Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Jetzt informieren Erste Wahl Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen51
4,2 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:18,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-10 von 29 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
TOP 1000 REZENSENTam 16. August 2010
Harry Gregson-Williams ist definitiv ein großartiger Komponist! Ich gebe zu, ich selbst war nie ein großer Fan von exotisch-orientalisch klingender Musik. Trotz meiner Vorbehalte gefiel mir die Musik des Filmes sehr gut. Nach langem hin und her legte ich mir diesen fantastischen Soundtrack letztenendes zu (wobei ich zugeben muss das der Anstoß hierzu der geklaute Part von Goldsmith's "13th Warrior" gab- Schatten der Schande über mich...).

Und so kam es das der Soundtrack immer wieder in der heimischen Anlage landete. Und auch wenn das geklaute Thema des 13ten Kriegers nicht zu hören war/ist- mir gefiel die Musik trotz allem immer besser.
Mittlerweile hör ich Gregson-William's Beitrag zu "Kingdom of Heaven" ständig rauf und runter. Ich wurde sozusagen von der Magie dieser exotisch-orienatlisch klingenden Musik bekehrt!

In den 62:12 Minuten bekommt man einfach nur grandiose und zum Teil sehr ergreifende und düstere Musik geboten!

Es wurde darauf geachtet das die wichtigeren Parts des Films vertreten sind, auch wenn manches nur grob angerissen wird. So kommt das im Film sehr häufig verwendete Schlachten-Theme auf der CD gerademal in zwei Tracks vor. Auch so manche hebräischen Vocal-Tracks werden nur kurz angespielt.

Das Main-Theme kommt Filmmusik-typisch in fast jedem Track zum Tragen. Auch sehr schön ist das "Ibelin"-Theme geraten, das leider auch nur dreimal zu hören ist, und das einmal nur kurz angespielt und einmal in einer Vocal-Version welche von Natacha Atlas (komplett auf hebräisch) gesungen wird.
Auch in Sachen Action-Tracks gibt es allerhand zu hören- wobei wieder gesagt werden muss das diese ebenfalls zumeist nur grob angerissen werden.
Denn wenn's mal abgeht wird auch schon alsbald wieder auf ruhige, traurige und düstere Musik umgeschwenkt.

Fazit:

Ich kann diesen Score nur empfehlen! Selbst denjenigen die selbige Vorbehalte haben wie ich sie damals hatte. Es ist nach dem Einheitsbrei den man mittlerweile zu hören bekommt echt mal wieder was anderes!

Nachtrag Januar 2015:

Habe diesen Score nach einigen Jahren nun wieder einmal hervorgeholt und war überrascht wie gut er mir mit seinen tollen Themen in Erinnerung geblieben ist- und das Track für Track! Ich war direkt wieder in Love mit ihm. Richtig zeitlos- demnach ein richtiger Must-Have-Score! Hoffe das da auch nochmal eine komplette Score-Veröffentlichung folgt!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 13. Juni 2012
Gregson-Williams Soundtrack zu Kingdom of Heaven" ist defintiv keiner, der mit großer Schlachtenmusik aufwartet, wie James Horners Braveheart" oder Hans Zimmers Gladiator" oder King Arthur", aber er ist trotzdem auf seine ganz eigene Art ein makelloser Vertreter unter den Historienfilmscores.
Gregson-Williams gelingt es mit seiner Musik eigentlich direkt zu Beginn den Anfang der Kreuzzüge zu markieren. Er setzt kirchliche Musik ein und der Papst rief die Kreuzzüge schließlich auch auf einer Kirchenversammlung aus.
Und was folgt, kann man nur als facettenreich bezeichnen., denn es gibt Dramatik, Spannung, wunderbar entspannende Musik und einen tollen Mix aus Orchester, Chor, arabischen Einflüssen, Emotionen.
Um diesen Score von Gregson-Williams gut zu finden, muss man nicht zwangsläufig Filmmusikfan sein. Wer einfach gut durchdachte und abwechslungsreiche Musik mag, wird hier auch seinen Spaß dran haben, denn so oft, wie hier Chöre in die Musik einfließen z.B. könnte der Score auch von einem dramatischen Bühnenstück stammen. Kurz gesagt: Exzellente, unversell verwend- und hörbare Musik.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2005
Einer der meiner Meinung nach schönsten Soundtracks. Spannende, abwechslungsreiche und unerwartete Komposition aus mittelalterlichen Instrumenten und Melodien gepaart mit modernem Orchester und modernen Harmoniestrukturen bzw moderner Kompositionstechnik. Das sich daraus ergebende Klangbild ist einmalig und absolut ergreifend: Durch die so geschaffene offenbare Zeitlosigkeit wird der Zuhörer in eine vollkommen andere Welt entfürt. Auf keinen Fall eine Musikzusammenstellung, die man beim Staubsaugen hören kann und/ oder sollte.
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2005
Ich bin begeistert von diesem wunderbar altmodischen Soundtrack mit orientalischen Einflüssen. Mir gefällt er besser als Hans Zimmers "Gladiator" oder "King Arthur".
Im Kino war mir sofort klar, diesen Soundtrack muss ich haben. Aber auch ohne Film ist diese Filmmusik von Gregson-Williams gut anzuhören. Alle Tracks bauen auf ein atmosphärisches und eingängliches Thema auf. Besonders die choralen Elemente machen das Hören zu einem Genuss. Unbedingte Kaufempfehlung von meiner Seite.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2005
Als ich ins Kino ging um mir Königreich der Himmel anzuschauen, waren meine Erwartungen sehr niedrig. Sei es die halbwegs unvoreingenommene Darstellung aller Konfliktparteien, sei es die schauspielerische Leistung der Darsteller (allen voran Orlando Bloom, der ja als Paris in Troja eine absolute Katastrophe war). Doch nein, der Film konnte mihc überzeugen. Stellenweise ist das Schlachtengemetzel (wie ein anderer Rezensent auch schon bemerkte) eindeutig übertrieben, aber das scheint der momentane Trend zu sein.
Die Nachdenklichkeit und die eher stillen Töne, die der Film auch trifft sind herrlich vom Soundtrack untermalt. Dioe Symbiose verschiedener Stile ist zudem sher reizvoll und meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Ich habe die CD heute erhalten und seither dreht sie ihre Runden im Player. Noch bin ihc nicht satt, diese Musik zu hören, wenngleich mir der Komponist bis dato gänzlich unbekannt war. Bis Königreich der Himmel endlich auf DVD erscheint, ist die CD schon einmal ein guter Zeitvertreib.
Ich kann es aber gar nicht erwarten, den Film im Original zu sehen.
11 Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2005
Ich bin ein absoluter Fan von Historienfilme. Nach "Gladiator", "Troja" und "Alexander" war für mich klar, dass ich mir auf keinen Fall "Königreich der Himmel" entgegen lassen darf. Schon als Kind habe ich mich für die Geschichte der Kreuzzüge interessiert. Und was soll ich sagen - ich wurde nicht enttäuscht. Ein echtes Kinoerlebnis. Faszinierend wie hier zwei so gegensätzliche Welten aufeinander prallen, christliches Abendland und Orient.
Die Musik, find ich, hat ein gutes Stück Anteil am Gelingen dieses Films. Der Komponist trifft genau den richtigen Ton mit dieser Mischung aus arabischen Klängen und mittelalterlichen Chorälen. Nach dem Kino ging mir dieser Sound nicht mehr aus dem Ohr. Wenn ich mir jetzt die Cd zuhause anhöre, sehe ich die Bilder des Films wieder deutlich vor mir. Ich mag vor allem diese ruhigen Passagen, da spürt man förmlich die Hitze und den Staub, die weite Landschaft. Der orientalische Gesang und die Trommeln verbeiten dagegen den Geruch exotischer Gewürzeund den Zauber von 1001 Nacht. Aber auch die Kampfszenen sind packend untermalt.
Haary Gregson Williams ist für mich eine echte Entdeckung und ich bin gespannt, an welchem Film er als nächstes mitwirkt.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2014
Dieses Filmmusikalbum ist eines der genialsten Geniestreiche, die ich je gehört habe. Ich kann dieses Album jedem ans Herz legen, auch wenn der Film vielleicht nicht jedermanns Geschmack ist, aber wenn ja, dann empfehle ich zusätzlich noch die Directors Cut Edition mit über 30 Minuten mehr Film und zusätzlichen Charakteren.
Die Klangqualität ist hervorragend. Genial finde ich besonders die Kauffunktion bei Amazon, dass man über den Amazon-Player und der Amazon eigenen Cloud beim Kauf dieses Albums auch automatisch die mp3-Version erhält.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2009
Der Film ist klasse aber der Soundtrack ist Oberhammer.
Was Harry Gregson-Williams(X-Men Origins: Wolverine)hier macht hat Hand und Fuß.So muß ein Score zu einen Epos sein. Es ist ein echtes Vergnügen zuzuhören, weil der Score ein großes Angebot an viefältiger Musik enthält. Vom himmlischen Chören bis zu arabischen Woodstrings, ist hier fast alles dabei.Abwechselungsreich,dramatisch..einfach Episch halt.Die schnelleren Tracks bieten Spannung von der ersten bis zu letzten Minute. Aber auch die langsameren Stücke wissen zu gefallen.Das Zusammenspiel von Piano,Trompeten und einigen elktro Synth passt perfekt. Mit Kingdom Of Haven beweist Gregson-Williams das er sein Handwerk versteht und das er auch zu Filmen mit ernsten Hintergrund,die Musik schrieben kann.

Fazit:Wohl derzeit der beste Harry Gregson-Williams Score
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2005
Dieser Soundtrack, der mir schon während des Films positiv aufgefallen ist, ist durchaus vergleichbar mit Howard Shores Soundtracks zum "Herr der Ringe", die für mich bisher als ungeschlagen galten. Die Musik entführt in eine ganz neue Welt und macht sie durch den arabischen Gesang noch exotischer und geheimnisvoller. Er bietet einen schönen Wechsel zwischen den mitreißenden Kampfszenen und den eher melancholischen Stellen. Allerdings ist das Booklet etwas spärlich ausgefallen. Besonders schade finde ich es, dass nirgends ein Text bzw. eine Übersetzung zu finden ist. Dies stört vor allem bei "Light of Life" (Titel 19), da man absolut kein Wort versteht. Trotzdem lädt dieser Soundtrack zum träumen ein und entführt in eine andere Welt von Trauer, Verzweiflung, Mut und Entschlossenheit. Alles in allem die passende Kombination mit Ridley Scotts Actionspektakel "Königreich der Himmel".
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2005
Nach Gladiator haben wir hier nun Ridley Scott's neuestes monumentales, bildgewaltiges Meisterwerk - beziehungsweise erst einmal die Musik dazu.
Das Filmprojekt führt in die Wüste Marokkos zu Zeit der Kreuzzüge.
Die Musik ist teilweise bombastisch, dann stillerer ruhiger pop oder teilweise auch Arien-ähnlicher Gesang. Eine schöne Mischung, die einen auf den Film einstimmt. In Anbetracht der Tatsache, dass der Film aehnlich wie Gladiator bombastisch, bunt, farbig ist, wird man ihn vieleicht mehr als einmal sehen. Und so wie bei Gladiator die Musik die Szenen genial umrahmt hat, so ist es hier auch (ich habe den Film in den USA schon einmal gesehen und fand die Musik genial, sie auf der CD nochmal zu hören ist wie eine perfekt eingefangene Erinnerung). Ich finde die Stuecke alle zum Hoeren geeignet.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
7,99 €