Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen28
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,09 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Mai 2005
Endlich wieder ein Album, was an die Klasse seiner Großtaten heranreicht. Nach dem eher leidlichen "Rock'n'Roll" von 2003 kehrt Ryan zu seinen Wurzeln zurück! Und ich freue mich darüber wie Bolle! Einige Songs könnten sehr gut auch auf Ryan's Meisterwerk "Pneumonia" passen. Lasst den Mann die Musik machen, die er KANN, nicht die, die er aus Trotz auf die Meinung seiner Plattenfirma Lost Highway Records "dahin rotzt" (siehe "Rock'n'Roll).
Der Titeltrack kommt süffig rockend daher, könnte der kleine Halbbruder vom großen "Nobody Girl" sein, Ryan's bestem Song (zu finden auf seinem 2. Soloalbum GOLD). Songs wie "When will you come back home", "Sweet Illusion" oder "Cherry Lane" haben die alte Whiskeytown-Klasse! Wunderbar rauh produziert von Tom Schick, über und über mit Pedal-Steel Gitarre verziert. Solche Gänsehaut hatte ich seit langem nicht mehr! Die 2 Gründe warum es nicht die Höchstnote für COLD ROSES gibt:
1. Ich weiß, dass Ryan es NOCH besser kann. Das hat er in der Vergangenheit mehrfach bewiesen.
2. Der Bonus-Track "Tonight" scheint ein Überbleibsel der Rock'n'Roll Sessions zu sein, und ist einfach nur schlecht!
Zum Glück kann er den Gesamteindruck des Albums nicht kaputtmachen, da er ja auch als Bonus-Track gekennzeichnet ist und von mir deshalb einfach ignoriert wird.
Freuen wir uns auf die 2 weiteren Alben, die Ryan dieses Jahr noch veröffentlichen will.
WHISKEYTOWN is back!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Vergleiche hinken. Ryan Adams nur auf Neil Young zu reduzieren, wäre absolut ungerecht. Aber ein solch grandioses Doppelalbum hat Neil Young nie eingespielt.Und sorry, Ryan klingt nunmal wie Neil. Und ich mag beide und besitze fast alle Alben. Die näselnden Stimmen, die schmerzhaften Texte mit einer wehleidigen Gitarre, ein bisschen Steel, ein bisschen Fidel, grandios arrangiert und sehr sparsam produziert. Und das wichtigste: 19 sehr gelungene Songs, wobei es falsch wäre einige Songs hervorzuheben. Denn mit jedem Hören entdeckt man an den Songs etwas neues: das ist das faszinierende an Ryan. Obwohl man bereits beim ersten Hören denkt, nun ja, nicht schlecht, aber doch nur einfach Musik, wird mit jedem weiteren Hören das Album bedeutender und, natürlich, besser.
Obschon Ryan 2005 ingesamt 4 Alben auf den Markt brachte, "Cold Roses" ist die allererste Wahl. Auch in 30 Jahren wird dieses Album noch Erwähnung finden.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2013
Cold roses ist sicher sein bestes Album, man kann es ganz durchhören, die richtigen "Knaller" sind nicht auf der Cd, aber es ist meiner Meinung nach seine beste musikalische Leistung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2005
Geneigter Hörer!
Sie kennen vermutlich Ryan Adams schon länger. Falls nicht, nein, es heißt nicht Bryan. Dieser hier besprochene Künster hat trotz des Buchstabenverlustes deutlich mehr drauf und gehört wohl zu den besten Songwritern der letzten Jahre. Was für Musik? Ja, Ryan kommt aus dem (nicht ganz traditionellen) Country und macht eigentlich ein Folk-, Rock-, Popgemix, aber in seiner schönsten Form.
Cold Roses ist im Grunde genommen erst sein 4. 'richtiges' Soloalbum (nach der Zeit mit seiner Band 'Whiskeytown'). Als Einstieg wäre entweder das Debüt 'Gold' zu empfehlen oder eben 'Cold Roses' zu empfehlen. Das Album besteht aus 2 CDs mit 19 Tracks, insgesamt 80 min Spielzeit. Durch die Zusammenarbeit mit den Cardinals kommen die Countryeinflüsse wieder ein wenig mehr durch, die Lapsteel grüßt des öfteren von den hinteren Bänken der Songs. Bei "Sweet Illusions" meint man Emmylou Harris mitsingen zu hören, "Meadowlake Street" steigert sich nach ruhigem Start zu einem hochemotionalen, melodischen Ende, "Let it ride" könnte man am Besten auf einem langgezogenen Highway hören. "Life is beautiful" bringt auf den Punkt, was diese Platte von den "Love is hell" EPs unterscheidet: Trotz der Trauer immer wieder Hoffnungsschimmer! Viel Spaß beim Hören!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2006
"Cold Roses" ist schon allein wegen des Umfangs einen Kauf wert, und wer die 19 Songs einmal gehört hat, wird sie sich garantiert immer wieder anhören. Ein paar nicht so erwähnenswerte Stücke sind durchaus dabei, aber sie sind klar in der Minderheit.

Und bei wie vielen Interpreten musste ich schon jahrelang warten, bis endlich mal wieder ein Album herausgebracht wurde? Ryan Adams hat innerhalb eines Jahres soviel produziert wie andere in 10 Jahren nicht schaffen. Dass das alles auch noch Qualität hat, ist ihm hoch anzurechnen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2005
... nicht verhehlen.
ich kenne fast keines seiner originalen alben und habe mich ausgiebig mit seinen liveausgeburten auseinandergesetzt. derer gibt es wie sand am meer, bottlegs genannt, zeugen sie von seeligen konzerten, schluffigen abenden in bierseligen hallen, in jedem fall von einem immer bestens aufgelegten adams, der sich alle erdenkliche mühe gibt sein publikum zu faszinieren, in seinen bann zu ziehen. im übrigen ist auch der liverpooler sturz dokumentiert...
ich will hier weiß gott keine lanze für den illegalen musikmarkt brechen, nur adams gibt immer das beste.
auch auf dem vorliegenden doppelalbum!
wechsel zwischen den stilen, gefühlvoller gesang, abgerundet durch differenzierte musikalische begleitung. texte, die gewinnen.
lasst euch in den bann ziehen.
höchstnote!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2011
Da die cd als Weihnachtsgeschenk für meinen Schwager bestimmt war, musste ich traurig feststellen als sie zu Hause ankam dass die aussenfolie fehlte und dass ausserdem auch noch der plastikbehälter der cd beshädigt war. Leider. Meinem Schwager habe ich die Wahrheit gesagt, zum Glück war Weihnachten und ....er hat gelächelt.
Zum Glück gefiehl ihm wie mir seit Jahren auch, die Musik.

André
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2005
Ich denke, Ryan hat sich mit dieser Platte mal wieder selbst übertroffen. Naja meiner Meinung nach hat er sich schon zuoft selbstübertroffen und somit kann ich sagen, es ist einfach Ryan. Ein überdurchschnittlich guter Künstler, dem man immer wieder gerne zuhört, und seine Platten auf garkeinen Fall an sich vorbeiziehen lassen sollte. Einfach großartig! Also 5 Sterne von mir für Cold Roses!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
5,99 €
8,99 €
7,49 €