. Olli macht kleine Songs über kleine Dinge. Und auf dem "Beigen" macht Olli halt noch kleinere Songs über noch kleinere Dinge als auf dem vorherigen Album. Das spiegelt sich zum einen in der Instrumentierung wider. Bis auf wenige Ausnahmen, beschränkt man sich lediglich auf zwei Akustikgitarren. Wenn dann noch ein Schlagzeug und ein Bass einsetzt, darf man das schon "pompös" nennen. Aber auch die Texte sind direkter und zielen mehr auf das Herz als auf den Lachmuskel der Zuhörer. Insgesamt entsteht beim Hören des "Beigen" Albums eine viel dichtere und intimere Atmosphäre als beim "Beinbrecher". Das habe ich wohl beim ersten Hören nicht so recht erkennen wollen.
Aber einem Olli Schulz gebe ich gerne eine zweite, dritte oder vierte Chance. Und so hörte ich die Platte nochmal und nochmal bis mir letzten Endes bewusst wurde wie erhaben der Opener "Der Film beginnt" ist. Dieser schwingt sich majestätisch zu einer wundervoll traurigen Ballade auf und endet in einem zweiminütigen Instrumental das ebenso magisch wie bodenständig wirkt. "Jetzt gerade bist du gut" setzt dem Ganzen sogar nochmal die Krone auf indem dieses Lied das Niveau nochmal locker nach oben schrauben kann. "Spooky girlfriend" hat mich erst nach dem fünften Hören gepackt, dafür dann aber auch richtig. Ebenso verhält es sich mit "Dann schlägt dein Herz", das aufgrund der lächerlichen Länge von gerade mal 2 Minuten und der schon jetzt legendären Textzeile "Weil du dem Leben trotzt/ Tanzt du den Discofox/ Komm stell dich in die Mitte/ Alte Plastiktüte" bereits geschätzte 3486 Mal vom meinem CD-Player abgespielt worden ist. Diese Liste würde sich jetzt bis zum Hidden Track des Albums weiterführen lassen. Das einzige Lied, das mich nicht überzeugen konnte ist "Klappskalli"...aber das macht nach Songs wie "Schon lange was defekt" oder dem wunderschönen "Affenbär" auch nicht mehr allzuviel aus.
Mein Fazit ist: Das "Beige" ist ein Grower. Beim ersten Hören vielleicht enttäuschend und nicht in der Lage dem Vorgänger das Wasser zu reichen. Wenn man ihm aber Zeit zum "entwickeln" lässt, zeigt es sich in seiner vollen Schönheit. Und diese ist bei weitem atemberaubender als "Brichst du mir dein Herz, dann brech ich dir die Beine".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Leben ist beige!, 30. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Das Beige Album (Audio CD)
Es ist schön, dass ein Album mal nicht so heißt wie der erste Track und die erste Singleauskopplung. "Das beige Album"!
"Der Film Beginnt" und mit ihm das beige Album auffällig ruhig und nachdenklich, fast ein wenig traurig. Akustische Gitarren begleiten den nasalen Bonbon-in-Backentaschen-Gesang zwei Minuten lang bis eine aszendierende Instrumentierung von Klavier über Cello bis zur E-Gitarre dramaturgische Bilder zeichnet. Wer so gut vorlegt, muss besser nachlegen, was Olli Schulz mit dem Hit "Jetzt Gerade Bist Du Gut" schafft - ein treibender, ausgereifter Popsong mit viel "Trotzdem". Musikalisch etwas leichter folgt ein "Spooky Girlfriend", deren Liebe "fern & fremd", manchmal gar unheimlich ist und die Single "Dann Schlägt Dein Herz", die ab 13. Juni nur über den Label-Shop bestellt werden kann. Das Tempo schlägt von ruhig bis punkig und vermittelt die emotional affizierten Frequenzen des schmerzenden Herzens.
Weil der Olli aber nicht nur klug, sondern vor allem auch witzig ist, präsentiert er inspirierte und mit Liebe zum Detail erdachte Songs wie "Die Ankunft Der Marsianer" und "Bettmensch". Musikalisch schon latent melancholisch, leitet es gut über zum intimen, langsamen, reduzierten und wunderschönen Gitarrensong "Schon Lange Was Defekt".
Auch die restlichen Songs sind Schulz-typisches Material und schon endet die Straße am Ende der Olli-Schulz-Welt, man steht mit Verzücken am Wegesrand und denkt: Was für eine Ideenflut! Welch musikalische Genialität!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die "NUR-HÖR-MUSIK", 15. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Das beige Album (exklusiv bei Amazon.de mit Bonus-CD) (Audio CD)
Auch dieses Album ist Olli wieder hervorragend gelungen.Mit seinen ins Ohr gehenden Melodien und Texten schaffte er es wieder mich in seinen Bann zu ziehen.Dieses Album ist wieder vollgepackt mit tollen Texten die erst beim zweiten, dritten oder vierten mal nicht nur ins Ohr gehen sondern auch in den Kopf. Diese Musik ist einfach perfekt zum abends auf der Terasse zu sitzen, die tiefstehende aber dennoch warme Sonne zu genießen und nachzudenken oder einfach nur zu entspannen.Dabei bemerkt man immer wieder neue Textzeilen, die man vorher nicht bewusst gehört hat und erkennt ihren wahren Hintergrund. Neben den Texten, die nach und nach immer klarer werden, sind es auch die eingängigen Melodien, die die wunderschönen Texte perfekt umrahmen, die einem unter die Haut gehen. Diese Musik ist Musik, die man NUR hören muss. Nicht nebenbei noch aufräumen oder Auto fahren ... nur hören! Auch ist das Album wieder mit lustigen Liedern wie "Bettmensch" oder "Klappskalli" gespickt. Dieses Album ist einfach nur empfehlenswert. Einfach nur super!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wo warst du Olli?, 28. August 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das beige Album (exklusiv bei Amazon.de mit Bonus-CD) (Audio CD)
Wieso hab ich diesen Musiker eigentlich erst so spät entdeckt? So tolle Melodien, so
witzige und dennoch nicht Wir-sind-Helden-Reim-dich-oder-ich-brech-dich Lieder, Musik zum in
die Arbeit fahren, Kaffee trinken und Zuhören. Ein richtig toller, frischer Musiker mit
unverbrauchtem Musikrepertoire, den ich jedem ans Herz legen würde, 5 Sterne sind nicht genug, einfach spitze.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Und trotzdem sind wir irgendwo angekomm', 22. August 2005
Rezension bezieht sich auf: Das beige Album (exklusiv bei Amazon.de mit Bonus-CD) (Audio CD)
Für mich avanciert Olli Schulz neben Kettcar definitiv zum Aushängeschild des Labels Grand Hotel van Cleef. Dieses liefert größtenteils sehr empfehlenswerten deutschindie, was man auch von dem hier vorliegenden Produkt behaupten kann.
Olli Schulz ist ein grandioser Lyriker, man lächelt und weint gleichzeitig (metaphorisch) wenn man seine schaurig schönen texte hört, die einfach immer passen. Manchmal traurig manchmal lustig aber immer klasse.
In dieses Album verliebt man sich wahnsinnig schnell, und das ist auch gut so, denn die zeit die es bei manchen alben länger braucht würde man hier nur vergeuden an zeit das album selbst toll zu finden.
Definitiv Kaufen, und denn herren Schulz und sein Haustier auch unbedingt live ansehen; eine exzellente show mit vielen witzigen annekdoten die einfach spaß macht wartet in deutschlands clubs. Und das sogar zum Preis einer Budget CD.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Seine Lieder sind bunter als uns Olli Schulz weiß machen will, 4. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Das Beige Album (Audio CD)
Ein einfacher Titel, ein einfaches Cover und 13 einfache Lieder (oder Spoken-Words). Doch die Summe der einzelnen Teile können mehr ergeben, als man anfangs vermutet. Schon die erste Single "Dann schlägt dein Herz" hat mich weggeblasen und als ich dann endlich, das dazugehörige Album zum ersten mal auflegte war ich sicher nicht enttäuscht, aber noch nicht gänzlich überzeugt. Leider fand das Album zwar den Weg in meinen Plattenschrank, blieb dort aber zu lange stehen. Erst ein paar Monate später ertappte ich mich dabei, wie ich es immer wieder hervorhohlte. Meist in diesen schönen, ruhigen (beigen?) Momenten. Man kann zuschnell zum Schluß kommen nur ein weiteres, zwar sehr gutes, aber auch nicht herausragendes Album zu hören. Wenn man aber plötzlich die emotionale Wucht bemerkt mit der einem Lieder wie "Der Film beginnt" oder "Schon lange was defekt" einfach nur mitreisen oder aber "Bettmensch" oder "Die Ankunft der Marsianer" ein Lächeln ins Gesicht zaubern, ist es zu spät. Man ist gefangen von dieser Platte die zwar sehr melancholisch beginnt, aber spätestens zum Ende mit "Klappskalli", das Lied bereithält, bei dem ich nur noch tanzen will. Eine CD die einfach nur wächst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gutes Album, 19. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Beige Album (Audio CD)
Ein schönes Album und ein gelungener Nachfolger des Albums "Brichst du mir das Herz, dann breche ich dir die Beine".
Auch dieses Album hat tolle Melodien und schöne, teils sehr witzigen Texte. Weiterhin einfach schöne, empfehlenswerte Musik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Album Olli!, 16. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Beige Album (Audio CD)
Kam durch SOS auf Olli Schulz. Das Album ist wirklich sehr schön. Eher ruhiger und seriöser als es SOS an manchen Stellen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen