Kundenrezensionen

27
4,7 von 5 Sternen
Cold Roses
Format: Audio CDÄndern
Preis:7,97 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Juni 2005
Was soll man zu diesem Typen noch sagen, ein Songwriting wie Bob Dylan und Neil Young zu Ihren besten Zeiten, eine Stimme die den Frauen die Tränen in die Augen treibt, ... ein echtes Juwel unter den amerikanischen Singer/Songwriter. "Cold Roses" ist einfach nur brilliant und ist mindestens auf dem Level von "Heartbreaker" und "Gold". Muss man unbedingt haben!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. November 2006
Da ist er wieder, der geniale Kreativling aus North Carolina und schon wieder kann er sich kaum bremsen: diesmal sogar ein Doppelalbum.

Wieder einmal ist er laut den einschlägigen Magazinen angetreten den Rock'n Roll zu retten und wenn ihn denn endlich einer hört (sprich: er bekommt genügend Airplay und schafft es mal in die Hot Rotation der Musiksender), dann wird er es auch schaffen, denn spätestens diese neue Platte muss man schlichtweg genial nennen. Ich kann keinen Ausschuss feststellen, finde nur die 2. CD etwas besser als die erste.

Es ist als ob die Stones, Springsteen und Dylan sich zu einer Jam-Session versammelt hätten und dabei noch den Geist von Gram Parsons beschworen hätten. Herausgekommen ist dabei ganz großes Kino für die Ohren. Anspieltipps: "Magnolia Mountain", "Easy Plateau" und "Let it ride", aber falsch machen kann man bei dieser CD ohnehin nichts.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Juni 2005
Durch eine Amazon-Empfehlung bin ich zu dieser CD gekommen. Vorher habe ich noch nie etwas von Ryan Adams gehört.
Die CD ist das genialste, was ich in letzter Zeit gehört habe.
Ein klasse Songschreiber und Sänger. Die Musik geht direkt ins Herz und man kann sie sich immer wieder anhören und entdeckt immer noch etwas Neues dabei. Ich habe mir auch die Alben "Heartbreaker und "Gold" angehört. Diese sind meiner Meinung nach kein Vergleich zu "Cold Roses". Es gibt zwar einige Songperlen auf den Vorgängeralben, aber auf "Cold Roses" gefällt mir einfach alles. Mehr davon !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. August 2005
Ryan Adams wird besser und besser, mausert sich vom Bardenplagiat der Allerweltsgeschmäcker, von Rolling Stone als Bob Dylan-Nachfolger in den Himmel gelobt, zum Dauerbrenner.
Zwar hört man auf dieser CD auch wieder mal nur ausschließlich Liebessongs, die haben es dafür aber in sich, denn
das Reperatoire dieser Liebessongs reicht von tief bis heiter, und an den richtigen Stellen gibt es feinsten Country-rock à la Neil Young (hier kann vor allem die neue Band "Cardinals" hervorstechen) Fragt sich welche Ikone als nächstes dranglauben muss?
Doch Adams schafft es auf diesem Album einen eigenen Klang zu entwickeln, der sich endlich aus dem Fenster lehnt! Die Einflüße sind zu erahnen, aber Adams legt es nicht mehr darauf an Stile 1:1 zu imitieren.
Von diesem Mann ist noch einiges zu erwarten... und zwar über Jahre
Schönste Nummern:
Magnolia Mountain (überragend emotional), Let It Ride (heiter), How Do You Keep Love Alive (romantisch-sentimental), Now That You're Gone (" "), Sweet Illusion (zweifelnd), Mockingbird (süßlich)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Mai 2005
Hab gehört Ryan Adams bringt in diesem Jahr noch zwie (!!) Alben raus.
Normal ist das nicht was der Mann da macht.Er lebt momentan auf der Überholspur!
Wenn sein Singer-Songwriter-Niveau von so hoher Qualität bleibt dann kannman sich ja auch weiterhin auf seine Ergebnisse freuen!
Klasse Americana Album mit wundervollen Songs die unter die Haut gehen.!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Schon beim Aufklappen der CD, wenn ein wunderschönes, zweiseitiges, kunstvolles, farbkontrastreiches Gemälde ins Auge trifft, läuft es mir eiskalt den Rücken runter. Und diese Gänsehaut setzt sich fort, wenn man die Musik laufen lässt. Zwei CDs ohne Ausrutscher - das ist doppelt so gut wie nur eine CD ohne Ausrutscher.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
HALL OF FAMEam 17. Mai 2005
Der Mann ist ein Workaholic. Wie anders kann man einen solchen Schaffensdrang bezeichnen, der ihn eine Doppel-CD mit 19 Titeln veröffentlichen lässt und noch zwei weitere für dieses Jahr ankündigt. Darüber hinaus ist "Cold Roses" ein hervorragendes Album mit seiner Band The Cardinals gelungen, dass voller Country- und Folkelemente ist. Und abwechslungsreich ist es auch noch.
Von dem balladesken "How Do You Keep Love Alive" über den Rock`n`Roller "Magnolia Mountain" hin zu dem an Grateful Dead erinnernden (zumindest die Gitarrenarbeit) "Easy Plateau" ist noch nicht mal die gesamte Bandbreite erwähnt. Ein Album voller toller Songs zwischen Americana, Folk, Tex Mex, Country und Rock`n`Roll.
Da sind wir aber auf die weiteren Werke von Ryan Adams gespannt. Bislang hat er selten enttäuscht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 25. Oktober 2014
das album "gold" hatte mir nicht so zugesagt, obwohl es einige schöne stücke enthält. dieses doppelalbum ist allerdings randvoll gefüllt mit guten songs. sentimentale grundstimmung, allerdings nicht schmalzig.
das zusammenspiel der band klappt blind und es entstehen berauschende klangflächen in den akustikteilen. schöne steigerungen zu einer grandiosen wall of sound.
anspieltipps meadowlake street, cold roses easy plateau.....
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Mai 2005
Endlich mal wieder eine Grosstat von Ryan Adams.
"Cold Roses" weiss von Anfang bis zum Ende zu überzeugen.
Die neue Band spielt erstklassigen Folk- und Countryrock und die Songs sind durch die Bank erste Sahne. Das Album ist für mich eine Mischung aus "Heartbreaker" und den Midtemposongs seiner Band Whiskeytown. Also kein "Geholze" wie auf seiner unsäglichen "Rock'n'Roll"-Platte, sondern ein feines, filigranes Meisterwerk.
Dafür gibt's die Bestnote!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Endlich wieder ein Album, was an die Klasse seiner Großtaten heranreicht. Nach dem eher leidlichen "Rock'n'Roll" von 2003 kehrt Ryan zu seinen Wurzeln zurück! Und ich freue mich darüber wie Bolle! Einige Songs könnten sehr gut auch auf Ryan's Meisterwerk "Pneumonia" passen. Lasst den Mann die Musik machen, die er KANN, nicht die, die er aus Trotz auf die Meinung seiner Plattenfirma Lost Highway Records "dahin rotzt" (siehe "Rock'n'Roll).
Der Titeltrack kommt süffig rockend daher, könnte der kleine Halbbruder vom großen "Nobody Girl" sein, Ryan's bestem Song (zu finden auf seinem 2. Soloalbum GOLD). Songs wie "When will you come back home", "Sweet Illusion" oder "Cherry Lane" haben die alte Whiskeytown-Klasse! Wunderbar rauh produziert von Tom Schick, über und über mit Pedal-Steel Gitarre verziert. Solche Gänsehaut hatte ich seit langem nicht mehr! Die 2 Gründe warum es nicht die Höchstnote für COLD ROSES gibt:
1. Ich weiß, dass Ryan es NOCH besser kann. Das hat er in der Vergangenheit mehrfach bewiesen.
2. Der Bonus-Track "Tonight" scheint ein Überbleibsel der Rock'n'Roll Sessions zu sein, und ist einfach nur schlecht!
Zum Glück kann er den Gesamteindruck des Albums nicht kaputtmachen, da er ja auch als Bonus-Track gekennzeichnet ist und von mir deshalb einfach ignoriert wird.
Freuen wir uns auf die 2 weiteren Alben, die Ryan dieses Jahr noch veröffentlichen will.
WHISKEYTOWN is back!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Ashes & Fire
Ashes & Fire von Ryan Adams (Audio CD - 2011)

Love Is Hell
Love Is Hell von Ryan Adams (Audio CD - 2004)

Gold
Gold von Ryan Adams (Audio CD - 2001)