Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen8
4,6 von 5 Sternen
Preis:24,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. August 2005
Endlich ist er da, der "erste" Kleibersche Rosenkavalier aus München- und er muss sich hinter der späteren aufwändigeren Wiener Produktion keineswegs verstecken. Wer wie ich das Glück hatte, diese Produktion mehrmals in München zu sehen, wird sofort wieder an diese magischen Momente zurückerinnert, in denen man vom ersten Takt an spürte, dass man Zeuge etwas ganz "ungeheuerlichen" war. Kleibers Zugang zur Partitur ist in München noch etwas "radikaler" als in Wien. Von den Sängern demonstriert vor allem Brigitte Fassbaender als Octavian, dass sie in dieser Rolle eine Klasse für sich war und ist, eine singuläre Leistung. Gwyneth Jones gelingt es als Marschallin ihre große, in der Höhe überscharfe Stimme gut unter Kontrolle zu bringen und damit eines ihrer besten Rollenportraits hier zu präsenteren. Manfred Jungwirths Ochs kommt zwar an Kurt Moll nicht heran, bietet aber eine vollblütige, glaubhafte Leistung. Lucia Popp ist eine hinreissende Sophie, wie schade, dass es keine Aufnahme ihrer Marschallin mit Kleiber am Pult gibt. Alle anderen Rollen sind ebenfalls mehr als rollendeckend besetzt, und Francisco Araizas "Kiekser" bei der Sängerarie vermittelt zudem ein echtes Live-Gefühl. Auch wer den Wiener "Rosenkavalier" unter Kleiber schon besitzt, braucht diese DVD, die zudem in Klang und Bild wesentlich brillanter daherkommt als die alte VHS-Kassette, auf der die Aufnahme bisher nur greifbar war.
0Kommentar|53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2005
Der "Rosenkavalier" von Hugo von Hofmannsthal und Richard Strauss ist ja an sich schon etwas vom Schönsten, was es auf dieser Welt gibt. Und diese Aufführung der Bayerischen Staatsoper München aus dem Jahr 1979, die jetzt in wunderbarer Bild- und Tonqualität auf DVD endlich erschienen ist, war (und ist!) das Beste, was man sich für dieses Meisterwerk vorstellen kann.
Eine Einheit von Musik und Bühnengeschehen, wie sie perfekter und dennoch ungezwungener nicht möglich ist. Der geniale Carlos Kleiber als Dirigent, Gwyneth Jones als wunderbare Marschallin und all die anderen Sängerinnen und Sänger - alles Glücksfälle!
Aber wirklich epochal ist Brigitte Fassbaender in der Rolle des jungen Octavian Graf Rofrano!
Ich bin sicher, dass es weder vor ihr noch nach ihr je einer Sängerin gelungen ist bzw. gelingen wird, diese Bühnen-Persönlichkeit derart glaubwürdig zu verkörpern und noch dazu so sensationell gut zu singen! Ein wahr gewordener Traum in einer traumhaft schönen und unvergänglichen Jahrhundertaufführung!
0Kommentar|48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2014
Allen vorausgegangenen Rezensionen kann ich mich nur anschließen: Brigitte Fassbaender als d e r Octavian schlechthin, Lucia Popp mit iherm warmen, lyrischen Sopran, Gwyneth Jones mit ihren manchmal etwas metallischen Höhen, Jungwirth mit seinem Wiener Schmäh, der unbeholfene Faninal Benno Kusches usw. ... sängerisch wie darstellerisch bis ins Kleinste einmalig. Ganz zu schweigen vom Orchester unter Maestro Kleiber.
Eins aber vermisse ich in allen Rezensionen: Das Lob für die völlig stimmige, detailreich gekonnte und so sehr überzeugende Regie von Otto Schenk. Seine Personenführung ist einfach einmalig, gleich, ob Einzel- oder Massenszenen. ( Wie auch in seiner Fledermaus - Inszenierung, ebenfalls mit Kleiber und dem Bayerischen Staatsorchester.) Kongenial auch die Bühen- und Kostümbildnerei von Jürgen Rose. Denn letztlich machen einen vollendeten Operngenuss doch alle Kompopnenten zusammen aus. Das ist hier in der Münchener Inszenierung aufs Vortrefflichste gelungen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2013
Dies ist die beste Aufzeichnung von Der Rosenkavalier und bis heute ist Brigitte Fassbaender der beste Octavian. Ich habe schon viele Rosenkavaliers gesehen und gehört aber Brigitte Fassbaender ist und bleibt für mich die Beste.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2009
Habe in meinem Leben schon viele Sängerinnen den Rosenkavalier gehört und gesehen, aber noch nie so unübertroffen wie Brigitte Fassbaender. Für mich ist und bleibt sie die absolut perfekte Interpretin (nicht nur in dieser) Rolle.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2009
Dieser "Rosenkavalier" ist wirklich einer der besten, der jemals inszeniert wurden. Vor allem Faßbaender / Popp sind ein Hörgenuß und eine Augenweide.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2014
Der Klang und die Stimmen sind sehr gut, aber die Sänger sehen alle breit, dick und kurz aus. Ich habe über das Menü alle Bildeinstellungen versucht, die möglich sind, aber ich konnte nichts verändern. Hat jemand eine Lösung, außer nicht hinschauen?
Memo
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2014
Die Empfängerin hat sich genau diese Aufnahme gewünscht und ist sehr glücklich darüber.
Die Auslieferung verlief speditiv.
Mit freundlichen Grüssen
S. Bissig
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden