Kundenrezensionen


95 Rezensionen
5 Sterne:
 (52)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (16)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schräg und urkomisch!
"The Life Aquatic" ist leider etwas unter seiner Würde durch den Kino-Alltag geschlichen, ohne dabei viel Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Ganz klar, die Konkurrenz bestand in einer Reihe Horrorfilmen, die das Publikum eher anzog als diese anständige Komödie, die schräger kaum noch sein kann. Dabei hat der Film einfach alles zu bieten, was ein guter...
Veröffentlicht am 8. Juni 2005 von Filmimuru

versus
3.0 von 5 Sternen hätte gut werden können
leider hat wes anderson es hier nicht geschafft, seine skurrilen ideen zu einem vernünftigen film zu verbinden.
irgendwie erscheint es einem wie aneinandergereite szenen, die jede für sich sehr charmant und komisch wirken... als gesamtwerk versagt der film aber leider, vor allem weil die figuren zu flach gezeichnet sind.
es ist zwar trotzdem kein...
Vor 6 Monaten von Sebel veröffentlicht


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schräg und urkomisch!, 8. Juni 2005
"The Life Aquatic" ist leider etwas unter seiner Würde durch den Kino-Alltag geschlichen, ohne dabei viel Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Ganz klar, die Konkurrenz bestand in einer Reihe Horrorfilmen, die das Publikum eher anzog als diese anständige Komödie, die schräger kaum noch sein kann. Dabei hat der Film einfach alles zu bieten, was ein guter Film zu bieten hat: Da wäre zum einen die ausgewählte Schauspieler-Elite, angeführt von Bill Murray in der Titelrolle des Steve Zissou und Cate Blanchett als Reporterin; eine urkomische Geschichte mit skurrilen Bildern und schließlich eine fantastische musikalische Untermalung.
Wer "The Life Aquatic" noch nicht gesehen hat, sollte dies schleunigst nachholen! Vor allem Fans ungewöhnlicher Filme sollten sich hier angesprochen fühlen. Der Film steckt voll skurriler Energie, sei es die Geschichte oder sei es die Gestaltung. Man kann eigentlich nur schwer beschreiben, was diesen Film zu dem macht, was er ist. Die Geschichte läßt sich kurz zusammenfassen: Ozeanforscher Steve Zissou hat seinen besten Freund verloren als dieser von einem Jaguar-Hai verspeist wurde. Der Jaguar-Hai ist ein bisher unbekannter Hai und nur Zissou hat ihn gesehen, hat es aber nicht geschafft, ihn zu filmen, da ihm die Kamera aus den Händen fiel. Von da an ist sein Ruf weit nach unten gesunken und er sieht die einzige Chance, ihn zu retten, darin, eine letzte Expedition zu wagen, in der er den Hai finden, filmen und töten möchte. Mit seinem schrägen Team ausgestattet, geht es also auf diese letzte Reise, die voller Mißgeschicke steckt.
Ein überaus dickes Lob geht an Bill Murray, der wieder einmal so richtig toppt in diesem Film, sehr solide Leistung!
In welches Genre der Film einzuordnen ist, ist auch nicht so leicht daher gesagt. Da es viele niveauvolle Lacher gibt, handelt es sich schon um eine Komödie, aber nicht nur. Ein Hauch Dokumentarfilm, Satire und auch ein wenig Drama und Tragödie mischen mit.
Am meisten zeichnet sich der Film durch seine gestalterische Umsetzung aus, die es schafft, in winzigen Bilddetails große Komik zu bewirken.
Der Film hat in der Tat seinen ganz eigenen Charme und verdient die Auszeichnung als wertvolles Kinoerlebnis.
Viel Spaß beim Anschauen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tief getaucht oder abgesoffen??, 24. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Tiefseetaucher (DVD)
Die Meinungen über Wes Anderson's "Life Aquatic" gehen - wie man ja leicht anhand der Rezensionen beobachten kann - ziemlich weit auseinander, was bei einem solch skurrilen Machwerk durchaus nicht verwunderlich ist.
In meiner Filmsammlung ist dies der erste "Anderson" und daher auch der erste den ich zu sehen bekam, weswegen ich vorurteilsfrei gegenüber seinen anderen Werken bin oder anders herum gesagt, ich keinen Vergleich zu diesen herstellen kann.
Fakt ist, daß ich anfänglich, aufgrund des zwar sehr subtilen aber doch irgendwie eigenartigen Humors, der skurrilen Charaktere und der Tatsache das man ohne Einführung völlig unvermittelt in die Handlung hineingeworfen wird, etwas irritiert war. Doch genau das dürfte W.A. wohl beabsichtigt haben. Man tastet sich durch den Film, versucht zu verstehen und die Handlung und den Sinn zu greifen. Mit der Zeit gelingt einem dies immer besser, ... wenn man sich auf den Film einlässt. Es ist keine gewöhnliche Komödie, sondern erinnert eher an eine Tragikkomödie mit einer leicht melancholisch interpretierten fiktiven Nachempfindung des bekannten Ozeanforschers Jacques Cousteau alias Steve Zissou (gespielt von Bill Murray) als Hauptcharakter. Die Darsteller sind ohnehin ein absolutes Highlight dieses Films: Cate Blanchett, William Dafoe, Owen Wilson, Angelica Houston und Jeff Goldblum lassen wenig Zweifel an einer guten Besetzung übrig. Die Geschichte handelt von dem alternden Meeresforscher Steve Zissou (und seiner Crew), der an alte Erfolge nicht mehr anknüpfen kann, in Finanzierungsnöten steckt und daher immer mehr in eine Sinnkrise treibt. Die unerwartete Bekanntschaft seines, seit dessen Geburt nicht gesehenen Sohnes, bringt jedoch neues Leben in Zissou. Er nimmt ihn mit ins Team Zissou auf, was jedoch nicht allen gefällt...

Fazit: Anfangs etwas sonderbar anmutend bzw. gewöhnungsbedürftig, dann jedoch ein sehr guter Film der vor allem durch seine Unabhängigkeit von irgendwelchen Genres, seiner Einzigartigkeit und der hervorragenden Besetzung besticht. Mit Sicherheit nicht der Massengeschmack, aber trotzdem - oder gerade deshalb - sehr kurzweilig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tiefseesinnig, skuril, farbenfroh, herzlich, subtil, leicht, einfach bis heiter bewölkt, brilliant., 7. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Tiefseetaucher (DVD)
und noch vieles mehr. Zur Geschichte muss ich nichts mehr sagen, da alles Nennenswerte schon gesagt wurde. Der Film wird meines Erachtens die Erwartungen bzw. Nichterwartungen derer erfüllen, die eine Freude an Filmen haben wie; The Royal Tenenbaums, Kitchen Stories, Tuvalu, Coffe and Cigarretes, I Heart Huckabees, Arizona Dream, Der Mondmann, Absolute Giganten und ähnliche. Diejenigen die aber auf eine Komodie hoffen, die alle paar Minuten mit "Kracher-Witzen und Slapsticks" aufwartet, müssen hier zwangsläufig enttäuscht werden, verständlicher Weise. Und dies hat, so wie ich es sehe, wenig mit Intellekt zu tun. Vielleicht ein klein wenig, was die unterschwelligen sozialkritischen Anspielungen betrifft. Aber der Film, "Die Tifseetaucher", bedient sich einer Erzählweise, wie es eine schnellebige, konsumgesteuerte und dadurch gestresste Gesellschaft nicht verstehen kann bzw. es als sinnlos und langweilig betrachtet, weil ihr die innere Ruhe dazu fehlt. Und damit arbeitet die Hollywood Standardriege, und hat leider auch Erfolg damit. Sie schafft Filme am Fließband, die gefüllt sind mit Witzen, Sprüchen und Effekten, dass der Zuschauer gar nicht anders kann, als davon auszugehen, Filme müssten so sein. Packen wir den Film mit 100 plumpen Witzen voll, 40 - 50% werden schon jeden erreichen, das genügt. Darunter leidet aber die Qualität eines Filmes bzw. die Komödie an sich. Fazit, der Zuschauer verstumpft. Gerade dieser Film zeigte mir anhand der Reaktionen von Freunden, dass diese These nicht von der Hand zuweisen ist. Sprüche wie "den muss ich wohl nicht verstanden haben" musste ich zuhäuf anhören, dass von Leuten die ich für sehr intelligent halte. Ich kann nur dazu ermutigen, sich einfach auf die Filme einzulassen. Man mus nicht zwingend nach versteckten Anspielungen und Ideen suchen, gerade bei Filmen wie diesem oder oben Erwähnten. Das sind Figuren die man liebhaben kann, weil sie so sind wie sie sind, wie wir eben sind. Über sie schmunzeln. Sich freuen wenn sie sich freuen, z.B. wenn Steve (Bill Murray) im Taucheranzug steht und sich wie ein kleines schüchternes Kind darüber freut, in seinem Taucherhelm auch Radio empfangen zu können, -da sieht John Travolta einfach alt gegen aus. Das meine ich, diese kleinen Nuancen die das Herz berühren. Das wunderbare daran ist, mit dieser Art von Humor kann man sich im normalen Leben auch über klitzekleine Kleinigkeiten erfreuen. Sich Zeit nehmen, das ist die Kunst und die Herausvorderung an diesen "langweiligen" Filmen und das sagt jemand, der auch auf andere Arten von Filmen steht. Nebenbei bemerkt, ich liebe Jim Carrey.

FAZIT: KAUFEN! es sich gemütlich machen und schmunzeln und am Besten The Royal Tenenbaums gleich mitbestellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen urkomisch, bizarr (und auf jeden Fall Geschmackssache), 14. Juli 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Tiefseetaucher (DVD)
Als ich mir vor einigen Wochen diesen Film im Kino ansah, habe ich mich bestens amüsiert. Der ganz spezielle Humor, der fernab von den zahllosen Blockbuster-Komödien durch Skurrilität, Feinsinn und Subtilität glänzt, trieb mir teilweise vor Lachen die Tränen in die Augen.
Neben mir im Kino saß jedoch ein Mann, der nach wenigen Minuten zu gähnen begann und für den Rest des Filmes verzweifelt versuchte, wach zu bleiben.
Mein Fazit also: Dieser Film ist für diejenigen, die die "Royal Tenenbaums" und ähnliche Filme mögen, auf jeden Fall empfehlenswert, für die anderen allerdings vielleicht weniger was.
Nebenbei bemerkt finde ich es durchaus positiv, dass Bill Murray anfängt, sich seiner grauen Haare nicht mehr zu schämen. ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen hätte gut werden können, 4. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Tiefseetaucher (DVD)
leider hat wes anderson es hier nicht geschafft, seine skurrilen ideen zu einem vernünftigen film zu verbinden.
irgendwie erscheint es einem wie aneinandergereite szenen, die jede für sich sehr charmant und komisch wirken... als gesamtwerk versagt der film aber leider, vor allem weil die figuren zu flach gezeichnet sind.
es ist zwar trotzdem kein schlechter film, aber bei weitem nicht so rund wie Darjeeling Limited, Der fantastische Mr. Fox, Moonrise Kingdom oder Grand Budapest Hotel.

Und was die ganzen 1 Sterne Bewertungen hier angeht:
Man sollte halt Filme nicht nach Hauptdarstellern auswählen. Dies ist nunmal keine Bill Murray Komödie sondern eine Wes Anderson Satire ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Film den man 1000 x gucken kann!!, 25. April 2015
Rezension bezieht sich auf: Die Tiefseetaucher (DVD)
Manche Filme kann man nicht erklären, doch sie sind so angenehm und gut gemacht das man sie immer wieder und wieder und wieder sehen kann. Ich kann nicht erklären was der Regisseur da fabriziert hat doch er ist einzigartig. Nicht nur eine Hommage an die 70-er Jahre Jacques Cousteau Doku-Filme, sondern einfach in allem Genial!! Empfehlenswert, schön und immer wieder anzuschauen. Schade das das nur EIN Film ist und nicht eine Serie wo man sich an mehreren Teilen erfreuen kann. Danke Wes Anderson!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Man muss den Stil mögen, 28. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Tiefseetaucher (DVD)
Für mich sind die 5 Sterne verdient, aber sicherlich können viele diese Berwertung nicht nachvollziehen.
Sicherlich ist es kein Film für Jedermann. Er hat aber seinen ganz eigenen Charme und Witz. Wer Wes Anderson Filme mag, wird auch hier auf seine Kosten kommen.
Ich finde besonders schön, dass wenn ich den Film zum dritten mal schaue, sicherlich wieder ein paar Details auftauchen, die ich vorher übersehen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wes Anderson Filme sind Geschmackssache..., 12. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Die Tiefseetaucher (DVD)
Selber konnte ich "Rushmore" so gut wie gar nichts abgewinnen... Mit den "Royal Tenenbaums" sah es da schon anders aus... Verstörend anders, gewöhnungsbedürftig und subtil aber sehr gut erzählt, ein kleiner cineastischer Geniestreich und ein Fest für's Auge, was das Design und die Ausstattung des Filmes betrifft... Andersons "Tiefseetaucher" versuchen auf der selben Schiene zu fahren, kommen jedoch teilweise vom Gleis ab... Zugegeben wird hier mit Rom als Kulisse, Murray in der Hauptrolle und einer noch viel imposanteren, schräreren Optik, durch knall-bunte Stop-Motion animierte Meerestiere und einem Schiff-Puppenhaus in Lebensgröße in dem die Darsteller spielen können wie in einem Theaterstück, noch um einiges mehr für's Auge geboten, aber die Story läuft nicht ganz rund...
Zwar lässt die Charakterzeichnung der Figuren wieder tief blicken, ist sehr melancholisch, interessant und gelungen, leider aber ist selbst diese (Andersons große Stärke)aufgeschmissen, wenn's um die Hinwegtäuschung unverkennebarer Längen im Film geht... Positiv bleibt anzumerken, und das ist mir den vierten Stern wert gewesen, "Die Tiefseetaucher" ist Andersons witzigster Film bisher... Besonders Jeff Goldblums Part hat mich oft übers Schmunzeln herausgebracht...
Neben der deutschen DVD, möchte ich den Amazon-Kunden besonders die US Doppel-DVD ("The LIfe Aquatic") ans Herz legen, die sehr viel mehr hervorragendes Bonusmaterial mit sich bringt... Besonders der Behind the Scenes Bericht einer der Praktikanten an Bord der "Belafonte" ist mehr als gelungen, zumal er die Darsteller in den Drehpausen zeigt, wie sie singen und herumalbern, dass es ein Fest ist zuzusehen...
Meine Empfehlung!!! :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meeresgründiger Humor, 5. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Tiefseetaucher (DVD)
Zugegeben, der Humor von Regisseur/Schreiber Wes Anderson ("The Royal Tenenbaums") ist gewöhnungsbedürftig. Aber ist die Akklimatisierung, sprich die Zehn-Minuten-Gewöhnphase, bei "Die Tiefseetaucher" mal überstanden, schließt man die skurrilen Charaktere schnell ins Herz. Man taucht grinsend tief und tiefer in die verschrobene und verschobene Wirklichkeit ein.

Der Film ist eine surreale Satire auf die Forschungsfahrten des französischen Ozeanographen Jacques-Yves Cousteau. Aus dessen Schiff "Calypso" machte Anderson die "Belafonte" und setzte Bill Murray als exzentrisch-egomanen Kapitän Steve Zissou ein. Rund um den sympathischen Sonderling tummelt sich das "Team Zissou", in dem u.a. Anjelica Huston als seine versnobte Ehefrau Eleanor und Willem Dafoe als wunderlicher schwäbischer Seemann auftreten. Owen Wilson heuert als Zissous unehelicher Sohn Ned Plimpton an, seines Zeichens Pilot und grundehrlicher Hinterwäldler aus Kentucky. Jeff Goldblum, Michael Gambon oder Bud Cort glänzen als kongenial-schräge Nebenfiguren. Intellekt und weibliche Reize bringt Cate Blanchett als Wissenschaftsjournalistin ein. Ein perfektes Casting!

Bill Murrays trockener Humor würde zwar ausreichen, den Film im Alleingang zu tragen, die i-Tüpfelchen machen aber dutzende schräge Ideen aus, die man bloß kurz aus dem Augenwinkel registriert, die aber für Unterhaltung sorgen: z.B. der Kolor-Pony-Fisch (ein Seepferdchen in den Regenbogenfarben), Unterwasserkolibris, Quallen, in denen sich das Mondlicht reflektiert usw. Genial sind die Filme im Film: abstruse Pseudo-Dokus der Abenteuer von "Team Zissou". Und wenn Bill Murray mit Cate Blanchett im Heißluftballon über der "Belafonte" schwebt, dabei Martini trinkt und Ennio Morricones "Here's to You" erklingt, ist das die Pointe, die keinen Scherz mehr braucht.

Die Handlung? Sie ist bloß Rahmenbedingung. Steve Zissou und sein Team stellen eine Expedition zur Verfolgung eines gefräßiges Tieres der Tiefsee zusammen: es gilt, den "Jaguarhai", der ein Crewmitglied verspeist hatte, aufzuspüren. "The Life Aquatic with Steve Zissou" (Originaltitel) ist sehr unterhaltsam. Wenn der Film endet, hat man das Gefühl, zu schnell auftauchen zu müssen, man will länger in diesem skurrilen Kosmos verweilen. Auch eine Form der Taucherkrankheit ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der wird mal Kult, 2. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Die Tiefseetaucher (DVD)
Dieser Film ist ein schleichender Hit.

Da sitzen mein Bruder, meine Freundin und ich auf dem Sofa...die Arme verschränkt, skeptisch dreinschauend...Hm...Was wird uns dort gerade serviert? Trash? Kunst?..."Alternativ" darauf einigen wir uns schnell.

Nach 40 Minuten: "Diese roten Mützen..." sagt mein Bruder.

"Ja, die sowieso" sollte man antworten...doch nichts sage ich. Mir wächst fast ein Dauergrinsen ins Gesicht. Immer kurz davor loszuprusten...doch es reicht nicht so ganz...vielleicht später...beim zweiten Anschauen.

"Komischer Film" sagt mein Bruder.

"Komisch...ja...aber nicht lustig" sagt meine Freundin und schmunzelt doch ein wenig.

"Ihr seid noch nicht soweit" sage ich...

Doch ehrlich gesagt, ich auch noch nicht...

Der Film ist aus.

"Der hatte was" heißt es auf einmal...Von allen.

Warum? Da reden wir in 10 Jahren noch mal drüber...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Tiefseetaucher
Die Tiefseetaucher von Wes Anderson (DVD - 2005)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen